5 Fragen an unsere Reisebegleiterin Angela Dittmann

Wer begleitet denn eigentlich unsere Gruppenreisen? Wir haben ein kleines Interview vorbereitet, um unsere Reisebegleiter vorzustellen.

Dieses Mal stellen wir Angela Dittmann vor:

1. Wieso bist du Reisebegleiterin geworden?
Ich liebe das Reisen und möchte meine Begeisterung für Land, Leute und Sprach teilen und weitergeben. Das Djoser-Konzept einer Gruppenreise mit viel individueller Freiheit hat mich davon überzeugt, dass Djoser der richtige Ort für mich ist, Reisende für Länder und Kulturen zu begeistern.

2. Was macht eine Reise mit Djoser für dich so besonders?
Raum zu haben, Wünsche der Gruppe umzusetzen zu können, stets eine tolle Unterstützung aus dem Büro in Köln zu bekommen, wenn dies einmal nötig ist und immer wieder auf so viele interessante und interessierte Menschen zu treffen.

3. Welche Tour begleitest du besonders gerne und warum?Anden Aussicht
Grundsätzlich bin ich jeder Tour gegenüber aufgeschlossen und alle Touren, die ich bislang gemacht habe, hatten ihren Reiz. Dieses Jahr fand ich die Peru-Reise besonders schön. Die Peruaner sind nett, aufgeschlossen und hilfsbereit, die Landschaften grandios, die besichtigten Städte eindrucksvoll und zum krönenden Abschluss wartete der Machu Picchu auf uns.

4. Was war deine schönste Erfahrung auf einer Djoser Reise?
Auf der Armenien und Georgien Reise hatten wir immer wieder die spannendsten Diskussionen über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der abrahamischen Religionen und zur Geschichte und Politik in und um die Sowjetunion. Alle Teilnehmer waren begeistert und haben die Reise in ihrem Sinne mitgestaltet.

5. Welches Land möchtest du privat unbedingt nochmal oder überhaupt mal bereisen?
Oh sehr viele! Ich hätte gerne ein Jahr Zeit, um von Alaska nach Feuerland zu fahren, weil ich hier sprachlich am tiefsten eintauchen kann und Landschaft und Leute vielerorts bereits kennen und lieben gelernt habe.
Ebenso gerne möchte ich die Seidenstraße bis zum Pazifik hin erkunden, weil mir die Gegend sehr fremd und unberührt erscheint. Das macht mich neugierig, zieht mich an.
Und ich möchte wenigstens einmal auf allen Kontinenten gewesen sein.
 

Kommentar absenden

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Vielen Dank für Ihren Kommentar