Argentinien - Was für ein Land!

Argentinien - Was für ein Land! Endlose Weiten, die sprichwörtliche Pampa.

Die Halbinsel Valdés hat uns mit ihrer Tierwelt in den Bann gezogen: Pinguine, die gerade brüteten, Seelöwen und Seeelefanten mit ihren Jungtieren und etliche Vögel.

Ganz anders dann die Landschaft in Richtung Anden. Insgesamt grüner und es gibt auch wieder Bäume. Es ist Frühjahr und es blüht hier überall. Übersichtliche Wanderwege führen uns durch den Wald zu klaren Seen, Wasserfällen und Gletschern. Aber Achtung: der allzeit vorhandene Wind - mal stärker, mal schwächer - kann Anstiege anstrengend werden lassen.

Traumhaft sind die Gletscher im Torres del Paine NP und der Perito Moreno. Angesichts dessen kann man schon mal ehrfürchtig werden.

Unser letzter Aufenthalt im Süden ist Ushuaia. Es hat mich berührt, fasziniert und ich habe keine Begründung dafür. Wie wundervoll die Fahrt auf dem Beagle-Kanal! Wir wurden noch einmal belohnt mit einem hier eher seltenen Königspinguin.

Es geht zurück nach Buenos Aires. Wir erleben am letzten Tag noch eine entspannte Bootsfahrt auf dem Tigredelta. Dann heißt es Abschied nehmen von einer alles in allem faszinierenden Reise.

Auch an der Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Reisebegleitung Heiko! Durch sein durchdachtes Timing waren wir immer so vor Ort, dass wir den Massen voraus waren und so noch Momente der Stille genießen konnten.

                          

Möchten auch Sie die endlosen Weiten Argentiniens mit Djoser erleben? Werfen Sie doch einmal einen Blick auf unsere Argentinien Rundreisen!

Kommentar absenden

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Vielen Dank für Ihren Kommentar