Lied für Wolfgang


Wir fuhren wie Verrückte durch dieses Riesenland, machten viele Stopps und blieben unerkannt.
In Marokko führte Wolfgang uns, wir waren in deiner Obhut Marrakesch 29.
Du ließt die schlechte Laune nie regieren, in diesem wundervollen Land...
 


Und jetzt guck'n wir diese Bilder, schauen mit Tränen in den Augen,
was war das nur für eine Zeit?
Wir können's immer noch nicht glauben.
Wir stehen Im Wind von Essaouira, wollen Kitesurfer sein!
Wir werden dich niemals vergessen, und Ahmed lässt uns nicht allein.

JMA_Hannah Cherdron_Lied für Wolfgang_Blog2_FOC

Wir waren willkommen in der Wüste, Kamele warteten auf uns.
Er war unser persönlicher Leiter für die Marokkozeit.
Wir fragen uns wann, wann werden wir ihn wieder sehen,
Wolfgang unseren Leiter für die Ewigkeit,
wir waren am Ende des Urlaubs angelangt,
waren alle traurig, doch dann
hielten wir einen Brief in der Hand,
darin die Bilder aus dem Land: 
Wolfgang schickte uns die 1.000 Bilder zu!

JMA_Hannah Cherdron_Lied für Wolfgang_Blog3_FOC

Und jetzt guck'n wir diese Bilder, schauen mit Tränen in den Augen,
was war das nur für eine Zeit?
Wir stehen im Wind von Essaouira, wollen Kitesurfer sein!
Wir werden dich niemals vergessen, und Ahmed lässt uns nicht allein.

JMA_Hannah Cherdron_Lied für Wolfgang_Blog4_FOC

Ich war einer von 20, und nach 2 Wochen aus dann war's vorbei.
Ich schaute nur noch die Bilder für ne unendlich lange Zeit.
Dann fand ich das Bild und es erinnerte mich,
war ein Gruppenbild mit Wolfi vornedran.
 

Hannah Cherdron
(Melodie: Adel Tawil, "Lieder")

Möchten Sie auch das faszinierende Marokko entdecken? Dann finden Sie weitere Informationen zu unseren Rundreisen durch Marokko hier!


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Kommentar absenden

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Vielen Dank für Ihren Kommentar