Marokkanische Vorspeisen

Ein marokkanischer Kochabend... Eid Mubarak!

Nicht nur Reisen ist unsere Passion, auch gegessen wird hier bei Djoser sehr gern. So auch an unserem marokkanischem Kochabend Anfang des Jahres. Wer hier an ausschließlich aufwendige Tagines denkt, ist fehl am Platz. Obwohl diese kunstvolle Art des Garens auch zu unseren Leibspeisen gehört, waren wir froh dass wir an dem Abend recht einfache aber ebenso schmackhafte Rezepte ausprobieren konnten. Pünktlich zum Ende der Fastenzeit und zur großen Feier des „Zuckerfests“ haben wir uns gedacht, dass wir unsere liebsten marokkansichen Rezepte mit euch teilen. Heute fangen wir mit den Vorspeisen an:

IMG_20190411_192220_resized_20190412_082656998

Taktouka

3 große Tomaten

3 grüne Paprika

Salz

Pfeffer

1EL edelsüßes & 1 EL scharfes Paprikapulver

1 Knoblauchzehe

2TL Kreuzkümmel

1/3 Kaffeetasse Olivenöl

1 Tasse Petersilie

1 Kaffeetasse Koriander


Die Tomaten häuten, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Anschließend die 
Paprika im Backofen grillen bis sie anfängt, dunkel zu werden. Einige Minuten mit einem feuchten Tuch bedecken, enthäuten und in kleine Würfel schneiden. Alles in einer Pfanne mit Olivenöl kurz anbraten. Gewürze und Knoblauch dazugeben und 5 Minuten vermengen. Am Ende die Kräuter (Petersilie und Koriander) dazugeben und weitere fünf Minuten kochen. Diese leckere Vorspeise kann man kalt oder warm und mit oder ohne Brot geniessen!

Briouts:

300 g Hähnchenfleisch

1 große Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 ELPetersilie

Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Ingwer

1 EL Butter

2 EL gehackte, grüne Oliven

8 Filoteigblätter

1 Ei

Öl in einer Pfanne erhitzen. Die geschnittenen Zwiebeln einige Minuten dünsten. Einen Esslöffel Butter dazugeben. Das Hähnchenfleisch und den gepressten Knoblauch dazugeben. Alles zusammen einige Minuten anbraten. Zum Schluss Petersilie, fein gehackte Oliven und Gewürze hinzufügen. Köcheln lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen und kalt werden lassen. Den Filoteig in Streifen schneiden (ca. 10 cm) und einen Esslöffel von der gekochten Masse als Füllung auf das Ende eines Streifens setzen. Dann etwas von der Mischung auf ein Ende des Streifens legen und den Teig als Dreieck um die Füllung wickeln. Die Briouts in Öl 2 bis 3 Minuten auf beiden Seiten braun anbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und warm servieren.

Die knusprigen Teigtaschen haben einen absoluten Suchtfaktor.

IMG_20190411_194519_resized_20190412_082655726

Kommentar absenden

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *



Vielen Dank für Ihren Kommentar