Ukraine - Eine echte Überraschung!

Bevor ich mich mit der Ukraine Rundreise befasst habe, waren meine Vorstellungen sehr Sowjet Tristesse geprägt. Doch welche Überraschung, wir erleben hier in unseren 15 Tagen eine Reise, die uns durch 1.000 Jahre Europäische Historie führt.

Kiew ist eine Hauptstadt die ihresgleichen sucht. Spektakulär präsentiert sie sich auf dem Kretschatik Boulevard und ganz demütig im Höhlenkloster.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAUnserer Weg führte uns durch grüne Ebenen und bizarre Wälder der Karpaten. Wir wanderten zu den Dovbush Felsen und besuchten ein kleines abgelegenes Hutzlen Dorf.

Jetzt sind wir in Lemberg, Lviv, Lwow oder Leopolis angekommen – welchen Namen man dafür benutzt, kann man sich aussuchen. So vielfältig wie die Namen dieser Stadt, so interessant ist ihre Geschichte. OLYMPUS DIGITAL CAMERADas quirlige Lemberg bietet noch die ganze Pracht seiner österreichisch-ungarischen Vergangenheit. Nette Menschen, gutes Essen mit traditionellem Bier erwartete uns bei strahlendem Sonnenschein.

Und heute Nacht geht es mit dem Zug weiter nach Odessa "der Perle am schwarzen Meer". Ich bin gespannt wie es uns dort gefallen wird

Viele herzliche Grüße aus der Ukraine

Heidi Gagelmann

Möchten Sie auch eine Reise nach Europa unternehmen? Dann finden Sie alle weiteren Infos hier!

  • Kommentar von Valeria
    Danke für die Grüße! Das nenn ich ja mal eine Rundreise! Wie war es denn in Odessa? LG
    21. September 2013
  • Kommentar von Ingo B.
    Schönes Land! Will ich auch mal hin. Vor dem Aufbruch sollte man sich aber unbedingt auf www.reise-stecker.de/Ukraine/ informieren, ob für die Stromversorung in der Unkraine ein Adapter gebraucht wird. Mir ist das auf einer Reise nach Albanien mal passiert und habe es erst im Hotel gemerkt XD. Ganz schön blöd, vor allem, weil man sich dann auf Englisch erstmal durchfragen muss, wenn man den Weg braucht und das Handy tot ist.
    30. November 2018

Kommentar absenden

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Vielen Dank für Ihren Kommentar