Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Preis ab: € 4.095,-

Buchen Rückrufwunsch

Rundreise Alaska 21 Tage

Unsere 21-tägige Rundreise durch Alaska, startet in Anchorage, wo Sie im Anchorage Museum viel Wissenswertes über die Geschichte der Ureinwohner und der Siedler des nördlichsten Bundesstaates der USA erfahren. Andere Ureinwohner können Sie bei ausgedehnten Wanderungen durch subarktische Tundra im berühmten Denali NP beobachten: Grizzlys, Elche, Karibus und Dickhornschafe bevölkern die Ebenen rund um Nordamerikas höchsten Berg, den Denali.
Faszinierende Einblicke in das entbehrungsreiche Leben der Goldsucher bieten sich in Fairbanks, das nicht nur über eine historische Mine sondern auch über die größte noch aktive Goldmine verfügt. Ausgedehnte Eisfelder, endlose Waldflächen, zahllose Seen und die nährstoffreichen Gewässer des Nordpazifiks bieten einer Vielzahl von Tieren wie Weißkopfseeadlern, Elchen, Ottern und Walen einen einzigartigen Lebensraum und uns eine wunderbare Naturreise.

Alle Termine dieser Reise werden als internationale Gruppenreise durchgeführt.

Alternativ bieten wir auch die Rundreise 22 Tage KanadaRundreise 21 Tage USA der Westen  sowie die Rundreise 18 Tage 'Von New Orleans nach New York' an.

Empfehlen
Von:
Zu:

Von Tag zu Tag

Infobroschüre drucken

Rundreise 21 Tage Alaska

Anchorage

Tag 1 Flug Amsterdam - Anchorage, Ankunft Anchorage
Tag 2 Anchorage - Wasilla - Willow / Talkeetna


AlaskaAnchorage ist Alaskas größte Stadt und dennoch so fern der Zivilisation, dass sich Elche und Wölfe schon mal nach Downtown verirren. Die heimliche Kapitale des Bundesstaates Alaska wartet dank ihrer Lage am Meer mit einem milden Klima auf. Bei der Ankunft werden wir von einem Mitarbeiter unserer lokalen Agentur erwartet und ins Hotel gebracht, wo Sie auch Ihre lokale englischsprachige Reisebegleitung, die zugleich Ihr Fahrer ist, antreffen. Je nach Ankunftszeit am ersten Tag bzw. Abfahrtzeit am folgenden, können Sie noch das Alaska Native Heritage Center besuchen oder am Lake Hood, dem größten und verkehrsreichsten Wasserflughafen der Welt, die zahlreichen spektakulären Starts und Landungen bestaunen bzw. am ersten Abend in Downtown Anchorage die Eigenkreationen der vielen Hausbrauereien genießen.
Am folgenden Tag fahren Sie in den Chugach State Park, wo Sie auf einem Spaziergang spektakuläre Aussichten vom Flattop Mountain genießen können. Danach fahren wir nach Wasilla. Dieser Ort ist der historische Startpunkt des legendären Iditarod Race, dem mit 1.700 km längsten Hundeschlittenrennen der Welt. Das örtliche Museum gibt Auskunft über die Geschichte des Rennens und ggf. besteht die Möglichkeit einer Hundeschlittenfahrt. Gegen späten Nachmittag erreichen wir Talkeetna, einen schönen Ort mit pittoresken Holzhäusern. In einer dieser rustikalen Hütten werden wir übernachten. Fließendes Wasser steht uns in den Cabins nicht zur Verfügung, aber das notwendige Nass für die Kaffeezubereitung können Sie aus dem Haupthaus holen, wo uns auch gemeinschaftlich genutze sanitäre Anlagen zur Verfügung stehen.

Denali Nationalpark

Tag 3 Willow / Talkeetna  - Healy: Besuch Denali NP
Tag 4 Healy: Besuch Denali NP


denaliUnser Ausgangsort für den Besuch des Denali Nationalparks ist Healy etwa eine halbe Stunde vom Eingang des Nationalparks entfernt.
Angekommen in Healy haben wir die Möglichkeit einer Schlittenhunde-Show beizuwohnen, denn auch im Sommer trainieren die Gespanne zusammen, dann eben auf Rädern, nicht auf Kufen.
Für Viele ist der Denali Nationalpark das absolute Highlight einer Reise nach Alaska. Mächtig thront der höchste Berg Nordamerikas, der Denali mit 6.168 m, über dem gleichnamigen Nationalpark. Einst eingerichtet, um die hier vorkommenden Dickhornschafe zu schützen, bietet er jedoch auch Grizzlys, Karibus, Wölfen und Elchen einen idealen Lebensraum. In jedem Fall empfehlen wir Ihnen den Besuch im Besucherzentrum des Nationalparks. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über den Denali NP sowie über die Bedeutung der Schlittenhunde für den Park. Selbstverständlich können Sie hier auch bereits Tickets für den kommenden Tag kaufen. Es gibt verschiedene Wanderungen und Fahrten durch den Park - Abenteuerlustige begeben sich mit einem Guide auf Bärensuche oder buchen einen Helikopterflug entlang des ehemaligen Mount McKinley dem heutigen Mount Denali, denn seit 2015 trägt der Berg wieder seinen alten Namen, der ihm von den Ureinwohnern gegeben wurde. Genießen sie die langen Tage im Sommer, denn am 21. Juni geht die Sonne nur für vier Stunden unter.

Fairbanks & Chena Hot Springs

Tag 5 Healy – Nenana - Fairbanks
Tag 6 Fairbanks – Chena Hot Springs


FairbanksAuf dem Weg nach Fairbanks machen wir Halt beim Besucherzentrum von Nenana, das viel Wissenswertes über die Ureinwohner, die Athabasken, zu berichten weiß. Zudem können Sie auch Ihr Glück bei der lokalen Lotterie herausfordern: Nenana Ice Classic. Hierbei geht es darum zu wetten, an welchem Tag das Eis auf dem Fluss schmilzt. Hierzu wird eine Konstruktion aus schwarz-weißen Stangen auf das Eis gebracht. Wer errät, wann diese Konstruktion aufgrund des schmelzenden Eises an der Wasseroberfläche und der Wasserbewegung unterhalb des Eises durch das Eis bricht, der hat gewonnen – und das nicht zu knapp, denn 2016 betrug der Jackpot USD 300.000,-. Im April weist die Eisdecke übrigens eine Dicke von über einem Meter auf...
Alle Flugfahrt-Interessierten sollten sich einen Besuch im Pioneer Air Museum in Fairbanks nicht entgehen lassen, wo sie u.a. ein restauriertes Doppeldecker-Flugzeug bewundern können. Kulinarisch erwartet Sie das Restaurant Alaska Salom Bake, in dem sie unbegrenzt gegrillten Lachs, frischen Kabeljau, saftige Steaks oder Krabben schlemmen können. Fairbanks, die zweitgrößte Stadt Alaskas ist auch als „Golden Heart City“ bekannt - kein Wunder, denn die nahe gelegene Fort Knox Gold Mine gilt als die größte Goldförderstelle des Staates und in der inzwischen stillgelegten Gold Dredge No. 8 kann, wer möchte, beim Goldwaschen sein eigenes Glück herausfordern.
Aurora Ice BarAber auch Fahrten mit Raddampfern auf dem Chena und Tanana River sind beliebt, ebenso ein Besuch im University of Alaska Museum of the North, in dem man u.a. die unter dem Namen ‚Blue Babe’ bekannte Mumie eines Bisons bestaunen kann, das 36.000 Jahre im Permafrostboden konserviert war. Nach all den Aktivitäten blubbern uns die heißen Quellen von Chena tags darauf warm in Richtung Entspannung. Hier übernachten wir in stilvollen Holzhütten mit zwei bis drei Zimmern, die sich jeweils ein Bad teilen. Zum Dahinschmelzen schön leuchten die Eisskulpturen im daneben liegenden Aurora Eismuseum in sämtlichen Blau- und Rottönen. Lassen Sie doch den Abend mit einem Cocktail stilvoll in einem Eisglas in der Aurora Ice Bar ausklingen. In Chena bietet sich auch die Möglichkeit, die Gegend zu Fuß, mit dem Mountainbike oder hoch zu Ross zu erkunden.

Tangle Lakes

Tag 7 Chena Hot Springs– North Pole – Tangle Lakes
Tag 8 Tangle Lakes


Tangle LakesWeihnachten mitten im Sommer? Ganz normal in North Pole, denn hier ist der Weihnachtsmann zu Hause! Ihm zu Ehren sind die Straßenlaternen des Ortes mit rot-weißen Bändern geschmückt und erscheinen so im schönsten Zuckerstangengewand. Wer mag, kann im Santa Claus House schon die ersten Weihnachtsgeschenke erstehen und auf der Weihnachtsuhr verfolgen, wieviele Tage es noch bis zum Fest sind. Nach diesem kleinen weihnachtlichen Intermezzo, machen wir uns auf den Weg weiter nach Tangle Lakes. Angekommen in unserer Unterkunft, haben Sie die Möglichkeit sich ein Kanu zu mieten und die Ruhe und Weite der Seen zu genießen. Sicherlich werden Sie das ein oder andere Tier an den Ufern entdecken. Wer mag, kann am folgenden Tag den McLaren Gipfel besteigen und grandiose Aussichten über die Weiten der Tundra, hinab ins Tal des MacLaren River und auf die Alaska Range genießen. Sie lieben Heidelbeeren? In der Saison können Sie es den Bären gleichtun und von den kleinen runden Beeren naschen, die hier gut gedeihen.

McCarthy

Tag 9 Tangle Lakes – McCarthy
Tag 10 McCarthy: Ausflug Kennecott Mine (optional)
Tag 11 McCarthy: Ausflug Wrangell-St. Elias Nationalpark (optional)


Kennecott MineDer Weg nach McCarthy zu unserer Unterkunft, die teilweise mit Gemeinschaftsbädern ausgestattet ist, führt uns durch eine urige Berglandschaft: Wir queren reißende Flüsse mit klarem Schmelzwasser und halten unter anderem am Copper River und an der berühmten Kuskulana Eisenbahnbrücke.
Als wäre die Zeit stehen geblieben, döst die besagte alte Bergarbeiterstadt vor sich hin. Sie gäbe eine gute Kulisse ab, in der Geschichten aus den glorreichen Zeiten des Kupferminenabbaus zum Leben erwachen. Sie sollten einen Ausflug in die Tiefen der mittlerweile verfallenen Kennecott Mine unternehmen und die gleichnamige Geisterstadt mit einem Führer erkunden. Am nächsten Tag können sie eine fakultative Exkursion in den Wrangell-St. Elias Nationalpark unternehmen, den mit über 5 Millionen Hektar größten Nationalpark der USA. Er ist ein Alpenparadies, das neun der sechzehn höchsten Berge der USA beherbergt. Genießen Sie den Park und die Beobachtung seiner Bewohner wie Grizzlys, Schwarzbären, Karibus und Elche bei einer entspannten Wanderung oder Sie lassen sich aufs Glatteis führen bei einer Gletscherwanderung bzw. beim Klettern an einer Eiswand.

Valdez

Tag 12 McCarthy – Thompson Pass - Valdez
Tag 13 Valdez


ValdezDie Fahrt nach Valdez führt uns über den Thompson Pass, wobei wir beim Keystone Canyon, der berühmt ist für seine Wasserfälle und beim Worthington Gletscher einen Stopp einlegen. Ein Spaziergang von 1,5 km führt uns zunächst über dessen Moräne bis hin zum hustenbonbonblau schimmernden Firneis.
Valdez am Prince William Sound ist Alaskas wichtigster, eisfreier Hafen. Möglichkeiten für Frischluft-Aktivitäten gibt es hier zuhauf: eine Bootstour vom Fischereihafen durch den Prince William Sound, Hochseeangeln oder Sie unternehmen unterschiedlichste Wanderungen entlang der malerischen Küste, begleitet durch den ein oder anderen Seeadler, Otter oder Papageientaucher. Ein fakultativer Helikopter-Rundflug über die Bucht, die nahen Gletscher und Berggipfel, zählt auch hier zu den unvergesslichen Erlebnissen.

Glennallen Highway

Tag 14 Valdez – Palmer
Tag 15 Palmer
Tag 16 Palmer - Summit Lake - Soldodna


Glennallen HighwayVon Valdez folgen wir dem Glennallen Highway nach Westen. Unterwegs werden wir auch die bekannte Alyeska Pipeline sehen. Die Trans-Alaska-Pipeline von fast 1.300 km Länge verläuft von der Prudhoe Bay im Norden bis nach Valdez im Süden. Fast die Hälfte der Strecke verlaufen die großen Förderrohre auf Stelzen, da es nicht möglich war, diese durch den Permafrostboden zu führen.
Die Region zwischen Palmer und Glennallen erlangte durch den Goldrausch Berühmtheit, der nach einem Goldfund im Jahr 1886 einsetzte. Die einfachen Bedingungen unter denen Arbeiter hier Gold schürften, können Sie bei einem optionalen, geführten Rundgang durch die unterirdischen Minenschächte im Independence Mine State Historical Park hautnah erleben. 1953 schloss die Mine ihre Pforten, der Komplex verfiel und wurde zur einer Geisterstadt. Das hiesige Museum lässt die alten Zeiten des Goldrausches wieder aufleben. Ein schöne, aber anstrengende Wanderung führt über den so genannten Gold-Cord-Lake-Trail durch die weite Tundra hinauf zum Gold Cord See, einem Bergsee.
Weiter über den Glennallen Highway erreichen wir den Hatcher Pass auf 1.148 m - atemberaubende Ausblicke auf schneebedeckte Bergspitzen sind hier bei gutem Wetter garantiert! Unterwegs nach Soldotna fahren wir entlang des Turnagain Arm auf einer der schönsten Küstenstraßen Nordamerikas. Hier machen wir auch Halt am berühmten Beluga Point, um die Aussicht zu genießen und nach Walen Ausschau zu halten. Eine gemeinnützige Organisation betreibt das Alaska Conservation Center, ein weitläufiger Park, der verletzten, kranken, verwaisten oder bedrohten Tieren als neues Zuhause zur Verfügung gestellt wurde. Hier können Sie in Ruhe die mächtigen heimischen Tiere Alaskas wie Waldbisons, Alaska-Braunbären, Schwarzbären, Elche, Karibus, Luchse, Adler, Stachelschweine und Moschusochsen bestaunen.

Homer

Tag 17 Soldotna - Homer
Tag 18 Homer
Tag 19 Homer - Anchorage
Tag 20 Flug Anchorage – Amsterdam
Tag 21 Ankunft Amsterdam


HomerHomer, an der Kachemak Bay gelegen ist sicherlich ein Highlight Ihres Aufenthaltes in Alaska. Die charmante, farbenfrohe Stadt verfügt über ein umwerfendes Panaroma und entlässt den Besucher nicht ohne einen fulminanten Abschluss einer Djoser Alaska Rundreise! Hier können Sie viele verschiedene optionale Exkursionen unternehmen, so dass keine Wünsche offen bleiben. Gehen Sie mit den unkomplizierten Einheimischen doch einfach mal einen Tag lang Hochseeangeln (Homer gilt als die Heilbutt-Hauptstadt der Welt), unternehmen Sie eine unvergessliche Bärensafari mit dem Wasserflugzeug in den berühmten Katmai Nationalpark oder begeben Sie sich per Kanu auf die Suche nach eindrucksvollen Wal- und Orka-Begegnungen auf Augenhöhe – spektakuläre Bilder für endorphinspendende Erinnerungen sind Ihnen garantiert. Darauf ein zünftiges Bier im berühmten Salty Dawg Saloon, einer Bar deren Wände und Decken, komplett mit Dollarnoten beklebt sind. Besser kann man eine Reise nicht beenden.
Dann ist es Zeit, zum Ausgangspunkt unserer Reise zurückzukehren. In gemächlichem Tempo fahren wir nach Anchorage. Hier haben wir Zeit, die letzten Souvenirs zu erstehen, zum Beispiel in der bekannten Ulu Messerfabrik oder einen letzten Spaziergang oder eine Radtour entlang des Tony Knowles Coastal Trails zu unternehmen.
Im Hotel in Anchorage angekommen, informiert Sie Ihr Driver/Guide bezüglich des Flughafentransfers für den kommenden Tag (per Hotel Shuttle-Service) und dann heißt es Abschied nehmen von einem einzigartigen Naturparadies.

Allgemeine Hinweise zum Reiseverlauf
Djoser-Reisen laufen nicht nach einem festen, unflexiblen Reiseschema ab. Die Reiserouten unserer angebotenen Programme stehen fest, jedoch besteht an den einzelnen Aufenthaltsorten die Möglichkeit, verschiedene Ausflüge zu unternehmen, von denen einige in der o.g. Beschreibung aufgeführt sind. Ihre Reisebegleitung bietet Ihnen an den meisten Tagen ein Besichtigungsprogramm bzw. fakultative Ausflüge an. Die Teilnahme an den Angeboten ist jedoch nicht verpflichtend, denn Sie können Ihren Tagesablauf auch ganz individuell oder in kleinen Gruppen gestalten.

Das Djoser-Konzept, das Ihnen eine Kombination aus organisierter und individueller Reise bietet, kann nicht bei allen von uns angebotenen Reisezielen gleichermaßen gehandhabt werden. In einigen Ländern können durch politische, sicherheitstechnische oder infrastrukturelle Gegebenheiten Einschränkungen bzgl. einer individuellen Tagesgestaltung während Ihrer Reise bestehen.

Bitte berücksichtigen Sie, dass sich bei dem Charakter unserer Reisen und den örtlichen Gegebenheiten unerwartete Situationen ergeben können, wodurch es passieren kann, dass geplante Aktivitäten und Ausflüge nicht durchgeführt werden können oder verändert werden müssen.
Auch die Transporte, Unterkünfte und sonstige Beschreibungen des Reiseverlaufs können sich, beispielsweise jahreszeitlich bedingt, verändern. Der Gesamtzuschnitt der Reise bleibt aber in jedem Fall erhalten.

Reiseverlauf

  • 05-09-2018Flug Amsterdam - Reykjavík - Anchorage, Ankunft Anchorage
  • 06-09-2018Anchorage - Willow/Talkeetna
  • 07-09-2018Willow/Talkeetna - Healy: Besuch Denali NP
  • 08-09-2018Healy: Besuch Denali NP
  • 09-09-2018Healy – Nenana - Fairbanks
  • 10-09-2018 Fairbanks – Chena Hot Springs
  • 11-09-2018Chena Hot Springs – North Pole – Tangle Lakes
  • 12-09-2018Tangle Lakes
  • 13-09-2018Tangle Lakes – Mc Carthy
  • 14-09-2018McCarthy: Ausflug Kennecott Mine (optional)
  • 15-09-2018McCarthy: Ausflug Wrangell-St. Elias Nationalpark (optional)
  • 16-09-2018McCarthy – Thompson Pass - Valdez
  • 17-09-2018Valdez
  • 18-09-2018Valdez – Palmer
  • 19-09-2018Palmer
  • 20-09-2018Palmer - Beluga Point - Portage Gletscher - Soldotna
  • 21-09-2018Soldotna - Homer
  • 22-09-2018Homer
  • 23-09-2018Homer - Anchorage
  • 24-09-2018Flug Anchorage - Reykjavik
  • 25-09-2018Ankunft Reykjavik, Flug Reykjavik - Amsterdam, Ankunft Amsterdam
Route Rundreise Alaska, 21 Tage

Termine|Preise

Buchen Sie im September mit €50,- Rabatt! Benutzen Sie den Rabattcode: SEP18 Buchen Sie im September mit €50,- Rabatt! Benutzen Sie den Rabattcode: SEP18

Abreisedaten 2019

Von - bis   Verfügbarkeit     Preis  
22 Mai - 11 Jun 2 Plätze verfügbar

Garantierte Abreise!

€ 4.095,- Jetzt buchen
12 Jun - 02 Jul 4 Plätze verfügbar

Garantierte Abreise!

€ 4.395,- Jetzt buchen

Leistungen

  • internationaler Flug mit Icelandair
  • Transport
  • Übernachtung in Hotels & Cabins
  • Ausflüge lt. Programm
  • Eintrittsgeld Denali NP
  • 7 x Frühstück
  • lokale englischsprachige Djoser Reisebegleitung / Fahrer
  • Flughafensteuer- und sicherheitsgebühr

Exklusive

Versicherungen, übrige Mahlzeiten, Eintrittsgelder, fakultative Ausflüge, Trinkgelder, persönliche Ausgaben

Änderungen vorbehalten.
 

Optionale Leistungen

Wir haben die Flüge ab/an Amsterdam für Sie reserviert. Auf Wunsch fragen wir jedoch gerne individuelle Flüge ab/an Frankfurt mit Iceland Air für Sie an. Hierfür können Mehrkosten entstehen.

Zusätzliche Leistungen auf Wunsch:

  • Übernachtung in Anchorage ab € 100,- p.P. und Nacht im Doppelzimmer, € 195,- im Einzelzimmer

Landprogramm

Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab €3.595,-.

Einzelzimmerzuschlag

€ 1.375,-.

Mindestteilnehmerzahl:

10 Personen

Maximalteilnehmerzahl:

15 Personen

Hinweise:

Informationen zur Eignung der Reise für Personen mit eingeschränkter Mobilität lesen Sie hier.

In Willow/Talkeetna übernachten wir Cabins. Die gemeinschaftlichen sanitären Anlagen stehen im Haupthaus zur Verfügung.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger: Reisepass, noch 6 Monate gültig bei Ausreise, mit mindestens 2 freien Seiten, ESTA Online-Antrag

Gruppengröße / Teilnehmerzahl

In unseren Gruppen reisen sowohl Einzelpersonen als auch Paare, Familien und Freunde gemeinsam. Alleinreisende sind herzlich willkommen und finden innerhalb unserer Gruppen schnell Anschluss.
Diese Djoser-Reise führen wir in internationalen Gruppen mit Teilnehmern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien und den Niederlanden durch. Die Reise wird von einer lokalen englischsprachigen Reisebegleitung/Fahrer betreut. Die maximale Gruppengröße für diese Rundreise ist 15 Personen.

Praktische Infos

Unterkunft

In Anchorage, Homer, Healy und Valdez übernachten wir in guten Mittelklassehotels, die zentral gelegen sind. Von hier aus erreichen Sie in der Regel verschiedene Restaurants und Bars gut zu Fuß. Wir haben Doppel- bzw. Einzelzimmerzimmer für Sie reserviert, die jeweils über ein eigenes Bad verfügen.
In Willow / Talkeetna nutzen wir kleine Cabins, die mit Mikrowelle und einer Kaffeemaschine ausgestattet sind, aber kein fließendes Wasser haben. Im Hauptgebäude stehen natürlich fließendes Wasser und Sanitäranlagen zur Verfügung. Bei den Chena Hot Springs schlafen wir in Holzhäusern, welche jeweils über 2-3 Zimmer verfügen, die sich ein Bad, die Küche und das Wohnzimmer teilen. Selbstverständlich teilen sich nur Teilnehmer unserer Djoser-Gruppe ein Holzhaus.
Ein Bed&Breakfast mit unterschiedlicher Zimmerausstattung erwartet uns in McCarthy. Auch hier stehen uns teilweise gemeinschaftlich genutze sanitäre Anlagen zur Verfügung. In Homer übernachten wir in einem charmanten, historischen Motel direkt im Herzen der Stadt und in der Nähe des Strands. Die einzelnen Zimmer sind teilweise mit Doppelstockbetten ausgestattet. Die Unterkunft verügt lediglich über gemeinschaftlich genuzte Sanitäranlagen.

Hier finden Sie eine Auswahl an Hotels, die wir i.d.R. während dieser Rundreise nutzen, mit der Hotelbewertung von:

Anchorage Ramada
Healy (Denali NP) White Moose Lodge
Chena Hot Springs Chena Hot Springs Resort
Valdez

Keystone Hotel

Fairbanks Best Western Plus Chena River Lodge
Palmer Pioneer Motel
Homer The Driftwood Inn

Einzelzimmerzuschlag

€ 1.375,-.

Fluginformationen

Für unsere Rundreise durch Alaska haben wir Flüge mit Iceland Air ab Amsterdam für Sie reserviert.
Auf Anfrage buchen wir Ihnen auch gerne Flüge ab/an Frankfurt. Wenn Sie ab/an Amsterdam fliegen, bieten wir Ihnen das Djoser-Special Park, Sleep & Fly an.

Flugdauer

Amsterdam/Frankfurt - Reykjavik ca. 3,5 Stunden
Reykjavik - Anchorage ca. 7 Stunden


Der Abflug von Amsterdam findet am Nachmittag statt, die Rückkunft in Amsterdam am Mittag.

Grundsätzlich gilt die Flüge betreffend, dass wir uns Änderungen ausdrücklich vorbehalten. Die Flugzeiten können sich kurzfristig ändern. Genaue Informationen hierzu erhalten Sie ca. 10 - 14 Tage vor Reisebeginn zusammen mit den Flugtickets.

Landprogramm

Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab €3.595,-.

Transport

Einmal vor Ort machen wir Gebrauch von den verschiedensten Verkehrsmitteln.
Für Gruppen bis maximal 15 Personen nutzen wir in der Regel wir einen Minivan.

Leistungen

  • internationaler Flug mit Icelandair
  • Transport
  • Übernachtung in Hotels & Cabins
  • Ausflüge lt. Programm
  • Eintrittsgeld Denali NP
  • 7 x Frühstück
  • lokale englischsprachige Djoser Reisebegleitung / Fahrer
  • Flughafensteuer- und sicherheitsgebühr

Ausflüge

Bei Djoser entscheiden Sie je nach Ihren Vorlieben, wie Sie Ihr Ausflugsprogramm in Alaska gestalten möchten. Wer Ruhe und Ursprünglichkeit sucht wird diese bei Wanderungen in den zahlreichen Nationalparks Alaskas finden und wem der Sinn nach Moderne und Leben pur steht, für den ist der Besuch von Anchorage wie geschaffen.

Da Alaska über ein gutes öffentliches Verkehrssystem verfügt, können Sie problemlos auf eigene Faust oder gemeinsam mit Mitreisenden, Ihre Wunschbesichtigungen unternehmen. Weil wir die Eintrittsgelder für Sehenswürdigkeiten nicht mit einschließen, zahlen Sie vor Ort nur für die Dinge die Sie auch wirklich anschauen möchten. Einige Ausflugsorte liegen auf den Fahrtstrecken von Ort zu Ort oder sind etwas umständlicher zu erreichen. Deshalb sind sie Bestandteil Ihrer Reise und werden gemeinsam mit Ihrer Reisebegleitung besucht. Die Eintrittsgelder - bis auf den Eintritt in den Denali NP - sind jedoch nicht eingeschlossen.

Während Ihrer Reise können Sie aus einer Vielzahl fakultativer, teilweise kostenfreier Ausflüge, je nach Ihren Vorlieben wählen. Um Ihnen einen Überblick zu verschaffen, haben wir Ihnen hier eine Auswahl zusammengestellt:

  • unterschiedlichste Wanderungen im ehrwürdigen Denali NP und im Wrangell-St. Elias NP
  • Walbeobachtungstouren in Homer und Valdez
  • Bärenbeobachtungstouren im Katmai NP
  • Kanu- und Seekajaktouren rund um Homer
  • Besuch des Independence Mine State Historic Park - eine faszinierende Geisterstadt aus der Zeit des Goldrauschs
  • Hochseeangeln und Fliegenfischen

Reisedokumente

Sie benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach Ausreise gültig ist und noch über mindestens zwei freie Seiten verfügt.

Weiterhin benötigen Sie für die Einreise nach Alaska zusätzlich eine Einreisegenehmigung namens ESTA. Diese muss spätestens bis 72 Stunden vor Ihrer Abreise für jeden Reisenden online unter folgendem Link ausgefüllt werden: https://esta.cbp.dhs.gov/. Die Kosten von ca. € 14,- pro Person sind mit Kreditkarte zu zahlen.
Nach Ihrer Eingabe erhalten Sie eine Bestätigung, die Voraussetzung für die Einreise in die USA ist. Bitte drucken Sie die Seite mit der Ihnen zugeteilten Registrierungsnummer aus und führen Sie diese mit Ihren Unterlagen mit. Diese Einreisegenehmigung kann ausschließlich online beantragt werden und ersetzt das bisher im Flugzeug auszufüllende Formular. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass das Ausfüllen des ESTA Formulars für die Einreise unerlässlich ist und diese ohne eine erfolgte Reisegenehmigung nicht gestattet wird. Ebenfalls weisen wir Sie darauf hin, dass Djoser Reisen keine Verantwortung für den Fall übernimmt, dass Ihnen die Einreise in die USA verweigert wird.

Geld

Die Währung in Alaska ist der US-Dollar (USD).

Die Ausgaben für eine Woche Ihrer Reise belaufen sich mindestens auf  EUR 325,- pro Person für die Dinge, die nicht im Reisepreis enthalten sind wie Mahlzeiten, Eintrittsgelder und persönliche Ausgaben.

Bitte beachten Sie, dass es in Teilen von Alaska schwierig sein kann an Bargeld zu kommen, da Sie sich außerhalb von Ortschaften aufhalten.

Trinkgeld
Im internationalen Tourismus ist es inzwischen überall üblich, Trinkgelder zu geben. Lokale Reisebegleiter, Busfahrer, Kofferträger und weitere im Tourismus Beschäftigte sind auf Trinkgelder von unseren Reisenden angewiesen, da die regulären Arbeitslöhne generell niedrig sind. Das Trinkgeld ist ein fester Bestandteil ihres Einkommens.
Auf dieser Djoser Rundreise ist eine gemeinsame Trinkgeldkasse nicht vorgesehen, da es den Gepflogenheiten des Gastlandes nicht entspricht.

Mahlzeiten

Bei dieser Rundreise haben wir an 8 Tagen das Frühstück inkludiert. Bei bei den anderen Mahlzeiten können Sie wählen, wo, wie und was Sie essen möchten. Sie können entweder mit der Gruppe essen, aber Sie haben auch die Freiheit, sich selbst irgendwo ein Restaurant auszusuchen. Daher sind diese Mahlzeiten auch nicht im Reisepreis enthalten.

BrauereiIn Alaska stehen Ihnen in den größeren Orten verschiedene Restaurants aber auch unterschiedliche Fastfood-Ketten zur Verfügung. Ihre lokale Reisebegleitung, weiß in jedem Fall, wo es sich lohnt, essen zu gehen. Außerhalb der Ortschaften besteht zumeist die Möglichkeit in den ortsansässigen Hotel-Restaurants zu essen.
An der Küste wird natürlich Fisch und Meeresfrüchte groß geschrieben, ansonsten wird typisch amerikanisch gekoch, zumeist mit großen Portionen. Bei Fisch stehen Lachs und Heilbutt an erster Stelle, die Sie wenn möglich gegrillt und nicht 'deep fried' mit der typischen amerikanischen Einheitspanade genießen sollten.
Alaska ist ein Bierland: im ganzen Land, aber natürlich vor allen Dingen in den größeren Städten haben sich kleine Craft-Brauereien nieder gelassen, die sicherlich einen Besuch Wert sind.

Gesundheit

Sie sollten sich unbedingt rechtzeitig informieren welche Impfschutz- bzw. Prophylaxemaßnahmen für Ihre Reiseroute und Reisezeit sinnvoll sind.

Eine Impfberatung durch die Djoser-Mitarbeiter ist leider nicht möglich, da hierzu eine medizinische Ausbildung nötig wäre. Aus diesem Grund erhalten Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung einen Gutschein für ein kostenloses Informationsgespräch vom Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin, der in jeder BCRT-Reisepraxis eingelöst werden kann. Dabei können Sie mit einem ausgebildeten Fachmann abklären, welcher Impfschutz für die von Ihnen gebuchte Reise sinnvoll erscheint.
Gute Informationsmöglichkeiten bieten außerdem das
Centrum für Reisemedizin, das Reisemedizinische Zentrum des Bernhard-Nocht-Instituts und das Robert Koch Institut.

Individuelle An- & Abreise

Verlängerung der Reise
Auf Wunsch können Sie Ihren Rückflug von Alaska auf einen späteren Termin verschieben. Die Umbuchungskosten betragen € 50,- p.P.; in manchen Fällen wird von der Fluggesellschaft ein zusätzlicher Aufschlag berechnet. Falls Sie eine Verlängerung im Reiseland selbst wünschen, können wir Ihnen Gruppenhotel in Anchorage reservieren. Nicht in Anspruch genommene Leistungen der Gruppenreise wie z.B. den Transfer zum Flughafen müssen Sie in diesem Fall selbst organisieren und bezahlen. Die Bestätigung der einzelnen Leistungen erfolgt nach Verfügbarkeit.

Landprogramm
Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge ab € 3.545,- buchen.
Wenn Sie eigenständig nach Alaska fliegen, treffen Sie Ihre Reisegruppe im ersten Hotel Ihrer Reise, das wir Ihnen in den Reiseunterlagen bekannt geben. Sollte Ihr individueller Flug zur selben Zeit wie der Ihrer Gruppe in Anchorage eintreffen, können Sie die Gruppe auch gleich am Flughafen treffen. Sie sollten uns darüber aber im Vorfeld informieren. Bei einer früheren Ankunft in Alaska buchen wir Ihnen auch gern vorab das erste Hotel der Reise.

Klima und Geografie

Klima
Alaska weist verschiedenen Klimazonen auf, da es eine große Nord-Süd-Ausbreitung aufweist (54. bis 71. Breitengrad nördlicher Breite). Der höchste Gipfel, Mt. Denali ist mit 6,190m zugleich der größte Berg Nordamerikas. Im Südosten ist die Niederschlagsmenge recht hoch und die Höchsttemperaturen erreichen auch im Sommer kaum mehr als 15°C, im Winter hingegen liegen die Temperaturen, dank des Pazifiks oft über dem Gefrierpunkt und auch nachts wird es kaum kälter als minus 10°C. An der Küste im Süden ist es häufiger stürmisch; weiter im Landesinneren nehmen die Niederschläge deutlich ab mit angenehmen Temperaturen im Sommer über 20°C. Auch im Südwesten liegen die Temperaturen im Sommer im Mittel bei ca. 13°C . Zentralalaska verzeichnet kontinentales Klima, hier steigen die Temperaturen im kurzen Sommer durchaus schon mal über 30 C°; Niederschlag gibt es hier wenig, da die Region durch die hohen Berge gegen die feuchte Pazifikluft abgeschirmt wird. Nordalaska ist sehr trocken, wobei der wenige Niederschlag hauptsächlich im Sommer fällt. Dann wird es dort bis zu 5 °C warm, im Winter fallen die Temperaturen bis auf - 25°C.

Angaben zu den durchschnittlichen Temperaturen, Sonnenstunden pro Tag und Niederschlagstagen pro Monat finden Sie hier:

Anchorage
Fairbanks


Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung zwischen den USA (Alaska) und Deutschland beträgt MEZ - 9 Stunden.

FAQ

Warum gibt es bei dieser Reise nur Flüge ab/an Amsterdam und nicht ab Frankfurt?

Diese Reise führen wir mit dem Djoser-Büro in den Niederlanden durch. Dabei handelt es sich um eine internationale Gruppenreise mit Teilnehmern aus den Niederlanden und Belgien sowie aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Diese Reisetermine sind mit Flügen ab/an Amsterdam reserviert, auf Wunsch fragen wir jedoch gerne individuelle Flüge ab/an Deutschland für Sie an.

Wie sind wir im Land unterwegs?

Wir reisen mit unserem eigenen komfortablen Minivan, der 15 Personen ausreichend Platz bietet. Daher ist die maximale Gruppengröße auf dieser Reise auf 15 Gäste begrenzt. Ihre erfahrene Reisebegleitung/Fahrer kennt die Strecke gut und weiß, wo die schönsten Orte für einen kurzen Stopp liegen.

Wie sind die Unterkünfte?

Während dieser abenteuerliche Reise übernachten wir in den Städten in guten Mittelklassehotels, ansonsten nutzen wir gemütliche Holz-Cabins. Diese Cabins sind mit allen notwendigen Dingen ausgestattet und befinden sich zumeist eingebettet in atemberaubende Natur.
 

Wie gestalten sich die Fahrzeiten vor Ort?

Die Wegstrecken sind sehr unterschiedlich pro Tag. Manchmal ist es nur eine kurze Strecke zu Ihrem nächsten Aufenthalt, während am nächsten Tag eine lange Fahrt ansteht. Natürlich werden wir unterwegs regelmäßig anhalten, um eine Kaffeepause zu machen, etwas zu besichtigen oder einen Spaziergang zu machen, so dass Sie i.d.R. nicht mehr als 2-3 Stunden am Stück im Auto sitzen.

Kann ich diese Reise verlängern?

Auf Wunsch können Sie Ihren Rückflug von Alaska auf einen späteren Termin verschieben. Die Umbuchungskosten betragen € 50,- p.P.; in manchen Fällen wird von der Fluggesellschaft ein zusätzlicher Aufschlag berechnet.
Falls Sie eine Verlängerung im Reiseland selbst wünschen, können wir Ihnen das Gruppenhotel in Anchorage reservieren. Nicht in Anspruch genommene Leistungen der Gruppenreise wie z.B. den Transfer zum Flughafen müssen Sie in diesem Fall selbst organisieren und bezahlen. Die Bestätigung der einzelnen Leistungen erfolgt nach Verfügbarkeit.

Was muss ich auf dieser Reise mitnehmen?

Für diese Reise müssen Sie für alle Jahreszeiten gerüstet sein und kleiden sich am besten nach dem bekannten 'Zwiebelprinzip'. Leichte Baumwollkleidung für die heißen Tage, aber ebenso gute, warme Kleidung und eine wetterfeste Jacke, so dass Sie die Kleidungsstücke je nach Wetterlage übereinander anziehen bzw. auch ausziehen können. Für Wanderungen sollten Schuhe mit guten Profilsohlen sowie Wanderstöcke nicht fehlen. Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen einen Tagesrucksack und ggf. ein Fernglas für Tierbeobachtungen mitzunehmen.

Von wem wird die Alaska Rundreise begleitet?

Auf der Djoser Alaska Rundreise begleitet Sie eine englischspachige lokale Reisebegleitung, die auch zugleich Ihr Fahrer ist. Diese lokale Reisebgeleitung kann Ihnen viel über Land und Leute erzählen und weiß über die Kultur und Traditionen zu berichten. Natürlich gibt Ihnen die Reisebegleitung auch Auskunft über optionale Ausflüge oder Tipps für einen Restaurantbesuch und steht stets im engen Kontakt mit unserer lokalen Agentur.

Benötige ich ein Visum für die Einreise nach Alaska?

Ein Visum wird nicht benötigt, jedoch ist für die Einreise in die Vereinigten Staaten eine Einreisegenehmigung vonnöten. Dafür müssen Sie einen ESTA Online Antrag stellen. Dies muss spätestens bis 72 Stunden vor Ihrer Abreise für jeden Reisenden online unter folgendem Link ausgefüllt werden: https://esta.cbp.dhs.gov/.
Die Kosten von ca. € 14,- pro Person sind mit Kreditkarte zu zahlen.
 

Ist es möglich ein Einzelzimmer zu buchen?

Einzelreisende haben die Möglichkeit sich ein Zimmer mit einer anderen mitreisenden gleichgeschlechtlichen Person zu teilen. Wenn Sie sicher gehen möchten, dass Sie ein Einzelzimmer bekommen, haben Sie die Möglichkeit dies verbindlich zu buchen. Den Aufpreis finden Sie unter  Termine und Preise.

Was ist die maximale Gruppengröße?

Bei diese Reise nehmen wir maximal 15 Gäste mit.

Kann ich während der Reise telefonieren oder E-Mails verschicken?

In den USA sind 110 Volt als Spannung und zweipolige Flachstecker üblich. Sie sollten also einen Adapter für die Reise mitnehmen.

Bitte informieren Sie sich vor der Abreise bei Ihrem Provider, ob Sie mit Ihrem Handy im Reiseland telefonieren können.
Internetcafés stehen i.d.R. in den Städten und größeren Orten zur Verfügung und die meisten Hotels und Restaurants bieten W-Lan an. Bitte beachten Sie, dass Sie in den Nationalparks oder unterwegs in Alaska häufig keinen Empfang haben können.

Welches Wetter kann ich in Alaska erwarten?

Die Sommermonate in Alaska sind angenehm, mit gelegentlichen Regen, aber auch vielen sonnigen Tagen. Wir fahren von Mai bis September nach Alaska, dann liegt die durchschnittliche maximale Temperatur bei ca. 13°C - allerdings gibt es auch Tage, wo das Thermometer auf über 25°C klettert.

Wie sind die Zahlungsmittel vor Ort?

Die Währung in Alaska ist der US-Dollar (USD).

Zahlungsmittel
Bargeld
EUR können Sie bei Banken wechseln.
ec- Karte

Karten mit 'V-PAY'-System können in der Regel nicht im außereuropäischen Ausland eingesetzt werden
Karten mit dem Maestrozeichen müssen ggf. von Ihrer Bank freigeschaltet werden
Kreditkarten (VISA und Mastercard empfohlen)
Barabhebung mit PIN möglich
Bezahlung mit Kreditkarten ist üblich; die Gebühr beträgt in der Regel zwischen 1% und 1,75%.

Die Ausgaben für eine Woche Ihrer Reise belaufen sich auf ungefähr EUR 325,- pro Person für die Dinge, die nicht im Reisepreis enthalten sind wie Mahlzeiten, Eintrittsgelder und persönliche Ausgaben.

Bitte beachten Sie, dass es in Teilen von Alaska schwierig sein kann an Bargeld zu kommen, da Sie sich außerhalb von Ortschaften aufhalten.

Wie ist die Zeitverschiebung?

In Alaska ist es zehn Stunden früher als in Deutschland.

Sind die Eintrittsgelder in die Nationalparks inbegriffen?

Ja, die Eintrittsgelder in die Nationalparks sind inbegriffen. Wenn Sie vom Denali Nationalpark mehr sehen möchten, was auf jeden Fall empfehlenswert ist, dann sollten Sie eine der angebotenen Touren buchen, die Sie mit einem Bus tiefer in den Park hinein führen. Diese Preise sind je nach Tour unterschiedlich und beginnen bei $ 32,- pro Person.

Fotos

Ihr Vorteil bei Djoser:

  • Besuch des eindrucksvollen Denali NP inklusive Eintritt
  • Aufenthalt in Chena Hot Springs
  • Ausreichend Zeit das schöne Tangle Lakes zu entdecken
  • Kleine Gruppen von max. 15 Personen
  • Übernachtung in Mittelklassehotels und rustikalen Cabins inmitten überwältigender Natur
  • 8 x Frühstück inklusive
  • Ortskundige lokale englischsprechende Reisebegleitung/Fahrer
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis

i Diese Zahl ist eine Durchschnittsbewertung von unseren Kunden. Rezension: 9,3

Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH