Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Reise suchen

Region

Land

Reisedauer

Reisezeitraum

Preis

Preis ab: € 3.495,-

Buchen Rückrufwunsch

Rundreise Chile 19 Tage

Unsere Rundreise beginnt in der Hauptstadt Santiago de Chile. Nach einem fakultativen Ausflug nach Valparaíso fliegen wir nach Calama und fahren nach San Pedro, wo Sie die Atacamawüste mit ihren bizarren Mondlandschaften erwartet. Wir erreichen Pucón und Puerto Varas im Herzen des Seengebietes. Outdoorfreunde jeglicher Coleur kommen hier voll auf Ihre Kosten: Mountainbike-Strecken, Vulkanbesteigungen u.v.m. Aber auch kulturell hat der Landstrich einiges zu bieten, denn wir befinden uns im Reich der Mapuche-Indianer. Stelzenhäuser und alte Holzkirchen prägen das Gesicht der Insel Chiloé. Tief im Süden liegt Patagonien mit dem berühmten Nationalpark Torres del Paine.
Alternativ bieten wir auch die Rundreise 23 Tage Chile mit Osterinsel und die 23-tägige Rundreise Bolivien & Chile mit Osterinsel an.

Empfehlen
Von:
Zu:

Von Tag zu Tag

Infobroschüre drucken

Rundreise 19 Tage Chile

Bitte beachten Sie, dass diese Beschreibung auf dem Reiseverlauf in 2017 basiert. Die Termine im Januar und März 2018 finden mit einer Übernachtung in Santiago de Chile statt in Punta Arenas am Ende der Reise statt.

Eine aktualisierte „Von Tag zu Tag-Beschreibung“ für Abreisen ab Oktober 2018 finden Sie in Kürze hier!


Santiago de Chile


Tag 1        Frankfurt - Santiago de Chile
Tag 2        Ankunft Santiago de Chile
Tag 3        Santiago de Chile: Ausflug Valparaíso (optional)

Santiago de ChileBei Ankunft in Santiago de Chile erwartet uns eine lebendige Hauptstadt eines kontrastreichen Landes. Nachdem wir in unserem Hotel eingecheckt haben können wir bei einer fakultativen Stadtrundfahrt bzw. einem Stadtrundgang beides kennenlernen: den historischen Stadtkern als auch den modernen Teil. Wir sehen den Präsidentenpalast, 'La Moneda', die ehemalige Münzprägeanstalt und natürlich die Plaza de Armas - der Platz im Herzen der Stadt mit der mächtigen Kathedrale Metropolitana und dem schönen alten Postamt, das heute das National Historische Museum beherbergt. Vorbei am Cerro San Cristóbal, einem Hügel mitten in der Stadt mit einer Marienstatue gelangen wir in den modernen Teil. In den Stadtteilen Provedencia und Las Cordes erwarten uns faszinierende gläserne Bürotürme, eine Vielzahl an verführerischen Restaurants und Geschäften, die zum Bummeln einladen. Europäisches Flair schlägt uns entgegen in den schattigen Alleen und auf den großzügigen Boulevards - ein spannender Gegensatz zum kolonialen Stadtzentrum. Lassen Sie den Abend in einem der schönen Ausgehvierteln wie das Barrio Bella Vista oder dem Barrio Lastarri ausklingen.
Bei einem optionalen Ganztagesausflug nach Valparaíso besuchen wir den ältesten und wichtigsten Hafen Chiles. Die Stadt besteht aus mehreren Hügeln auf denen sich kunterbunt gestrichene Häuser dicht an dicht aneinander reihen und der Stadt ein ganz besonderes Flair verleihen. Nicht umsonst gehört der historische Stadtkern zum UNESCO Weltkulturerbe. ValparaisoBesonderes Highlight sind die 16 hölzernen Schrägaufzüge, die Ober- und Unterstadt miteinander verbinden und z. T. heute noch in Betrieb sind. Je nach Gusto der Gruppe und nach Tageszeit können wir auf dem Heimweg kurz durch das altehrwürdige Seebad Viña del Mar fahren. Eine Blumenuhr als Wahrzeichen, feine, weitläufige Sandstrände und ein Blick zum Dahinschmelzen über die gesamte Bucht von Valparaiso.
Abends können Sie eine der zahlreichen Bodegas der Stadt besuchen und sich über die verschiedenen Rebsorten der Region informieren und - natürlich - den ein oder anderen Tropfen der berühmten chilenischen Wein zu kosten.

 

San Pedro de Atacama

Tag 4       Flug Santiago de Chile - Calama; Fahrt nach San Pedro de Atacama
Tag 5       San Pedro de Atacama
Tag 6       San Pedro de Atacama

AtacamaEin erster Inlandsflug bringt uns in den Norden des Landes und wir erreichen San Pedro de Atacama, das mit keiner geringeren als der größten Wüste des Kontinents den Namen teilt. Immer wieder sieht man Guanaco- und Vicuñaherden, die der staubtrockenen Wüste trotzend durch die weiten Ebenen streifen. Verschiedene fakultative Ausflüge können wir hier unternehmen: Eine Halbtagesexkursion führt ins Valle de la Luna nahe San Pedro, wo die surreale Vorstellung der Natur ihre Fortsetzung findet. Im Abendprogramm zeigt die Atacama ihr Meisterwerk, ein romantisches Schauspiel in mehreren Akten, bei dem das Abendlicht ein einzigartiges Farbenspiel aus leuchtendem Ocker über Karminrot und Purpur bis Violett zaubert und die Felsskulpturen mysteriöse Schatten werfen. Geht dann noch der Vollmond am tintenblauen Nachthimmel über dem 6.000 m hohen Vulkan Lincancabur auf, versteht man, weshalb die Indianer diesem Ort eine besondere Magie zusprechen. Einen ganzen Tag dauert die optionale Exkursion zu den Lagunen auf dem Altiplano und zur Atacama-Salztonebene mit seinen zart-rosa farbenen Bewohnern - den grazilen Flamingos.  Hier besuchen wir die Lagunen Miscanti Miñiques, eingebettet zwischen imposanten Vulkanen von über 6.000m, sowie das Oasendorf Toconao. Ein weiterer Tagesausflug führt nach El Tatio, dem mit 4.300 m höchstgelegenen Geysir-Feld der Erde, wo es aus hunderten von Löchern und Tümpeln sprudelt und blubbernd kochendes Wasser an die Oberfläche kommt. San Pedro de AtacamaWenn der heisse Wasserdampf an der eiskalten Morgenluft kondensiert, scheint es, als wolle Mutter Erde damit einen fulminanten Schlusspunkt auf die bisher gebotenen Naturphänomene setzen.
Wer sich dann noch die Sterne vom Himmel holen lassen möchte, kann dies bei einer der Sternwarten tun und sich ausgiebig über das Kreuz des Südens und die anderen Himmelsphänome der südlichen Hemisphäre informieren. Kupfer ist die Grundlage des chilenischen Wirtschaftsbooms und in Chuquicamata haben Sie die Möglichkeit den ehemals größten Kupfertagebau zu besuchen. Die Führungen finden montags - freitags in englischer und spanischer Sprache statt - bitte beachten Sie, dass die Plätze begrenzt sind und ggf. nicht immer gebucht werden können.

Pucón

Tag 7       Flug Calama - Temuco; Fahrt nach Pucón
Tag 8       Pucón

MapucheÜber Santiago de Chile fliegen wir in den sogenannten 'Kleinen Süden' des Landes nach Temuco. Von hier aus folgen wir den Vulkanen Villarica, Quetrupillán sowie Lanín und können bei einem fakultativen Essen auf der Mapuche Farm Kilaleufu, viel Aufschlussreiches über die Kultur und Lebensart dieses indigenen Volkes erfahren. Der Name Villarica wird uns in den nächsten Tagen noch begleiten, so schmiegt sich Pucón mit seinen schwarzen Lavastränden zwischen den gleichnamigen See und Vulkan und die Besteigung des 2.847 m hohen Kegels gilt neben Thermalquellen PucónWanderungen durch den malerischen Nationalpark Huerquehue oder Rafting-Touren auf dem Rio Trancura als besonderes Schmankerl unter den möglichen Ausflügen in die umliegende Seenlandschaft. Bei der Besteigung des Vulkans lässt sich im Inneren des Kraters brodelnde Lava beobachten, während sich andererseits je nach Wetterlage ein unbeschreiblicher Panoramablick auf die nahen Vulkane und das gesamte Tal eröffnet. Zahlreiche einladend blubbernde Thermen erwecken uns am Abend mit wohlig warmem Heilwasser zu neuem Leben.

Puerto Varas

Tag 9       Pucón - Puerto Varas
Tag 10     Puerto Varas

Puerto VarasEin öffentlicher Linienbus bringt uns nach Puerto Varas, das eingebettet in einer urwüchsigen Landschaft am Lago Llanquihue liegt. Vor der Kulisse des majestätischen Bilderbuch-Vulkans Osorno erstreckt sich der See tiefblau. Im 19. Jh. deutschen Einwanderern als Siedlungsgebiet zugesprochen, kann man sich auch heute noch im nahe gelegenen Frutillar auf eine Zeitreise begeben und sich neben Schwarzwälder Kirschtorte und Eisbein im Museo de la Colonización Alemana über die Lebensumstände der Kolonialzeit erkunden. Ob Mountainbiketouren, Rafting oder Kajakfahrten - Puerto Varas ist ein idealer Ausgangspunkt für Outdoor-Aktivitäten jeglicher Couleur.  Wer es ein wenig entspannter angehen möchte, kann einen Halbtagesausflug nach Puerto Montt unternehmen, dem Tor zu Patagonien und dem Beginn der berühmten 'Carretera Austral', einer fast 1400 km langen Straße Richtung Süden.  Aber auch bei den Ganztagestouren haben Sie die wunderbare Qual der Wahl: Wollen Sie sich die Wasserfälle von Petrohue und den Vulkan Osorno anschauen oder nutzen Sie die Zeit für eine Bootstour über den See 'Todos los Santos' in Verbindung mit einer Wanderung im Nationalpark Vincente Perez Rosales?


Chiloé

Tag 11     Puerto Varas - Ancud - Castro auf Chiloé
Tag 12     Chiloé: Ausflug nach Dalcahue etc.

Castro auf ChiloéNur dreißig Minuten Fährfahrt trennen das Festland von der Insel Chiloé - und doch tauchen wir ein in eine neue Welt. In der hiesigen Architektur und den lokalen Spezialitäten spiegelt sich die ganz eigene Kultur der Insel wider. Chiloé ist eine magische Insel, deren Geschichte vor Legenden und geheimnisvollen Geschöpfen nur so strotzt. So gibt es z.B. den zwergenhaften Trauco, einen Gesellen, der - trotz seiner Häßlichkeit - unwiderstehlich für Frauen erscheint und so auch häufig als Erklärung für eine Schwangerschaft herhalten muss. Die Legenden scheinen eine Mischung der Mythen der Ureinwohner und der Geschichten der spanischen Konquistadoren zu sein, die sich, aufgrund der Abgeschiedenheit vom Festland fast ungestört entwickeln konnten. Nach der Fahrt über den Kanal von Chacao nach Ancud, können wir je nach Ankunft uns zunächst den Ort und den hiesigen Fischmarkt anschauen und besuchen ein kleines Museum über die berühmten Holzkirchen von Chiloé.  Auf dem Weg nach Castro können wir -wenn alle Gäste möchten- einen optionalen Halt bei einer der örtlichen Familien einlegen und uns nicht nur die Zubereitung des Curanto anschauen, sondern es auch gemeinsam essen. „Curanto" ist eine alte Zubereitungsart, wobei die Lebensmittel wie Muscheln, Fleisch und Kartoffeln alle zusammen in der Erde mit heißen Steinen und abgedeckt mit Nalca-Blättern, einer lokalen Rhabarberart, gegart werden. Dann geht es nach Castro, der Hauptstadt der Insel, mit ihren berühmten Pfahlbauten. Der folgende Tag steht ganz im Zeichen des UNESCO Weltkulturerbes: mit unserem Bus fahren wir über die Insel zu einigen der eindrucksvollen Kirchen aus dem 18. Jh., die sich - von den Jesuiten gebaut - nicht nur durch Gold und Prunk auszeichnen, sondern vor allem durch ihre handgeschnitzten Schindeln, welche die Gebäude zugleich grazil und rau erscheinen lassen. Je nachdem wieviele Kirchen wir anfahren werden, wollen wir im Anschluss Chiloéden Nationalpark Chiloé besuchen und den einfachen Forstlehrpfad 'El Tepual' laufen. Wer es anspruchsvoller wandern mag, kann den gesamten Tag nutzen, um fakultative Touren in den Nationalpark zu buchen und z.B. den Weg zur 'Puente de Almas'  wählen, wo der Legende nach die Seelen der Verstorbenen Chiloés auf ein Boot warten, dass Sie hinüber ins Jenseits bringt. Der Abend gehört dem Viertel der berühmten Palafitos, den bunten Stelzenhäusern von Chilóe. Zahlreiche kleine Restaurants warten darauf von uns entdeckt zu werden - aber bei größeren Gruppen sollte unbedingt reserviert werden, sonst wird es eng, denn viel Platz ist in den Stelzenhäusern eher nicht.


Patagonien

Tag 13     Chiloé - Puerto Montt, Flug nach Punta Arenas, Fahrt nach Puerto Natales
Tag 14     Puerto Natales - Torres del Paine NP
Tag 15     Torres del Paine NP
Tag 16     Torres del Paine NP - Puerto Natales - Punta Arenas
Tag 17     Punta Arenas
Tag 18     Flug Punta Arenas - Santiago de Chile; Flug Santiago de Chile - Frankfurt
Tag 19     Ankunft Frankfurt

Torres del PaineZunächst fahren wir mit dem Bus nach Puerto Montt, um von hier mit einem weiteren Inlandsflug die südlichste Stadt Chiles, Punta Arenas zu erreichen.
Endlos erscheint die Pampa, die wir auf dem Weg in das rund 250 km entfernte Puerto Natales mit einem öffentlichen Linienbus durchqueren - unser Fenster zum überwältigenden Nationalpark Torres del Paine. Wir starten mit einem Besuch der Mylodon-Höhle, in der einst Überreste eines Riesenfaultiers gefunden wurden, danach betreten wir den Torres del Paine Nationalpark. Unser Blick wandert hin und her zwischen den leuchtend blauen Seen Nordenskjöld und Pehoé sowie den stets präsenten Torres Bergspitzen, nach denen der Park benannt ist. Unterwegs zum tosenden Wasserfall Salto Grande huschen des öfteren Guanacos und Nandus durchs Bild. Torres del PaineDort angekommen ist Vorsicht geboten, denn die legendären patagonischen Winde sind gefährlich...  Von unserem einfachen Refugio, das inmitten des Nationalparks liegt, können wir eine großartige, recht anstrengende, 7-8 stündige Wanderung zu den beinahe senkrecht in den Himmel ragenden Granittürmen unternehmen. Aber auch leichte Spaziergänge bieten sich an, bevor es am Nachmittag des übernächsten Tages über Puerto Natales wieder zurück nach Punta Arenas geht. Hier steht uns noch ein ganzer Tag zur Verfügung, um die südlichste Stadt des Landes in Ruhe zu erkunden.

Eine Reise durch Chile, dem schmalen Blütenblatt aus Meer, Wein und Schnee, wie Pablo Neruda es liebevoll beschrieb, liegt nun hinter uns.

Allgemeine Hinweise zum Reiseverlauf
Djoser-Reisen laufen nicht nach einem festen, unflexiblen Reiseschema ab. Die Reiserouten stehen fest. An den einzelnen Aufenthaltsorten besteht die Möglichkeit, verschiedene Ausflüge durchzuführen, von denen einige hier beschrieben sind. Ihre Reisebegleitung bietet an den meisten Tagen ein Programm bzw. fakultative Ausflüge an. Die Teilnahme an den Angeboten ist jedoch nicht verpflichtend. Sie können sie alleine oder in kleineren Gruppen durchführen oder den Tagesablauf ganz individuell gestalten. Wir bitten darum, mit der Gruppe und Ihrer Reisebegleitung Rücksprache zu halten, wenn Sie eine eigene Tagesgestaltung in Betracht ziehen. Dadurch wahren Sie die Interessen Ihrer Mitreisenden und erhalten vielleicht noch interessante Tipps.
Hier finden Sie eine kurze Beschreibung der Stationen, die während unserer Reise eingeplant und Besichtigungen, die im Rahmen des Programms vorgesehen sind, sowie weitere Sehenswürdigkeiten, die besucht werden können.
Bitte berücksichtigen Sie, dass sich bei dem Charakter unserer Reisen und den örtlichen Gegebenheiten unerwartete Situationen ergeben können, wodurch es passieren kann, dass geplante Aktivitäten und Ausflüge nicht durchgeführt werden können oder verändert werden müssen.
Auch die Transporte, Unterkünfte und sonstige Beschreibungen des Reiseverlaufs können sich, beispielsweise jahreszeitlich bedingt, verändern. Der Gesamtzuschnitt der Reise bleibt aber in jedem Fall erhalten.

Das Djoser-Konzept kann nicht bei allen von uns angebotenen Reisen gleich gehandhabt werden, in einigen Ländern wird es durch politische oder sicherheitstechnische Gegebenheiten eingeschränkt, in anderen Ländern durch ein dicht gedrängtes Programm oder eine große Kilometerleistung eingeschränkt.

Reiseverlauf

Abweichender Reiseverlauf

  • 12-01-2018Flug Frankfurt - Santiago de Chile
  • 13-01-2018Ankunft Santiago de Chile
  • 14-01-2018Santiago de Chile: Ausflug Valparaíso (optional)
  • 15-01-2018Flug Santiago de Chile - Calama, Calama - San Pedro de Atacama
  • 16-01-2018San Pedro de Atacama
  • 17-01-2018San Pedro de Atacama
  • 18-01-2018San Pedro de Atacama - Calama, Flug Calama - Santiago - Temuco, Temuco - Pucón
  • 19-01-2018Pucón
  • 20-01-2018Pucón - Puerto Varas
  • 21-01-2018Puerto Varas
  • 22-01-2018Puerto Varas - Ancud - Castro auf Chiloé
  • 23-01-2018Chiloé: Ausflug nach Dalcahue etc.
  • 24-01-2018Chiloé - Puerto Montt, Flug Puerto Montt - Punta Arenas, Punta Arenas - Puerto Natales
  • 25-01-2018Puerto Natales - Torres del Paine NP
  • 26-01-2018Torres del Paine NP
  • 27-01-2018Torres del Paine NP - Punta Arenas
  • 28-01-2018Flug Punta Arenas - Santiago de Chile
  • 29-01-2018Flug Santiago de Chile - Frankfurt
  • 30-01-2018Ankunft Frankfurt
Route Rundreise Chile, 19 Tage

Termine|Preise

Abreisedaten 2018

Von - bis   Verfügbarkeit     Preis  
12 Jan - 30 Jan

Weitere Informationen

Abweichender Reiseverlauf
nicht mehr buchbar € 3.895,-
16 März - 03 Apr

Weitere Informationen

Abweichender Reiseverlauf
buchbar

Garantierte Abreise!

€ 3.695,- Jetzt buchen
12 Okt - 30 Okt buchbar

Garantierte Abreise!

€ 3.495,- Jetzt buchen
09 Nov - 27 Nov buchbar

Garantierte Abreise!

€ 3.545,- Jetzt buchen

Abreisedaten 2019

Von - bis   Verfügbarkeit     Preis  
11 Jan - 29 Jan buchbar

Garantierte Abreise!

€ 3.795,- Jetzt buchen
15 Feb - 05 März buchbar

Garantierte Abreise!

€ 3.595,- Jetzt buchen

Leistungen

  • internationaler Flug mit LATAM Airlines
  • Inlandsflüge mit LATAM Airlines
  • Transport
  • Transfer in öffentlichen Linienbussen: Pucón – Puerto Varas / Punta Arenas – Puerto Natales – Torres del Paine und zurück
  • Übernachtung in Hotels und Hostals
  • 2 Übernachtungen im Refugio im Torres del Paine NP (bis März 2018)
  • Frühstück
  • Tagesausflug auf Chiloé zu den bonbonbunten Holzkirchen und eindrucksvollen Pfalbauten (bis März 2018)
  • Eintritt für den traumhaften Torres del Paine NP (bis März 2018)
  • deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung
  • in Deutschland zu entrichtende Flughafensteuer und -sicherheitsgebühr

Exklusive

Versicherungen, übrige Mahlzeiten, Eintrittsgelder, fakultative Ausflüge, Trinkgelder, persönliche Ausgaben

Änderungen vorbehalten.

Optionale Leistungen

Rail & Fly Ticket: € 75,-
Zubringerflüge: mit Lufthansa über Frankfurt oder mit Iberia über Madrid auf Anfrage buchbar

ab Deutschland: € 190,-
ab Wien: € 190,-


Zusatzprogramme
Verlängern Sie Ihre Chile-Reise um einen Aufenthalt auf den Galápagos-Inseln. Nähere Informationen finden Sie hier.

Landprogramm

Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab €2.270,-.

Einzelzimmerzuschlag

€ 625,-.

Mindestteilnehmerzahl:

10 Personen

Hinweise:

Im Refugio in Torres del Paine stehen uns ausschließlich Mehrbettzimmer mit gemeinschaftlich genutzten sanitären Anlagen zur Verfügung (bis März 2018).

Bei der Buchung des Reise als Landprogramm (exklusive der Langstreckenflüge, ab € 2.270,- p.P.), müssen auch die Inlandsflüge von Ihnen separat hinzu gebucht werden.

Der Einzelzimmerzuschlag ab Januar 2018 beträgt € 625,-

Einreisebestimmungen: Reisepass, noch 6 Monate gültig bei Ausreise

Gruppengröße / Teilnehmerzahl

In unseren Gruppen reisen sowohl Einzelpersonen als auch Paare, Familien und Freunde gemeinsam. Alleinreisende sind herzlich willkommen und finden innerhalb unserer Gruppen schnell Anschluss. An einer Djoser-Reise nehmen maximal 20 Personen teil.

Praktische Infos

Unterkunft

Wir übernachten in der Regel in typischen, meist zentral gelegenen Mittelklassehotels mit viel Charme und manchmal kolonialem Flair. Bis auf die Unterkunft in Torres del Paine verfügen die Zimmer über Dusche und WC. Hier stehen uns Mehrbettzimmer mit Doppelstockbetten mit gemeinschaftlich genutzten sanitären Anlagen zur Verfügung (bis einschließlich März 2018). 

Hier finden Sie eine Auswahl von Hotels, die wir i.d.R. während dieser Rundreise nutzen, mit der Hotelbewertung von:
Tripadvisor Logo1 

Santiago de Chile: Oporto Hotel Boutique
San Pedro de Atacama: Hotel Don Raúl
Pucón: Hostal Geronimo
Puerto Varas: Hotel Park Inn by Radisson
Castro auf Chiloé: Hotel Castro
Puerto Natales: Hotel Francis Drake
Punta Arenas: Hotel Plaza

Einzelzimmerzuschlag

€ 625,-.

Fluginformationen

Für unsere 19-tägige Rundreise durch Chile haben wir die Flüge mit LATAM Airlines für Sie reserviert. Die Inlandsflüge werden ebenfalls mit LATAM Airlines durchgeführt.

Flugdauer

Frankfurt - Madrid ca.   2,5 Stunden
Madrid - Santiago de Chile ca. 13,5 Stunden


Grundsätzlich gilt die Flüge betreffend, dass wir uns Änderungen ausdrücklich vorbehalten. Die Flugzeiten können sich kurzfristig ändern. Genaue Informationen hierzu erhalten Sie ca. 10 - 14 Tage vor Reisebeginn zusammen mit den Flugtickets.

Landprogramm

Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab €2.270,-.

Transport

Uns steht vor Ort auf einigen Strecken ein gecharterter Bus zur Verfügung. Für die Fahrten Pucón - Puerto Varas / Punta Arenas - Puerto Natales - Torres del Paine NP und zurück nutzen wir öffentliche Linienbusse.

Leistungen

  • internationaler Flug mit LATAM Airlines
  • Inlandsflüge mit LATAM Airlines
  • Transport
  • Transfer in öffentlichen Linienbussen: Pucón – Puerto Varas / Punta Arenas – Puerto Natales – Torres del Paine und zurück
  • Übernachtung in Hotels und Hostals
  • 2 Übernachtungen im Refugio im Torres del Paine NP (bis März 2018)
  • Frühstück
  • Tagesausflug auf Chiloé zu den bonbonbunten Holzkirchen und eindrucksvollen Pfalbauten (bis März 2018)
  • Eintritt für den traumhaften Torres del Paine NP (bis März 2018)
  • deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung
  • in Deutschland zu entrichtende Flughafensteuer und -sicherheitsgebühr

Ausflüge

Bei Djoser entscheiden Sie je nach Ihren Vorlieben, wie Sie Ihr Ausflugsprogramm in Chile gestalten möchten. Wer Ruhe und Ursprünglichkeit sucht wird diese bei Wanderungen in Patagonien finden und wem der Sinn nach Moderne und Leben pur steht, für den ist das Nachtleben in Santiago de Chile wie geschaffen.

Da Chile über ein gutes öffentliches Verkehrssystem verfügt, können Sie problemlos auf eigene Faust oder gemeinsam mit Mitreisenden, Ihre Wunschbesichtigungen unternehmen. Weil wir die Eintrittsgelder für Sehenswürdigkeiten nicht mit einschließen, zahlen Sie vor Ort nur für die Dinge die Sie auch wirklich anschauen möchten. Bei dieser Reise ist ein Ausflug Bestandteil der Reise und wird gemeinsam mit Ihrer Reisebegleitung besucht. Der Eintritt ist jedoch nicht eingeschlossen.

Folgender Ausflug ist bereits inklusive:

  • Ausflug in den traumhaften Nationalpark Torres del Paine (bis einschließlich März 2018 Eintritt eingeschlossen)


Während Ihrer Reise können Sie aus einer Vielzahl fakultativer, teilweise kostenfreier Ausflüge, je nach Ihren Vorlieben wählen. Um Ihnen einen Überblick zu verschaffen, haben wir Ihnen hier eine Auswahl zusammengestellt:

  • Ausflug zum Künstlerort Valparaíso und Viña del Mar
  • Ausflug zum höchten Geysirfeld der Erde El Tatio
  • Ausflug zu einer Mapuchefarm
  • Trekkingtour auf den Vulkan Villarica
  • Entspannungstour zu den Thermalquellen von Pucón und Umgebung

Reisedokumente

Sie benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach Ausreise gültig ist und noch über mindestens zwei freie Seiten verfügt. Ein Visum ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen zu Einreisebestimmungen und zur Sicherheit in Ihrem Reiseland finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Geld

In Chile bezahlt man mit dem chilenischen Peso (CLP). Den aktuellen Wechselkurs können Sie unter Oanda abfragen.

Die Ausgaben für eine Woche Ihrer Reise belaufen sich auf ungefähr EUR 325,-  pro Person für die Dinge, die nicht im Reisepreis enthalten sind wie Mahlzeiten, Eintrittsgelder und persönliche Ausgaben.

Trinkgeld
Im internationalen Tourismus ist es inzwischen überall üblich, Trinkgelder zu geben. Im Tourismus Beschäftigte sind auf Trinkgelder von unseren Reisenden angewiesen, da die regulären Arbeitslöhne generell niedrig sind. Das Trinkgeld ist ein fester Bestandteil ihres Einkommens.
Bei dieser Reise fallen je nach Gruppengröße durchschnittlich € 40,- p.P. an Trinkgeldern an. Bei kleineren Gruppen kann der Betrag entsprechend höher ausfallen.
Ihre Reisebegleitung (oder ein Reiseteilnehmer auf freiwilliger Basis) verwaltet die gemeinsame Trinkgeldkasse und zahlt an Hotelpersonal, Führer, Fahrer usw. die Trinkgelder, die den Gepflogenheiten des Gastlandes entsprechen.

Mahlzeiten

Auf dem MarktBei dieser Reise ist das Frühstück im Preis inbegriffen. Bei anderen Mahlzeiten können Sie wählen, wo, wie und was Sie essen möchten. Sie können entweder mit der Gruppe essen, aber Sie haben auch die Freiheit, sich selbst irgendwo ein Restaurant auszusuchen. Daher sind diese Mahlzeiten auch nicht im Reisepreis enthalten. Die Reisebegleitung gibt Ihnen gerne Tipps für Restaurants und besondere Spezialitäten.

Bei einer Peña gibt es chilenische Live-Musik und häufig werden kleine Häppchen und Mahlzeiten serviert.  An touristisch mehr erschlossenen Orten wird auch europäisches Essen serviert. Wasser in Flaschen ist überall erhältlich und empfehlenswert. Chile hat eine Küstenlänge von mehr als 4.000 km - was liegt da näher als Fisch und Meeresfrüchte in allen erdenklichen Variationen zu probieren.?

Gesundheit

Sie sollten sich unbedingt rechtzeitig informieren welche Impfschutz- bzw. Prophylaxemaßnahmen für Ihre Reiseroute und Reisezeit sinnvoll sind.

Eine Impfberatung durch die Djoser-Mitarbeiter ist leider nicht möglich, da hierzu eine medizinische Ausbildung nötig wäre. Aus diesem Grund erhalten Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung einen Gutschein für ein kostenloses Informationsgespräch vom Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin, der in jeder BCRT-Reisepraxis eingelöst werden kann. Dabei können Sie mit einem ausgebildeten Fachmann abklären, welcher Impfschutz für die von Ihnen gebuchte Reise sinnvoll erscheint.
Gute Informationsmöglichkeiten bieten außerdem das
Centrum für Reisemedizin, das Reisemedizinische Zentrum des Bernhard-Nocht-Instituts und das Robert Koch Institut.

Individuelle An- & Abreise

Verlängerung der Reise
Auf Wunsch können Sie Ihren Rückflug von Chile auf einen späteren Termin verschieben. Die Umbuchungskosten betragen € 50,- p.P.; in manchen Fällen wird von der Fluggesellschaft ein zusätzlicher Aufschlag berechnet.
Falls Sie eine Verlängerung im Reiseland selbst wünschen, können wir Ihnen Gruppenhotel in Santiago reservieren. Nicht in Anspruch genommene Leistungen der Gruppenreise wie z.B. den Transfer zum Flughafen müssen Sie in diesem Fall selbst organisieren und bezahlen. Die Bestätigung der einzelnen Leistungen erfolgt nach Verfügbarkeit.

Schon gesehen? Wir bieten dieses Programm auch als 23-tägige Reise mit einem Aufenthalt auf der Osterinsel an!

Landprogramm
Diese Reise können Sie auch ohne Langstrecken- und Inlandsflüge ab € 2.270,- buchen. Ob für Ihren Wunschtermin ein Hochsaisonzuschlag erhoben wird, können Sie im Büro erfragen. Wenn Sie selbstständig nach Chile fliegen, treffen Sie Ihre Reisegruppe im ersten Hotel Ihrer Reise, das wir Ihnen in den Reiseunterlagen bekannt geben. Sollte Ihr individueller Flug zur selben Zeit wie der Ihrer Gruppe in Santiago de Chile eintreffen, können Sie die Gruppe auch gleich am Flughafen treffen, sollten uns darüber aber im Vorfeld informieren. Bei einer früheren Ankunft in Chile buchen wir Ihnen auch gern vorab das erste Hotel der Reise.

Beachten Sie bitte, dass bei Buchung des Landprogramms die Inlandsflüge nicht inklusive sind. Diese Flüge müssen Sie sich mit Ihrem eigenen Flugticket hinzu buchen.
 

Klima und Geografie

Klima
In den Ländern der südlichen Hemisphäre sind die Jahreszeiten unseren entgegengesetzt.
Von daher ist für unsere Chile Rundreise die beste Reisezeit von September/Oktober bis März/April. Im Sommer können die Temperaturen in Santiago schon mal 30°C überschreiten. In Patagonien liegen die Temperature zwischen 12°C und  25°C grad - die Bandbreite sehr groß und man muss mit vier Jahreszeiten an einem Tag rechnen.

Angaben zu den durchschnittlichen Temperaturen, Sonnenstunden pro Tag und Niederschlagstage pro Monat finden Sie hier:
Santiago de Chile
Punta Arenas

Geographie
Das Land erstreckt sich über die gewaltige Länge von 4300 km (67°-76° westlicher Länge) und einer geradezu lächerlichen Breite von 180 km (17°15’ und 56° südlicher Breite).
Chile grenzt im Norden an Peru und Bolivien und im Osten an Argentinien.
Der „große Norden“ Chiles wird von der Atacamawüste geprägt und besteht aus Sand- und Steinwüsten. Die „Zentralzone“ umfasst u.a. auch die fruchtbaren Täler in denen der berühmte chilenische Wein gedeiht. Im „großen Süden“ befinden sich Fjorde, Gletscher und Seen. Ca. 3.500 km vom Festland entfernt liegt die mysthische Osterinsel, die politsch zu Chile, geographisch aber zu Polynesien gehört.

Reisebegleitung

Diese Reise wird u.a. begleitet von...

Stefan Middeke
Längere Aufenthalte in Barcelona, Costa Rica und Venezuela über Studium und Praktika haben darüber hinaus seine Liebe für Lateinamerika geweckt und ihn im Laufe der Zeit zu einem Experten auch für diesen Teil der Welt gemacht. Der Kontakt zu den Menschen, ihre Geschichten und die ganz eigene lateinamerikanische Lebensart begeistern ihn bis heute - und er wird nicht müde, zu betonen, welches Privileg es ist, reisen zu können. Gerade dieser Enthusiasmus steckt an und zeichnet ihn besonders aus.

Das sind Stefans ganz persönliche 5 Highlights der Reise:

  • Bei einer Wanderung die Wildheit Südpatagoniens entdecken (in El Chaltén und Torres del Paine)
  • Die Schönheit unseres Planeten im Angesicht des Perito Moreno Gletschers genießen
  • In Buenos Aires durch den Stadtteil Palermo Soho schlendern und in einem der vielen netten Straßencafés sitzen
  • Dem Gaumen die Kunst der Grillmeister im „Boliche del Alberto“ in Bariloche gönnen
  • Die Einsamkeit Feuerlands auf einer Exkursion außerhalb Ushuaias erkunden


Das sagen Djoser-Reisende über Stefan:
„Stefan hat sich sehr eingesetzt, großes Engagement. Er kann gut zuhören, erzählt interessant und hat uns bei der Organisation aller individueller Unternehmungen gut weitergeholfen. Ein angenehmer Mensch!“

FAQ

Wie sind die Unterkünfte auf dieser Reise?

Während dieser Reise übernachten wir wir in zentral gelegenen Mittelklassehotels. Bis auf die Unterkunft in Torres del Paine verfügen die Zimmer über Dusche und WC. Hier stehen uns Mehrbettzimmer mit Doppelstockbetten mit gemeinschaftlich genutzten sanitären Anlagen zur Verfügung.

Wie wird gereist?

Wir fliegen mit Lan Chile über Madrid in die chilenische Hauptstadt Santiago. Um Lange Fahrtage zu umgehen, nutzen wir vier Inlandsflüge.
Darüber hinaus nutzen wir unseren eigenen Bus. Die Qualität des Busses entspricht ungefähr dem europäischen Standard.  die Strecken Pucón - Puerto Varas / Punta Arenas - Puerto Natales - Torres del Paine NP und zurück fahren wir mit einem komfortablen öffentlichen Linienbus.

Wie lang sind die Fahrzeiten und welche Höhen werden erreicht?

Die Angaben über die Fahrzeiten sind bitte nicht in Stein gemeißelt, sondern sollen Ihnen einen nur groben Überblick über die Fahrstrecken geben.

Fahrzeiten

Calama - San Pedro de Atacama

1,5 Std.

Temuco – Pucón

1,5 Std.

Pucón - Puerto Varas

4 Std.

Puerto Varas - Castro auf Chiloé

4 Std. inkl. Fähre

Punta Arenas - Puerto Natales

3 Std.

Torres del Paine Nationalpark - Puerto Natales

 5 Std.




Erreichte Höhenmeter
                 

Santiago de Chile 540m
Valparaiso Küste
Calama 2.600 m
San Pedro 2.500 m
El Tatio (optional) 4.500 m
Temuco 116 m
Pucón 216 m
Puerto Varas 67 m
Castro Küste
Punta Arenas Küste
Torres del Paine 140 m

Welche Ausflüge sind inklusive?


  •     Ausflug in den traumhaften Nationapark Torres del Paine mit zwei Übernachtungen
  •     Tour zur sagenhaften Insel Chiloé mit Tagesausflug zu Ihren bonbonbunten Holzkirchen

Welche Mahlzeiten sind inklusive?

Bei dieser Reise ist das Frühstück im Preis inbegriffen. Bei anderen Mahlzeiten können Sie wählen, wo, wie und was Sie essen möchten. Sie können entweder mit der Gruppe essen, aber Sie haben auch die Freiheit, sich selbst irgendwo ein Restaurant auszusuchen. Daher sind diese Mahlzeiten auch nicht im Reisepreis enthalten. Die Reisebegleitung gibt Ihnen gerne Tipps für Restaurants und besondere Spezialitäten.

Kann ich die Reise verlängern oder auch ohne Flüge buchen?

Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge ab € 2.200,- (ohne Inlandsflüge) buchen. Gerne buchen wir Ihnen eine Zusatznacht in unserem Gruppenhotel in Santiago de Chile. Die Kosten betragen pro Übernachtung mit Frühstück ab  € 55,-  pro Person im Doppelzimmer und ab  € 110,- im Einzelzimmer. Die Bestätigung erfolgt nach Verfügbarkeit.

Wie ist das Klima?

In den Ländern der südlichen Hemisphäre sind die Jahreszeiten unseren entgegengesetzt.
Von daher ist für unsere Chile Rundreise die beste Reisezeit von September/Oktober bis März/April. Im Sommer können die Temperaturen in Santiago schon mal 30°C überschreiten. In Patagonien liegen die Temperature zwischen 12°C und  25°C grad - die Bandbreite sehr groß und man muss mit vier Jahreszeiten an einem Tag rechnen.

Wie sind die Zahlungsmittel im Land?

In Chile bezahlt man mit dem chilenischen Peso (CLP). Den aktuellen Wechselkurs können Sie unter Oanda abfragen.

Zahlungsmittel und Extraausgaben
Bargeld
EUR und USD können Sie bei Banken und den Wechselstuben wechseln.
ec- Karte

Karten mit 'V-PAY'-System können in der Regel nicht im außereuropäischen Ausland eingesetzt werden
Karten mit dem Maestrozeichen müssen ggf. von Ihrer Bank freigeschaltet werden (gilt nicht für die Osterinsel)
Kreditkarten (VISA und Mastercard empfohlen)
Barabhebung mit PIN möglich
Bezahlung mit Kreditkarten ist teilweise möglich, aber nicht überall gegeben.

Die Ausgaben für eine Woche Ihrer Reise belaufen sich auf ungefähr EUR 325,- pro Person für die Dinge, die nicht im Reisepreis enthalten sind wie Mahlzeiten, Eintrittsgelder und persönliche Ausgaben.

Sind Wanderungen während der Reise möglich?

Vor allen dingen ist Patagonien ein wahres Wanderparadies! Auf dieser Djoser-Reise können Sie viele Wanderungen von unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrad unternehmen. Hier einige Beispiele:

Pucón: Zahlreiche Wanderwege u.a. Besteigung des Villarica möglich
Puerto Varas: u.a. Wanderungen am Lago Llanquihue und rund um den Vulkan IOsorno möglich.
Chiloé: Wanderungen im Nationalpark
Torres del Paine: verschiedene Wanderungen, bis zu 3-8 Stunden

Benötige ich einen Adapter und funktioniert mein Handy im Land?

Die Spannung in Chile beträgt 220 V / 50 Hz.
Während Ihrer Reise treffen Sie folgende Steckerformen an: Stecker-Typ C, I und L

Bitte informieren Sie sich vor der Abreise bei Ihrem Provider, ob Sie mit Ihrem Handy im Reiseland telefonieren können. Internetcafés stehen i.d.R. in den Städten und größeren Orten immer zur Verfügung und die meisten Hotels bieten W-Lan in der Lobby an.

Was muss ich beim Fotografieren beachten?

Für Foto-Enthusiasten ist Chile ein wunderbares Ziel. Wir empfehlen Ihnen, einen Polarisationsfilter für die hohe UV-Strahlung und den Lichtreflexion auf den schneebedeckten Gipfeln und Gletschern mitzubringen.

Fotos

Ihr Vorteil bei Djoser:

  • Chile in fast drei Wochen allumfassend erleben
  • ausreichend Zeit für Ausflüge in und um Santiago de Chile
  • in Pucón können Sie die Mapuche-Kultur hautnah erleben
  • einzigartige Möglichkeit den Vulkan Villarica zu besteigen
  • Aufenthalt in der südlichsten Stadt Chiles in Punta Arenas
  • Ausflug in den Torres del Paine NP inklusive
  • vier zeitsparende Inlandsflüge
  • Frühstück eingeschlossen
  • deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung

i Diese Zahl ist eine Durchschnittsbewertung von unseren Kunden. Rezension: 8,3

Sehen Sie auch...

Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH