Costa Rica & Panama

Rundreise Costa Rica & Panama 22 Tage

Die Costa Rica & Panama-Rundreise beginnt in Panama-Stadt. Danach geht es zum Archipel von Bocas del Toro. Nicht weit von der Grenze entfernt liegt der costaricanische Cahuita Nationalpark. Mit dem Boot erreichen wir Tortuguero, bekannt für seine Schildkröten. Bei La Fortuna können Sie den mächtigen Vulkan Arenal besichtigen, sowie die brodelnden Quellenin Rincón de la Vieja und den Nebelwald im Monteverde-Reservat. Der kleine, wunderschöne Nationalpark Manuel Antonio liegt an der Pazifikküste, wo wir uns am Playa Uvita nochmal entspannen bevor wir zur Hauptstadt Costa Ricas nach San José reisen.

Van:
Aan:
Routenverlauf Rundreise Costa Rica & Panama, 22 Tage

  • 19-02-2021 Flug München - Panama-Stadt
  • 20-02-2021 Ankunft Panama-Stadt
  • 21-02-2021 Panama-Stadt
  • 22-02-2021 Flug Panama-Stadt - Bocas del Toro
  • 23-02-2021 Bocas del Toro
  • 24-02-2021 Bocas del Toro - Costa Rica: Cahuita
  • 25-02-2021 Cahuita
  • 26-02-2021 Cahuita - Tortuguero Nationalpark
  • 27-02-2021 Tortuguero NP
  • 28-02-2021 Tortuguero NP - La Fortuna
  • 01-03-2021 La Fortuna
  • 02-03-2021 La Fortuna - Rincón de la Vieja Region
  • 03-03-2021 Rincón de la Vieja Region: Ausflug Rincón de la Vieja NP
  • 04-03-2021 Rincón de la Vieja Region - Monteverde
  • 05-03-2021 Monteverde: Ausflug ins Naturreservat
  • 06-03-2021 Monteverde - Quepos
  • 07-03-2021 Quepos: Ausflug Manuel Antonio NP
  • 08-03-2021 Quepos - Playa Uvita
  • 09-03-2021 Playa Uvita
  • 10-03-2021 Playa Uvita - San José
  • 11-03-2021 Flug San José - München
  • 12-03-2021 Ankunft München

Persönlicher Reiseverlauf

Reiseverlauf

Panama Stadt - Zwischen Wolkenkatzern und kolonialer Vergangenheit

Tag 1        Flug München
Tag 2        Ankunft Panama-Stadt
Tag 3        Panama-Stadt


Wir beginnen unsere Reise in Panama-StadtPanama-Kanal , der Hauptstadt Panamas. Die Skyline der modernen Metropole erinnert an New York, während das zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärte Casco Viejo von der Kolonialzeit zeugt. Bei einem Spaziergang können Sie den sukzessiven Wandel der Altstadt nachvollziehen. Von maroden Fassaden hin zu prachtvoll restaurierten Gebäuden, behält das Casco Viejo immer noch sein authentisches Flair. Am nächsten Tag können Sie bei einem fakultativen Ausflug das sogenannte achte Weltwunder, den Panama-Kanal, bestaunen. Nordwestlich der Stadt liegt die Aussichtsplattform der Miraflores-Schleusen, von wo aus Sie die Schiffe beim Navigieren durch die Schleusen beobachten können. Angeschlossen an die Aussichtsplattform ist ein Museum, welches über alles Wissenswerte über den Kanal informiert. Wer möchte, kann auch einen Ausflug einmal quer durchs Land zu den Gatún-Schleusen, der Einfahrt des Panama-Kanals am Atlantischen Ozean, unternehmen und bei der Gelegenheit auch Colón, die zweitgrößte Stadt des Landes besichtigen. 

Entspannen an Sandstränden mit Karibik-Flair in Bocas del Toro

Tag 4        Flug Panama-Stadt - Bocas del Toro
Tag 5        Bocas del Toro

Bocas del Toro StrandPer Inlandsflug erreichen wir die Inselgruppe Bocas del Toro, wo wir auf der Isla Cólon übernachten. Ein Highlight der Inselgruppe ist das Reservat Zapatilla, welches wir mit den "lanchas", den kleinen Fischerbooten erreichen können. Hier bietet das kristallklare Wasser beste Bedingungen zum Schnorcheln und Tauchen. Überdies eignen sich die kleinen Buchten perfekt zum Relaxen und Entspannen. In der gleichnamigen Hauptstadt der Inselgruppe Bocas del Toro gibt es einige Möglichkeiten gutes Essen zu genießen. Probieren wir zwischendurch die frische Kokosmilch, die uns an vielen Ständen feilgeboten wird. Von Bocas del Toro aus können wir vielfältige Ausflüge auf und am Wasser machen, sodass wir das einzigartige Archipel von seinen schönsten Seiten betrachten können.

Willkommen in Costa Rica: Cahuitas tropischer Regenwald

Tag 6        Bocas del Toro - Cahuita / Costa Rica
Tag 7        Cahuita/Puerto Viejo


Nach erholsamen Tagen in Panama machen wir uns auf den Weg nach Costa Rica. An der Grenze werden die Einreiseformalitäten abgewickelt und wir setzen die Fahrt fort, welche uns an riesigen Bananenplantagen vorbeiführt. Der signifikante Stellenwert der Bananen als Exportprodukt Costa Ricas kann hier nachvollzogen werden.

Cahuita SandstrandUnweit des Cahuita Nationalparks erreichen wir Puerto Viejo, ein Dörfchen am Karibischen Meer. Hier haben wir Zeit, uns zu entspannen und die schöne Umgebung zu entdecken. In Puerto Viejo können wir die karibische Stimmung in den gemüt-lichen Reggae-Bars genießen. Die vornehmlich von afrikanischen Sklaven abstammende Bevölkerung lebt an einem Traumstrand, der durch tropischen Dschungel begrenzt wird. Der schneeweiße Palmenstrand auf der einen und der schwarze Strand auf der anderen Seite des Ortes laden zum (Sonnen-)Baden ein. Im vorgelagerten Korallenriff kann man Schnorcheln. Außerdem lohnt sich eine Wanderung durch den angrenzenden Dschungel. Dort können wir im Regenwald z.B. einem Brüllaffen begegnen.

Per Boot ins Schildkrötenparadies Tortuguero Nationalpark

Tag 8        Puerto Viejo/Cahuita - Tortuguero Nationalpark
Tag 9        Tortuguero NP


Fluss auf dem Weg nach TortugueroDer Tortuguero Nationalpark liegt im Nordosten des Landes am Karibischen Meer. Aufgrund der zahlreichen und dicht bewachsenen Flussläufe, Lagunen und Kanäle ist dieses Gebiet nur auf dem Wasserweg zu erreichen. Nach einer Fahrt mit dem Bus von etwa 190 km steigen wir in ein Motorboot um und fahren etwa 1 Stunde durch den Dschungel in Richtung Tortuguero. Wir haben auf dem Weg die Möglichkeit, faszinierende Vogelarten, wie Schlangenhals-vögel, Eisvögel und Tukane zu entdecken. Während wir nach den Vögeln Ausschau halten, sollten wir uns aber nicht von den Brüllaffen erschrecken lassen! Halten wir die Augen offen, denn an den Ufern sonnen sich oft Sumpfschildkröten und Kaimane.

Vogelparadies im Tortuguero NationalparkUnsere typische Dschungel-Lodge dient als Ausgangspunkt für fakultative Exkursionen. Der Nationalpark ist ideal, um mit dem Boot die unzähligen schmalen Flussarme zu erkunden.
Tortuguero verdankt seine Berühmtheit den großen grünen Meeresschildkröten, welche von Juli bis Oktober zur Eiablage in Massen den Strand aufsuchen. Die riesigen Lederschildkröten, die ebenfalls in den Monaten Juli bis Oktober ihre Eier legen, kommen zwar nicht in Gruppen an den Strand, sind aber nicht minder eindrucksvoll zu betrachten. Mit einem verantwortungsvollen Guide, der die Tiere nicht berührt oder mit Blitzlicht fotografiert, können wir dann eine eindrucksvolle Nachtwanderung zur Eiablage der Schildkröten machen.Tortuguero ist ein sehr feuchtes Gebiet, welches eigentlich keine Trockenperiode kennt. Damit wir nicht von Regenfällen überrascht werden, packen wir vorsichtshalber Regenkleidung in unseren Tagesrucksack.

 

In La Fortuna am Fuße des Vulkans "Arenal"

Tag 10     Tortuguero NP - La Fortuna
Tag 11      La Fortuna


Vulkan Arenal in La FortunaDas Dorf La Fortuna liegt am Fuße des bis vor kurzem aktivsten Vulkan Lateinamerikas, dem Volcán Arenal. Der Blick auf den 1.600 m hohen, von grüner Landschaft umrahmten Krater ist beeindruckend. Früher konnte man manchmal das Grollen hören währrend der Berg eine glühende Wolke ausspuckte. Glücklicherweise handelt es sich um einen offenen Krater, welcher keinen Druck aufbaut, sodass es zu keiner großen Explosion kommen kann. In der Umgebung gibt es auch zahlreiche heiße Quellen, über denen Schwimmbäder gebaut wurden, in denen wir uns mit Blick auf den Vulkan entspannen können. Gehen wir in La Fortuna auf Entdeckungstour! Einen guten Grund die Wanderschuhe anzuziehen, liefert ein tosender Wasserfall in der Umgebung von La Fortuna. Wir können ein erfrischendes Bad in einem Pool nehmen.

Es besteht die Möglichkeit einer fakultativen Exkursion in das wasserreiche Caño Negro-Reservat. Vogelfreunde haben hier die Chance zahllose Arten von Wasservögeln (z.B. Schlangenhalsvögel und Ibisse) zu beobachten. Besonders geeignet hierfür ist die Zeit von Januar bis März. Aber auch die direkte Umgebung von La Fortuna bietet noch weitere Angebote für Wanderungen oder andere Unternehmungen.

Rincón de la Vieja Nationalpark - Krater, Geysire und brodelnde Schlammlöcher

Tag 12   La Fortuna - Rincón de la Vieja Region
Tag 13   Rincón de la Vieja Region: Ausflug zum Rincón de la Vieja NP


Heiße Quellen in Rincon de la Vieja Über eine schöne Strecke von etwa 185 km entlang des Region mit der Provinzhauptstadt Liberia. Liberia selbst ist ein gemütliches Städtchen mit einigen Restaurants und Bars. Die Landschaft des Nationalparks Rincón de la Vieja ist besonders imposant, da sie von vulkanischer Aktivität geprägt wurde. Raues vulkanisches Terrain lädt zu vielseitigen Wanderungen ein, vorbei an Thermalquellen, heißen Schlammpools und rauchenden Spalten. An einigen Stellen gleicht der Park einer Mondlandschaft, in anderen Gebieten ist der fruchtbare Vulkanboden üppig grün bewachsen. Die letzte bedeutsame vulkanische Aktivität fand 1991 statt. Das Gebiet ist aber derzeit gefahrenfrei zu besuchen, solange wir auf den gesicherten Wegen bleiben. Der Weg zum Vulkan selbst ist zwar gesperrt, allerdings führen viele weitere Wanderwege durch diese einzigartige Landschaft.


Wer mehr Lust hat, die beliebten Strände der Peninsula de Nicoya aufzusuchen, kann dies natürlich auch tun. Je nachdem welches Hotel wir nutzen ist der nächstgelegene Strand Playa del Coco ca. 30 km von Liberia entfernt und kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden.

 

Von Nebelschwaden umgeben in Monteverde

Tag 14    Liberia - Monteverde
Tag 15    Monteverde: Ausflug zu einem Naturreservat rund um Monteverde

Der Nebelwald von MonteverdeNach nur wenigen Stunden Fahrtzeit erreichen wir den Nebelwald von Monteverde. Unsere Unterkunft liegt in der Nähe des Reservats Biológica Bosque Nubos Monte Verde. Die Hänge der Berge der Tilarán-Gebirgskette sind fast permanent wolkenverhangen und von Nebelwald bewachsen. Zu sehen gibt es in verschiedenen Naturreservaten die auffällige Vegetation, die aus riesigen Bäumen besteht, welche mit sogenannten Epiphyten bestückt sind. Epiphyten sind Aufsitzerpflanzen, die ihr Wasser ausschließlich atmosphärisch aufnehmen. Hierzu gehören Bromelien, Orchideen, Tillandsien und verschiedene Moose. Wegen der schweren Nebelschwaden ist es ratsam Regenkleidung mitzuführen, denn die Luft ist extrem feucht. Es besteht genügend Zeit, die Landschaft auf zahlreichen Wanderwegen auf eigene Faust oder mit einem Guide ausgiebig zu erkunden.

Um einen Eindruck vom Leben im Wald zu erhalten, bietet sich eine fakultative Tour auf dem Skywalk an. Diese Attraktion führt uns auf einem Rundweg über verschiedene Hängebrücken in eine Höhe von über 40 m durch die Baumkronen. Sie wollen sich lieber wie ein Vogel durch die Lüfte schwingen? Dann ist Canopy genau das Richtige für Sie! Von kleinen Plattformen in den Bäumen schwingen wir uns bei dieser fakultativen Tour, gut gesichert an einem Drahtseil, von Baumwipfel zu Baumwipfel. Wer noch aktiver sein möchte, kann auch an einer Reittour oder einer Nachtwanderung teilnehmen. In Monteverde gibt es aber noch zahllose andere Möglichkeiten, wie etwa einen Orchideengarten oder eine Schmetterlingsfarm. Auch Reptilienfans kommen im Serpentario oder in „El Ranario“, einem Froschhaus, auf Ihre Kosten.

 

Der kleinste, dennoch beliebteste Nationalpark Costa Ricas: Manuel Antonio

Tag 16    Monteverde - Quepos
Tag 17    Quepos: Ausflug zum Manuel Antonio NP


Wir verlassen Monteverde und fahren etwa 180 km in unserem Bus in Richtung Pazifik zum Städtchen Quepos. Wir können auch einen Stopp am Rio Tarcoles einlegen, wo sich an den Ufern zahlreiche Krokodile sonnen, die aus sicherer Entfernung von einer Brücke aus beobachtet werden können.


Manuel Antonio NationalparkQuepos ist sehr beliebt bei Sportfischern, die ihr Glück beim Angeln von Marlin oder Barrakuda versuchen. Die größte Attraktion - und sicher auch unser Ziel für den folgenden Tag - ist aber der in wenigen Kilometern Entfernung gelegene Nationalpark Manuel Antonio. Über eine steile Küstenstraße erreichen wir von Quepos aus den Eingang des Parks, welcher für den dichten Urwald bekannt ist, der bis an den schneeweißen Strand reicht. Der Park ist ideal, um kürzere oder längere Wanderungen zu unternehmen. Dabei können wir einen einheimischen Guide engagieren, der uns mit vielen interessanten Informationen über Flora und Fauna versorgt und auch die verstecktesten Tiere entdeckt. Mit ein bisschen Glück sehen wir vielleicht lustige Kapuzineräffchen oder große Leguane. Auch viele bunte Vogelarten sind im Manuel Antonio Park zu sehen. Das ganze Jahr hindurch herrscht hier ein feucht-warmes Klima, wovon die üppige Vegetation zeugt.

Eine letztes Mal Pura Vida an der Pazifikküste in Playa Uvita

Tag 18    Quepos - Playa Uvita
Tag 19    Playa Uvita


Playa Uvita Strand
Am nächsten Tag nehmen wir Abschied von Quepos und fahren nach Playa Uvita, einem kleinen Badeort am Pazifik. Die Fahrt hierhin dauert etwa 1 Stunde. Es erwartet uns ein mit Palmen gesäumter Pazifikstrand im Nationalpark Marino Ballena - von oben sehen die zwei aufeinandertreffenden Buchten wie die Flosse eines Walfisches aus. Hier können wir uns nochmal entspannen und Sonne tanken, bevor es nach erholsamen Tagen dann zur costaricananischen Hauptstadt San José geht.

 

 

Endstation der Rundreise in der bunten Hauptstadt San José

Tag 20    Playa Uvita - San José
Tag 21    Flug San José - Bogotá - München
Tag 22    Ankunft München



Gebäude in San JoséSan José hat für jeden etwas zu bieten: Spazieren wir doch einfach durch die Stadt oder besuchen den „mercado central“, den täglichen Markt, auf dem stets ein geschäftiges Treiben herrscht. Dabei können wir uns von den fremden Farben und Gerüchen inspirieren lassen. Auf keinen Fall dürfen wir uns das „teatro nacional“, das Nationaltheater, entgehen lassen. Es ist das prächtigste Theater Zentralamerikas und der Stolz aller Ticos, wie sich die Einwohner Costa Ricas nennen. Im 19. Jahrhundert wurde das Theater von den Kaffeebaronen durch eine freiwillige Steuer finanziert. Der Überfluss an Gold, Fresken und Wandmalereien wird uns in Erstaunen versetzen und lässt den unermesslichen Reichtum der damaligen Zeit erahnen. Auch die Museumsliebhaber unter uns werden auf ihre Kosten kommen, z.B. zeigt das Goldmuseum ausgezeichnete Schmuck- und Kultgegenstände aus präkolumbianischer Zeit. Mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck verlassen wir das grüne Herz Zentralamerikas und fliegen von San José zurück nach Deutschland.

Bitte lesen Sie sich auch unsere generellen Hinweise zum Reisen auf andere Art aufmerksam durch.

Alternativ bieten wir auch eine 15-tägige Rundreise durch Costa Rica an.

Lesen Sie die vollständige Beschreibung
Flexibel und Sicher buchen Flexibel und Sicher buchen

Abreisedaten 2021

Von - bis

Verfügbarkeit

Preis

Von - bis

29.01. - 19.02.

Verfügbarkeit

buchbar
Teilnehmer
Für dieses Abreisedatum liegen keine ausreichenden Teilnehmerinformationen vor.

Preis

€ 2.895,-

Von - bis

19.02. - 12.03.

Verfügbarkeit

buchbar

Preis

€ 2.895,-

Von - bis

09.04. - 30.04.
i
abweichender Reiseverlauf, Flüge ab/an Frankfurt mit Iberia

Verfügbarkeit

buchbar

Preis

€ 2.795,-

Von - bis

01.10. - 22.10.

Verfügbarkeit

buchbar

Preis

€ 2.795,-

Von - bis

22.10. - 12.11.

Verfügbarkeit

buchbar
Teilnehmer
Für dieses Abreisedatum liegen keine ausreichenden Teilnehmerinformationen vor.

Preis

€ 2.795,-

Von - bis

05.11. - 26.11.

Verfügbarkeit

buchbar

Preis

€ 2.795,-

Von - bis

26.11. - 17.12.

Verfügbarkeit

buchbar

Preis

€ 2.795,-

Von - bis

17.12. - 07.01.

Verfügbarkeit

buchbar
Teilnehmer
Für dieses Abreisedatum liegen keine ausreichenden Teilnehmerinformationen vor.

Preis

€ 3.095,-

Abreisedaten 2022

Von - bis

Verfügbarkeit

Preis

Von - bis

28.01. - 18.02.

Verfügbarkeit

buchbar

Preis

€ 2.795,-

Von - bis

18.02. - 11.03.

Verfügbarkeit

buchbar

Preis

€ 2.845,-

Von - bis

08.04. - 29.04.

Verfügbarkeit

buchbar

Preis

€ 2.845,-

Leistungen

  • internationaler Flug mit Avianca oder Iberia
  • Inlandsflug mit Air Panama
  • Transport im klimatisierten Djoser Reisebus
  • Übernachtung in Hotels und einer Eco-Lodge
  • Frühstück im Tortuguero NP
  • deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung
  • Ausflug zum Rincón de la Vieja NP mit seinen brodelnden Schlammpools und dampfenden heißen Quellen
  • Ausflug zu einem Naturreservat rund um Monteverde, das für seinen Nebelwald weltweit bekannt ist
  • Ausflug zu dem kleinsten und doch beliebtesten Nationalpark Costa Ricas: den Manuel Antonio NP
  • in Deutschland zu entrichtende Flughafensteuer und -sicherheitsgebühr

Individuelle Freiheit kombiniert mit dem Komfort einer Gruppenreise

Wie Sie im Rahmen einer gut organisierten Gruppenreise unvergessliche persönliche Erfahrungen machen können? Natürlich mit unserem Prinzip der persönlichen Freiheit vor Ort.

Wir kümmern uns um eine passende Flugverbindung, authentische Unterkünfte und geeignete Transportmittel, damit Sie einzigartige Begegnungen, unbekannte Kulturen und faszinierende Landschaften erleben können. Sie entscheiden selbst, welche Ausflüge und welche kulinarischen Abenteuer Sie unternehmen - Ihre Djoser-Reisebegleitung steht Ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Exklusive

Versicherung, übrige Mahlzeiten, Eintrittsgelder, fakultative Ausflüge, Trinkgelder, persönliche Ausgaben
Änderungen vorbehalten.

Optionale Leistungen

Rail & Fly Ticket:

  • bei Buchung bis 6 Wochen vor Abflug € 75,-
  • bei Buchung weniger als 6 Wochen bis 8 Tage vor Abflug € 125,-
  • bei Buchung weniger als 8 Tage vor Abreise auf Anfrage

Landprogramm

Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab € 2.095,-.

Bitte beachten Sie bei der Buchung des Landprogramms, dass die Durchführung einer Reise erst mit Erreichen der Mindestteilnehmerzahl gewährleistet ist.

Einzelzimmerzuschlag

Gleichgeschlechtliche Alleinreisende teilen sich ein Zimmer. Sie können selbstverständlich ein Einzelzimmer buchen für: € 545,-.

Mindestteilnehmerzahl

10 Personen

Anmerkungen

Informationen zur Eignung der Reise für Personen mit eingeschränkter Mobilität lesen Sie hier.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger: Reisepass, noch 6 Monate gültig bei Ausreise

Gruppeninformation

In unseren Gruppen reisen sowohl Einzelpersonen als auch Paare, Familien und Freunde gemeinsam. Alleinreisende sind herzlich willkommen und finden innerhalb unserer Gruppen schnell Anschluss. An der Reise nehmen maximal 20 Personen teil. 

Praktische Infos

Unterkunft

Hotel mit SwimmingpoolWährend Ihrer Reise durch Costa und Panama übernachten Sie in komfortablen Mittelklassehotels, deren Zimmer mit Dusche und WC ausgestattet sind. Nahezu immer ist eine Klimaanlage oder ein Ventilator auf den Zimmern vorhanden. Einige Hotels verfügen über einen Swimmingpool. Im Tortuguero-Gebiet übernachten wir in einer typischen Dschungel-Lodge, die dem Mangrovenwald angepasst aus Holz gebaut ist und gemütliche Zimmer bietet.  Wenn Sie sicher gehen wollen, als Alleinreisender ein Einzelzimmer zu erhalten, können Sie dies im Voraus bei uns buchen und den entsprechenden Einzelzimmerzuschlag entrichten. Alternativ besteht für Alleinreisende die Möglichkeit, ohne Aufpreis ein halbes Doppelzimmer zu buchen.

Hier finden Sie eine Auswahl von Hotels, die wir i.d.R. während dieser Rundreise nutzen, mit der Hotelbewertung von:

Panama Stadt: Hotel Tower House Suites
Bocas del Toro: Hotel Los Delfines
Cahuita/Puerto Viejo: Hotel Perla Negra
Tortuguero: La Baula Lodge
La Fortuna: San Bosco Inn
Region Rincón de la Vieja: Canyon de la Vieja Lodge
Monteverde: Hotel Cipreses
Quepos: Best Western Kamuk
Playa Uvita: Hotel Nido del Halcon
San José: Hotel Colonial

Einzelzimmerzuschlag

Gleichgeschlechtliche Alleinreisende teilen sich ein Zimmer. Sie können selbstverständlich ein Einzelzimmer buchen für: € 545,-.

  • Viele Hotels verfügen über einen Swimmingpool

    Viele Hotels verfügen über einen Swimmingpool

  • Frühstück im Tortuguero Nationalpark inklusive

    Frühstück im Tortuguero Nationalpark inklusive

  • klimatisierte Zimmer oder mit Ventilator ausgestattet

    klimatisierte Zimmer oder mit Ventilator ausgestattet

  • Swimmingpool im Hotel

    Swimmingpool im Hotel

  • Zweibettzimmer

    Zweibettzimmer

  • Besondere Unterkunft: Wir übernachten in einer Ecolodge

    Besondere Unterkunft: Wir übernachten in einer Ecolodge

Fluginformationen

Avianca

Für unsere 22-tägige Rundreise nach Costa Rica und Panama haben wir je nach Abreisedatum Flüge mit Avianca Airlines oder Iberia Airlines für Sie reserviert. Von Panama Stadt nach Bocas del Toro gelangen wir mit einem Inlandsflug der Air Panama.

Grundsätzlich gilt betreffend der Flüge, dass wir uns Änderungen vorbehalten. Die hier ausgewiesenen Flugzeiten/-Nr./-routings wurden uns von der Fluggesellschaft entsprechend übermittelt. Falls sich Änderungen ergeben sollten, informieren wir Sie mit der Zusendung Ihrer Flugtickets, die Sie etwa 14 – 10 Tage vor Reisebeginn per E-Mail erhalten.

Der übliche Flugplan ist wie folgt (Änderungen vorbehalten):

Abreisedatum wählen

  • Flugnummer

    AV 055

    Flugstrecke

    München - Bogotá

    Abflug

    21:35 Uhr

    Ankunft

    03:54 Uhr*

    Flugdauer

    ca. 12,5 Std.

  • Flugnummer

    AV8380

    Flugstrecke

    Bogotá - Panama-Stadt

    Abflug

    06:36 Uhr

    Ankunft

    08:25 Uhr

    Flugdauer

    ca. 2 Std.

  • Flugnummer

    AV 691

    Flugstrecke

    San José - Bogotá

    Abflug

    16:10 Uhr

    Ankunft

    19:16 Uhr

    Flugdauer

    ca. 2 Std.

  • Flugnummer

    AV 054

    Flugstrecke

    Bogotá - München

    Abflug

    23:26 Uhr

    Ankunft

    16:30 Uhr*

    Flugdauer

    ca. 11 Std.

* Ankunft am nächsten Tag

Landprogramm

Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab € 2.095,-.

Bitte beachten Sie bei der Buchung des Landprogramms, dass die Durchführung einer Reise erst mit Erreichen der Mindestteilnehmerzahl gewährleistet ist.

Transport

Longtail Boat Costa Rica Im Land selbst nutzen wir die verschiedensten Verkehrsmittel, hauptsächlich steht uns ein Djoser-Bus zur Verfügung. Während der Fahrten werden regelmäßig Pausen gemacht um die Beine aus-zustrecken oder Fotos zu machen. Fakultative Ausflüge unternehmen wir entweder mit dem Bus, dem Taxi oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln, um mehr von dem Leben im Land mitzubekommen. Ein Boot dient uns in Bocas del Toro sowie im Tortuguero Nationalpark als Transportmittel.

 

  • Wir fliegen mit der südamerikanischen Fluggesellschaft Avianca

    Wir fliegen mit der südamerikanischen Fluggesellschaft Avianca

  • Zu unserer Eco-Lodge in Tortuguero gelangen wir mit einem Longtail Boot

    Zu unserer Eco-Lodge in Tortuguero gelangen wir mit einemLongtail Boot

  • Der klimatisierte Djoser Reisebus bringt uns sicher ans Ziel

    Der klimatisierte Djoser Reisebus bringt uns sicher ans Ziel

Leistungen

  • internationaler Flug mit Avianca oder Iberia
  • Inlandsflug mit Air Panama
  • Transport im klimatisierten Djoser Reisebus
  • Übernachtung in Hotels und einer Eco-Lodge
  • Frühstück im Tortuguero NP
  • deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung
  • Ausflug zum Rincón de la Vieja NP mit seinen brodelnden Schlammpools und dampfenden heißen Quellen
  • Ausflug zu einem Naturreservat rund um Monteverde, das für seinen Nebelwald weltweit bekannt ist
  • Ausflug zu dem kleinsten und doch beliebtesten Nationalpark Costa Ricas: den Manuel Antonio NP
  • in Deutschland zu entrichtende Flughafensteuer und -sicherheitsgebühr

Ausflüge

Ob Sie Enstspannung am Strand suchen oder viele Wanderungen in den tropischen Regenwäldern Costa Ricas unternehmen möchten, auf dieser Rundreise kommt jeder Reisende auf seine Kosten. Auch bei den Ausflügen kombinieren wir viel individuelle Freiheit mit dem Komfort einer Gruppenreise. Bei Djoser entscheiden Sie je nach Ihren Vorlieben, wie Sie Ihr Ausflugsprogramm gestalten möchten. Wir haben eine Reihe von Ausflügen bereits in unser Programm aufgenommen, die mit der Gruppe unternommen werden (diese können Sie der entsprechenden Programmleiste entnehmen). Unsere Reisebegleiter helfen Ihnen gerne, einen geeigneten Führer für Sehenswürdigkeiten vor Ort zu finden und optionale Ausflüge für Sie zu buchen. Weil wir die Eintrittsgelder für Sehenswürdigkeiten nicht mit einschließen, zahlen Sie vor Ort nur für die Dinge, die Sie auch wirklich anschauen möchten.

Folgende Ausflüge sind bereits inklusive:

  • wir besuchen den Rincón de la Vieja NP mit seinen brodelnden Schlammpools und dampfenden heißen Quellen
  • in einem Naturreservat rund um Monteverde, das für seinen Nebelwald und die darin lebenden Quetzale weltweit bekannt ist, gehen wir auf Entdeckungstour
  • ein Ausflug zum kleinsten und doch beliebtesten Nationalpark Costa Ricas: dem Manuel Antonio NP


Während Ihrer Reise können Sie aus einer Vielzahl fakultativer, teilweise kostenfreier Ausflüge, je nach Ihren Vorlieben wählen. Um Ihnen einen Überblick zu verschaffen, haben wir Ihnen hier eine Auswahl zusammengestellt:

  • ganz in der Nähe von Panama-Stadt liegt der weltberühmte Panama-Kanal, den Sie auf einem optionalen Ausflug besichtigen können
  • hinter der Grenze von Panama auf dem Weg nach Cahuita ist das Dorf der BriBri, eines der indigenen Völker Costa Ricas
  • in Tortuguero haben Sie die Möglichkeit Schildkröten bei ihrer Eiablage zu beobachten
  • Sie möchten sich einmal wie Tarzan fühlen? Dann sollten Sie sich eine Canopy Tour, bei der Sie gesichert an einem Seil durch den Wald schwingen, im Monteverde Naturreservat nicht entgehen lassen
  • den Stolz aller Ticos, wie sich die Einwohner Costa Ricas nennen, sollten Sie sich auch nicht entgehen lassen: das prächtige Teatro Nacional in San José

Reisedokumente

Sie benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach Ausreise gültig ist und noch über mindestens zwei freie Seiten verfügt. Visa sind nicht erforderlich.

Weitere Informationen zu Einreisebestimmungen und zur Sicherheit in Ihrem Reiseland finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Geld

Die Währung Costa Ricas ist der Colón (CRC). Die panamaische Währung ist der Balboa (PAB). Der Balboa ist 1:1 an den US$ gekoppelt und ist nur in Münzen erhältlich, ansonsten wird in Dollarnoten bezahlt. Erfragen Sie den aktuellen Wechselkurs bei Ihrer Bank oder hier.

Die Ausgaben für eine Woche Ihrer Reise belaufen sich auf ungefähr EUR 350,- pro Person für die Dinge, die nicht im Reisepreis enthalten sind wie Mahlzeiten, Eintrittsgelder und persönliche Ausgaben.

Trinkgeld
Im internationalen Tourismus ist es inzwischen überall üblich, Trinkgelder zu geben. Im Tourismus Beschäftigte sind auf Trinkgelder von unseren Reisenden angewiesen, da die regulären Arbeitslöhne generell niedrig sind. Das Trinkgeld ist ein fester Bestandteil ihres Einkommens.
Bei dieser Reise fallen je nach Gruppengröße durchschnittlich USD 60,- p.P. an Trinkgeldern an. Bei kleineren Gruppen kann der Betrag entsprechend höher ausfallen.
Ihre Reisebegleitung (oder ein Reiseteilnehmer auf freiwilliger Basis) verwaltet die gemeinsame Trinkgeldkasse und zahlt an Hotelpersonal, Führer, Fahrer usw. die Trinkgelder, die den Gepflogenheiten des Gastlandes entsprechen.

Mahlzeiten

Bei dieser Rundreise ist das Frühstück im Tortuguero NP inbegriffen. Viel individuelle Freiheit kombiniert mit dem Komfort einer Gruppenreise bedeutet bei Djoser, dass Sie die Freiheit haben, die Esskultur eines Landes bei den verschiedenen Mahlzeiten kennenzulernen. Sie entscheiden, wo und wie Sie essen möchten, also ob mit oder ohne andere Reiseteilnehmer. Die Reisebegleitung gibt Ihnen gerne Tipps für Restaurants und besondere Spezialitäten. Um Ihnen die individuelle Freiheit zu ermöglichen, sind die Preise für Mahlzeiten auch nicht im Reisepreis enthalten. Die Kosten für eine Mahlzeit betragen ca. € 10,- .

Gallo PintoSie werden überrascht sein über die Variationsbreite der Restaurantangebote. Costa Rica bietet viele kulinarische Köstlich-keiten. Die Küche ist weder extrem scharf, noch besonders fremd für den europäischen Geschmack. Von frischen Krabben bis zur Bachforelle, von der Mango bis zum Spargel ist alles erhältlich. Vielerorts werden an Straßenständen tropische Früchte und Säfte angeboten. Ein typisches Frühstück besteht aus einer Mischung aus Reis, schwarzen Bohnen, Gemüse, Fleisch, Sauerrahm sowie Rührei und wird Gallo Pinto genannt. Das typische Mittagsgericht heißt Casados, bestehend aus Reis, Bohnen, Kochbananen, Käse und Variationen aus Fisch oder Fleisch. Natürlich werden immer auch die typischen Mais-Tortillas gereicht.Da Costa Rica und Panama auf ausländische Gäste eingestellt sind, erhalten Sie fast überall auch am europäischen Geschmack ausgerichtete Mahlzeiten.

Gesundheit

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor der Abreise, welche Impfschutz- bzw. Prophylaxemaßnahmen für Ihre Reiseroute und Reisezeit sinnvoll sind und achten Sie darauf, ausreichend Medikamente für Ihren Eigenbedarf mitzunehmen und sich dies ggf., bei größeren Mengen, von Ihrem Arzt schriftlich bestätigen zu lassen.

Um Sie bei Ihrer Informationsbeschaffung im Vorfeld der Reise zu unterstützen, erhalten Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung einen Gutschein für ein kostenloses Informationsgespräch vom Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin, der in jeder BCRT-Reisepraxis eingelöst werden kann. Dabei können Sie mit ausgebildeten Fachkräften abklären, welcher Impfschutz für die von Ihnen gebuchte Reise sinnvoll erscheint.
Gute Informationsmöglichkeiten bieten außerdem das Centrum für Reisemedizin, das Reisemedizinische Zentrum des Bernhard-Nocht-Instituts und das Robert Koch Institut.

Covid19 – sicher reisen

Selbst in der Corona-Zeit lohnt es sich, auf Reisen zu gehen und die Welt zu entdecken. Um die Gesamtsituation umfassend beurteilen und - mit nur geringen Anpassungen - die sichere, verantwortungsvolle Durchführung einer Reise garantieren zu können, befolgen wir selbstverständlich die deutschen Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes ebenso wie die Hinweise des Robert Koch-Instituts. Um einen reibungslosen Ablauf während der Reise zu gewährleisten, ergreifen alle unsere Leistungsträger adäquate Hygienemaßnahmen. So können Sie beruhigt Ihre Reise genießen. Weitere Informationen zu unseren Maßnahmen für sicheres Reisen finden Sie hier.

Selbstverständlich halten wir Sie nach der Buchung stets über "Mein Djoser" über die neuesten Informationen auf dem Laufenden.

Individuelle An- & Abreise

Verlängerung der Rundreise
Auf Wunsch können Sie Ihren Rückflug von Costa Rica auf einen späteren Termin verschieben, sofern für den Termin Ihrer Wahl freie Plätze verfügbar sind. Wir prüfen dann, ob die Fluggesellschaft noch freie Plätze hat. Die Umbuchungskosten betragen € 50,- p.P.; in manchen Fällen wird von der Fluggesellschaft ein zusätzlicher Aufschlag berechnet.
Falls Sie eine Verlängerung im Reiseland selbst wünschen, können wir Ihnen das von der Gruppe zuletzt angesteuerte Hotel in Playa Uvita oder San José entsprechend der Verfügbarkeit reservieren. Nicht in Anspruch genommene Leistungen der Gruppenreise, wie z.B. den Transfer zum Flughafen, müssen Sie in diesem Fall zusätzlich bezahlen und können ihn nach Absprache gern über uns arrangieren lassen.

Landprogramm
Diese Reise können Sie, sofern unsere Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde, auch ohne die Langstreckenflüge (doch inkl. Inlandsflug) bei uns buchen. Bitte beachten Sie jedoch, dass dies nicht bei jeder Reise / jedem Termin und nur auf Anfrage möglich ist, da wir als Gruppenreiseveranstalter bei den Fluggesellschaften vertraglich an gewisse Realisierungsraten gebunden sind, weshalb nur in Ausnahmefällen das Landprogramm ohne Langstreckenflüge gebucht werden kann.
Wenn Sie selbstständig nach Panama fliegen, treffen Sie Ihre Reisegruppe im ersten Hotel Ihrer Reise, das wir Ihnen in den Reiseunterlagen bekannt geben. Sollte Ihr individueller Flug zur selben Zeit wie der Ihrer Gruppe in Panama-Stadt eintreffen, können Sie die Gruppe auch gleich am Flughafen treffen, sollten uns darüber aber im Vorfeld informieren. Bei einer früheren Ankunft in Panama buchen wir Ihnen auch gern vorab das erste Hotel der Rundreise sowie einen Transfer vom Flughafen zu Ihrem Hotel.

Klima und Geografie

Klima
Das Klima in Costa Rica und Panama ist ganzjährig tropisch warm. Es herrscht ein Tageszeitenklima vor, d.h. die Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht sind größer als die zwischen den Jahreszeiten. Daneben werden die Temperaturen vor allem durch die Höhenlage bestimmt. An der Karibikküste liegt die durchschnittliche Tagestemperatur bei über 30°C, während sie sich im Hochland um angenehme 18-25°C bewegt. In der Nacht kann es in Höhen ab 1.500 Meter kühl werden.
Es werden zwei Jahreszeiten unterschieden: Die Trockenzeit reicht etwa von Dezember bis April und wird als Sommer bezeichnet. In den Bergregionen fallen in dieser Zeit kaum Niederschläge, aber an der Karibikküste müssen sie das ganze Jahr über mit Niederschlägen rechnen.
Die Zeit von Mai bis November wird Regenzeit bzw. Winter oder 'Grüne Jahreszeit' genannt. In dieser Zeit sorgen nachmittägliche Wolkenbrüche für Abkühlung, die für eine besonders üppige Natur sorgen. Im Zeitraum zwischen Juni und November kann es vor allem an den Küsten stürmisch werden.
Jede Jahreszeit hat Vor- und Nachteile, grundsätzlich können Costa Rica und Panama aber ganzjährig gut bereist werden.

Angaben zu den durchschnittlichen Temperaturen, Sonnenstunden pro Tag und Niederschlagstagen pro Monat finden Sie hier:
Panama-Stadt
Liberia
San José


Geographie
Costa Rica und Panama gehören geographisch zu den sieben Ländern Mittelamerikas, die sich wie Perlen an einer Kette den zentralamerikanischen Isthmus entlang ziehen. Charakteristisch für diese Festlandbrücke zwischen Mexiko und Kolumbien ist ihre außergewöhnlich langgestreckte Form mit einer Länge von rund 2.400 km. Dabei ist es vom Pazifik zur Karibikküste an keiner Stelle mehr als 300 km, an der schmalsten Stelle in Panama sind es sogar nur 80 km. Die Fläche von Costa Rica und Panama entspricht dabei etwa der der Schweiz und Österreichs. Über die gesamte Länge erstreckt sich ein Gebirgszug mit zum Teil noch aktiven Vulkanen und ausgedehnten Hochebenen.
Erdgeschichtlich gesehen sind Costa Rica und Panama sehr junge Länder. Vor etwa 100 Mio. Jahren formte sich auf der Bruchkante der Cocos-Platte und der Karibischen Platte eine Kette von Inseln, die allmählich durch die Anhebung der Meeresböden und vulkanische Ablagerungen miteinander verbunden wurden und Nord- mit Südamerika verbanden.
Die Lage zwischen den Wetterzonen der großen Ozeane sowie die starken geologischen Aktivitäten haben die Entwicklung dieser Region stark beeinflusst. Diese Naturgewalten ließen eine üppige Natur mit einer einzigartigen Artenvielfalt entstehen.


Zeitverschiebung
Die Zeitverschiebung zwischen Costa Rica, Panama und Deutschland beträgt MEZ - 7 Stunden bzw. MEZ - 6 Stunden.

Reisebegleitung

Diese Reise wird u.a. begleitet von...

Arleen Goerke Morales

Der Name deutet bereits darauf hin, dass Arleen in zwei Welten zuhause ist. Als Tochter eines Deutschen in Venezuela geboren und in beiden Ländern aufgewachsen, weiß Arleen, worauf es bei der Betreuung von Djoser Gruppen ankommt. Seit einigen Jahren wohnt Arleen nun in Panama-Stadt, wo sie die Costa Rica & Panama Gruppen in Empfang nimmt und unseren Kunden mit viel Wärme, Humor und kompetentem Insiderwissen die Länder Zentralamerikas näher bringt. An Costa Rica fasziniert sie immer wieder aufs Neue die Biodiversität, die vielfältigen Landschaftsformen und die Möglichkeit, auf diesem kleinen Stück Land zwischen Pazifik und Karibik eine Welt im Miniaturformat zu entdecken.

Das sind Arleens ganz persönliche Top 5 Highlights dieser Reise:

  • Der Kontrast zwischen dem modernen Panama-Stadt und den alten spanischen Kolonialanlagen
  • Mit dem Kayak durch die Mangroven von Damas zu paddeln
  • Ein erfrischendes Bad in der Lagune von La Fortuna nehmen
  • Skywalk und Adrenalin pur beim Canopy in Monteverde
  • Tiersichtungen im Manuel Antonio Nationalpark und ein anschließendes Bad im Meer


Das sagen Djoser-Reisende über Arleen:

"Arleen ist eine tolle Reisebegleiterin und ein sehr liebevoller Mensch. Durch ihre offene, fröhliche Art schaffte sie es, aus Unbekannten eine harmonische Gruppe zu bilden."

FAQ

Welche Tiere kann ich während der Reise sehen?

In Costa Rica und Panama können wir eine besonders vielfältige Tierwelt entdecken. Während der Reise haben wir die Chance Tukane, Papageien, Schlagen, Spinnen, Brüllaffen, Schildkröten, Faultiere, Nasenbären, Kaimane, Leguane, Frösche, Schmetterlinge und mit einem etwas größeren Quäntchen Glück den seltenen Quetzal zu sehen. Vor der Küste von Bocas del Toro leben zudem Delfine.

Wann kann ich Buckelwale vor der Küste Costa Rica´s beobachten?

Benötige ich besonderes Schuhwerk für diese Reise?

Wie ist die Stromversorgung in Costa Rica und Panama?

Gibt es WLAN während der Reise?

Welche Zahlungsmittel sind für diese Reise empfehlenswert?

Haben die Hotels Swimmingpools?

Benötige ich ein Moskitonetz für diese Reise?

Alle FAQ Lesen

Rezension

Durchschnittsbewertung: 9,2

  • Reiseroute gut gewählt, sehr angenehm: immer jeweils 2 Nächte vor Ort in guten bis sehr guten Unterkünften, Wahlfreiheit bzgl. der angebotenen Aktivitäten vor Ort, Gruppe sehr harmonisch, Reiseleiterin Helke P. absolut top!!! Jederzeit wieder!

    10,0

    10,0
  • Sehr schöne, abwechslungsreiche Reise. Es gibt unglaublich viel zu sehen und zu erleben.....

    10,0

    10,0
  • Insgesamt gelungene Reise

    8,0

    8,0
  • Die meisten Punkte für diese Reise gehen wohl an Graci, unsere liebe Reiseleiterin, die sich voll und ganz für die Gruppe eingesetzt hat. Zusammen mit Fahrer Eugenio hat sie uns humorvoll die 3 Wochen begleitet. Danke Graci und weiterhin alles Gute.

    10,0

    10,0
  • Ich bin begeistert. Die Reise hat meine Erwartungen voll getroffen. Wunderschöne Natur und viele Tierbeobachtungen! Unsere Reisebegleitung Arleen hat mich mit Ihrer Leidenschaft und Begeisterung angesteckt und die Reise mit tollen Tipps bereichert.

    10,0

    10,0
  • Fahrstrecken hielten sich im Rahmen. Natur pur auf dieser Reise.

    8,0

    8,0
Alle Rezensionen

Rezension abgeben

Vorteile bei Djoser

  • viel individuelle Freiheit kombiniert mit dem Komfort einer Gruppenreise
  • zeitsparender Inlandsflug von Panama-Stadt nach Bocas del Toro
  • die Highlights von Costa Rica und Panama in einer Reise vereint
  • gleich 7 Nationalparks auf einer Reise zu entdecken
  • Reisen im klimatisierten Djoser Bus und kurze Fahrtzeiten
  • Bootsfahrt durch ein Flussgebiet zu unserer Eco-Lodge
  • viel Zeit um die Natur auf Wanderungen zu entdecken
  • Tierbeobachtung: Schildkröten, der Quetzal-Vogel und viele mehr
  • Angenehme Unterkünfte, oft mit Swimmingpool oder an nah gelegenen Stränden
  • kleine Gruppengröße
  • deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung
     

Bewertung

9,2

Reiseroute gut gewählt, sehr angenehm: immer jeweils 2 Nächt...
Reiseroute gut gewählt, sehr angenehm: immer jeweils 2 Nächte vor Ort in guten bis sehr guten Unterkünften, Wahlfreiheit bzgl. der angebotenen Aktivitäten vor Ort, Gruppe sehr harmonisch, Reiseleiterin Helke P. absolut top!!! Jederzeit wieder!

Annette H. - 10,0
Sehr schöne, abwechslungsreiche Reise. Es gibt unglaublich v...
Sehr schöne, abwechslungsreiche Reise. Es gibt unglaublich viel zu sehen und zu erleben.....

Peter W. - 10,0

Hotelbewertungen auf

Nach Oben