Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Reise suchen

Region

Land

Reisedauer

Reisezeitraum

Preis

Preis ab: € 2.995,-

Buchen Rückrufwunsch

Rundreise Ostindien & Andamanen 24 Tage

Unser Rundreise durch Ostindien und auf die Andamanen beginnt in der Metropole Hyderabad, deren Fülle von Sehenswürdigkeiten und spannende Geschichte begeistert. Abseits der ausgeretetenen Touristenpfade treffen wir in Odisha auf Stämme wie Bonda und Saora, die ursprünglich aus dem tibeto-birmanischen Raum stammen. Bei einer Fahrt auf dem Chilika-See können wir einige der hier heimischen, mehr als 150 verschiedenen, Vogelarten entdecken und mit Glück kreuzen scheue Irawadi-Delfine unsere Boote. Nach einem entspannten Aufenthalt im Inselparadies der Andamanen beschließen wir unsere Reise in Kalkutta.

Alle Termine dieser Reise werden als internationale Gruppenreise durchgeführt. 

Alternativ empfehlen sich unsere 18-tägige Safarireise Indien oder die 20-tägige Reise nach Bhutan & Sikkim mit Darjeeling.

Empfehlen
Von:
Zu:

Reiseverlauf

  • 02-02-2019Flug Amsterdam - Dubai
  • 03-02-2019Ankunft Dubai, Flug Dubai - Hyderabad, Ankunft Hyderabad
  • 04-02-2019Flug Hyderabad - Visakhapatnam
  • 05-02-2019Zug Visakhapatnam - Bheja, Bheja - Desia
  • 06-02-2019Desia: Besuch Wochenmarkt in Nandapur
  • 07-02-2019Desia: Besuch Bonda-Markt
  • 08-02-2019Desia: Dorfbesuch
  • 09-02-2019Desia - Dhuruba-Markt - Koraput, Nachtzug Koraput - Khurda
  • 10-02-2019Ankunft Khurda, Khurda - Mangalajodi - Chilika
  • 11-02-2019Chilika - Puri
  • 12-02-2019Puri - Konark - Bhubaneswar, Zug Bhubaneswar - Kalkutta
  • 13-02-2019Flug Kalkutta - Port Blair
  • 14-02-2019Port Blair - Barantang - Mayabandar
  • 15-02-2019Mayabandar - Diglipur
  • 16-02-2019Diglipur: Ausflug Inseln Ross & Smith
  • 17-02-2019Diglipur
  • 18-02-2019Diglipur - Rangat
  • 19-02-2019Fähre Rangat - Havelock
  • 20-02-2019Havelock: Bootsausflug Elephant Beach
  • 21-02-2019Fähre Havelock - Neil Island
  • 22-02-2019Neil Island
  • 23-02-2019Fähre Neil Island - Port Blair, Flug Port Blair - Kalkutta
  • 24-02-2019Kalkutta
  • 25-02-2019Flug Kalkutta - Dubai - Amsterdam, Ankunft Amsterdam
Route Rundreise Ostindien & Andamanen, 24 Tage

Von Tag zu Tag

Infobroschüre drucken

Programm 24 Tage Rundreise Ostindien & Andamanen

Hyderabad / Bundesstaat Telangana & Visakhapatnam / Bundesstaat Andhra Pradesh


Tag 1   Flug Amsterdam - Dubai
Tag 2   Ankunft Dubai,Flug Dubai - Hyderabad, Ankunft Hyderabad
Tag 3   Flug Hyderabad - Visakhapatnam


INDA_Hyderabad_AssemblyHall_ES_FOCHyderabad hat sich in den letzten Jahrzehnten zur fünftgrößten Metropole Indiens entwickelt. Am Rande der Stadt liegt das riesige Golconda-Fort, das vollständig bewachsen und von einer 10 Kilometer langen Mauer umgeben ist. In der Nähe dieses geschichtlichen Zeugnisses liegen die Gräber von Qutb Shahi. Mehrere Könige aus dem gleichnamigen Dyanastie sind hier begraben. Die riesige Mekka-Moschee ist eine der größten muslimischen Gebetsstätten Indiens. Für Teile dieses Heiligtums sollen Ziegel verwendet worden sein, die mit Erde aus Mekka hergestellt sind.

Per Inlandsflug gelangen wir in das ehemalige Fischerdorf Vishakhapatnam, heute eine geschäftige Hafenstadt. Hindus aus dem ganzen Land besuchen hier den Seemanchalam-Tempel.

Desia / Bundesstaat Odisha

Tag 4    Zug Visakhapatnam - Bheja, Bheja - Desia
Tag 5    Desia: Besuch Wochenmarkt in Nandapur
Tag 6    Desia: Besuch Bonda-Markt
Tag 7    Desia: Dorfbesuch
Tag 8    Desia - Dhuruba-Markt - Koratpur, Nachtzug Koratpur - Khurda

Der Zug nach Bheja führt durch malerische Täler, entlang reißender Flüsse und vorbei an idyllischen Dörfern. Neugierige Augenpaare sind auf uns gerichtet und wir fragen uns, ob nicht wir die tatsächliche Attraktion sind. Vom Bahnhof fahren wir nach Desia in unser Eco Camp, das von Bewohnern der umliegenden Dörfern betrieben wird.

Besonders an einer Reise in den Osten Indiens, vornehmlich in den Bundesstaat Odisha (ehemals Orissa), sind die Begegnungen mit vielen traditionell lebenden Stämmen, begleitet durch lokale Guides, die eine Kontaktaufnahme ermöglichen können. Die Region ist die Heimat der Adivasi, jener indigener Volksgruppen, die als ursprüngliche Bevölkerung Indiens gelten. Wir blicken in uns untypisch für Indien erscheinende Gesichter, auf aufwändige Hand- und Gesichtstätowierungen, und bewundern die auffälligen bunten Perlenketten und Ohrringe, die vor allem die Stammesfrauen schmücken.

INDA_Bonda-Markt Onukudelli_ES_FOCUnser Aufenthalt in Desia steht ganz im Zeichen des Kennenlernens von Adivasi-Gruppen und so besuchen wir, begleitet durch einen ortskundigen Führer, drei Stammesmärkte, um viel über sie zu erfahren.
Besonders erlebenswert ist der Wochenmarkt von Nandapur, auf dem die Bewohner der angrenzenden Dörfer zusammen kommen, um Waren wie Gemüse, Obst und Trockenfisch zu tauschen oder zu verkaufen.
Reich geschmückte Frauen, in bunte Tücher gehüllt, mit langen Perlenketten tragen ihre Waren aus den Bergen herab zum Wochenmarkt der Bonda. Mischen Sie sich ruhig unter die Marktbesucher und üben Sie sich im Feilschen! Die Volksgruppe der Bonda stammt vermutlich aus dem tibeto-birmanischen Raum, was auch heute z.T. noch an ihrer Kleidung und ihrem Schmuck zu erkennen ist.
Vor unserer Weiterreise besuchen wir am letzten Tag in Desia gemeinsam mit unserem lokalen Guide einige Stammesdörfer und lernen die Kultur und Gebräuche kennen. Das Mittagessen wird uns von einer der Familien im Dorf zubereitet.

Mit dem Nachtzug gelangen wir von Koraput nach Khurda.

Chilika & Puri / Bundesstaat Odisha

Tag 9     Ankunft Khurda, Khurda - Mangalajodi - Chilika
Tag 10   Chilika - Puri
Tag 11   Puri - Konark - Bhubaneswar, Zug Bhubaneswar - Kalkutta


Nach unserer Ankunft in Khurda bringt uns unser Bus nach Chilika. Anziehungspunkt des Ortes ist der riesige gleichnamige See, der größte Überwinterungsort für Zugvögel in Indien. So ist es nicht verwunderlich, dass über 150 verschiedene Vogelarten dort entdeckt wurden. Lohenswert ist eine Bootsfahrt auf dem See, denn er birgt einen besonderen Schatz, den seltenen Irawadi-Delfin, den Sie mit viel Glück entdecken können. Auf der im See liegenden Insel befindet sich der Kali Jai-Tempel.
Puri hat eine gute touristische Infrastruktur, so dass Sie hier eine große Auswahl an Restaurants und kleinen Lädchen für Ihren eventuellen Souvenirkauf finden.
Die Stadt Puri ist jedoch auch vorrangig eine Pilgerstätte, die für die Vaishnavas, die Anhänger des Gottes Vishnu, von größter Bedeutung ist.

Auf unsereINDA_Konarak Tempel2_ES_FOCr Fahrt von Puri über Bhubaneshwar nach Kalkutta wollen wir es nicht versäumen, die wunderschöne Tempelanlage von Konarak zu besichtigen. Der Tempel, dem Sonnengott Surya geweiht, gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Der gesamte hinduistische Mikrokosmos zeigt sich in den unzähligen Reliefs, die in Stein gemeißelte Götter, Tänzer, Musiker und Liebespaare darstellen. Die Grundkonstruktion der Tempelanlage besteht aus einem Prozessionswagen, der von 24 Rädern getragen und von 7 Pferden gezogen wird. Die 3 m hohen Wagenräder besitzen je 8 motivreiche Speichen, die trotz ihrer kolossalen Größe überaus filigran gearbeitet sind. Der einstige Tempelturm selbst verkörpert die Krönung des außergewöhnlichen Tempelbaustils in Odisha. So ist die Besichtigung des im 13. Jahrhundert erbauten Sonnentempels von Konarak ganz sicher ein Höhepunkt Ihrer Reise.

Am Bahnhof in Bhubaneshwar besteigen wir den Tagzug, welcher uns nach Kalkutta bringt, dem Ausgangspunkt für unsere Weiterreise auf die Andamanen.

South Andaman Island / Unionsterritorium Andamanen & Nikobaren

Tag 12    Flug Kalkutta - Port Blair
Tag 13    Port Blair -
Baratang - Mayabandar
Tag 14    Mayabandar - Diglipur
Tag 15    Diglipur: Ausflug Inseln Ross & Smith
Tag 16    Diglipur
Tag 17    Diglipur - Rangat

INDA_South Andaman Island_Djoser NL Website
Per Inlandsflug gelangen wir auf die erste der Andamanen-Inseln die wir besuchen werden, South Andaman Island. Mit ihren pittoresken Stränden, türkisblauem Meer, tropischem Regenwald und unberührten Korallenriffen sind die Andamanen ein Ort der Ruhe und Entspannung. Einige der Andamaneninseln und der Nikobaren sind Heimat verschiedener Negrito-Gruppen und zum Schutz derer Traditionen nicht für Touristen zugänglich.
Wir verbringen viel Zeit auf der größen der Inseln, South Andaman Island.


In Port Blair, der Verwaltungshauptstadt des Archipels, können Sie das berüchtigte Gefängnis der während der Kolonialzeit politisch Gefangengenommenen besuchen. Am Abend ist es möglich eine Lichtershow zu erleben. Je nach Ankunft in Port Blair ist ein optionaler Ausflug auf die Inseln Ross und Viper möglich.
Eine lange Fahrt führt uns in den nördlichsten Teil der Insel, nach Mayabandar, doch zuerst machen wir Halt in Barantang für einen Spaziergang durch den Mangrovenwald.

Bei Diglipur wohnen wir in einem hübschen Resort nahe der Küste. Ausflugsmöglichkeiten gibt es zahlreiche: Sie können zu einem der nahegelegenen Schlammvulkane oder zum höchsten Punkt des Archipels wandern. Gerade letzterer ermöglicht bei klarem Wetter einen tollen Blick auf die Umgebung. Oder Sie nutzen die Zeit zum Schnorcheln (bitte bringen Sie hierfür Ihre eigene Schnorchelausrüstung mit) und zum Ausruhen am Strand. In der Zeit zwischen Dezember und März landen verschiedene Schildkrötenarten hier am Strand zur Eiablage an.
Bei einem Ausflug nach Ross Island zeugen teils überwucherte Ruinen von der britischen Kolonialzeit.

Havelock & Neil Island / Unionsterritorium Andamanen & Nikobaren

Tag 18    Fähre Rangat - Havelock
Tag 19    Havelock: Bootsausflug Elephant Beach
Tag 20    Fähre Havelock - Neil Island
Tag 21    Neil Island


INDA_Havelock_WE_FOC
Die Insel Havelock gilt unter Besuchern der Andamanen als beliebteste Insel, die mit tollen Tauchmöglichkeiten an unberührten Korallenriffen lockt. Strandliebhaber kommen hier ebenfalls auf ihre Kosten, der Radhanagar Beach gilt mit seinem weißen Sand vor türkisblauem Wasser als einer der schönsten Strände Indiens. Auf Havelock unternehmen wir einen Ausflug an den Elephant Beach, einem der schönsten Schnorchelspots auf den Andamanen. Es tummeln sich Sepiaschwärme, Clownfische und viele mehr zwischen den verschiedenen Korallenarten.
Einen schönen Ausklang der Reise erleben wir auf Neil Island.


Kalkutta / Bundesstaat Westbengalen

Tag 22    Fähre Neil Island - Port Blair, Flug Port Blair - Kalkutta
Tag 23    Kalkutta
Tag 24    Flug Kalkutta - Amsterdam, Ankunft Amsterdam

INDA_Kalkutta_Blumenmarkt_ES_FOC Zum Abschluss unserer Reise erreichen wir die ca. 13 Millionen Einwohner zählende Metropole Kalkutta, die Hauptstadt des indischen Bundesstaates West-Bengalen und zweitgrößte Stadt Indiens.
Zahlreiche Gebäude der viktorianischen Zeit lassen den prägenden Einfluss der britischen Kolonialherrschaft erkennen.

Besuchen Sie das im Stadtzentrum gelegene, beeindruckende weiße Gebäude des Victoria Memorial, laufen Sie über die am meisten befahrene Brücke der Welt, die berühmte Howrah Bridge und lassen sich vom Glitzern des Jain-Tempels Paresnath verzaubern. Ein Besuch auf dem Blumenmarkt am Ufer des Hoogli-Flusses, auf dem täglich mehrere Tonnen Blumen verkauft werden, ist ein Erlebnis und ein Fest der Farben.
Wir verabschieden uns von Indien, von einer Reise zu interessanten Stämmen, über die wunderschönen Andamanen und in die kulturreichen Großstädte Hyderabad und Kalkutta.


Bitte lesen Sie sich auch unsere generellen Hinweise zum Reisen auf andere Art aufmerksam durch.


 

Lesen Sie die vollständige Beschreibung

Termine|Preise

Abreisedaten 2019

Von - bis

Verfügbarkeit

Preis

Start - Ende

05 Okt - 28 Okt

Verfügbarkeit

4 Plätze verfügbar
Teilnehmer
Für dieses Abreisedatum liegen keine ausreichenden Teilnehmerinformationen vor.

Preis

€ 3.095,-

Start - Ende

09 Nov - 02 Dez

Verfügbarkeit

3 Plätze verfügbar
Teilnehmer
Für dieses Abreisedatum liegen keine ausreichenden Teilnehmerinformationen vor.

Preis

€ 3.095,-

Abreisedaten 2020

Von - bis

Verfügbarkeit

Preis

Start - Ende

04 Jan - 27 Jan

Verfügbarkeit

3 Plätze verfügbar
Teilnehmer
Für dieses Abreisedatum liegen keine ausreichenden Teilnehmerinformationen vor.

Preis

€ 3.095,-

Start - Ende

08 Feb - 02 März

Verfügbarkeit

4 Plätze verfügbar
Teilnehmer
Für dieses Abreisedatum liegen keine ausreichenden Teilnehmerinformationen vor.

Preis

€ 2.995,-

Leistungen

  • Internationaler Flug mit Emirates
  • Inlandsflüge mit Jet Airways, Air india, Go Air, Indian Airlines o.ä.
  • Transport im klimatisierten Reisebus & per Zug
  • Übernachtung in Hotels
  • Mahlzeiten in Desia von Tag 5 bis 7
  • Besuch der spannenden Märkte der Bonda & Dhuruba sowie in Nandapur
  • Rundgang zu Stammesdörfern bei Desia
  • Ausflug zum atemberaubenden Sonnentempel von Konark
  • Besuch der idyllischen Inseln Ross & Smith
  • Bootsausflug zum Elephant Beach, einem Paradies für Schnorchler
  • deutsch- oder englischsprachige Djoser-Reisebegleitung
  • Flughafensteuer & Sicherheitsgebühr

Exklusive

Versicherungen, übrige Mahlzeiten, Eintrittsgelder, Visumgebühren, fakultative Ausflüge, Trinkgelder, persönliche Ausgaben

Änderungen vorbehalten.

Wir haben die Flüge ab/an Amsterdam für Sie reserviert.
Auf Wunsch fragen wir jedoch gerne individuelle Flüge ab/an Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg oder München mit Emirates für Sie an. Hierfür können Mehrkosten entstehen.

Optionale Leistungen

Rail & Fly Ticket (bei Buchung des Fluges ab/an Deutschland): € 75,-

Zusätzliche Leistungen auf Wunsch:

  • Übernachtung in Hyderabad ab € 35,- p.P. und Nacht im Doppelzimmer

Landprogramm

Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab €2.195,-.

Einzelzimmerzuschlag

€ 495,-.

Mindestteilnehmerzahl:

10 Personen

Hinweise:

Informationen zur Eignung der Reise für Personen mit eingeschränkter Mobilität lesen sie hier.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger:
Reisepass, noch ein Jahr und 15 Tage gültig bei Visumbeantragung, Visum für Indien (Antrag online auszufüllen)

Gruppengröße / Teilnehmerzahl

In unseren Gruppen reisen sowohl Einzelpersonen als auch Paare, Familien und Freunde gemeinsam. Alleinreisende sind herzlich willkommen und finden innerhalb unserer Gruppen schnell Anschluss.
Diese Djoser-Reise führen wir in internationalen Gruppen mit Teilnehmern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien und den Niederlanden mit maximal 20 Personen durch.

Praktische Infos

Unterkunft

Wir übernachten in zentral gelegenen Mittelklassehotels, in denen Zimmer mit Klimaanlage, Dusche und WC reserviert sind. Oftmals verfügen die Hotels über empfehlenswerte Restaurants. Einige Hotels haben einen Swimming Pool.

Hier finden Sie eine Auswahl von Hotels, die wir i.d.R. während dieser Rundreise nutzen, mit der Hotelbewertung von:

Hyderabad: Hotel Justa on Necklace Road

Visakhpatnam:

Keys Select
Desia: Desia Eco Tourism Camp
Puri: Hotel Naren Palace

Port Blair:

J Hotel

Havelock:

El Dorado Beach Resort

Neil Island:

Tango Beach Resort

Kalkutta:

De Empresa

Einzelzimmerzuschlag

€ 495,-.

Fluginformationen

Für unsere 24-tägige Rundreise nach Ostindien und auf die Andamanen haben wir Flüge mit Emirates ab/an Amsterdam für Sie reserviert. Auf Wunsch fragen wir gerne individuelle Flüge ab/an Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg oder München mit Emirates für Sie an, dies ist in der Regel mit Mehrkosten verbunden.
Wenn Sie ab/an Amsterdam fliegen, können wir Ihnen das Djoser-Special „Park, Sleep & Fly“ empfehlen.
Die Inlandsflüge von Hyderabad nach Visakhapatnam, von Kalkutta nach Port Blair und von Port Blair nach Kalkutta werden mit Jet Airways, Air india, Go Air, Indian Airlines o.ä. durchgeführt.

Flugdauer:

Amsterdam - Dubai ca. 6 Stunden
Dubai - Hyderabad ca. 3,5 Stunden
Kalkutta - Dubai ca. 4 Stunden


Grundsätzlich gilt die Flüge betreffend, dass wir uns Änderungen vorbehalten. Die Flugzeiten können sich kurzfristig ändern. Die Flugtickets werden ca. 10 - 14 Tage vor Reisebeginn per E-Mail zugeschickt.

Der übliche Flugplan ist wie folgt, Änderungen vorbehalten:

Abreisedatum wählen

  • Flugnummer

    EK148

    Flugstrecke

    Amsterdam - Dubai

    Abflug

    14:30 Uhr

    Ankunft

    00:10 Uhr*

  • Flugnummer

    EK526

    Flugstrecke

    Dubai - Hyderabad

    Abflug

    03:30 Uhr

    Ankunft

    08:25 Uhr

  • Flugnummer

    EK571

    Flugstrecke

    Kalkutta - Dubai

    Abflug

    08:55 Uhr

    Ankunft

    12:50 Uhr

  • Flugnummer

    EK149

    Flugstrecke

    Dubai - Amsterdam

    Abflug

    15:20 Uhr

    Ankunft

    20:00 Uhr

* Ankunft am nächsten Tag

Landprogramm

Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab €2.195,-.

Transport

Wir reisen durch Indien mit den verschiedensten Verkehrsmitteln. Vor Ort stehen uns eigene Busse zur Verfügung. Mit dem Tagzug fahren wir von Visakhapatnam nach Desia und von Bhubaneswar nach Kalkutta. Per Nachtzug gelangen wir von Koraput nach Khurda. Hier sind klimatisierte Liegewagen reserviert. Bettwäsche, Decken und Kissen werden gestellt.
Zur Überbrückung großer Distanzen haben wir für die Strecken Hyderabad - Visakhapatnam und Kalkutta - Port Blair - Kalkutta Inlandsflüge mit Jet Airways, Air India, Indian Airlines o.ä. vorgesehen.

Ein gängiges Transportmittel vor Ort ist die Fahrrad- oder Motorrikscha für längere Wege, sonst lohnt es sich zu Fuß Erkundungen vorzunehmen.
An verschiedenen Orten ist es möglich, Fahrräder zu mieten. Falls Sie ein Motorrad mieten möchten, sollten Sie einen international gültigen Führerschein mitnehmen. Beachten Sie bitte, dass in Indien Linksverkehr herrscht.

Leistungen

  • Internationaler Flug mit Emirates
  • Inlandsflüge mit Jet Airways, Air india, Go Air, Indian Airlines o.ä.
  • Transport im klimatisierten Reisebus & per Zug
  • Übernachtung in Hotels
  • Mahlzeiten in Desia von Tag 5 bis 7
  • Besuch der spannenden Märkte der Bonda & Dhuruba sowie in Nandapur
  • Rundgang zu Stammesdörfern bei Desia
  • Ausflug zum atemberaubenden Sonnentempel von Konark
  • Besuch der idyllischen Inseln Ross & Smith
  • Bootsausflug zum Elephant Beach, einem Paradies für Schnorchler
  • deutsch- oder englischsprachige Djoser-Reisebegleitung
  • Flughafensteuer & Sicherheitsgebühr

Ausflüge

Bei Djoser entscheiden Sie je nach Ihren Vorlieben, wie Sie Ihr Ausflugsprogramm in Ostindien und auf den Andamanen gestalten möchten. Sie können problemlos auf eigene Faust oder gemeinsam mit Mitreisenden Ihre Wunschbesichtigungen unternehmen.
Weil wir die Eintrittsgelder für Sehenswürdigkeiten nicht mit einschließen, zahlen Sie vor Ort nur für die Dinge die Sie auch wirklich anschauen möchten.

Einige Ausflugsorte liegen auf den Fahrtstrecken von Ort zu Ort oder sind etwas umständlicher zu erreichen. Deshalb sind sie Bestandteil Ihrer Reise und werden gemeinsam mit Ihrer Reisebegleitung besucht. Die Eintritte sind jedoch nicht eingeschlossen.

Hierbei handelt es sich um folgende Ausflüge:

  • Wir besuchen gemeinsam den Wochenmarkt in Nandapur. Hier kommen die verschiedenen Ethnien der Region zusammen, um Obst, Gemüse und allerhand andere Waren auszutauschen.
  • Auf dem Bonda-Markt bieten die Stammesfrauen, gehüllt in bunte Tücher und geschmückt mit langen Perlenketten, ihre Waren feil.
  • Während einem Dorfrundgang bei Desia erfahren wir viel über die Traditionen und Gebräuche der Einwohner.
  • Unterwegs nach Koraput stoppen wir am bunten Dhuruba-Markt. Hier handeln die Ethnien Dhuruba und Bhumia auch mit Rindern.
  • Am kulturellen Höhepunkt unserer Reise, dem Sonnentempel von Konark machen wir Halt, handelt es sich um einen der schönsten Tempel Indiens.
  • Ein Ausflug auf die Inseln Ross & Smith ist wie eine Reise in die Vergangenheit, erzählen die teils überwuchterten Ruinen verschiedener Bauten doch von der britischen Kolonialzeit.
  • Per Boot gelangen wir an den Elephant Beach. Die Unterwasserwelt vor dem Strand ist spektakulär


Während Ihrer Reise können Sie aus einer Vielzahl fakultativer, teilweise kostenfreier Ausflüge, je nach Ihren Vorlieben wählen. Um Ihnen einen Überblick zu verschaffen, haben wir Ihnen hier eine Auswahl zusammengestellt:

  • Hyderabads Höhepunkte lassen sich am besten bei einer Stadtrundfahrt besuchen. Unverzichtbar sind hier das Charminar und das Golconda-Fort.
  • Lohnenswert ist eine Bootsfahrt auf dem Chilika-See, um zahlreiche Vogelarten zu entdecken und vielleicht sogar auf eine Gruppe Iradwadi-Delfine zu treffen.
  • In Kalkutta organisiert Ihre Djoser-Reisebegleitung gern für Sie eine optionale Stadtrundfahrt mit lokalem Guide. Sehenswerte Anziehungspunkte sind beispielsweise das Victoria Memorial und der Jain-Tempel Paresnath.

Reisedokumente

Sie benötigen einen Reisepass, der noch mindestens ein Jahr und 15 Tage bei Visumbeantragung gültig ist und noch über mindestens zwei freie Seiten verfügt. Für Indien ist für deutsche Staatsangehörige ein Visum erforderlich.

Sind Sie kein deutscher Staatsbürger, sollten Sie sich über eventuell abweichende Einreisebestimmungen mit der Botschaft in Verbindung setzen.

Weitere Informationen zu Einreisebestimmungen und zur Sicherheit in Ihrem Reiseland finden Sie beim Auswärtigen Amt.

Geld

Die Währung in Indien ist die Indische Rupie. Den aktuellen Wechselkurs können Sie unter Oanda einsehen.

Die Ausgaben für eine Woche belaufen sich auf ungefähr EUR 200,- pro Person für die Dinge, die nicht im Reisepreis enthalten sind wie nicht inklusive Mahlzeiten und Eintrittsgelder, fakultative Ausflüge und persönliche Ausgaben.

Trinkgeld
Im internationalen Tourismus ist es inzwischen überall üblich, Trinkgelder zu geben. Lokale Reisebegleiter, Busfahrer, Kofferträger und weitere im Tourismus Beschäftigte sind auf Trinkgelder von unseren Reisenden angewiesen, da die regulären Arbeitslöhne generell niedrig sind. Das Trinkgeld ist ein fester Bestandteil ihres Einkommens.

Bei dieser Reise fallen je nach Gruppengröße durchschnittlich € 45,- pro Person an Trinkgeldern an. Bei kleineren Gruppen kann der Betrag entsprechend höher ausfallen. Der Reisebegleiter (oder ein Reiseteilnehmer auf freiwilliger Basis) verwaltet die gemeinsame Trinkgeldkasse und zahlt an Hotelpersonal, Führer, Fahrer usw. die Trinkgelder, die den Gepflogenheiten des Gastlandes entsprechen.

Mahlzeiten

Indien Küche_konv_Djoser NLBei dieser Rundreise sind die Mahlzeiten in Desia inklusive. Bei anderen Mahlzeiten können Sie wählen, wo, wie und was Sie essen möchten. Sie können entweder mit der Gruppe essen, aber Sie haben auch die Freiheit, sich selbst irgendwo ein Restaurant auszusuchen. Daher sind diese Mahlzeiten auch nicht im Reisepreis enthalten.
In den meisten Hotels können Sie neben einem Frühstück auch Ihr Abendessen zu sich nehmen. Die Reisebegleitung gibt Ihnen gerne Tipps für Restaurants und besondere Spezialitäten.

Gesundheit

Sie sollten sich unbedingt rechtzeitig informieren welche Impfschutz- bzw. Prophylaxemaßnahmen für Ihre Reiseroute und Reisezeit sinnvoll sind.

Eine Impfberatung durch die Djoser-Mitarbeiter ist leider nicht möglich, da hierzu eine medizinische Ausbildung nötig wäre. Aus diesem Grund erhalten Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung einen Gutschein für ein kostenloses Informationsgespräch vom Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin, der in jeder BCRT-Reisepraxis eingelöst werden kann. Dabei können Sie mit einem ausgebildeten Fachmann abklären, welcher Impfschutz für die von Ihnen gebuchte Reise sinnvoll erscheint.
Gute Informationsmöglichkeiten bieten außerdem das
Centrum für Reisemedizin, das Reisemedizinische Zentrum des Bernhard-Nocht-Instituts und das Robert Koch Institut.


 

Individuelle An- & Abreise

Verlängerung der Rundreise
Bis spätestens fünf Wochen vor Abreise können Sie Ihren Rückflug ab Kalkutta auf einen späteren Termin verschieben, sofern Ihr Terminwunsch ein Flugtag der jeweiligen Fluggesellschaft ist und noch Plätze verfügbar sind. Die Umbuchungskosten betragen € 50,- pro Person; in manchen Fällen wird von der Fluggesellschaft ein zusätzlicher Aufschlag berechnet.

Falls Sie eine Verlängerung in Kalkutta wünschen, können Sie über Djoser das Hotel hierfür buchen. Den Preis dafür können Sie entweder telefonisch oder per E-Mail erfragen. Nicht in Anspruch genommene Leistungen wie z.B. den Transfer zum Flughafen müssen Sie in diesem Fall selbst organisieren und bezahlen.

Landprogramm
Diese Rundreise können Sie auch ohne Langstreckenflüge ab € ,- buchen. Im Landprogramm sind die Inlandsflüge von Hyderabad nach Visakhapatnam sowie von Kalkutta nach Port Blair und zurück enthalten. Wenn Sie selbstständig nach Indien fliegen, treffen Sie die Gruppe im ersten Hotel Ihrer Rundreise in Hyderabad, das wir Ihnen in den letzten Reiseunterlagen bekannt geben. Sollte Ihr individueller Flug zur selben Zeit wie der Ihrer Gruppe in Indien eintreffen, können Sie die Gruppe auch gleich am Flughafen treffen, sollten uns darüber aber im Vorfeld informieren.

Klima und Geografie

Klima
Das Klima Indiens ist insgesamt tropisch, doch können die Bedingungen je nach Höhenlage und Entfernung zum Meer beträchtlich schwanken. Man kennt in Indien nur 3 Jahreszeiten: Sommer, Winter und Monsunzeit (Regenzeit).
Im Sommer (Mai - Juni) ist es im größten Teil Indiens heiß, und nur die Bergzonen in der Himalayaregion garantieren Kühle. In Ostindien sind die Wetterbedingungen stark saisonabhängig. Im Herbst (September bis November) und im Frühjahr (Februar bis April) sind die Temperaturen besonders angenehm, sowohl tagsüber als auch nachts.Im Winter (Dezember und Januar) ist es tagsüber warm, allerdings kann es abends bzw. nachts stark abkühlen.

Reisen in der Regenzeit ist aber nicht unbedingt nachteilig, wie man vielleicht denken könnte. Die Regenschauer sind meist kurz und heftig und können für Mensch und Natur eine angenehme Erfrischung sein, denn von Juni bis Mitte August kann es in Indien zum Teil sehr heiß werden. Ausflüge oder andere Unternehmungen sollte man recht früh am Morgen starten oder erst am späten Nachmittag.

Angaben zu den durchschnittlichen Temperaturen, Sonnenstunden pro Tag und Niederschlagstagen pro Monat finden Sie hier:
Hyderabad
Andamanen 

FAQ

Warum gibt es bei dieser Reise nur Flüge ab/an Amsterdam und nicht ab Frankfurt?

Diese Reise führen wir mit dem Djoser-Büro in den Niederlanden durch. Dabei handelt es sich um eine internationale Gruppenreise mit Teilnehmern aus den Niederlanden und Belgien sowie aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die wichtigsten Informationen werden auf Englisch oder Deutsch an unsere Gäste weitergegeben. Diese Reisetermine sind mit Flügen ab/an Amsterdam reserviert, auf Wunsch fragen wir jedoch gerne individuelle Flüge ab/an Deutschland für Sie an. Dies führt in der Regel Mehrkosten mit sich.

Wie kommt man am besten zu den Sehenswürdigkeiten?

Die meisten Hotels während dieser Reise liegen so zentral, dass Sie oft direkt zu Fuß zu den meisten Sehenswürdigkeiten gelangen können. Andererseits können Sie auch für einen geringen Betrag mit einheimischen Verkehrsmitteln, z.B. Rikschas oder Taxis, überall hin gelangen.

Wie kann ich von unterwegs mit meinen "Zuhausegebliebenen" Kontakt halten?

Vielerorts in Indien gibt es öffentliche "Telefonshops". Von dort können Sie problemlos nach Hause telefonieren, ein Display zeigt Ihnen gleichzeitig die Gebühren an, die von Ort zu Ort variieren können. Meist stoßen Sie in Indien auch auf viele Internetcafés. Die meisten Unterkünfte verfügen ebenso über WLAN.

Über die Nutzung Ihres Handys in Indien erkundigen Sie sich bitte direkt bei Ihrem Mobilfunkanbieter.

Ist ein Moskitonetz erforderlich?

Es ist nicht notwendig, ein Moskitonetz mitzubringen. Die Hotels verfügen meist über eine Klimaanlage oder einen Ventilator. Bei Bedarf sind Moskitonetze vorhanden.

Wie ist die Spannung/Elektrizität?

Die Spannung in Indien beträgt i.d.R. 230 Volt. Zweipolstecker passen normalerweise ohne Adapter, doch gibt es auch fünfpolige Stecker, sodass ein internationaler Adapter notwendig ist.

Wann ist die beste Reisezeit?

Ostindien kann in der Regel das ganze Jahr über bereist werden. Von Oktober bis April herrschen die angenehmsten Temperaturen. In dieser Zeit fällt wenig oder kaum Niederschlag. Die Nächte können ziemlich frisch sein. Von Mai bis September steigt die Temperatur auf etwa 30 Grad. In dieser warmen Zeit sorgt die Regenzeit im Juli und August für kurze, sehr erfrischende Regenschauer.

Ihr Vorteil bei Djoser:

  • einzigartige Kombination Ostindiens mit den unberührten Andamanen
  • drei zeitsparende Inlandsflüge
  • internationale Flüge mit der renommierten Fluggesellschaft Emirates
  • Mahlzeiten in der Ecolodge in Desia inklusive
  • Ausflüge zu traditionell lebenden Ethnien in Odisha eingeschlossen
  • Besuch von Stammesmärkten der Bonda & Dhuruba sowie des Marktes in Nandapur
  • mehrere gemeinsame Bootsfahrten auf den Andamanen inbegriffen

i Diese Zahl ist eine Durchschnittsbewertung von unseren Kunden. Rezension: 9,0

Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH