Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Preis ab: € 1.295,-

Buchen Rückrufwunsch

Rundreise Jordanien 10 Tage

Unsere Rundreise durch Jordanien beginnt in der Hauptstadt Amman, die wie einst Rom auf sieben Hügeln erbaut wurde, hier können Sie im römischen Amphitheater über die Akustik staunen. Auch ein Bad im Toten Meer sowie ein Aufenthalt in der rosaroten Felsenstadt Petra erleben Sie auf der Reise. Tausende von Kerzen erwecken die antike Stadt bei der Veranstaltung 'Petra by Night' wieder aus ihrem Dornröschenschlaf.
In der grenzenlosen Wüste im Wadi Rum übernachten Sie in einem echten Beduinenzelt unter dem Sternenhimmel Jordaniens!

Alternativ bieten wir auch die Aktivreise 9 Tage Wandern Jordanien an.

Empfehlen
Von:
Zu:

Von Tag zu Tag

Infobroschüre drucken

Rundreise 10 Tage Jordanien


Amman

Tag 1 Flug Frankfurt – Amman, Ankunft Amman
Tag 2 Amman: Ausflug Jerash

Tag 3 Amman - Madaba - Berg Nebo - Kerak - Dana


Angekommen in Amman, werden Sie von Ihrem jordanischen Reisebegleiter in Empfang genommen, der Ihnen bei den EinreisAmmaneformalitäten behilflich sein wird.
Amman ist eine sehr große Stadt, die sich über sieben Hügel ausdehnt. Mehr als die Hälfte aller Jordanier wohnt hier. Rund um das römische Theater befinden sich die betriebsamen Einkaufsstraßen. Den besten Blick auf Amman und das römische Amphitheater haben Sie von der Zitadelle, die Spuren der Haschemiten, der Römer, der Byzantiner sowie der Omayyaden aufweist. Die moderne Malik-Abdullah Moschee ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Aber auch das Archäologische Museum mit seinen Exponaten aus allen Epochen der jordanischen Geschichte ist äußerst sehenswert. Abends sollte man mit einem Taxi auf die Hügel von Amman fahren und sich einen wunderschönen Blick auf die erleuchtete Stadt gönnen.

Am nächsten Tag machen wir von Amman aus einen halbtägigen Ausflug ins antike Jerash (Gerasa). Jerash war seit dem 8. Jahrhundert aufgrund eines Erdbebens unter Sand verschüttet und ist deshalb noch außerordentlich gut erhalten. Nach den Restaurierungsarbeiten im letzten Jahrhundert macht Jerash wieder einen sehr guten Eindruck und wird zurecht mit Pompeji verglichen. Das ovale Forum mit seinen Säulenreihen gilt als einer der schönsten antiken Plätze der Welt.
Kerak
Nach dem Frühstück brechen wir weiter gen Süden auf und machen Halt in Madaba an der griechisch-orthodoxen Georgskirche mit ihrem bedeutenden antiken Landkartenmosaik. Mehr als zwei Millionen Steinchen zeigen das Palästina des 7. Jahrhunderts vom Jordantal bis zum Nil.
Vom Berg Nebo aus, der Moses den Blick auf das gelobte Land freigab, können Sie bei gutem Wetter bis nach Jericho und Jerusalem sehen. Über den King’s Highway führt uns der Weg vorbei am Wadi Mujib, dem Grand Canyon von Jordanien, weiter zu den Ruinen der Burg von Kerak. Bevor wir pünktlich in Dana zum Sonnenuntergang ankommen, der den Canyon in rot- und organgefarbene Lichter taucht.

Petra

Tag 4 Dana – Petra
Tag 5 Petra


Das kleine Örtchen Dana liegt im nahe gelegenen gleichnamigen Naturreservat und erstreckt sich von 1.500 m über dem Meeresspiegel bis hinunter zu den Ufern des Toten Meeres. Neben über 800 Pflanzenarten haben hier auch bedrohte Tierarten wie der Nubische Steinbock, die Streifenhyäne oder der Wüstenluchs eine Heimat gefunden.
Hier haben Sie die Möglichkeit eine etwa 2-stündige Wanderung am Morgen zu unternehmen und die fantastische Aussicht zu genießen, bevor es weiter nach Petra geht.

PetraNehmen Sie sich in Petra genügend Zeit, um die einzigartige, aber auch sehr weitläufige Nekropole der Nabatäer ganz zu erkunden. Sie kann nur zu Fuß durch den 1,5 km langen, engen Siq, eine Klamm, erreicht werden. Entlang der Klamm können Sie schon einen Teil der cleveren Bewässerungstechnik der Nabatäer entdecken, ohne die das Leben in der großen Stadt nicht möglich gewesen wäre. Die Nabatäer waren ein reiches Volk und betrieben regen Handel vor allem mit Gewürzen, Weihrauch und Myrrhe bis zum indischen Subkontinent. Petra war ihre Hauptstadt und wird wegen des rötlichen Sandsteins, in den sie erbaut wurde auch die Rosarote Stadt genannt. Beeindruckend ist das Farbspiel bei Sonnenaufgang auf dem gelben, rosa, roten und selbst blauen Gestein. In der eigentlichen Stadt können Sie durch die Felsschluchten wandern, um die zahlreichen Grabanlagen, Säulen, das Amphitheater und die Opferplätze zu besichtigen, in denen sich mittlerweile einige Beduinenfamilien niedergelassen haben.
Wenn Sie an einem Montag, Mittwoch oder Donnerstag Abend in Petra sind, können Sie in das Lichterspektakel „Petra by Night“ abtauchen und sich der Faszination hunderter Kerzen in dieser spektakulären Umgebung voll hingeben.

Tag 6 Petra – Wadi Rum
Wadi Rum
Nach dem Frühstück machen wir uns auf nach Al-Beidah, auch „little Petra“ genannt. Die ca. 8 km von Petra entfernten Ruinen des kleinen antiken Dorfes sind etwa 9.000 Jahre alt und gehören genau wie Jericho im Westjordanland zu den ältesten archäologischen Stätten des Nahen Ostens. Beim Wadi Rum und den benachbarten Wadis handelt es sich um das spektakuläre Wüstengebiet im Süden von Jordanien, das vornehmlich von Beduinen bewohnt wird. Die Landschaft wird durch hohe Felswälle mit vielfarbigen Spitzen geprägt. Es ist interessant zu wissen, dass der berühmte Film „Lawrence von Arabien“ genau hier gedreht wurde, und dass amerikanische Produzenten diese Lokalität schon für mehrere Western nutzten. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten den Tag zu gestalten. Besonders zu empfehlen ist eine fakultative ca. 2 stündige Jeeptour durch die atemberaubende Wüstenlandschaft. Wir übernachten in einem großen Beduinenzelt in der Nähe des kleinen Beduinendorfes Al Disa. Es sind nur Toiletten vorhanden. Bitte beachten Sie, dass hier Frühstück und Abendessen im Preis enthalten sind. Sie benötigen keinen warmen Schlafsack. Es sind ausreichend Decken und Matratzen vorhanden. Aus hygienischen Gründen empfiehlt sich jedoch ein dünner Leinen- oder Baumwollschlafsack.

Tag 7 Wadi Rum – Aqaba
Tag 8 Aqaba

Die Hafenstadt Aqaba wird auch Jordaniens Fenster zum Meer genannt und liegt am Golf von Aqaba, dem Roten Meer. Entspannen Sie an palmengesäumten Sandstränden und kristallklarem Wasser oder nutzen Sie das Einkaufsangebot der quirligen Metropole.

Tag 9 Aqaba – Wadi Al Mujib – Totes Meer – Amman
Tag 10 Flug Amman – Frankfurt, Ankunft Frankfurt


Der Tag beginnt früh morgens. Bevor es zurück nach Amman geht, führt uns eine Serpentinenstraße zum Wadi Mujib, dem „Grand Canyon“ Jordaniens. Das rund 215 qkm große Reservat wurde Ende der 1980er Jahre zum Erhalt der Natur angelegt und ist Heimat zahlreicher Pflanzen- und Vogelarten.
Totes Meer
Das Tote Meer, der tiefstgelegene kontinentale Punkt der Erde, enthält zehnmal mehr Salz als gewöhnliches Meerwasser. Das Resultat fühlt sich an wie auf Wolken durch die verblüffend warmen Fluten getragen zu werden. Hier haben Sie Zeit sich im Meer treiben zu lassen. Der Schlamm des Toten Meeres und die mineraliengeschwängerte Luft ist besonders für Menschen mit Hauterkrankungen wie Neurodermitis eine echte Wohltat.

Nach einer letzten Nacht in Amman schließen wir die letzte Seite unseres orientalischen Abenteuers und freuen uns auf ein Wiedersehen – Inshallah!


Allgemeine Hinweise zum Reiseverlauf

Djoser-Reisen laufen nicht nach einem festen, unflexiblen Reiseschema ab. Die Reiserouten unserer angebotenen Programme stehen fest, jedoch besteht an den einzelnen Aufenthaltsorten die Möglichkeit, verschiedene Ausflüge zu unternehmen, von denen einige in der o.g. Beschreibung aufgeführt sind. Ihre Reisebegleitung bietet Ihnen an den meisten Tagen ein Besichtigungsprogramm bzw. fakultative Ausflüge an. Die Teilnahme an den Angeboten ist jedoch nicht verpflichtend, denn Sie können Ihren Tagesablauf auch ganz individuell oder in kleinen Gruppen gestalten.

Das Djoser-Konzept, das Ihnen eine Kombination aus organisierter und individueller Reise bietet, kann nicht bei allen von uns angebotenen Reisezielen gleichermaßen gehandhabt werden. In einigen Ländern können durch politische, sicherheitstechnische oder infrastrukturelle Gegebenheiten Einschränkungen bzgl. einer individuellen Tagesgestaltung während Ihrer Reise bestehen.

Bitte berücksichtigen Sie, dass sich bei dem Charakter unserer Reisen und den örtlichen Gegebenheiten unerwartete Situationen ergeben können, wodurch es passieren kann, dass geplante Aktivitäten und Ausflüge nicht durchgeführt werden können oder verändert werden müssen.
Auch die Transporte, Unterkünfte und sonstige Beschreibungen des Reiseverlaufs können sich, beispielsweise jahreszeitlich bedingt, verändern. Der Gesamtzuschnitt der Reise bleibt aber in jedem Fall erhalten.

Reiseverlauf

  • 28-04-2018Flug Frankfurt - Amman, Ankunft Amman
  • 29-04-2018Amman: Ausflug Jerash
  • 30-04-2018Amman - Madaba - Berg Nebo - Kerak - Dana
  • 01-05-2018Dana - Petra
  • 02-05-2018Petra
  • 03-05-2018Petra - Wadi Rum
  • 04-05-2018Wadi Rum - Aqaba
  • 05-05-2018Aqaba
  • 06-05-2018Aqaba - Wadi Mujib - Totes Meer - Amman
  • 07-05-2018Flug Amman - Frankfurt, Ankunft Frankfurt
Route Rundreise Jordanien, 10 Tage

Termine|Preise

Buchen Sie im September mit € 50,- Rabatt!

Abreisedaten 2017

Von - bis   Verfügbarkeit     Preis  
30 Sep - 09 Okt nicht mehr buchbar

Garantierte Abreise!

€ 1.295,-
21 Okt - 30 Okt nicht mehr buchbar

Garantierte Abreise!

€ 1.295,-

Abreisedaten 2018

Von - bis   Verfügbarkeit     Preis  
17 März - 26 März buchbar

Garantierte Abreise!

€ 1.295,- Jetzt buchen
28 Apr - 07 Mai buchbar

Garantierte Abreise!

€ 1.295,- Jetzt buchen

Leistungen

  • internationaler Flug mit Royal Jordanian
  • Transport
  • Übernachtung in Hotels
  • 1 Übernachtung im Zelt im Wadi Rum inkl. Halbpension
  • Frühstück
  • Halbpension in Dana
  • Ausflug nach Jerash, Stadt der tausend Säulen
  • lokale deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung
  • in Deutschland zu entrichtende Flughafensteuer und -sicherheitsgebühr

     

Exklusive

Versicherungen, übrige Mahlzeiten, Eintrittsgelder, fakultative Ausflüge, Trinkgelder, persönliche Ausgaben.

Änderungen vorbehalten.

Optionale Leistungen

Rail & Fly Ticket: € 75,-

Landprogramm

Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab €760,-.

Einzelzimmerzuschlag

€ 225,-.

Mindestteilnehmerzahl:

10 Personen

Hinweise:

Im Wüstencamp im Wadi Rum stehen keine Einzelzelte zur Verfügung.

Einreisebestimmungen: Reisepass, noch 6 Monate gültig bei Ausreise, Visum (wird bei Einreise erteilt)

Gruppengröße / Teilnehmerzahl

In unseren Gruppen reisen sowohl Einzelpersonen als auch Paare, Familien und Freunde gemeinsam. Alleinreisende sind herzlich willkommen und finden innerhalb unserer Gruppen schnell Anschluss. An einer Djoser-Reise nehmen maximal 20 Personen teil.

Praktische Infos

Unterkunft

Während unserer Rundreise durch Jordanien übernachten wir in einfachen, sauberen und meist zentral gelegenen Hotels mit einer gemütlichen Atmosphäre. Die von uns reservierten Hotelzimmer sind alle mit eigener Dusche und WC ausgestattet. Alleinreisende teilen sich ein Zimmer mit einem Mitreisenden, wenn kein Einzelzimmer gebucht wurde. Die Zimmer sind mit den notwendigen Dingen ausgestattet und in der Regel sind alle Hotels klimatisiert. Die meisten Hotels bieten einen Wäscheservice an.
In Wadi Rum übernachten wir in Beduinenzelten. Bitte beachten Sie, dass hier keine Einzelzelte zur Verfügung stehen. Alleinreisende teilen sich mit einem Mitreisenden ein Zelt. Die Toiletten müssen mit den anderen Gästen geteilt werden, Duschen gibt es im Camp keine. Aus hygienischen Gründen sollten Sie einen Leinen-Schlafsack mitbringen. Decken und Unterlagen sind vorhanden.

Hier finden Sie eine Auswahl von Hotels, die wir i.d.R. während dieser Rundreise nutzen, mit der Hotelbewertung von:
Tripadvisor Logo1

Amman: Al Fanar Palace Hotel
Dana: Dana Hotel
Petra: Edom Hotel
Aqaba: Hilton Double Tree

 


Einzelzimmerzuschlag

€ 225,-.

Fluginformationen

Für unsere 10-tägige Rundreise nach Jordanien haben wir Flüge mit Royal Jordanian für Sie reserviert.

Flugdauer
Frankfurt - Amman      ca. 4,5 Stunden

Grundsätzlich gilt betreffend der Flüge, dass wir uns Änderungen vorbehalten. Die Flugzeiten können sich kurzfristig ändern. Genaue Informationen hierzu erhalten Sie ca. 10 - 14 Tage vor Reisebeginn zusammen mit den Flugtickets.

Landprogramm

Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab €760,-.

Transport

Der Transport findet mit einem gecharterten Bus mit Klimaanlage statt. Die Busse werden von einheimischen Fahrern gesteuert. Die Infrastruktur ist gut, sodass die Strecken relativ schnell bewältigt werden können.

Leistungen

  • internationaler Flug mit Royal Jordanian
  • Transport
  • Übernachtung in Hotels
  • 1 Übernachtung im Zelt im Wadi Rum inkl. Halbpension
  • Frühstück
  • Halbpension in Dana
  • Ausflug nach Jerash, Stadt der tausend Säulen
  • lokale deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung
  • in Deutschland zu entrichtende Flughafensteuer und -sicherheitsgebühr

     

Ausflüge

Bei Djoser entscheiden Sie je nach Ihren Vorlieben, wie Sie Ihr Ausflugsprogramm in Jordanien gestalten möchten. Wer Ruhe und Ursprünglichkeit sucht wird in der Wüste Wadi Rum und im einzigartigen Biosphärenreservat Dana seine Erfüllung finden und wem der Sinn nach Moderne und Leben pur steht, für den sind die multikulturelle Stadt Amman und quirligen Einkausstraßen von Aqaba unwiderstehliche Anziehungspunkte.

Da Jordanien über ein gutes öffentliches Verkehrssystem verfügt, können Sie problemlos auf eigene Faust oder gemeinsam mit Mitreisenden Ihre Wunschbesichtigungen unternehmen. Weil wir die Eintrittsgelder für Sehenswürdigkeiten nicht mit einschließen, zahlen Sie vor Ort nur für die Dinge die Sie auch wirklich anschauen möchten.

Einige Ausflugsorte liegen auf den Fahrtstrecken von Ort zu Ort oder sind etwas umständlicher zu erreichen. Deshalb sind sie Bestandteil Ihrer Reise und werden gemeinsam mit Ihrer Reisebegleitung besucht. Die Eintritte sind jedoch nicht eingeschlossen.

Hierbei handelt es sich um folgende Ausflüge:

  • Jerash, eine der besterhaltenen Provinzstadt der griechisch-römischen Antike und der ehemaligen Hauptstadt Jordaniens: Salt
  • Besuch des spektakulären Felsenstadt Petra, eines der sieben Weltwunder, die seit 1985 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes steht.
  • Badeaufenthalt im Toten Meer, der niedrigste Punkt auf der Erde, in dem man sich mühelos durch den hohen Salzgehalt im Wasser treiben kann.
  • Besuchen Sie Madaba mit den weltberühmten Mosaiken und Mount Nebo , wo Moses auf das Gelobte Land blickte.


Während Ihrer Reise können Sie aus einer Vielzahl fakultativer, teilweise kostenfreier Ausflüge, je nach Ihren Vorlieben wählen. Um Ihnen einen Überblick zu verschaffen, haben wir Ihnen hier eine Auswahl zusammengestellt:

  • Mit dem Jeep oder auf dem Rücken eines Kamels durch die Wüste Wadi Rum.
  • In Aqaba können Sie die bunte Unterwasserwelt im Roten Meer bei einem Tauch- oder Schnorchelausflug oder mit einem Glasbodenboot erkunden.

Reisedokumente

Sie benötigen einen Reisepass, der bei Einreise noch mindestens sechs Monate gültig ist und über zwei freie Seiten verfügt. Ein Visum wird bei Einreise erteilt. Wir stellen hierfür ein Gruppenvisum aus, sofern Sie zu den Daten der Rundreise entsprechend einreisen.
Gemäß der Einreisebestimmungen werden von allen ankommenden Passagieren Fingerabdrücke genommen und ein Foto gemacht.

Weitere Informationen zu Einreisebestimmungen und zur Sicherheit in Ihrem Reiseland finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Geld

Die jordanische Währung ist der Dinar (JOD). Erfragen Sie den aktuellen Wechselkurs bei Ihrer Bank oder hier.

Die Ausgaben für eine Woche Ihrer Reise belaufen sich auf ungefähr EUR 340,- pro Person für die Dinge, die nicht im Reisepreis enthalten sind wie Mahlzeiten, Eintrittsgelder und persönliche Ausgaben.

Trinkgeld
Im internationalen Tourismus ist es inzwischen überall üblich, Trinkgelder zu geben. Im Tourismus Beschäftigte sind auf Trinkgelder von unseren Reisenden angewiesen, da die regulären Arbeitslöhne generell niedrig sind. Das Trinkgeld ist ein fester Bestandteil ihres Einkommens.
Bei dieser Reise fallen je nach Gruppengröße durchschnittlich zwischen € 25,- und € 30,- p.P. an Trinkgeldern an. Bei kleineren Gruppen kann der Betrag entsprechend höher ausfallen.
Ihre Reisebegleitung (oder ein Reiseteilnehmer auf freiwilliger Basis) verwaltet die gemeinsame Trinkgeldkasse und zahlt an Hotelpersonal, Führer, Fahrer usw. die Trinkgelder, die den Gepflogenheiten des Gastlandes entsprechen.

Mahlzeiten

Bei dieser Rundreise sind das Frühstück, sowie Halbpension im Wadi Rum im Preis inbegriffen. Bei anderen Mahlzeiten können Sie wählen, wo, wie und was Sie essen möchten. Sie können entweder mit der Gruppe essen, aber Sie haben auch die Freiheit, sich selbst irgendwo ein Restaurant auszusuchen. Daher sind diese Mahlzeiten auch nicht im Reisepreis enthalten.
In den meisten Hotels können Sie neben einem Frühstück auch Ihr Abendessen zu sich nehmen. Die Reisebegleitung gibt Ihnen gerne Tipps für Restaurants und besondere Spezialitäten.

Das Essen während der Rundreise durch Jordanien ist typisch arabisch, es kann z.B. aus einer Vorspeise mit arabischem Brot (Khobz) mit verschiedenen Sesampasten, Humus und unterschiedlichen Salaten, gefolgt von gebratenem Fleisch und Falafel, einem Gericht aus Kichererbsen, bestehen. Man trinkt viel Tschai, einen süßen und minzigen Tee. Jordaniens Nationalgericht heißt Mansaf, in Joghurt gekochtes Lammfleisch mit Reis und Pinienkernen. Für  Vegetarier sind bei den mezze (Vorspeisen) genug Optionen, wie ein Omelett oder eine typisch arabische Linsensuppe. Jordanien ist ein überwiegend muslimisches Land und Alkohol wird daher nicht in jedem Restaurant serviert.

Gesundheit

Sie sollten sich unbedingt rechtzeitig informieren welche Impfschutz- bzw. Prophylaxemaßnahmen für Ihre Reiseroute und Reisezeit sinnvoll sind.

Eine Impfberatung durch die Djoser-Mitarbeiter ist leider nicht möglich, da hierzu eine medizinische Ausbildung nötig wäre. Aus diesem Grund erhalten Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung einen Gutschein für ein kostenloses Informationsgespräch vom Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin, der in jeder BCRT-Reisepraxis eingelöst werden kann. Dabei können Sie mit einem ausgebildeten Fachmann abklären, welcher Impfschutz für die von Ihnen gebuchte Reise sinnvoll erscheint.
Gute Informationsmöglichkeiten bieten außerdem das
Centrum für Reisemedizin, das Reisemedizinische Zentrum des Bernhard-Nocht-Instituts und das Robert Koch Institut.

Individuelle An- & Abreise

Verlängerung
Bis spätestens sechs Wochen vor Abreise können Sie Ihren Rückflug auf einen späteren Termin verschieben, sofern Ihr Terminwunsch ein Flugtag der jeweiligen Fluggesellschaft ist und noch Plätze verfügbar sind.
Die Umbuchungskosten betragen € 50,- pro Person; in manchen Fällen wird von der Fluggesellschaft ein zusätzlicher Aufschlag berechnet.

Falls Sie eine Verlängerung der Rundreise wünschen, können Sie über Djoser das Gruppenhotel buchen. In diesem Fall müssen das Ein-/Ausreisevisa angepasst werden, hierzu kontaktieren Sie uns am besten persönlich. Nicht in Anspruch genommene Leistungen wie z. B. den Transfer zum Flughafen müssen Sie in diesem Fall selbst  bezahlen, bei der Organisation helfen wir gerne.

Zusätzliche Übernachtungen auf Wunsch:

in Amman ab € 30,- p.P. und Nacht im Doppelzimmer
   

Landprogramm
Der Preis für das Landprogramm dieser Rundreise liegt bei € 760,-. Wenn Sie selbstständig nach Amman fliegen, treffen Sie Ihre Reisegruppe im ersten Hotel Ihrer Reise, das wir Ihnen in den Reiseunterlagen bekannt geben. Sollte Ihr individueller Flug zur selben Zeit wie der Ihrer Gruppe in Amman eintreffen, können Sie die Gruppe auch gleich am Flughafen treffen. Bitte informieren Sie uns in diesem Fall im Vorfeld der Reise. Bei einer früheren Ankunft in Jordanien buchen wir Ihnen auch gern vorab das erste Hotel der Reise.
Bitte beachten Sie, dass Sie bei individueller Ein- oder Ausreise ein eigenes Visum für Jordanien benötigen. Weitere Informationen finden Sie unter dem Punkt 'Reisedokumente'

Klima und Geografie

Klima
Die Länder des Nahen Ostens sind, obwohl Sie teilweise aus Wüsten bestehen, eher durch ein überwiegend mediterranes Klima bestimmt.
Der Nahe Osten liegt im Übergangsbereich vom Mittelmeer- zum Wüstenklima: Mit wachsender Entfernung vom Mittelmeer nehmen die Regenfälle ab und die jahreszeitlichen Temperaturunterschiede zu; es herrscht ein kontinentales Wüstenklima vor mit zum Teil hohen täglichen Temperaturschwankungen. Ein Sweatshirt oder Pullover sind daher sicher auch im Sommer für die Abendstunden empfehlenswert.
Man unterscheidet eine Zeit, in der nur wenige Millimeter Niederschlag fällt, zwischen Ende November bis März und einen langen, heißen, extrem trockenen Sommer zwischen April und Oktober mit im Süden heißen Wüstenwinden. Ein Frühjahr und einen Herbst nach mitteleuropäischen Begriffen gibt es nicht.
An den Küsten herrscht ein mediterranes Klima mit milden Wintern und mäßig heißen Sommern vor. Im Winter ist es in den Bergen sehr kalt.
Angaben zu den durchschnittlichen Temperaturen, Sonnenstunden pro Tag und Niederschlagstagen pro Monat finden Sie hier:
Amman
Petra
Totes Meer

Geografie
Jordanien ist in seinen heutigen Grenzen etwa so groß wie Hessen und Bayern zusammengenommen. Die Entfernungen sind gering, die weiteste Strecke von der syrischen Grenze bis zum Roten Meer beträgt gerade einmal 430 km. Die westliche Grenze zu Israel verläuft vom See Genezareth im Norden, entlang des Jordan-Flusses über das Tote Meer und das Wadi Araba bis zum Roten Meer. Im Süden grenzt Jordanien an Saudi Arabien, im Osten an den Irak und im Norden an Syrien.
Jordanien ist von drei vorherrschenden geografischen Zonen geprägt: das fruchtbare Jordantal mit dem tiefsten kontinentalen Punkt der Erde von 412 m unter NN beim Toten Meer. Das Jordantal ist der nördliche Ausläufer des großen Rift Valleys, das sich von Kenia bis nach Jordanien zieht.
An das Jordan-Tal knüpft sich die nächste Großeinheit an, die Ebene des Ostufers des Jordan-Tals (East Bank). Der größte Teil des Plateaus liegt auf 600-900 m und wird von einigen Schluchten durchzogen. Hier liegen die größten Siedlungen des Landes sowie die Hauptstadt Amman.
Etwa 80% des Landes entfallen auf Wüste, die sich über den Süden und Osten des Landes erstreckt. Im nördlichen Teil besteht die Wüste aus vulkanischem Basalt und wird im Süden von Sandstein und Graniten abgelöst.

Zeitverschiebung
Im Winter beträgt die Zeitverschiebung zwischen Jordanien und Deutschland MEZ +2 Stunden, im Sommer sind es sogar MEZ +3 Stunden.

Reisebegleitung

Diese Reise wird u.a. begleitet von...

Bassam Al-Labadi
Als Österreicher und Jordanier verkörpert Bassam wie kein Anderer die unterschiedlichen Kulturen. Aufgewachsenen in Jordanien, kennt er sein Land in allen Facetten und Einzelheiten. Nach der Schule zog es ihn zunächst nach Griechenland, wo er sein Bachelorstudium an der Sporthochschule in Thessaloniki absolvierte. In Österreich begann er schließlich einige Jahre im Tourismus zu arbeiten, bevor ihn sein Weg in die USA führte. Hier lebte und arbeitete er einige Jahre in Florida und kehrte schließlich im Jahr 2010 nach Jordanien zurück. Schon ein Jahr später begann er Touristen durch das Land am Toten Meer zu führen. Durch seinen Werdegang versteht er es wie kein Anderer auf die Bedürfnisse der Reisenden einzugehen und ihnen gleichzeitig die Fülle an Schätzen seines Jordaniens zu zeigen.

Das sind Bassams ganz persönliche fünf Highlights dieser Reise:

  • das Farbenspektakel beim Sonnenaufgang in Petra bewundern
  • auf den Spuren Lawrence von Arabiens das Wadi Rum entdecken
  • sich im Toten Meer treiben lassen
  • den Tag gemütlich beim Sonnenuntergang in Dana ausklingen lassen
  • einen Tschai bei den Beduinen im Wadi Rum trinken


Das sagen Djoser-Reisende über Bassam:
"Humor, profundes Wissen und großartiges Engagement machten diese Reise zu einem Vergnügen. Ein großes Dankschön an Bassam."

FAQ

Wie ist der Transport in Jordanien?

Während der Fahrt nutzen wir unseren eigenen Bus mit Klimaanlage. So sind wir flexibel an Orten zu halten wo wir möchten: ein Foto-Stop, schöne Sehenswürdigkeiten auf dem Weg oder eine Toilettenpause. Die Entfernungen innerhalb Jordiens sind relativ kurz und die Straßen sind in gutem Zustand, sodass die Fahrtage angenehm sind.

Wie sind die Unterkünfte arrangiert?

In Jordanien übernachten wir in Mittelklassehotels, die klimatisiert sind. Jedes Zimmer hat eine eigene Dusche/WC. Die Lage der Hotels sind unterschiedlich. In Amman, sowie in Aqaba, liegt das Hotel zentral. In Dana nächtigen wir im Dorf in der Nähe des Naturschutzgebietes und in Wadi Rum verbringen wir die Nacht in einem Beduinenlager, wo Sie Gemeinschaftstoiletten vorfinden. Alle Übernachtungen sind mit Frühstück.

Welche Ausflüge sind im Preis enthalten?

Während der Reise, sind folgende Ausflüge in der Reiseroute von Jordanien enthalten:

  • Jerash, eine der besterhaltenen Provinzstadt der griechisch-römischen Antike und der ehemaligen Hauptstadt Jordaniens: Salt
  • Besuch des spektakulären Felsenstadt Petra, eines der sieben Weltwunder, die seit 1985 auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes steht.
  • Badeaufenthalt im Toten Meer, der niedrigste Punkt auf der Erde, in dem man sich mühelos durch den hohen Salzgehalt im Wasser treiben kann.
  • Besuchen Sie Madaba mit den weltberühmten Mosaiken und Mount Nebo , wo Moses auf das Gelobte Land blickte.


Während Ihrer Reise können Sie aus einer Vielzahl fakultativer, teilweise kostenfreier Ausflüge, je nach Ihren Vorlieben wählen. Um Ihnen einen Überblick zu verschaffen, haben wir Ihnen hier eine Auswahl zusammengestellt:

  • Mit dem Jeep oder auf dem Rücken eines Kamels durch die Wüste Wadi Rum.
  • In Aqaba können Sie die bunte Unterwasserwelt im Roten Meer bei einem Tauch- oder Schnorchelausflug oder mit einem Glasbodenboot erkunden.


Die Eintrittsgelder müssen vor Ort selbst entrichtet werden.

Sollte ich mich um das Visum kümmern?

Für die Reise nach Jordanien bietet Djoser ein kostenfreies Gruppenvisum an, für dies nach der Buchung Ihre Passdaten benötigt werden. Sollten Sie getrennt von der Gruppe mit eigenen Flügen ein- oder ausreisen, benötigen Sie ein individuelles Visum, das wir gerne für Sie organisieren können.
Sind Sie kein deutscher Staatsbürger, informieren Sie sich bitte über eventuell abweichende Einreisebestimmungen, dies gilt auch für Transitbestimmungen.

Wo kann ich Geld wechseln?

In allen größeren Städten finden Sie Geldautomaten, wo Sie jordanische Dinar mit einer ec- oder Kreditkarte abheben können. Wir empfehlen Euros in bar mitzunehmen, die Sie bei allen Banken, in zahlreichen Wechselstuben sowie in den Hotels in jordanische Dinar eintauschen können.
Stellen Sie sicher, dass Ihre Karten freigeschaltet sind, sodass Sie auch außerhalb Europas abheben können. Sie sollten zur Sicherheit zusätzlich immer in paar Euros mit sich führen.

Gibt es eine spezielle Kleiderordnung?

Obwohl Jordanien liberal und tolerant ist, handelt es sich um ein islamisches Land. In der arabischen Welt sollte man sich angemessen kleiden aus Respekt gegenüber der Kultur und seinen Mitmenschen. Das bedeutet für Männer und Frauen: Schultern, Oberarme und Knie sollten bedeckt sein.

Wie ist die Elektrizität in Jordanien?

Die Spannung beträgt 220 Volt, daher ist ein Adapter notwendig.

Wann ist die beste Reisezeit?

Eine Reise durch Jordanien kann man das ganze Jahr machen. Die Sommer sind heiß, die Luft warm und trocken. Die beste Reisezeit ist das Frühjahr von April bis Mai. In dieser Jahreszeit ist das Land relativ grün und es blüht selbst in der Wüste. Auch sind die Monate Oktober und November wunderbar um Jordanien zu bereisen, hier sind die Temperaturen auch dann angenehm warm. Im Allgemeinen unternehmen wir die Ausflüge am Morgen, so dass Sie am Nachmittag Freizeit haben.

Ramadan fällt im Jahr 2017 zwischen dem 27. Mai und 26. Juni.

Wie viele Teilnehmer reisen in der Gruppe?

Die Gruppen bestehen aus durchschnittlich 15 Teilnehmern. Bei einer Mindestanzahl von 10 Personen findet die Reise statt. Die maximale Gruppengröße beträgt 20 Personen.

Fotos

Rezension

Durchschnittsbewertung: 10,0

Name: Agnes F.

Wertung: 10

Rezension abgeben

Ihr Vorteil bei Djoser:

  • orientalisches Flair in der Hauptstadt Amman
  • Ausflug in die antike Stadt Jerash
  • die beeindruckende Mosaikstadt Madaba
  • Aussicht auf das gelobte Land vom Berg Nebo
  • Besuchen Sie die berühmte Burg Kerak
  • Wandern Sie im Naturreservat von Dana
  • eines der neuen Weltwunder – die Felsenstadt Petra
  • eine Zeltübernachtung bei den Beduinen im Wadi Rum
  • den „Grand Canyon“ Jordaniens – Wadi Mujib
  • den tiefstgelegenen kontinentalen Punkt der Erde – das Tote Meer
  • Baden im Roten Meer in Aqaba
  • lokale deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung


i Diese Zahl ist eine Durchschnittsbewertung von unseren Kunden. Rezension: 10,0



Name: Agnes F.
Wertung: 10

Sehen Sie auch...

Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH