Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Reise suchen

Reiseart

Region

Land

Reisedauer

Reisezeitraum

Preis

Rundreise Moldawien

Moldawien, im Osten Europas zwischen Rumänien und der Ukraine gelegen, ist eine liebenswerte kleine Nation, die ihre Besucher mit großer Gastfreundschaft und Herzlichkeit empfängt. Die zu Unrecht wenig bekannte Reisedestination beeindruckt mit seiner unberührten Natur und den zahlreichen fruchtbaren Weinanbaugebieten. Besuchen Sie auf unserer Rundreise in Form eines Ausflugs die Region Transnistrien.

Mehr >

Alle Rundreisen Moldawien:

Moldawien Erleben

Während unserer Reise durch Mitteleuropa reisen wir durch Ungarn und besuchen der Hauptstadt Budapest an der Donau. Dort können Sie am Kai entlang schlendern und einen wunderschönen Blick auf die Stadt und der beindrückende Palamentsgebäude genießen. Nach der Besichtigung der zwei frühere Staate Pest und Buda und evetuelen Besuch eines der vielen Museen, können Sie sich in einem der heißen Bäder entspannen. Es gibt Dutzende in der Stadt, von denen das berühmteste das Gellertbad ist.

Entspanntes Reisen

Wir übernachten in Mittelklassehotels in Zimmern mit eigener Dusche und Toilette. Die Hotels sind neueren Datums oder wurden kürzlich renoviert und liegen in der Regel in Laufabstand zum Stadtzentrum, aber manchmal nehmen wir einen Bus, eine Straßenbahn oder ein Taxi, um ins Zentrum zu gelangen. 

Mit Djoser nach Moldawien

Endecken Sie das Herz Europas: Polen, der Slowakei, Ungarn, Rumänien und Moldawien mit unsere 21-tägige Zentraleuropa Reise. Das sind Länder mit jahrhundertealte Geschichte, diese ist besonders in den schönen alten Innenstädten sehr präsent. Entdecken Sie mit Djoser die kulturellen und natürlichen Höhepunkte dieser Schwellenländer: in Polen besuchen wir Auschwitz und das ehemalige Vernichtungslager in Birkenau, in der Slowakei Reisen wir zu schöne Städte und Bauerndörfer wie Levoca, Kezmarok und Vlkolinec, in Ungarn bringt uns die Route zu der Hauptstadt Budapest und in Rumänien auf die Klöster der Bukowina, von Moldawien aus reisen wir in die selbsternannte unabhängige Republik Transnistrien.

Nach oben

Länderinfo Moldawien

  • Hauptstadt: Chisinau

  • Bevölkerung: 3,2 Millionen

  • Sprachen: Rumänisch

  • Währung: Moldauischer Leu (MDL)

  • Beste Reisezeit: Mai - November

  • Zeitunterschied: MEZ + 2 Stunde; MEZ + 3 Stunden (März bis Oktober)

  • Fläche: 33.843 Km²

Nach oben

Beste Reisezeit

Es herrscht ein kontinentales Klima, das warme Sommer und kalte Winter beschert. Im Mai, Juni und September sind die Temperaturen tagsüber wie auch nachts generell sehr angenehm. Während der Sommermonate liegen die Temperaturen höher, jedoch sind gelegentliche Schauern möglich. In den Monaten April, Mai und Oktober kann es auch zu kühleren Tagen und kalten Nächten kommen; tagsüber kommt es zu dieser Zeit zu Temperaturen zwischen 10 °C und 20 °C.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten in Moldawien

Chisinau

Chisinau, auf Deutsch Kischinau, ist heutzutage eine angenehme, grüne Stadt, die während des Zweiten Weltkrieges viel gelitten hat. Dieser Ort ist die Moldawiens bevölkerungsreichste Stadt und beherbergt wichtige Wirtschaftsunternehmen, Universitäten und gilt als Kulturzentrum. Unter den sehenswürdigkeiten zählen die Kathedrale der Geburt des Herrn, Kathedrale des großen Märtyrer Teodor Tiron und die Römisch-katholische Kathedrale der göttlichen Vorsehung. Einen Spaziergang durch der Bulevard Ștefan cel Mare și Sfînt und die Allee der Herrscher Moldawiens, mit ihren 10 Bronzebüsten, ist sehr auch empfehlenswert.

Archäologische Stätte Orheiul Vechi

Die Archäologische Stätte Orheiul Vechi ist die bekannteste Sehenswürdigkeit Moldaviens. Der Gegend ist seit der Steinzeit besiedelt und weist auch spätmittelalterlichen Ausgrabungen und einem Ende des 17. Jahrhunderts gegründeten orthodoxen Höhlenkloster auf. Ganz besonders schön ist es auch der Landschaft im Flusstal des Raut. Das Gebiet ist die einzige nominierte kulturelle Welterbestätte Moldawiens und steht seit 2007 auf der Tentativliste der UNESCO. Seit 2009 ist es ein staatlich anerkanntes Kultur-Naturschutzgebiet.

Republik Transnistrien

Östlich des Flusses Dnister liegt die selbernannte „unabhängige Republik“ Transnistrien. Es wird von keinem anderen Statt und von keiner internationalen Organisation als vollständig souveräner Staat anerkannt und zählt somit offiziell weiter als Teil der Republik Moldawien. Mit dem Ziel Moldawien zu beobachten und auf Kurs zu halten wurden jedoch russische Friedenskorps-Blauhelme stationiert. Tiraspol, die „Hauptstadt“ Transnistriens, bietet einige Sehenswürdigkeiten, von denen sich die meisten in der Nähe der Straße des 25. Oktobers und der Leninstraße befinden. Vor dem Parlamentsgebäude, dem Sitz der Tranistrischen Regierung, befindet sich die größte Leninstatur der Stadt. Die Architektur des Gebäudes erinnert an die längst vergangene Sowjet-Ära.


 

Nach oben

Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH