Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Preis ab: € 2.295,-

Buchen Rückrufwunsch

Rundreise Oman & Dubai 12 Tage

Unsere Rundreise durch den Oman und Dubai startet in der geschäftigen Hauptstadt Maskat. Je nach Jahreszeit können Sie sich in Ras al-Hadd auf die Suche nach eierlegenden Meeresschildkröten begeben. Nach einem Besuch des Küstenortes Sur gelangen wir zur Wahiba-Wüste, wo wir eine Nacht in einem Camp verbringen, um die Atmosphäre der Wüste vollauf genießen zu können. Durch das Wadi Bani Khalid erreichen wir Nizwa, die schönste Stadt des Oman. Wir erreichen Mussanah an der Golfküste, wo wir ein wenig die Seele baumeln lassen können. Wir überqueren die Grenze in die Vereinigten Arabischen Emirate und beschließen unsere Reise im vor Luxus strotzenden Dubai.
Alternativ bieten wir auch die Rundreisen 10 Tage Jordanien oder 22 Tage Iran an.

Empfehlen
Von:
Zu:

Von Tag zu Tag

Infobroschüre drucken

Rundreise Oman & Dubai, 12 Tage

Maskat & Ras al-Hadd


Tag 1   Flug Frankfurt - Maskat
Tag 2   Ankunft Maskat / Oman
Tag 3   Maskat - Sur
- Ras al-Hadd: Ausflug Meeresschildkröten

OM_Maskat1_SM_FOCMaskat, die Hauptstadt des Oman, ist eingeschlossen von hohen, schroffen Bergen, die steil zum Wasser hin abfallen. Dadurch entsteht im Sommer ein wahrer Hitzestau. Die Stadt hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einer sehr modernen Stadt entwickelt, die sich trotzdem ihre alten Traditionen und Bräuche bewahrt hat. Die Stadt ist ein Symbol für den Neuanfang und zugleich auch für den Reichtum und die Macht des Staates.
Wir erreichen Maskat und checken direkt im Hotel ein. Nach einem stärkenden Frühstück am nächsten Morgen, haben Sie die Gelegenheit auf einer
optionalen Stadtrundfahrt die Große Sultan Qaboos Moschee, die größte des Oman, den Al Bustan Palast und den Al Alam Palast zu besichtigen (für Moscheebesuche ist für Frauen ein Kopftuch erwünscht und lange, bedeckende Kleidung). OM_Muscat_SultanQaboosMoschee_SM_FOCDer Al Bustan Palast wurde eigens für die jährlich stattfindende Konferenz der Präsidenten der Golfstaaten gebaut. Es ist ein Palast wie aus 1001 Nacht und soll den Reichtum des Oman demonstrieren. Weiter geht die Stadtrundfahrt entlang der wunderschönen Al Corniche Straße zum Souk in Mutrah, dem wohl beeindruckendsten Markt des Oman. Hier können Sie den „alten“ Oman in all seiner Farbenpracht erleben und nahezu alles finden, von Tüchern über Schmuck bis hin zu Haushaltswaren. Nach einer Stärkung können Sie den Rest des Tages damit verbringen, die Stadt zu erkunden oder eine Hafenrundfahrt zu unternehmen.
Am dritten Tag führt uns der Weg entlang der Küste nach Sur. Die Küstenstadt gewinnt zunehmend an Bedeutung. Obwohl sie nicht mehr als Seehandelsstadt bezeichnet werden kann, gibt es hier noch immer unzählige Dhaus (traditionelle Schiffe), die Sie am Hafen betrachten können. Bei einem fakultativen Besuch einer Dhau-Werkstatt, können Sie dieses Handwerk näher unter die Lupe nehmen.
Weiter geht es
nach Ras al-Hadd am östlichsten Zipfel des Oman. Der Strand ist bekannt für seine Schildkröten, die dort ihre Eier ablegen. So haben Sie auf unseren Reisen im Zeitraum von Juni - November die Möglichkeit, die Schildkröten bei der Eiablage zu beobachten. Alle Meeresschildkrötenarten stehen unter Naturschutz, wobei der Oman mit seinem vorbildlichen Umweltschutz viel dazu beiträgt, den Lebensraum für diese faszinierenden Lebewesen zu erhalten.

Wahiba-Wüste

Tag 4   Ras al-Hadd - Wadi Bani Khalid - Wahiba-Wüste
Tag 5  
Wahiba-Wüste - Nizwa

OM_Dhau1_SMWir verlassen die Küste und fahren ins beeindruckende Wadi Bani Khalid. Der Weg ins Wadi bietet einen herrlichen Ausblick. Im Wadi angelangt, können wir eine kleine Wanderung durch die idyllische Oase unternehmen. Ein kurzer Sprung ins kühle Nass und ein Picknick bieten sich hier an, bevor es tief hinein in die Dünenlandschaft der Wahiba Sands geht. Der Weg dorthin führt uns durch kleine Dörfer und Städte, die in malerische Landstriche eingebettet sind, bevor wir die gigantischen Wahiba Sands, die eine Fläche von 15.000 km² umfassen, erreichen. Da die Wüste im Osten an den Indischen Ozean grenzt, hat sich im Laufe der Zeit eine unglaubliche OM_Wahiba_Sands2_JK_FOCLandschaft entwickelt, die hauptsächlich von Beduinen bewohnt wird. Außerdem wurde die Wüste 1986 zur Modellwüste der Wissenschaft erklärt. Wir lassen uns von den Fahrern durch die Dünen fahren - ein aufregendes Erlebnis! Genießen Sie einen Sonnenuntergang in dieser einmaligen Weite und betrachten Sie nachts die Sterne. Die Nacht verbringen wir in einem Wüstencamp.
Wir erreichen Nizwa, das als schönste Stadt des Oman gilt. Den Mittelpunkt von Nizwa bildet das beeindruckende Fort, das eine einzigartige architektonische Demonstration des wirtschaftlichen und militärischen Erfolges der Yaruba-Dynastie verkörpert. Auch die Souks bieten allerlei fürs Auge, v. a. Silberschmuck (Nizwa gilt auch als die „Silber-Hauptstadt“), Antiquitäten und Tonkunst.


Nizwa


Tag 6   Nizwa: Ausflug Jabreen & Tanuf
Tag 7  
Nizwa - Misfat Al Abriyeen - Nakhal - Mussanah
  

OM_Nizwa_AG_FOCVon Nizwa aus unternehmen wir einen Ausflug in die Umgebung. Das Fort von Jabreen, der Palast des Imam, wurde am Ende des 17. Jahrhunderts gebaut und ist eine der am besten erhaltenen osmanischen Burgen. Anschließend besuchen wir die Oase von Tanuf. Hier können wir Zeugen der Geschichte werden, wenn wir die Ruinen des ehemaligen Dorfes Al Hamra besichtigen, das von den Briten zerstört wurde.
Auf dem Weg zurück in Richtung Küste führt fahren wir nach Norden in den Ort Misfat Al Abriyeen. Das Dorf klebt förmlich an einem Berghang, sodass man aus der Ferne meinen könnte, es sei direkt aus ihm entwachsen. Nachdem wir durch die gemütlichen Gassen entlang der Häuser und kleinen Festungen geschlendert sind, geht es zunächst weiter in den geschichtsträchtigen Ort Nakhal, der mit einem weiteren sehenswerten Fort aufwartet.
Um noch einmal Ruhe zu tanken, bevor wir die Grenze in die Vereinigten Arabischen Emirate passieren, verbringen wir den nächsten Tag am Strand von Mussanah.

Mussanah

Tag 8    Mussanah
Tag 9   
Mussanah - Suhar - Dubai / Vereinigte Arabische EmirateOM_Mussanah_DjoserNL_FOC

Mussanah lädt mit seinen Stränden zum Entspannen ein. Lassen Sie einfach mal die Seele baumeln, erfrischen Sie sich im Nass des Golfs von Oman oder unternehmen Sie einen Strandspaziergang.
Wir verlassen die omanische Golfküste und machen uns auf den Weg zur Grenze der Vereinigten Arabischen Emirate. Bevor wir diese überqueren, haben wir die Möglichkeit die Küstenstadt Suhar zu besuchen, die ehemalige Hauptstadt des Sultanats. Anschließend geht es über die Grenze weiter bis nach Dubai.

Dubai

Tag 10  Dubai
Tag 11  Dubai
Tag 12  Flug Dubai - Frankfurt, Ankunft Frankfurt

OMDU_Burjkhalifa_NL_FOCAls „Hongkong der Arabischen Welt“ präsentiert sich Dubai als ein Handelszentrum der Superlative. Die prominentesten Beispiele für die moderne Architektur der Stadt sind vermutlich der Burj al Arab und der Burj Khalifa als aktuell höchstes Gebäude der Welt! Versäumen Sie es nicht, die verschiedenen Souks zu besuchen.
Dubai strotzt nur so vor Highlights, was auch der Anblick der atemberaubenden Skyline vermuten lässt:
Dazu zählen das geschichtsträchtige Dubai Museum, der Dubai Creek, die Jumeirah Moschee, der weitläufige Jumeirah Beach und die berühmten, künstlich angelegten Palmen Jumeirah und Jebel Ali. Versäumen Sie es nicht, die Dubai Mall mit Eisbahn, diversen Springbrunnen und Wasserspielen sowie das spektakuläre Aquarium mit Haien zu besuchen.
Nach dem krönenden Höhepunkt der Reise treten wir von Dubai aus den Rückflug an.



Allgemeine Hinweise zum Reiseverlauf


Djoser-Reisen laufen nicht nach einem festen, unflexiblen Reiseschema ab. Die Reiserouten unserer angebotenen Programme stehen fest, jedoch besteht an den einzelnen Aufenthaltsorten die Möglichkeit, verschiedene Ausflüge zu unternehmen, von denen einige in der o.g. Beschreibung aufgeführt sind. Ihre Reisebegleitung bietet Ihnen an den meisten Tagen ein Besichtigungsprogramm bzw. fakultative Ausflüge an. Die Teilnahme an den Angeboten ist jedoch nicht verpflichtend, denn Sie können Ihren Tagesablauf auch ganz individuell oder in kleinen Gruppen gestalten.

Das Djoser-Konzept, das Ihnen eine Kombination aus organisierter und individueller Reise bietet, kann nicht bei allen von uns angebotenen Reisezielen gleichermaßen gehandhabt werden. In einigen Ländern können durch politische, sicherheitstechnische oder infrastrukturelle Gegebenheiten Einschränkungen bzgl. einer individuellen Tagesgestaltung während Ihrer Reise bestehen.

Bitte berücksichtigen Sie, dass sich bei dem Charakter unserer Reisen und den örtlichen Gegebenheiten unerwartete Situationen ergeben können, wodurch es passieren kann, dass geplante Aktivitäten und Ausflüge nicht durchgeführt werden können oder verändert werden müssen.
Auch die Transporte, Unterkünfte und sonstige Beschreibungen des Reiseverlaufs können sich, beispielsweise jahreszeitlich bedingt, verändern. Der Gesamtzuschnitt der Reise bleibt aber in jedem Fall erhalten.

Reiseverlauf

  • 19-11-2017Flug Frankfurt - Maskat
  • 20-11-2017Ankunft Maskat / Oman
  • 21-11-2017Maskat - Sur - Ras al-Hadd: Ausflug Meeresschildkröten
  • 22-11-2017Ras al-Hadd - Wadi Bani Khalid - Wahiba-Wüste: Übernachtung bei Beduinen
  • 23-11-2017Wahiba-Wüste - Nizwa
  • 24-11-2017Nizwa: Ausflug Jabreen & Tanuf
  • 25-11-2017Nizwa - Misfat Al Abriyeen - Nakhal - Mussanah
  • 26-11-2017Mussanah
  • 27-11-2017Mussanah - Suhar - Dubai / Vereinigte Arabische Emirate
  • 28-11-2017Dubai
  • 29-11-2017Dubai
  • 30-11-2017Flug Dubai - Frankfurt, Ankunft Frankfurt
Route Rundreise Oman & Dubai, 12 Tage

Termine|Preise

Buchen Sie im September mit € 50,- Rabatt!

Abreisedaten 2017

Von - bis   Verfügbarkeit     Preis  
15 Okt - 26 Okt

Weitere Informationen

Ankunft an Tag 2 aufgrund von Flugzeitenänderungen
nicht mehr buchbar

Garantierte Abreise!

€ 2.295,-
19 Nov - 30 Nov

Weitere Informationen

Ankunft an Tag 2 aufgrund von Flugzeitenänderungen
nicht mehr buchbar

Garantierte Abreise!

€ 2.295,-
24 Dez - 04 Jan

Weitere Informationen

Ankunft an Tag 2 aufgrund von Flugzeitenänderungen
nicht mehr buchbar

Garantierte Abreise!

€ 2.395,-

Abreisedaten 2018

Von - bis   Verfügbarkeit     Preis  
21 Jan - 01 Feb

Weitere Informationen

Ankunft an Tag 2 aufgrund von Flugzeitenänderungen
nicht mehr buchbar

Garantierte Abreise!

€ 2.445,-
18 Feb - 01 März

Weitere Informationen

Ankunft an Tag 2 aufgrund von Flugzeitenänderungen
3 Plätze verfügbar

Garantierte Abreise!

€ 2.395,- Jetzt buchen
22 Apr - 03 Mai

Weitere Informationen

Ankunft an Tag 2 aufgrund von Flugzeitenänderungen
2 Plätze verfügbar

Garantierte Abreise!

€ 2.395,- Jetzt buchen

Leistungen

  • internationaler Flug mit Emirates
  • Transport
  • Übernachtung in Hotels
  • komfortable Zeltübernachtung in der Wüste inkl. Halbpension
  • Frühstück
  • Schildkrötenbeobachtung in Ras al-Hadd
  • Ausflug nach Jabreen & Tanuf, das beeindruckende Fort und die traumhafte Oase
  • lokale englischsprachige Djoser-Reisebegleitung
  • in Deutschland zu entrichtende Flughafensteuer und -sicherheitsgebühr

Exklusive

Versicherungen, übrige Mahlzeiten, Visakosten, Eintrittsgelder, fakultative Ausflüge, Trinkgelder, persönliche Ausgaben.

Änderungen vorbehalten.

Optionale Leistungen

Rail & Fly Ticket: € 75,-

Landprogramm

Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab €1.595,-.

Einzelzimmerzuschlag

€ 465,-.

Mindestteilnehmerzahl:

10 Personen

Hinweise:

Einreisebestimmungen: Reisepass, noch 6 Monate gültig bei Ausreise, Visum für Oman (wird bei Einreise erteilt)

Gruppengröße / Teilnehmerzahl

In unseren Gruppen reisen sowohl Einzelpersonen als auch Paare, Familien und Freunde gemeinsam. Alleinreisende sind herzlich willkommen und finden innerhalb unserer Gruppen schnell Anschluss.
Diese Djoser-Reise führen wir in internationalen Gruppen mit Teilnehmern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien und den Niederlanden durch.
An einer Djoser-Reise nehmen maximal 20 Personen teil.

Praktische Infos

Unterkunft

Wir übernachten im Allgemeinen in guten Mittelklassehotels mit gemütlicher Atmosphäre. Die Hotels in Maskat und Ras al-Hadd sind zentral gelegen. Grundsätzlich ist unser Reisebus jedoch immer verfügbar und der Fahrer kann die Gruppe kurzfristig in die Stadt und auch woanders hinfahren. Die Zimmer haben eine eigene Dusche und WC. Es sind Doppelzimmer reserviert, Einzelreisende werden auf 2-Bett-Zimmer verteilt, sodass Sie hierfür keinen Aufpreis zahlen müssen. Wenn Sie sicher gehen wollen, als Alleinreisender ein Einzelzimmer zu erhalten, können Sie dies im Voraus bei uns buchen und den entsprechenden Einzelzimmerzuschlag entrichten. Bei der Übernachtung in der Wahiba-Wüste schlafen Sie in einfachen Bungalows, sanitäre Einrichtungen werden dort mitunter von mehreren Bungalows geteilt.
Hier finden Sie eine Auswahl von Hotels, die wir i.d.R. während dieser Rundreise nutzen, mit der Hotelbewertung von:
Tripadvisor Logo1 

Maskat: Ramee Guest Line Hotel
Nizwa: Nizwa Hotel Apartments
Wahiba-Wüste Al-Raha Tourism Camp
Mussanah: Millennium Resort Mussanah
Dubai: Imperial Suites

Einzelzimmerzuschlag

€ 465,-.

Fluginformationen

Für unsere 12-tägige Rundreise durch Oman & Dubai haben wir Flüge mit Emirates für Sie reserviert.

Flugzeit

Frankfurt - Dubai ca. 6,5 Stunden
Dubai - Maskat ca. 1 Stunde

Grundsätzlich gilt die Flüge betreffend, dass wir uns Änderungen vorbehalten. Die Flugzeiten können sich kurzfristig ändern. Genaue Informationen hierzu erhalten Sie ca. 10 - 14 Tage vor Reisebeginn zusammen mit den Flugtickets.

Landprogramm

Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab €1.595,-.

Transport

Während der gesamten Reise haben wir einen eigenen Bus, bzw. Jeeps, die nur uns zur Verfügung stehen, sodass wir überall anhalten können, um zu fotografieren, zu essen, zu trinken oder uns die Landschaft anzuschauen.

Leistungen

  • internationaler Flug mit Emirates
  • Transport
  • Übernachtung in Hotels
  • komfortable Zeltübernachtung in der Wüste inkl. Halbpension
  • Frühstück
  • Schildkrötenbeobachtung in Ras al-Hadd
  • Ausflug nach Jabreen & Tanuf, das beeindruckende Fort und die traumhafte Oase
  • lokale englischsprachige Djoser-Reisebegleitung
  • in Deutschland zu entrichtende Flughafensteuer und -sicherheitsgebühr

Ausflüge

Bei Djoser entscheiden Sie je nach Ihren Vorlieben, wie Sie Ihr Ausflugsprogramm in Oman & Dubai gestalten möchten. Während es der eine vorzieht, nach den besten Schnäppchen auf dem Souk in Maskat zu suchen, möchte ein anderer die großen Einkaufszentren Dubais erobern. Wieder ein anderer möchte gerne ein Museum besuchen und ein weiterer zieht es vor, dem bunten Treiben bei einem Getränk auf einer Terrasse zuzusehen. Zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln lassen sich die meisten Ausflüge gestalten, darüber hinaus steht Ihnen die Reisebegleitung mit Rat und Tat zur Seite. Eintrittsgelder sind nicht im Preis enthalten, sodass Sie die Freiheit haben, Ihren Reisetag selbst mitzugestalten.

Einige Sehenswürdigkeiten, die Sie nicht verpassen sollten, sind schwierig zu erreichen oder liegen auf halber Strecke zum Tagesziel. Solche Ausflüge sind dann bereits im Programm integriert.
Die Eintrittsgelder sind nicht inklusive, sodass Sie sich nicht verpflichtet fühlen müssen, an einer Besichtigung oder einem Ausflug teilzunehmen.

Folgende Ausflüge sind bereits Bestandteil der Reise:


  • Beobachten Sie die Meeresschildkröten in Ras al-Hadd: Im Laufe des Jahres kommen die riesigen Meeresschildkröten an Land, um hier ihre Eier zu legen.
  • Ausflug zum Fort von Jabreen und in die Oase Tanuf. Das Jabreen Fort gilt als eine der am besten erhaltenen osmanischen Burgen, mit schön bemalten Decken und auffälligen Holzschnitzereien.
  • Wir stoppen in Sur, wo man sehen kann, wie traditionelle Dhaus gebaut werden.
  • Eine der schönsten Oasen des Oman, das Wadi Bani Khalid, ist ein perfekter Ort für ein Picknick, Abkühlung im Wasser oder eine kleine Wanderung.
  • Auf dem Weg von Nizwa nach Mussanah halten wir im traditionellen Dorf Misfat Al Abriyeen, wo Sie adie alte Bewässerungsanlage bestaunen können, die Teil des UNESCO-Welterbes ist. Später halten wir am Nakhal Fort.
  • In der ehemaligen Hauptstadt des Oman, Suhar, machen wir einen Stopp. Dieser Ort wa der Geburtsort von Sindbad, der Seefahrer.


Vor Ort sind zudem viele weitere Ausflüge möglich. Sie können eine Delfin-Beobachtungstour von Maskat aus unternehmen oder eine Stadtrundfahrt in Dubai unternehmen. Die Reisebegleitung ist Ihnen bei der Buchung der Ausflüge jederzeit gerne behilflich.

Reisedokumente

Sie benötigen einen Reisepass, der nach Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig ist.
Für den Oman benötigen Sie ein Visum, welches Sie bei der Einreise am Flughafen erhalten.

Weitere Informationen zu Einreisebestimmungen und zur Sicherheit in Ihrem Reiseland finden Sie auf der Homepage des Auswärtigen Amtes.

Geld

Die omanische Währung ist der Rial (OMR) und die der Vereinigten Arabischen Amirate der Dirham (AED). Erfragen Sie den aktuellen Wechselkurs bei Ihrer Bank oder hier.

Die Ausgaben für eine Woche Ihrer Reise belaufen sich auf ungefähr EUR 250,- pro Person für die Dinge, die nicht im Reisepreis enthalten sind wie Mahlzeiten, Eintrittsgelder und persönliche Ausgaben.

Trinkgeld

Im internationalen Tourismus ist es inzwischen überall üblich, Trinkgelder zu geben. Im Tourismus Beschäftigte sind auf Trinkgelder von unseren Reisenden angewiesen, da die regulären Arbeitslöhne generell niedrig sind. Das Trinkgeld ist ein fester Bestandteil ihres Einkommens.
Bei dieser Reise fallen je nach Gruppengröße durchschnittlich € 30,- p.P. an Trinkgeldern an. Bei kleineren Gruppen kann der Betrag entsprechend höher ausfallen.
Ihre Reisebegleitung (oder ein Reiseteilnehmer auf freiwilliger Basis) verwaltet die gemeinsame Trinkgeldkasse und zahlt an Hotelpersonal, Führer, Fahrer usw. die Trinkgelder, die den Gepflogenheiten des Gastlandes entsprechen.

Mahlzeiten

Bei dieser Reise sind das Frühstück sowie Halbpension in der Wahiba-Wüste im Preis inbegriffen. Bei anderen Mahlzeiten können Sie wählen, wo, wie und was Sie essen möchten. Sie können entweder mit der Gruppe essen, aber Sie haben auch die Freiheit, sich selbst irgendwo ein Restaurant auszusuchen. Daher sind diese Mahlzeiten auch nicht im Reisepreis enthalten.
In den meisten Hotels können Sie neben einem Frühstück auch Ihr Abendessen zu sich nehmen. Die Reisebegleitung gibt Ihnen gerne Tipps für Restaurants und besondere Spezialitäten.

OMDU_Bananenmann_KR_FOCDas Frühstück besteht im allgemeinen aus frischgebackenem Brot, Eiern, Marmelade und Käse. Das Mittag- und Abendessen unterscheiden sich kaum voneinander. Sie können für relativ wenig Geld in kleinen Restaurants gut essen gehen. Die omanische Küche wird beeinflusst von Indien, Pakistan und dem nahen Osten, bevorzugt sind würzige, aber keine scharfen Speisen. Tee und Kaffee sind in Straßencafés erhältlich. Alkoholische Getränke sind tabu, außer in lizenzierten Restaurants, Bars, Discos oder Hotels.

Gesundheit

Sie sollten sich unbedingt rechtzeitig informieren, welche Impfschutz- bzw. Prophylaxemaßnahmen für Ihre Reiseroute und Reisezeit sinnvoll sind.

Eine Impfberatung durch die Djoser-Mitarbeiter ist leider nicht möglich, da hierzu eine medizinische Ausbildung nötig wäre. Aus diesem Grund erhalten Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung einen Gutschein für ein kostenloses Informationsgespräch vom Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin, der in jeder BCRT-Reisepraxis eingelöst werden kann. Dabei können Sie mit einem ausgebildeten Fachmann abklären, welcher Impfschutz für die von Ihnen gebuchte Reise sinnvoll erscheint.
Gute Informationsmöglichkeiten bieten außerdem das
Centrum für Reisemedizin, das Reisemedizinische Zentrum des Bernhard-Nocht-Instituts und das Robert Koch Institut.

Individuelle An- & Abreise

Verlängerung
Bis spätestens fünf Wochen vor Abreise können Sie Ihren Rückflug auf einen späteren Termin verschieben, sofern Ihr Terminwunsch ein Flugtag der jeweiligen Fluggesellschaft ist und noch Plätze verfügbar sind. 
Die Umbuchungskosten betragen € 50,- pro Person; in manchen Fällen wird von der Fluggesellschaft ein zusätzlicher Aufschlag berechnet.

Landprogramm
Der Preis für das Landprogramm dieser Reise liegt bei € 1.595,-. Wenn Sie selbstständig in den Oman fliegen, treffen Sie die Gruppe im ersten Hotel Ihrer Reise, das wir Ihnen in den letzten Reiseunterlagen bekannt geben. Sollte Ihr individueller Flug zur selben Zeit wie der Ihrer Gruppe eintreffen, können Sie die Gruppe auch gleich am Flughafen treffen, sollten uns darüber aber im Vorfeld informieren. Bei einer früheren Ankunft buchen wir Ihnen auch gerne vorab das erste Hotel der Reise.

Klima und Geografie

Der Oman lässt sich in drei Klimazonen unterteilen:
• den Küstenstreifen: feucht-heißes subtropisches Klima
• die trockene Wüste im Landesinneren: trocken-heißes Klima
• der Süden: feucht-heißes tropisches Klima.
Passatwinde und Ausläufer des Monsuns sind für das randtropische Klima des Oman bestimmend. Im Binnenland ist es sehr heiß und trocken, in den Küstenebenen im Norden und in Dhofar feuchtheiß. Im Sommer kann es bis zu 50°C heiß werden, v.a. in Maskat staut sich die Hitze, da es von einem Felsenkessel umschlossen ist. Eine weitere Ursache für die enorme Hitze ist der Gharbi, ein heißer Fallwind aus dem Omangebirge, der während der Sommermonate die Temperaturen zeitweise unerträglich werden lässt. Die hohe Luftfeuchtigkeit (vor allem im Sommer) führt zu Nebelbildung und gelegentlich zu Sprühregen. Die jährliche Niederschlagsmengen betragen in den Küstenregionen um 100 mm, im Omangebirge um 500 mm. Recht mild ist dagegen der Winter, der von Oktober bis April andauert. Obwohl auch in diesen Monaten die Sonne bis zu neun Stunden pro Tag am Himmel steht, ist es mit 20 - 30°C angenehm und auch die Luft ist trocken und klar. Im Süden des Oman hingegen, in der Provinz Dhofar, fallen regelmäßig Niederschläge, was mit dem Monsun zusammen hängt.
Während Ihrer Rundreise sollten Sie die Sonne nicht unterschätzen. Einen Sonnenbrand fängt man sich im Oman schneller ein als man denkt und kann sich hinterher dann nur noch hoffen, dass er schnell wieder verheilt. Sonnenbrände können im Oman böse enden, denn die Sonne ist kräftig. Deswegen sollte man die Mittagssonne meiden und die Zeit lieber im Schatten verbringen. Außerdem ist es ratsam einen Hut zu tragen und stets mit Sonnenschutzmitteln eingecremt zu sein. Man tut seiner Haut und seinem Kopf außerdem viel Gutes, wenn man ausreichend Wasser zu sich nimmt (ca. 3 Liter).

Angaben zu den durchschnittlichen Temperaturen, Sonnenstunden pro Tag und Niederschlagstagen pro Monat finden Sie hier:
Maskat

Geografie
Das Sultanat Oman liegt im Südosten der Arabischen Halbinsel, am so genannten “Horn von Arabien”. Es grenzt im Nordwesten an die Vereinigten Arabischen Emirate, im Westen an Saudi-Arabien und im Südwesten an den Jemen. Zum Staatsgebiet gehört auch die nördlich des Territoriums der Vereinigten Arabischen Emirate an der Straße von Hormuz gelegene Halbinsel Ruus al-Jibal am Kap Musandam, die von den Vereinigten Arabischen Emiraten umschlossene Exklave Madha sowie die Gruppe der Kuria-Muria-Inseln und die Insel Masirah vor der Ostküste des Landes. Die Küste wird begrenzt durch das Arabische Meer im Süden und Osten und durch den Golf von Oman im Nordosten. Die Staatsgrenzen im Landesinneren sind nicht exakt festgelegt. Das Land ist mit rund 300.000 Quadratkilometer etwas kleiner als Deutschland. Omans Naturraum gliedert sich in verschiedene Regionen. Al-Batinah („niederes Land“), der 250 km lange schmale Küstenstreifen am Golf von Oman zwischen Muscat und Sohar ist eine fruchtbare, vielfach bewässerte Aufschüttungsebene, deren Grundwasser von den nur zeitweise wasserführenden, schluchtartigen Wadis aus dem Omangebirge gespeist wird. Auf der anderen Seite der 600 km langen, parallel zum Golf verlaufenden Gebirgskette Al-Hajar enden die Wadis in der abflusslosen Salzpfanne Umm al-Samim. In diesem Teil des Omangebirges wird mit dem Jabal al - Kaur (3.017 m) die höchste Erhebung des Landes erreicht. Das Omangebirge grenzt die Küstenebene von der Wüste ab. Der zentrale, größte Teil des Oman wird von der Inneren Wüste (Jiddat al Harasis) eingenommen, die etwa 150 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Von der Hochebene Az Zahirah (500 m ü. M.) fällt das Land nach Südwesten zum Rand der Wüste Rub al-Khali ab, die der Oman mit Saudi-Arabien und dem Jemen teilt. Sie reicht bis zur Küste am Arabischen Meer und trennt die südliche Provinz Dhofar vom Norden des Landes. In Dhofar erhebt sich entlang der Küste der Gebirgszug der Karaberge. Oman ist ein Paradies für Geologen. Verschiedene Metalle und Erze, Gesteine, Edelsteine und v.a. Fossilien finden sich hier.

Zeitverschiebung
Die Zeitverschiebung zwischen dem Oman und Deutschland beträgt MEZ +3 Stunden.

FAQ

Welche Unterkünfte nutzen wir im Oman und in Dubai?

In den Städten nächtigen wir in guten Mittelklassehotels, deren Zimmer i.d.R. mit Klimaanlage, Dusche und WC ausgestattet sind. In Mussanah übernachten wir in einem luxuriösen Resort direkt am Strand. In der Wahiba-Wüste hingegen nutzen wir ein komfortables Beduinencamp, wo Sie Ihr eigenes, feststehendes Zelt haben.

Welche Mahlzeiten sind inbegriffen?

Bei der Reise nach Oman und Dubai ist das Frühstück inklusive. Im Wadi Shab wird zudem i.d.R. ein Picknick von der Reisebegleitung organisiert. In der Wahiba-Wüste genießen Sie zudem am Abend ein omanisches Barbecue.

Wer begleitet diese Reise?

Diese Reise wird von einem erfahrenen englischsprachigen Reisebegleiter betreut. Unsere Reisebegleiter sind verantwortlich für den reibungslosen Ablauf und die allgemeine Organisation. Bei Djoser legen wir auf umfangreiches Know-How und die entsprechende Reiseerfahrung wert.
Der lokale Reisebegleiter kann Ihnen auf dieser Reise die entsprechenden Eindrücke vermitteln.

Welche Ausflüge sind im Preis enthalten?

In Ras al-Hadd ist die Schildkrötenbeobachtung (je nach Jahreszeit) fester Reisebestandteil. Der Besuch des Wadi Bani Khalid und des Forts Jabreen sowie der Oase Tanuf sind bereits Teil des Programms.

Eintrittsgelder sind nicht inklusive.

Benötige ich ein Visum?

Das erforderliche Visum für den Oman erhalten Sie am Flughafen in Maskat für 20 OMR (ca. € 50,-). Für die Vereinigten Arabischen Emirate benötigen Sie kein Visum

Welche Transportmittel werden genutzt?

Auf dieser Reise nutzen wir einen eigens für uns gecharterten, geräumigen Bus für die asphaltierten Routen und allradbetriebene Geländewagen für die Wüste.

Wie lange dauern die Fahrtstrecken?

Die Reise durch Oman und Dubai zeichnet sich auch durch die relativ kurzen Wegstrecken aus. Die meisten Orte sind bequem in 3 oder 4 Stunden erreichbar. die längste Fahrt ist die nach Dubai. Diese nimmt etwa 5 Stunden in Anspruch.

Welche ist die beste Reisezeit?

Zwischen September und Mai ist es in beiden Ländern angenehm warm. In den Bergen und der Wüste können die Abende/Nächte teils frisch sein. In den Sommermonaten ist es vor allem an der Küste ist sehr heiß und diese eignen sich als Reisezeit daher weniger gut.

Wo kann man Delfine sehen?

Von Maskat aus kann man Delfinbeobachtungstouren organisieren.

Wie komme ich an Bargeld?

In den größeren Städten kommen Sie mit einer gängigen Kreditkarte an den Geldautomaten i.d.R. problemlos an Bargeld. Zur Sicherheit empfehlen wir zudem, Euro in bar mitzubringen, die Sie vor Ort umtauschen können.

Aus wie vielen Teilnehmern besteht die Gruppe?

Eine Djoser-Gruppe besteht im Durchschnit aus ca. 12-15 Teilnehmern. Maximal können 20 Teilnehmer an der Reise teilnehmen.

Gelten bestimmte Kleidungsvorschriften in Oman und Dubai?

In diesen muslimischen Ländern wird, vor allem außerhalb der Großstädte, angemessene Kleidung geschätzt. Das bedeutet sowohl für Männer als auch Frauen: Halten Sie Ihre Schultern, Oberarme und Knie nach Möglichkeit bedeckt. Für einen Moscheebesuch müssen Sie zudem lange Ärmel, und lange Hosen bzw. Röcke, welche die Knöchel überdecken, getragen werden; Frauen müssen zudem ihren Kopf bedecken.

Wie ist die Stromversorgung in Oman und Dubai?

Die Spannung im Oman beträgt 240 Volt. Unter Umständen benötigen Sie einen Adapter.

Kann ich während der Reise nach Hause telefonieren oder E-Mails schreiben?

In den Städten ist das Netz i.d.R. gut, das Mobilfunknetz ist generell gut ausgebaut mit Ausnahme der Wüstenregion. Die meisten Hotels verfügen über WLAN.

Ich habe einen Stempel von Israel in meinem Pass. Ist das ein Problem?

Dies kann in der Tat zu Problemen führen. Sie sollten nach Möglichkeit keinen Stempel von Israel im Pass haben und ggf. einen neuen Reisepass beantragen.

Fotos

Ihr Vorteil bei Djoser:

  • komfortable Flüge mit Emirates
  • eigener, klimatisierter Bus
  • spektakuläre Wüstentour mit dem Jeep
  • Übernachtung in der Wüste mit Abendessen
  • Ausflüge nach Jabreen und Tanuf inklusive
  • Schildkrötenbeobachtung in Ras al-Hadd
  • kurze Distanzen und gute Infrastruktur
  • Entspannung pur am Golf von Oman in Mussanah
  • Frühstück inklusive

i Diese Zahl ist eine Durchschnittsbewertung von unseren Kunden. Rezension: 8,0

Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH