Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Reise suchen

Region

Land

Reisedauer

Reisezeitraum

Preis

Rundreise Rumänien

Rumänien ist noch weitgehend unbekannt und nur wenige Touristen machen sich auf die Reise, die Schätze und die Herzlichkeit der Einheimischen zu entdecken. In der nahezu unberührten Wildnis leben Bären und Wölfe, das ländliche Herz Rumäniens wartet mit seinen wundervollen Kirchen und spezialisierten Handwersbetrieben auf und auf den Bauernhöfen arbeitet man noch wie vor 100 Jahren. Es scheint, als ob die Zeit in Rumänien stehen geblieben ist.

Mehr >

Alle Rundreisen Rumänien:

Rumänien Erleben

Während unserer Reisen durch Rumänien lernen wir verschiedenen Teilen dieses besonderen und vielfältigen Landes kennen. Satu Mare, Maramures und Suceava stehen auf dem Programm und natürlich die Hauptstadt Bukarest. Wir besuchen die Region Bukowina, weltberühmt für die Klöster mit ihren wunderschönen Fresken.

Entspanntes Reisen

Wir übernachten in Mittelklassehotels in Zimmern mit eigener Dusche und Toilette. Die Hotels sind neueren Datums oder wurden kürzlich renoviert und liegen in der Regel in Laufabstand zum Stadtzentrum, aber manchmal nehmen wir einen Bus, eine Straßenbahn oder ein Taxi, um ins Zentrum zu gelangen.

Mit Djoser nach Rumänien

Endecken Sie das Herz Europas: Polen, der Slowakei, Ungarn, Rumänien und Moldawien mit unsere 21-tägige Zentraleuropa Reise. Das sind Länder mit jahrhundertealte Geschichte, diese ist besonders in den schönen alten Innenstädten sehr präsent. Entdecken Sie mit Djoser die kulturellen und natürlichen Höhepunkte dieser Schwellenländer: in Polen besuchen wir Auschwitz und das ehemalige Vernichtungslager in Birkenau, in der Slowakei Reisen wir zu schöne Städte und Bauerndörfer wie Levoca, Kezmarok und Vlkolinec, in Ungarn bringt uns die Route zu der Hauptstadt Budapest und in Rumänien auf die Klöster der Bukowina, von Moldawien aus reisen wir in die selbsternannte unabhängige Republik Transnistrien.

Nach oben

Länderinfo Rumänien

  • Hauptstadt: Bukarest

  • Bevölkerung: 19,9 Millionen

  • Sprachen: Rumänisch

  • Währung: Leu (RON)

  • Beste Reisezeit: Mai - November

  • Zeitunterschied: MEZ + 2 Stunde; MEZ + 3 Stunden (März bis Oktober)

  • Fläche: 238.391 km²

Nach oben

Beste Reisezeit

Es herrscht ein kontinentales Klima, das warme Sommer und kalte Winter beschert. Im Mai, Juni und September sind die Temperaturen tagsüber wie auch nachts generell sehr angenehm. Während der Sommermonate liegen die Temperaturen höher, jedoch sind gelegentliche Schauern möglich. In den Monaten April, Mai und Oktober kann es auch zu kühleren Tagen und kalten Nächten kommen; tagsüber kommt es zu dieser Zeit zu Temperaturen zwischen 10 °C und 20 °C.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten in Rumänien

Bukarest

Bukarest ist eine Stadt voller Vielfalt mit kulturellen Schätzen und interessanten Museen. Die Hauptstadt glänzt mit einer Vielzahl an Theatern, Universitäten und Hochschulen als das kulturelle Zentrum Rumäniens. Architekturinteressierte werden beeindruckende Zeugnisse der orientalisch und französisch geprägten Vergangenheit entdecken. Unternehmungsbegeisterte sollten in das Nachtleben mit den vielen Restaurants, Cafés, Bars, Clubs und Spielcasinos eintauchen. Als einer der denkwürdigsten Sehenswürdigkeiten in Bukarest gehört der aus der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg stammende Triumphbogen. Ebenfalls sehenswert ist der Parlamentspalast – nach dem Pentagon das zweitgrößte Gebäude der Welt. Architektonisch sticht auch das neuklassizistische Königsschloss hervor, bis 1947 der Wohnsitz von König Michael I. Das bedeutendste Konzerthaus Bukarests, das Athenäum, beeindruckt durch seinen Rundbau mit einer Kuppel. Im Naturgeschichtsmuseum Grigore Antipa findet sich eine der weltweit umfangreichsten Schmetterlingssammlungen. Das Nationalmuseum für die Landesgeschichte Rumäniens zeigt Zeugnisse der rumänischen Geschichte von der Prähistorie bis heute.

Maramures

Im Norden von Rumänien, in unmittelbarer Nähe zur Ukraine und zu Ungarn gelegen, findet sich die verträumte Region Maramures, eines der wohl traditionellsten und schönsten Fleckchen des Landes. Maramures beeindruckt durch hohe Gebirge, grüne Täler und schier endlose Wälder. Inmitten finden sich kleine Dörfer, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. An Maramures grenzt westlich Satu Mare mit seiner gleichnamigen Kreishauptstadt an, in der wir übernachten werden. Der Name Satu Mare bedeutet „großes Dorf“. Zu seinen Sehenswürdigkeiten zählen u. a. Bischofskathedrale und -palast, die Kettenkirche. Ferner locken das Völkerkundemuseum, die Synagoge und der jüdische Friedhof.

Murighiol

Im Donaudelta, welches sich am Westufer des Schwarzen Meeres erstreckt, befindet sich Murighiol. Die Region ist für seine dort zahlreich ansässigen Vogelarten berühmt, wie z. B. Kormorane oder Pelikane. Während einer schönen Bootsfahrt von Murighiol aus lassen sich die verschiedenen Vogelarten in ihrem natürlichen Umfeld beobachten. Murighiol liegt im Donaudelta, das sich am Westufer des Schwarzen Meeres erstreckt. Die Region ist besonders berühmt für die vielen Vogelarten, die dort vorkommen, von denen die Pelikane und Kormorane am meisten zu sehen sind. Von Murighiol aus lässt sich auf einer entspannenden Bootsfahrt die einzigartige Vogelwelt in ihrem natürlichen Umfeld bewundern.

Nach oben

Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH