Tansania

Länder- und Klimainformationen Tansania

Länderinfo Tansania

Länderinfo Tansania

  • Hauptstadt: Dodoma
  • Weitere wichtige Städte: Daressalam, Mwanza, Arusha
  • Bevölkerung: 49,3 Millionen
  • Währung: Tansania-Schilling
  • Zeitunterschied (Winterzeit) MEZ + 1 Stunde
  • Fläche: 945.087 km²

Nach Oben

Beste Reisezeit Tansania

Beste Reisezeit für Tansania

Tansania liegt in der Nähe des Äquators, daher ist es das ganze Jahr über angenehm warm. Im Durchschnitt liegt die Temperatur zwischen 23 und 32 Grad, nur in manchen Regionen kühlt es auch tagsüber im tansanischen Winter deutlich ab, wie z.B. in den Usambara-Bergen. Das Klima in Tansania wird von je zwei Trockenperioden und Regenzeiten bestimmt. Die beste Reisezeit für Safaris erstreckt sich von Juni bis September und von Dezember bis Februar. In diesen zwei Trockenzeiten gibt es in den meisten Wildparks nur wenig Wasser und die Tiere halten sich nahe den verbleibenden Wasserstellen auf. Der meiste Regen ist von Ende März bis Anfang Juni und von Mitte November bis Mitte Dezember zu erwarten. Zu dieser Zeit gibt es oft kurze aber heftige Regenschauer, die meist in den Abendstunden niedergehen.

Nach Oben

Sehenswürdigkeiten in Tansania

Sehenswürdigkeiten in Tansania

Auf Safari zu gehen ist etwas, von dem wahrscheinlich jeder einmal träumt. Es gibt eine Reihe von Ländern, wo dies möglich ist, aber Tansania ist mit seinen weltberühmten Nationalparks wie der Serengeti und dem Ngorongoro Krater einer der besten Orte, um diesen Traum zu verwirklichen! Die jährlichen Wanderungen von riesigen Gnu-, Zebra- und Gazellenherden auf der Suche nach Wasser ist ein einmaliges Naturschauspiel. Sicher sind auch die „Big Five“ nicht fern. Aber Tansania hat noch mehr zu bieten als seinen einzigartigen Tierreichtum: Großstädte wie Daressalam sind eine Welt für sich und die Insel Sansibar mit ihren perlweißen Stränden und der arabischen Kultur macht die Abwechslung perfekt.

Serengeti

SerengetiDer Film "Die Serengeti darf nicht sterben" von Michael und Bernhard Grzimek aus dem Jahr 1959 machte dieses Naturschutzgebiet wohl weltberühmt. Anlass des Films war die genaue Dokumentation der Tierwanderung in der Region, um die Grenzen des Nationalparks besser abstecken zu können.
Heute ist der 30.000 Km² große Wildpark, den sich Tansania mit Kenia teilt, der Traum jeden Tierliebhabers. Hier finden sich wohl alle Arten von Raub- und Beutetieren, die sich jedes Jahr aufs Neue erbitterte Kämpfe liefern. Vor allem die jährliche Tierwanderung ist ein einmaliges Schauspiel und lockt viele Besucher an. Millionen von Gnus, Zebras und Thomson Gazellen durchstreifen die weiten Ebenen des Serengeti Nationalparks auf der Suche nach Nahrung – Jahr für Jahr im gleichen Rhythmus und werden gleichzeitig zur Beute der zahlreichen Raubtiere, die ihre Ankunft bereits erwartet haben.
Nicht minder begeisternd ist die Landschaft der Serengeti: unendliche, staubige Grassteppen, gespickt mit Schirmakazien breiten sich bis zum flirrenden Horizont aus.

Ngorongoro Krater

Die Ngorongoro Conservation Area ist eines von Afrikas eindrucksvollsten Naturschutzgebieten, nicht nur Tierherdenweil es einen der größten Krater der Welt (264 km²) umfasst, sondern auch aufgrund der Vielfalt und Fülle an Wildtieren, die hier ganzjährig anzutreffen sind, darunter auch alle Vertreter der "Big Five" - Löwen, Leoparden, Elefanten, Nashörner und Büffel!
Wegen der ständigen Verfügbarkeit von Süßwasser ist das Gebiet reich bevölkert mit Wildtieren, deren Anzahl durch das ganze Jahr konstant bleibt. Was jedoch nicht heißt, das diese nicht wandern. In der Trockenzeit nimmt die Anzahl der Zebras und Gnus zu, während die Zahl der Elefanten und Büffel abnimmt. In der Regenzeit spielt es sich dann genau andersherum ab. Seit 1979 gehört dieser einzigartige Nationalpark zur Liste des Weltnaturerbes der UNESCO.

Gewürzinsel Sansibar

SansibarDie zwei Hauptinseln Pemba und Unguja bilden, zusammen mit einigen kleineren Inseln, den Archipel Sansibar. Es gibt zahlreiche Gründe, diese traumhafte Insel vor dem Festland von Tansania gelegen, zu besuchen. Die paradiesischen, zum Teil kaum erschlossenen Strände, an denen man wunderbar die Seele baumeln lassen kann, sind nur einer davon. Stonetown, die Altstadt von Sansibar-Stadt, zählt nicht umsonst zum UNESCO-Weltkulturerbe. Schnell verliert man sich in den engen Gassen, während man an alten Koranschulen und Märkten vorbei schlendert und die besondere Atmosphäre dieses Ortes genießt. In der Architektur der Altstadt erkennt man heute noch die Synthese aus arabischen, indischen und schwarzafrikanischen Einflüssen. Moscheen, Kirchen und Hindu-Tempel, afrikanische Märkte, Kolonialbauten und britische Handelshäuser, ein omanisches Fort und geschnitzte Holztüren, all das macht die Suaheli-Kultur Sansibars aus. 

Nach Oben

Mehr Flexibilität und Sicherheit beim Buchen

  • kostenlose Umbuchung bis 60 Tage vor Abreise
  • 50€ Rabatt auf Einzelzimmer-Zuschlag
  • 14 Tage Bedenkzeit nach Buchung
  • 100% sichere Rückzahlung

* Mehr Informationen und die Buchungsbedingungen

Gewohnte Djoser Qualität

  • 24h Notfallbetreuung
  • deutschsprachige Reisebegleitung
  • sichere Reiseausführung
  • adäquate Hygienemaßnahmen
  • zuverlässige Partner vor Ort
  • sorgfältig ausgewählte Hotels

Bewertung

9,0

Tolle Reise mit vielen Eindrücken. Die Reise im Truck mit gr...
Tolle Reise mit vielen Eindrücken. Die Reise im Truck mit großartigen Fahrer, Koch und Guide fand ich klasse. Wir hatten uns bewusst für das zelten entschieden und wurden nicht enttäuscht. Nachts das Löwengebrüll mitten in der Serengeti ist beeindruckend.

Dagmar B. - 8,0
Nach Oben