Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Reise suchen

Region

Land

Reisedauer

Reisezeitraum

Preis

Preis ab: € 2.895,-

Buchen Rückrufwunsch

Rundreise Von New Orleans nach New York 18 Tage

Unsere Reise beginnt in New Orleans am Mississippi und führt entlang von ehemaligen Plantagen in die Musikstädte von Clarksdale, Memphis und Nashville. Beschwingt machen wir uns auf den Weg in die wunderschönen Great Smoky Mountains. Über Asheville und den kurvenreichen Blue Ridge Parkway erreichen wir den Shenandoah Nationalpark. Washingston, D.C. empfängt uns mit seinen imposanten, neoklassizistischen Gebäuden. Über das geschichtsträchtige Philadelphia erreichen wir das große Finale - „die Stadt, die niemals schläft": New York City. Alternativ bieten wir auch die Rundreise 21 Tage USA - der Westen oder die Rundreise 21 Tage Alaska an.

Empfehlen
Von:
Zu:

Von Tag zu Tag

Infobroschüre drucken

New Orleans

Tag 1 Flug Amsterdam - New Orleans, Ankunft New Orleans
Tag 2 New Orleans: Stadtrundgang


US_New Orleans_Website NL_FOC_konvNew Orleans ist am Mississippi gelegen und hat eine bunte Geschichte vorzuweisen, die noch überall zu erkennen ist.
Sowohl die französisch-kreolische Kultur, die köstliche Cajun-Küche, der ehemalige Sklavenhandel, die spannende Voodoo-Kultur als auch die Zerstörung durch den Hurrikan Katrina sind ein Teil der Geschichte von New Orleans.
Zu Fuß beginnen wir die Stadt zu erkunden und haben eventuell die Möglichkeit eine Hochzeits- oder Trauergesellschaft in Begleitung einer festlichen Jazzband zu begegnen. Danach haben wir genug Zeit um die Stadt auf eigene Faust zu entdecken. Die Bourbon Street ist das Herz der Stadt und wird von zahlreichen Cafés und Bars, aus denen Musik erklingt, gesäumt.
Nur einen Block entfernt liegt die elegantere Royal Street, die mit französischer Architektur, schicken Geschäften und Restaurants, deren Spezialitäten Austern und die Cajun-Küste ist, aufwartet.
In der Preservation Hall wird die Erinnerung an den Jazz am Leben gehalten. Bei verschiedenen Musikveranstaltungen können Sie selbst im Takt der Musik wippen und den Live-Bands lauschen.
Auch der Garden District mit seinen schönen, historischen Villen lohnt einen Besuch.

Lafayette, Vicksburg

Tag 3 New Orleans - Houma - Lafayette
Tag 4 Lafayette - Natchez - Vicksburg


Wir verlassen New Orleans und fahren weiter nach Houma, wo wir eine Bootstour durch die Sümpfe machen können. Die ausgedehnten Feuchtgebiete beheimaten nicht nur eine wunderschöne, grüne Pflanzenwelt, sondern auch exotische Tiere wie z.B. Alligatoren.
Danach geht es für uns weiter nach Lafayette, wo Sie die Möglichkeit haben ein typisches Acadians Dorf aus dem 19. Jahrhundert zu besuchen. Die Acadians sind die Nachfahren von französischen Siedlern. Beim Rundgang durch das Dorf sehen wir die Holzhäuser, die im typischen Baustil der Acadian Zeit errichtet wurden und können uns dadurch leicht in die damalige Zeit zurückversetzen.
Zurück in Lafayette können wir den Abend gemütlich ausklingen lassen oder wir tauchen ein ins Nachtleben und tanzen zur ursprünglichen Zydeco und Cajun-Musik. Auch kulinarisch hat die Stadt einiges zu bieten: am Spieß geräucherte Rippchen, gebratener Wels oder Po' Boy  - gebratene Austern, Garnelen oder Fisch im Brötchen.
Unsere Reise führt uns am nächsten Tag in den Bundesstaat Mississippi und zunächst in die Stadt Natchez, wo wir uns wie im Film 'Vom Winde verweht' fühlen. Insgesamt gibt es 650 Plantagen, die den Bürgerkrieg überlebt haben. Wer möchte kann eine dieser Plantagen besuchen um sich ein Bild von den extremen Unterschieden zwischen den Leben der wohlhabenden Baumwollbarone und der armen Sklaven zu machen.
Wir folgen weiter dem 'Blues Trail' und erreichen unser nächstes Ziel: Vicksburg. Auch hier lebten viele Baumwoll- sowie Holzbarone. Die historische Innenstadt bietet eine Vielzahl an Restaurants, Fachgeschäften und Kunstgalerien.
Im Biedenharn Coca-Cola Museum wurde im Jahre 1894 zum ersten Mal das Brausegetränk abgefüllt. Bei einem Besuch im Museum können Sie viel Interessantes über die Biedenharn Familie, die Utensilien, die zur Produktion für die ersten Coca-Cola Flaschen genutzt wurden, sowie die Geschichte der Coca-Cola Werbung erfahren. In der Levee Straße entlang des Flusses sind 32 Wandgemälde des Künstlers Robert Dafford ausgestellt, die das frühere Leben am Mississippi darstellen, und die Sie bei einem kleinen Spaziergang bewundern können.

Memphis

Tag 5 Vicksburg - Clarksdale - Memphis
Tag 6 Memphis


Beale Street in MemphisClarksdale ist bekannt als der Geburtsort des Blues. Sowohl B.B. King als auch Muddy Waters begannen ihre Karieren in Clarksdale. Auf unserem Weg zum Rock & Blues Museum sehen wir eindeutig, warum diese Stadt dem Blues gehört: Gitarren als Straßenschilder und überall Musikclubs, wo Livemusik gespielt wird.
Wir lassen den Blues hinter uns und begeben uns ins Land des Rock 'n' Roll, nach Memphis. 1954 gelang Elvis Presly ein Höhepunkt in der Rock 'n' Roll Musik. Seine Musik wurde ganz offensichtlich von der Blues Musik aus dieser Region beeinflusst.
In Memphis können wir die Sun Studios besuchen, wo Elvis, B.B. King, Roy Orbison und Johnny Cash ihre zeitlose Musik aufnahmen. Reisen Sie zurück in die 50er Jahre und genießen Sie ganz typisch einen Milkshake im Studio Café.
Mit einem Shuttlebus können Sie zum ehemaligen Wohnhaus von Elvis - nach Graceland Graceland in Memphis - fahren. Sie können nicht nur die untere Etage des Hauses erkunden, sondern auch die Autos und den Privatjet in Augenschein nehmen.
Das Nachtleben von Memphis findet in der Beale Street statt. Auf fast drei Kilometern laden viele bunt beleuchtete Restaurant, Clubs oder Geschäfte zum Besuch ein.
Für jeden Musikgeschmack ist hier was dabei: Ob Delta Blues, Jazz, Rock 'n' Roll, R&B, Gospel oder eine Mischung aus allem. Mit einem kalten Bier und der Livemusik im Ohr wird die Beale Street zum angesagtesten Ort in Memphis.


Nashville

Tag 7 Memphis - Nashville: Stadtrundfahrt
Tag 8 Nashville - Pigeon Forge


Mit dem Klang des Rock 'n' Rolls in unseren Ohren, begeben wir uns auf den Weg zur nächsten Musikstadt nach Nashville, die bekannt ist als Hauptstadt der Country Musik. Während unserer Stadtrundfahrt taucht plötzlich eine Nachbildung des Pantheons aus Athen auf.
Das Ryman Auditorium ist eine alte Kirche in Downtown, in der heute zahlreiche Konzerte gegeben werden.  Die Grand Ole Opry ist das Herz der Country Musik und liegt mittlerweile etwas außerhalb in Opryland. Wenn wir noch Zeit haben, können wir einen optionalen Halt beim RCA Studio B einlegen, das in den 50er Jahren gebaut wurde und als Geburtsort des 'Nashville Sound' gilt.
Die Country Music Hall of Fame und das Schermerhorn Symphony Center ist auch ein Besuch wert und kann auf eigene Faust erkundet werden.
Auch für Natur- und Kulturliebhaber hat Nashville einiges zu bieten. Der Cheekwood Botanical Garden sowie das Museum of Art sind sehr empfehlenswert. Der Botanische Garten bietet sowohl einen japanischen Garten als auch Skulpturen entlang des Woodland Sculpture Trail; das Museum wiederum stellt Werke von vergangenen und gegenwärtigen amerikanischen Künstlern aus.
Eine Fahrt auf dem 'Honky Tonk Highway' bis nach Downtown Nashville gehört zu jedem Besuch dazu. Tag und Nacht haben Sie hier die Möglichkeit Topklasse-Musiker aus fast jedem Musikgenre bei ihren Auftritten zu bewundern. Besonders abends und nachts ist das der Treffpunkt schlechthin. Verschiedene Konzerte können Sie besuchen z.B. im Tootsie´s Orchid Lounge, weit sichtbar durch den lila Anstrich und Heimat von vielen berühmten Musikern, oder im Robert's Western World, wo u.a. Brazil Billy Country mit einem Hauch von südamerikanischer Musik spielt. Wenn Sie lieber ein bisschen ruhiger Musik hören wollten, dann ist Layla's Bluegrass Inn der beste Ort, denn hier wird traditionelle Bluegrass Musik gespielt.
Dann wird es Zeit für uns die Musik hinter uns zu lassen und zu den nächsten Abenteuern aufzubrechen. Zunächst übernachten wir aber noch in Pigeon Forge, das Zuhause von der berühmten Countrysängerinnen Dolly Parton.

Asheville

Tag 9 Pigeon Forge - Great Smoky Mountains NP - Asheville
Tag 10 Asheville
Tag 11 Asheville - Blue Ridge Parkway - Roanoke


Great Smoky MountainsWir erreichen den nächsten Bundesstaat unserer Reise: North Carolina. Unser Weg führt durch die Great Smoky Mountains, die zur 2.700 km langen Gebirgskette der Appalachen gehören. Diese Gebirgskette ist eine der ältesten der Welt und ihre höchsten Gipfel sind über die Jahrtausende immer weiter erodiert. Die Great Smoky Mountains haben ihren Namen von den Ureinwohnern – den Cherokee Indianern. Sie waren fasziniert von ihrem mystisch wirkenden Nebel, der häufig über den Baumgipfeln der Täler liegt. Sie nannten die Berge: Shaconage, was so viel heißt wie 'Ort des blauen Rauches'. Asheville mit seinem historischen Zentrum und der wunderschönen Umgebung ist eine vibrierende Stadt mit vielen Möglichkeiten für Aktivitäten.
Genießen Sie die Ruhe am Nantahala Fluss, drehen Sie eine Runde mit einem Leihfahrrad oder spazieren Sie durch die Stadt mit ihren wunderschönen Gebäuden wie z.B. der City Hall, dem Battery Park, dem Jackson Building, der St. Lawrence Basilica oder den viktorianischen Häuser in Montford.
Sie möchten ein bisschen mehr Abenteuer? Dann wäre Rafting oder Tubing, wo Sie in einem großen Reifen sitzen, eine spaßige Angelegenheit Asheville vom Wasser aus zu entdecken. Alternativ können Sie auch einen Ausflug zum früheren Wohnhaus der Familie Vanderbilt, zum Biltmore Estate, unternehmen. Der Baustil gehört zur französischen Renaissance und das Anwesen beherbergt 250 Zimmer.
Am nächsten Tag fahren wir über den Blue Ridge Parkway, der auf kurvenreichen Straßen die Great Smoky Mountains mit dem Shenandoah Nationalpark verbindet. Der Parkway ist  aber kein Nationalpark sondern ein 'National Scenice Byway'. Die Straße ist von einer Vielzahl von Überraschungen umgeben: Nach jeder Kurve können wir uns über ein neues Bild freuen – z.B. eine schöne Aussicht über ein Tal, einen Hügel oder eine grüne Wiese mit Kühen. Hier ist die Natur eine wahre Schönheit. Unser Ziel für den heutigen Tag ist Roanoke, wo wir auch übernachten.

Washington, D.C.

Tag 12 Roanoke - Shenandoah Valley - Washington, D.C.
Tag 13 Washington, D.C.


US_Washington, D.C._Kapitol_RoyaltyFree_NL_FOC_konvDurch das weite Shenandoah Tal fahren wir bis zur Hauptstadt der Vereinigten Staaten nach Washington, D.C.. Washington ist kein Bundesstaat sondern hat seinen eigenen District, sodass der Staat ihn nicht beeinflussen kann. Washington, D.C. wurde von dem Franzosen Pierre L'Enfant speziell als Hauptstadt im neoklassizistischen Stil entworfen. Es gibt viel zu sehen und zu unternehmen in Washington. Natürlich sollte man sich das Weiße Haus, das Tag und Nacht beeindruckend ist, nicht entgehen lassen.
Auch die mehr als lebensgroße Statue von Lincoln, die den 'Reflecting Pool' in Richtung Washington Monument überblickt, ist mehr als imposant und gehört zu einem Besuch von Washington dazu. Immerhin ist hier der Ort, an dem Martin Luther King seine berühmte Rede 'I have a dream' hielt.
Außerdem gibt es viele Museen, die man - teilweise sogar kostenfrei - besuchen kann: das weltberühmte Smithsonian Museum, das National Air and Space Museum, das National History Museum oder die National Gallery of Art. Alternativ können Sie auch den Arlington Friedhof, wo John F. Kennedy neben seinen beiden Brüdern begraben liegt, besuchen. Unser Hotel liegt etwas außerhalb von Washington.

Philadelphia

Tag 14 Washington, D.C. - Philadelphia


US_Philadelphia_Skyline_Website NL_FOC_konvPhiladelphia ist vielleicht nicht so bekannt, aber trotzdem einen Besuch wert. Hier sind immerhin die heutigen Vereinigten Staaten von Amerika nach der Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung entstanden. Wenn wir durch das historische Zentrum spazieren, können wir heute noch den Geist längst vergangener Tage spüren. Die Independence Hall gehört inzwischen zum UNESCO Weltkulturerbe und ist zusammen mit der Liberty Bell ein Symbol für die Unabhängigkeit. Auch das Rathaus bietet einen besonderen Blick auf die Geschichte Philadelphias. Auf der Turmspitze befindet sich eine Staue des Stadtgründers William Penn. Da Philadelphia eine Studentenstadt ist, bietet sich hier ein lebendiges Nachtleben an, das entdeckt werden möchte.

New York City

Tag 15 Philadelphia - New York City
Tag 16 New York City
Tag 17 Flug New York City - Amsterdam
Tag 18 Ankunft Amsterdam


US_New York_RoyaltyFree_NL_FOC_konvUnd dann erreichen wir das große Finale unserer Rundreise – New York City. Je nach Verkehr benötigen wir gut zwei Stunden bis nach New York. Sobald wir ins Hotel eingecheckt haben, wird es Zeit sich vom Reisebegleiter zu verabschieden. Natürlich bekommen Sie aber vorher noch einige Informationen über die Sehenswürdigkeiten und wie man dorthin kommt ausgehändigt. Der nächste Tag steht zur freien Verfügung und Sie haben Zeit um New York auf eigene Faust zu erkunden. In Downtown New York befinden sich die Nachbarschaften von West Village, East Village und Chelsea, wo ursprünglich die Einwanderer lebten, die in den Fabriken und am Hafen arbeiteten. Aufgrund der erschwinglichen Mieten wurden später auch Künstler und soziale Aktivisten angezogen. Bob Dylan, Andy Warhol, Jack Kerouac und Sid Vicious waren 'Downtowners'. US_New York_Straßenzug_RoyaltyFree_NL_FOC_konv
Wenn Sie die Fähre nach Staten Island nehmen, haben Sie einen freien Blick auf die Freiheitsstatue und auf die Skyline von New York City. Oder Sie schauen sich die Wolkenkratzer von oben an und besteigen das Empire State Building. Wenn Sie was anderes machen möchten, können Sie auch einen Rundgang auf der High Lane unternehmen. Eine frühere Eisenbahnstrecke wurde zu einem grünen Park umgebaut und führt durch den Meatpacking District und schließlich in die Nähe des Ground Zero´s.
An unserem letzten Tag haben wir noch ein bisschen Zeit um z.B. das Metropolitan Museum zu besuchen oder noch ein wenig shoppen zu gehen bevor unser Rückflug am Nachmittag zurück nach Amsterdam startet. Wir verlassen Amerika mit bleibenden Eindrücken eines Landes, das sehr viel abwechslungsreicher und vielseitiger ist, als wir es jemals geahnt haben.

Allgemeine Hinweise zum Reiseverlauf
Djoser-Reisen laufen nicht nach einem festen, unflexiblen Reiseschema ab. Die Reiserouten unserer angebotenen Programme stehen fest, jedoch besteht an den einzelnen Aufenthaltsorten die Möglichkeit, verschiedene Ausflüge zu unternehmen, von denen einige in der o.g. Beschreibung aufgeführt sind. Ihre Reisebegleitung bietet Ihnen an den meisten Tagen ein Besichtigungsprogramm bzw. fakultative Ausflüge an. Die Teilnahme an den Angeboten ist jedoch nicht verpflichtend, denn Sie können Ihren Tagesablauf auch ganz individuell oder in kleinen Gruppen gestalten.
Das Djoser-Konzept, das Ihnen eine Kombination aus organisierter und individueller Reise bietet, kann nicht bei allen von uns angebotenen Reisezielen gleichermaßen gehandhabt werden. In einigen Ländern können durch politische, sicherheitstechnische oder infrastrukturelle Gegebenheiten Einschränkungen bzgl. einer individuellen Tagesgestaltung während Ihrer Reise bestehen.
Bitte berücksichtigen Sie, dass sich bei dem Charakter unserer Reisen und den örtlichen Gegebenheiten unerwartete Situationen ergeben können, wodurch es passieren kann, dass geplante Aktivitäten und Ausflüge nicht durchgeführt werden können oder verändert werden müssen.
Auch die Transporte, Unterkünfte und sonstige Beschreibungen des Reiseverlaufs können sich, beispielsweise jahreszeitlich bedingt, verändern. Der Gesamtzuschnitt der Reise bleibt aber in jedem Fall erhalten.

Reiseverlauf

  • 09-09-2017Flug Amsterdam - New Orleans, Ankunft New Orleans
  • 10-09-2017New Orleans: Stadtrundgang
  • 11-09-2017New Orleans - Houma - Lafayette
  • 12-09-2017Lafayette - Natchez - Vicksburg
  • 13-09-2017Vicksburg - Clarksdale - Memphis
  • 14-09-2017Memphis
  • 15-09-2017Memphis - Nashville: Stadtrundfahrt
  • 16-09-2017Nashville - Pigeon Forge
  • 17-09-2017Pigeon Forge - Great Smoky Mountains NP - Asheville
  • 18-09-2017Asheville
  • 19-09-2017Asheville - Blue Ridge Parkway - Roanoke
  • 20-09-2017Roanoke - Shenandoah Valley - Washington, D.C.
  • 21-09-2017Washington, D.C.
  • 22-09-2017Washington, D.C. - Philadelphia
  • 23-09-2017Philadelphia - New York City
  • 24-09-2017New York City
  • 25-09-2017Flug New York City - Amsterdam
  • 26-09-2017Ankunft Amsterdam
Route Rundreise Von New Orleans nach New York, 18 Tage

Termine|Preise

Abreisedaten 2018

Von - bis   Verfügbarkeit     Preis  
12 Mai - 29 Mai 4 Plätze verfügbar

Garantierte Abreise!

€ 2.895,- Jetzt buchen
02 Jun - 19 Jun 4 Plätze verfügbar

Garantierte Abreise!

€ 2.895,- Jetzt buchen
09 Jun - 26 Jun 4 Plätze verfügbar

Garantierte Abreise!

€ 2.895,- Jetzt buchen
28 Jul - 14 Aug 4 Plätze verfügbar

Garantierte Abreise!

€ 3.295,- Jetzt buchen
25 Aug - 11 Sep 4 Plätze verfügbar

Garantierte Abreise!

€ 2.895,- Jetzt buchen
01 Sep - 18 Sep 4 Plätze verfügbar

Garantierte Abreise!

€ 2.895,- Jetzt buchen
08 Sep - 25 Sep 4 Plätze verfügbar

Garantierte Abreise!

€ 2.895,- Jetzt buchen

Abreisedaten 2019

Von - bis   Verfügbarkeit     Preis  
11 Mai - 28 Mai 4 Plätze verfügbar

Garantierte Abreise!

€ 2.895,- Jetzt buchen
25 Mai - 11 Jun 4 Plätze verfügbar

Garantierte Abreise!

€ 2.895,- Jetzt buchen
08 Jun - 25 Jun 4 Plätze verfügbar

Garantierte Abreise!

€ 2.895,- Jetzt buchen

Leistungen

  • internationaler Flug mit United Airlines
  • Transport
  • Übernachtung in Hotels
  • Stadtrundgang durch die Südstaatenmetropole New Orleans
  • Stadtrundfahrt durch die Musikerstadt Nashville
  • Eintrittsgelder Great Smoky Mountains NP & Shenandoah NP
  • lokale englischsprachige Djoser-Reisebegleitung / Fahrer bis Tag 15
  • Flughafensteuer und -sicherheitsgebühr

     

Exklusive

Versicherung, Mahlzeiten, übrige Eintrittsgelder, fakultative Ausflüge, Trinkgelder, persönliche Ausgaben

Änderungen vorbehalten.

Optionale Leistungen

Wir haben die Flüge ab/an Amsterdam für Sie reserviert. Auf Wunsch fragen wir jedoch gerne individuelle Flüge ab/an verschiedenen deutschen Flughäfen mit United Airlines für Sie an. Hierfür können Mehrkosten entstehen.

Landprogramm

Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab €2.445,-.

Einzelzimmerzuschlag

€ 1.195,-.

Mindestteilnehmerzahl:

10 Personen

Maximalteilnehmerzahl:

13 Personen

Hinweise:

Einreisebestimmungen: Reisepass, noch 6 Monate gültig bei Ausreise, ESTA Online-Antrag

Gruppengröße / Teilnehmerzahl

In unseren Gruppen reisen sowohl Einzelpersonen als auch Paare, Familien und Freunde gemeinsam. Alleinreisende sind herzlich willkommen und finden innerhalb unserer Gruppen schnell Anschluss.
Diese Djoser-Reise führen wir in internationalen Gruppen mit Teilnehmern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien und den Niederlanden durch.

Praktische Infos

Unterkunft

Wir übernachten in guten Mittelklassehotels bzw. -motels und die Zimmer sind immer mit eigenem Bad ausgestattet. Die Unterkünfte sind meist zentral gelegen, sodass die Innenstädte und Sehenswürdigkeiten gut zu Fuß erreicht werden können. Viele der Hotels verfügen über ein Swimmingpool sowie WLAN oder Internet.

Wenn Sie sicher gehen wollen, als Alleinreisender ein Einzelzimmer zu erhalten, können Sie dies im Voraus bei uns buchen und den entsprechenden Einzelzimmerzuschlag entrichten. Alternativ besteht für Alleinreisende die Möglichkeit, ohne Aufpreis ein halbes Doppelzimmer zu buchen.

Hier finden Sie eine Auswahl von Hotels und Motels, die wir i.d.R. während dieser Rundreise nutzen mit der Hotelbewertung von:

New Orleans

Drury Inn & Suites

Lafayette

Pear Tree Inn

Memphis

Days Inn

Asheville Sleep Inn West
Roanoke Holiday Inn Express
Philadelphia Sonesta Hotel
New York City Broadway Hotel and Hostel

Einzelzimmerzuschlag

€ 1.195,-.

Fluginformationen

Für unsere 18-tägige Rundreise Von New Orleans nach New York haben wir die Flüge mit United Airlines ab/an Amsterdam für Sie reserviert. Auf Wunsch fragen wir gerne individuelle Flüge ab/an verschiedenen deutschen Flughäfen mit United Airlines für Sie an. Wenn Sie ab/an Amsterdam fliegen, können wir Ihnen das Djoser-Special „Park, Sleep & Fly“ empfehlen.

Flugdauer

Amsterdam - Houston ca. 11 Stunden
Houston - New Orleans ca. 1 Stunde
New York City - Amsterdam ca. 7,5 Stunden


Grundsätzlich gilt die Flüge betreffend, dass wir uns Änderungen vorbehalten. Die Flugzeiten können sich kurzfristig ändern. Genaue Informationen hierzu erhalten Sie ca. 10 - 14 Tage vor Reisebeginn zusammen mit den Flugtickets.

Landprogramm

Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab €2.445,-.

Transport

Wir haben für die Rundreise einen Van gechartert, der mit Klimaanlage ausgestattet ist. Auf der Fahrt gibt es viel zu sehen, sodass wir zwischendurch natürlich auch Pausen einlegen, um unsere Beine auszustrecken, Fotos zu machen oder etwas zu essen.

Leistungen

  • internationaler Flug mit United Airlines
  • Transport
  • Übernachtung in Hotels
  • Stadtrundgang durch die Südstaatenmetropole New Orleans
  • Stadtrundfahrt durch die Musikerstadt Nashville
  • Eintrittsgelder Great Smoky Mountains NP & Shenandoah NP
  • lokale englischsprachige Djoser-Reisebegleitung / Fahrer bis Tag 15
  • Flughafensteuer und -sicherheitsgebühr

     

Ausflüge

Bei Djoser entscheiden Sie je nach Ihren Vorlieben, wie Sie Ihr Ausflugsprogramm in den USA gestalten möchten. Wer Ruhe und Ursprünglichkeit in der Natur sucht, wird in den Great Smoky Mountains seine Erfüllung finden und wem der Sinn nach Moderne und Leben pur steht, für den ist Washington, D.C. und New York City das richtige.
Da die USA über ein ausgezeichnetes öffentliches Verkehrssystem verfügen, können Sie problemlos auf eigene Faust oder gemeinsam mit Mitreisenden Ihre Wunschbesichtigungen unternehmen. Weil wir die Eintrittsgelder für Sehenswürdigkeiten nicht mit einschließen, zahlen Sie vor Ort nur für die Dinge, die Sie auch wirklich anschauen möchten.

Folgende Ausflüge sind bereits inklusive:

  • ein Stadtrundgang durch New Orleans, wo wir uns einen ersten Überlick über die Südstaatenmetropole am Mississippi verschaffen und die Vielseitigkeit der Stadt kennen lernen
  • bei unserer Stadtrundfahrt durch Nashville darf der berühmte 'Honky Tonk Highway' auf keinen Fall fehlen
  • auf unserem Weg nach Asheville fahren wir durch den landschaftlich reizvollen Great Smoky Mountains Nationalpark, wo häufig mystisch wirkender Nebel über den Baumgipfeln der Täler liegt
  • der Blue Ridge Parkway führt uns zum Shenandoah Nationalpark und eröffnet uns hinter jeder Kurve ein neues landschaftliches Bild wie z.B. eine schöne Aussicht über ein Tal


Während Ihrer Reise können Sie aus einer Vielzahl fakultativer, teilweise kostenfreier Ausflüge, je nach Ihren Vorlieben wählen. Um Ihnen einen Überblick zu verschaffen, haben wir Ihnen hier eine Auswahl zusammengestellt:

  • in Houma können wir eine Bootstour durch die Sümpfe unternehmen und dabei u.a. Alligatoren beobachten
  • wenn Sie sehen wollen, wo Elvis Presly und Johnny Cash ihre ersten, berühmten Platten aufgenommen haben, dann darf der Besuch in den Sun Studios nicht fehlen
  • für alle Elvis Fans ist der Ausflug zum ehemaligen Wohnhaus - Graceland - ein besonderes Erlebnis
  • Erkunden Sie in Asheville das größte Wohnhaus Amerikas mit über 250 Zimmern
  • verschiedene sportliche Aktivitäten bieten sich an wie z.B. Mountainbike fahren, Raften oder Tubing

Reisedokumente

Sie benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach Ausreise gültig ist und noch über mindestens zwei freie Seiten verfügt. Ein Visum ist nicht erforderlich, allerdings ist seit dem 12. Januar 2009 für die Einreise eine Einreisegenehmigung namens ESTA unbedingt vonnöten. Diese muss spätestens bis 72 Stunden vor Ihrer Abreise für jeden Reisenden online unter ESTA ausgefüllt werden.

Weitere Informationen zu Einreisebestimmungen und zur Sicherheit in Ihrem Reiseland finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Geld

Die Währung in den Vereinigten Staaten ist der US Dollar (USD). Erfragen Sie den aktuellen Wechselkurs bei Ihrer Bank oder hier.

Die Ausgaben für eine Woche Ihrer Reise belaufen sich auf ungefähr EUR 350,- pro Person für die Dinge, die nicht im Reisepreis enthalten sind wie Mahlzeiten, Eintrittsgelder und persönliche Ausgaben.

Trinkgeld
Im internationalen Tourismus ist es inzwischen überall üblich, Trinkgelder zu geben. Im Tourismus Beschäftigte sind auf Trinkgelder von unseren Reisenden angewiesen, da die regulären Arbeitslöhne generell niedrig sind. Das Trinkgeld ist ein fester Bestandteil ihres Einkommens.
Auf dieser Djoser Rundreise ist eine gemeinsame Trinkgeldkasse nicht vorgesehen, da es den Gepflogenheiten des Gastlandes nicht entspricht.

Mahlzeiten

Bei allen Mahlzeiten können Sie wählen, wo, wie und was Sie essen möchten. Sie können entweder mit der Gruppe essen, aber Sie haben auch die Freiheit, sich selbst irgendwo ein Restaurant auszusuchen. Daher sind diese Mahlzeiten auch nicht im Reisepreis enthalten.
In den meisten Hotels können Sie neben einem Frühstück auch Ihr Abendessen zu sich nehmen. Die Reisebegleitung gibt Ihnen gerne Tipps für Restaurants und besondere Spezialitäten. In den USA stehen Ihnen US_Jambalaya_New Orleans_RoyaltyFree_NL_FOC_konveine Vielzahl von unterschiedlichen Restaurants zur Verfügung - Italiener, Asiaten, Franzosen und noch viele mehr - alle haben zur abwechslungsreichen Restaurant-Landschaft der Vereinigten Staaten beigetragen. Aber natürlich finden Sie auch eine schier unendliche Anzahl an Fastfood-Restaurants wie McDonalds, Burger King & Co., Starbucks, Subway etc. an jeder Ecke und in jedem Ort. Aber auch kleine Bars und Gaststätten haben sich in den USA gehalten, die typische Speisen wie Hamburger und Pommes Frites anbieten.
Für die Selbstverpfleger unter Ihnen oder für unterwegs sollten Sie sich einen Besuch der amerikanischen Supermärkte wie Wal-Mart nicht entgehen lassen.

Gesundheit

Sie sollten sich unbedingt rechtzeitig informieren welche Impfschutz- bzw. Prophylaxemaßnahmen für Ihre Reiseroute und Reisezeit sinnvoll sind.

Eine Impfberatung durch die Djoser-Mitarbeiter ist leider nicht möglich, da hierzu eine medizinische Ausbildung nötig wäre. Aus diesem Grund erhalten Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung einen Gutschein für ein kostenloses Informationsgespräch vom Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin, der in jeder BCRT-Reisepraxis eingelöst werden kann. Dabei können Sie mit einem ausgebildeten Fachmann abklären, welcher Impfschutz für die von Ihnen gebuchte Reise sinnvoll erscheint.
Gute Informationsmöglichkeiten bieten außerdem das Centrum für Reisemedizin, das Reisemedizinische Zentrum des Bernhard-Nocht-Instituts und das Robert Koch Institut.

Individuelle An- & Abreise

Verlängerung der Rundreise
Auf Wunsch können Sie Ihren Rückflug von New York auf einen späteren Termin verschieben, sofern für den Termin Ihrer Wahl freie Plätze verfügbar sind. Wir prüfen dann, ob die Fluggesellschaft noch freie Plätze hat. Die Umbuchungskosten betragen € 50,- p.P.; in manchen Fällen wird von der Fluggesellschaft ein zusätzlicher Aufschlag berechnet.
Falls Sie eine Verlängerung im Reiseland selbst wünschen, können wir Ihnen das von der Gruppe zuletzt angesteuerte Hotel in New York entsprechend der Verfügbarkeit reservieren. Nicht in Anspruch genommene Leistungen der Gruppenreise, wie z.B. den Transfer zum Flughafen, müssen Sie in diesem Fall zusätzlich bezahlen und können ihn nach Absprache gern über uns arrangieren lassen.

Landprogramm
Diese Rundreise können Sie auch ohne Langstreckenflüge ab € 2.595,- buchen. Ob für Ihren Wunschtermin ein Hochsaisonzuschlag erhoben wird, können Sie im Büro erfragen.
Wenn Sie selbstständig in die USA fliegen, treffen Sie Ihre Reisegruppe im ersten Hotel Ihrer Reise, das wir Ihnen in den Reiseunterlagen bekannt geben. Sollte Ihr individueller Flug zur selben Zeit wie der Ihrer Gruppe in New Orleans eintreffen, können Sie die Gruppe auch gleich am Flughafen treffen, sollten uns darüber aber im Vorfeld informieren. Bei einer früheren Ankunft in den USA buchen wir Ihnen auch gern vorab das erste Hotel der Rundreise sowie einen Transfer vom Flughafen zu Ihrem Hotel.

Klima und Geografie

Klima

New Orleans liegt im Süden der USA und hat dadurch ein warmes, maritimes Klima, das sich durch kühle aber relativ milde Winter und warme bis heiße Sommer auszeichnet. Im Sommer können Temperaturen bis zu 40 °C erreicht werden und tropische Regengüsse am Nachmittag für eine kleine Abkühlung sorgen.
Aufgrund des kontinentalen Klimas im Nordosten der USA, bietet die Region kalte Winter und warme, tropische Sommer. Zwischen Frühjahr und Herbst ist daher die beste Reisezeit für die Reise von New Orleans nach New York.

Angaben zu den durchschnittlichen Temperaturen, Sonnenstunden pro Tag und Niederschlagstagen pro Monat finden Sie hier:
New Orleans
Nashville
New York City

Geographie
Die Reise von New Orleans nach New York führt Sie vom Süden der USA bis an die Nordostküste. Deswegen erleben Sie unterschiedlichste Landschaftsformen. New Orleans liegt am Golf von Mexiko und bietet eine tropische Vegetation. Neben der Sumpflandschaft in Houma und der Flusslandschaft rund um den Mississippi durchfahren wir die Great Smoky Mountains, die zu dem Gebirgszug der Appalachen gehören.

Zeitverschiebung
Die Zeitverschiebung zwischen den USA und Deutschland beträgt MEZ - 7 Stunden bzw. MEZ - 6 Stunden.

Reisebegleitung

Während dieser Rundreise begleitet Sie eine lokale englischsprachige Djoser-Reisebegleitung bzw. Fahrer bis Tag 15, die Ihnen viel über die Kultur, Natur und die amerikanischen Bräuche erzählen kann.

FAQ

Gibt es WLAN während der Reise?

In den USA verfügen die meisten Hotels über einen kostenfreien WLAN-Zugang, der teilweise sogar auf dem eigenen Zimmer genutzt werden kann.

Wie ist die Stromversorgung in den USA?

In den USA sind 110 Volt als Spannung und zweipolige Flachstecker üblich. Sie sollten also einen Adapter für die Reise mitnehmen.

Benötige ich ein Moskitonetz für diese Reise?

Nein, für die Reise von New Orleans nach New York benötigen Sie kein Moskitonetz.

Haben die Hotels Swimmingpools?

Einige Hotels während der Reise verfügen über ein Swimmingpool.

Welche Zahlungsmittel sind für diese Reise empfehlenswert?

Für die Reise in die USA können Sie bereits einen kleinen Betrag Bargeld in EUR oder USD mitnehmen. Zusätzlich empfiehlt sich die Mitnahme von einer Kreditkarte mit der Sie sowohl Geld am Automaten abheben als auch direkt in Geschäften bezahlen können.

Fotos

Ihr Vorteil bei Djoser:

  • entspanntes Reisen im gecharterten, klimatisierten Minivan
  • kleine Gruppen von max. 13 Personen
  • Besuch der legendären Musikstädte Clarksdale, Memphis & Nashville
  • lokale Reisebegleitung/Fahrer, die sich bestens vor Ort auskennt
  • Abwechslung zwischen reizvoller Landschaft und pulsierenden Städten
  • Übernachtung in guten Mittelklassehotels

Sehen Sie auch...

Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH