Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Reise suchen

Region

Land

Reisedauer

Reisezeitraum

Preis

Preis ab: € 2.695,-

Buchen Rückrufwunsch

Rundreise Kuba & Yucatán 22 Tage

Unsere Rundreise starten wir in Havanna bevor Sie das wunderschöne Viñales-Tal entdecken. Danach erwartet uns schon das koloniale Kleinod Trinidad. Über Santa Clara geht´s zurück nach Havanna, wo wir unseren Flug in Richtung Mexiko nehmen. Wir besuchen Chichén Itzá, eine der wichtigsten Mayastätten. Von Mérida geht die Reise weiter über Uxmal und Campeche nach San Cristóbal. Auch die imposanten Ruinenanlagen von Palenque und Tulúm stehen bei uns fest im Programm bevor am Ende der Reise der feinsandige Strand von Playa del Carmen lockt. Alternativ bieten wir auch die Rundreise 20 Tage Kuba oder die Rundreise 24 Tage Mexiko & Guatemala mit Honduras an.

Empfehlen
Von:
Zu:

Von Tag zu Tag

Infobroschüre drucken

Programm Rundreise 22 Tage Kuba und Yucatán

Havanna

Tag 1 Flug Frankfurt – Havanna, Ankunft Havanna / Kuba
Tag 2 Havanna: Stadtrundgang
Tag 3 Havanna: Stadtrundfahrt


Altstadt HavannaIn San Cristóbal de La Habana, besser bekannt als Havanna, beginnen wir unsere Rundreise durch Kuba und Yucatán. Die Hauptstadt Kubas wird Sie mit ihrem chaotischen und leicht morbiden Charme gefangen nehmen. Viele der alten kolonialen Bauwerke sind heutzutage sehr restaurierungsbedürftig. Allerdings wird durch ein großräumiges Sanierungsprogramm versucht, der Altstadt von Havanna ihr ursprüngliches Gesicht zurück zu geben.
Bei einem Bummel durch die Stadt wird Ihnen der Kontrast zwischen alt und neu, verfallen und restauriert sehr schnell bewusst werden. Flanieren Sie durch die Stadt und lassen Sie sich von dem karibisch-kubanischen Flair verführen. Versäumen Sie nicht die Plaza de Armas zu besuchen und über die Calle Obispo zu schlendern, eine der schönsten Flanierstraßen Havannas. Hier befindet sich gleich neben dem berühmten Hotel Ambos Mundos, in dem Hemingway seinen Roman „Wem die Stunde schlägt“ schrieb, eine sehenswerte alte Apotheke, die kostbar eingerichtete „Farmacia Taquel“. Von hier gelangen Sie zum Castillo de La Real Fuerza, der ältesten Festung der Stadt. Einen ihrer Türme krönt die legendäre Wetterfahne „la Giraldilílla“, das heutige Wahrzeichen Havannas.
Beeindruckend ist auch das mächtige und marmorbedeckte Kapitol, das bis 1959 den kubanischen Kongress beherbergte und heute der kubanischen Akademie der Wissenschaften zur Verfügung steht.
Und direkt gegenüber der monumentalen Freitreppe auf dem großen Parkplatz sind sie dann zu finden, die US-Straßenkreuzer aus den 50er Jahren mit ihrem polierten Chrom und den geschwungenen Heckflossen. Nicht dass sie Ihnen nicht ständig in den Straßen Havannas begegnen würden, aber so zahlreich sind sie nur hier anzutreffen. Die beste Übersicht über die Stadt bekommen Sie von der Festung Castillo de los Tres Reyes del Morro, die Sie am besten mit einem der zahlreichen Taxis durch den Tunnel de Bahía erreichen können.Sonnenuntergang Havanna
Der Abend gehört dem Malecón: Genießen Sie den Sonnenuntergang auf der berühmten Uferpromenade, auf der Musik gemacht, geangelt und gelebt wird. Bei einem anschließenden Besuch auf einem der vielen kleinen Plätze können Sie sich vom temperamentvollen Leben der Kubaner, ihrer afroamerikanischen Musik und ihrem Charme mitreißen lassen.

Viñales

Tag 4 Havanna – Viñales (ca. 3,5 Std. Fahrtzeit)
Tag 5 Viñales


Wir verlassen die Hauptstadt und fahren etwa 250 km in die Provinz Pinar del Río. Hügelige fruchtbare Landstriche erwarten uns im Westen des Landes, wo der beste Tabak der Welt gedeiht. Tabak entdecken Sie zu jeder Jahreszeit. Entweder wie er als kleine zarte Pflanze auf die vegas, die Felder, ausgebracht wird, oder auch später in den „casas de tabaco“ - kleinen strohgedeckten Schuppen, in denen der Tabak über Monate zum Trocknen hängt. Tabak ist hier allgegenwärtig und auch Sie werden sich dem Bann der kubanischen Zigarre nicht entziehen können. In der öffentlich zugänglichen Zigarrenfabrik in Pinar del Río können Sie den Torcedores, den Zigarrendrehern, bei der Arbeit über die Schultern schauen und sich in die Geheimnisse des richtigen „Drehs“ einweihen lassen.
Übernachten werden wir in dem kleinen Örtchen Viñales, wo wir auch zum ersten Mal bei kubanischen Familien Zuhause  - in den sogenannten „Casas particulares" - wohnen. Durch diese Art der Übernachtung haben wir die Gelegenheit in engeren Kontakt mit den Einheimischen zu kommen und mehr über das Leben auf Kuba zu erfahren.
Viñales-TalVom Ort Viñales ist es nicht weit bis ins Valle de Viñales, wo sich bizarre Kalksteinformationen, die „mogotes“ befinden, die schroff aus der Landschaft herausragen. Besonders bei Sonnenauf- und untergang bietet sich hier ein eindrucksvolles Schauspiel aus Licht und aufsteigendem Nebel. Bei unserer Wanderung durch das Viñales-Tal erleben wir diese eindrucksvolle Landschaft hautnah und erhalten vielseitige Einblicke in das einfache Landleben auf Kuba.
Sie können auch einen Ausflug zur vorgelagerten Insel 'Cayo Levisa' unternehmen. Die traumhaft schönen Sandstrände umspielt vom türkisfarbenen Meer und den schattenspendenden Palmen lassen keine Wünsche offen. Entweder Sie genießen die Zeit entspannt am Strand beim Sonnenbaden oder erkunden die farbenfrohe Unterwasserwelt beim Schnorcheln.

Cienfuegos & Trinidad

Tag 6 Viñales – Cienfuegos (ca. 530 km / ca. 7 Std. Fahrtzeit)
Tag 7 Cienfuegos – Trinidad (ca. 45 min Fahrtzeit)
Tag 8 Trinidad: Stadtrundgang


Auf unserer Fahrt nach Cienfuegos machen wir bei Interesse der Gruppe Halt in der legendären Schweinebucht ‚Bahia de Cochinos’, wo am 17. April 1961 tausende Exilkubaner landeten, um mit der Unterstützung der USA Fidel Castro zu stürzen. Dieser mobilisierte innerhalb weniger Stunden die kubanischen Truppen und schlug die Invasion zurück. Im Museum von Girón wird die Invasion eindrucksvoll dokumentiert; selbst Fidels Panzer ist dort ausgestellt.
Palacio del ValleWir übernachten auch in der Hafenstadt Cienfuegos in den sogenannten „Casas particulares" und können von hier aus fußläufig viele der neoklassischen Prachtbauten erkunden. Aufgrund der umliegenden Zuckerrohrplantagen ist der Anteil der Schwarzen hier sehr hoch, dies spiegelt sich besonders in der afroamerikanischen Musik und ihren Tänzen wider.
Nach einer Nacht in Cienfuegos fahren wir nur etwa 50 km durch die reizvolle Landschaft der Sierra del Ecambray nach Trinidad, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Trinidad ist ein leicht verträumtes koloniales Kleinod mit schön restaurierten bunten Häusern und Museen. Bummeln Sie durch die kleinen Gassen mit dem wuchtigen alten Kopfsteinpflaster und genießen Sie die beschauliche Atmosphäre dieses Städtchens, das seine Blütezeit im 19. Jahrhundert mit dem Aufschwung des Zuckerrohranbaus erlebte. An der Plaza Mayor können Sie viele architektonische Details der Kolonialzeit wiederfinden, z. B. die einzigartigen hohen Fenster der Häuser mit ihren kunstvoll gedrechselten Holzgittern. Das „Museo Romantico“ und die Kirche „Santisma Trinidad“ sind nur einige von vielen Sehenswürdigkeiten, die diese fantastische Stadt für Sie bereit hält. Kirchen und Museen, davon hat Trinidad eine Menge zu bieten. Aber eines sollten Sie nicht auslassen: das Museo Municipal de Historia, ein früheres Stadthaus eines Zuckerbarons. Von seinem Turm können Sie einen eindrucksvollen Blick über den Ort und die gesamte Umgebung genießen.
TrinidadAuch in der Umgebung von Trinidad gibt es viel zu entdecken und zu unternehmen. Für alle, die Meer, Strand und Sonne genießen möchten, bietet sich nicht nur der nahegelegene Strand Playa Ancón an. Wie wäre es mit einem fakultativen Segeltörn zur Playa Blanca, einer kleinen unbewohnten Insel? Wer es lieber ein wenig aktiver mag, kann zu einer Wanderung in den Nationalpark Topes de Collantes aufbrechen. Die Belohnung für einen zum Teil recht anstrengenden Abstieg zum Wasserfall El Salto de Caburní ist ein erfrischendes Bad in seinen tiefgrünen Gewässern.
Ein Ausflug der besonderen Art ist die Fahrt mit einer alten Diesellok durch das Valle San Luis bis zu dem inmitten von Zuckerrohrplantagen gelegenen Herrschaftssitz Manaca Iznaga. Diese fakultative Tour ist allerdings nur möglich, wenn der Zug nicht, wie sehr oft, gerade repariert wird. Der Turm von Manaca Iznaga gilt heute als Mahnmal. Er wurde nicht der schönen Landschaft wegen erbaut, sondern diente Wachposten zum Aufspüren entflohener Sklaven. Hier wird dem Besucher bewusst, welch unmenschlichen Bedingungen die ehemaligen Sklaven damals ausgesetzt waren.

Santa Clara

Tag 9 Trinidad – Santa Clara – Havanna (ca. 7 Std. Fahrtzeit)


Auf dem Weg zurück nach Havanna machen wir noch einen Stopp im geschichtsträchtigen Ort Santa Clara. Che Guevara MausoleumIm Jahr 1958 hatte ‚El Commandante’ Ché Guevara mit seinen Truppen die Stadt nach einem erbitterten Kampf gegen die regierungstreuen Soldaten Batistas eingenommen. Seit 1997 sind die Gebeine von Ché Guevara in einem Mausoleum in Santa Clara beigesetzt, das wir uns natürlich bei der Gelegenheit ansehen werden.
Dann führt uns unsere Rundreise durch Kuba nach Havanna zurück, wo wir einen letzten Abend das kubanische Flair in der historischen Altstadt bei einem Cuba Libre genießen können, bevor wir am nächsten Tag zu neuen Ufern und somit nach Mexiko aufbrechen.

Chichén Itzá & Mérida

Tag 10 Flug Havanna – Cancún, Cancún - Chichén Itzá / Mexiko
Tag 11 Chichén Itzá – Mérida
Tag 12 Mérida


Nach einem kurzen Flug landen wir in einer neuen Welt und einem neuen Land mit vielen neuen Eindrücken und Gesichtern – in Mexiko. Nach unserer Ankunft in Cancún wollen wir keine Zeit verlieren und fahren direkt weiter bis nach Chichén Itzá.
Chichén ItzáAm nächsten Morgen ist es dann endlich soweit – wir besuchen die wohl meistbesuchte Ruinenanlage der Maya auf mexikanischem Boden, die beinahe tausend Jahre lang als religiöser Mittelpunkt der Maya- und Tolteken-Kultur galt und von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde: Chichén Itzá.
Nach der Besichtigung dieses archäologischen Höhepunkts machen wir uns auf den Weg in die Kolonialstadt Mérida.
Das Herz und der Treffpunkt der Stadt ist die Plaza de la Independencia - auch bekannt unter dem Namen Zócalo. Hier können Sie unter Lorbeerbäumen spazieren gehen, sich auf S-förmigen Bänken ausruhen und dabei dem Klang der Straßenmusikanten lauschen. Erhaben und mächtig blickt Ihnen die Kathedrale der Stadt auf der Ostseite der Zócalo entgegen. Sie ist eine der größten und ältesten des Landes und wurde überwiegend aus Steinen der Maya-Pyramide Xbac-Lumm-Chaan erbaut, die zuvor an dieser Stelle stand.
Ebenso haben Sie die Möglichkeit die Geschichte Méridas durch verschiedene Museen kennenzulernen.
Fast jeden Abend finden hier auf einem der kolonialen Plätze mexikanische Folkloretänze statt.

Campeche & San Cristóbal de las Casas

Tag 13 Mérida – Uxmal – Campeche (ca. 250 km / ca. 4 Std. Fahrtzeit)
Tag 14 Campeche – San Cristóbal de las Casas (ca. 11 Std. Fahrtzeit)
Tag 15 San Cristóbal de las Casas
Tag 16 San Cristóbal de las Casas


Auf dem Weg von Mérida zur Küstenstadt Campeche besichtigen wir Uxmal. Uxmal war zusammen mit Chitzén Itzá eines der wichtigsten Maya-Zentren der alten Zeit. Hier befindet sich unter anderem eine einzigartige ellipsenförmige Ruine und die Reste eines zeremoniellen Zentrums. Lassen Sie es sich auch nicht entgehen, eine der beiden großen Pyramiden zu besteigen. Unsere Reise führt uns weiter nach Campeche, einem ausgesprochen hübschen Städtchen, das bisher noch vom großen Touristen-Rummel verschont geblieben ist. Probieren Sie hier die besondere Spezialität der Gegend: „Pan de Cazón“, eine Art Pastete mit Haifisch-Fleisch.
San Juan ChamulaEinen vollen Fahrtag benötigen wir um das Städtchen San Cristóbal de las Casas zu erreichen. Belohnt werden Sie aber immer wieder durch schöne Ausblicke in die Täler des Hochlands von Chiapas. San Cristóbal ist eine schöne koloniale Stadt und liegt auf über 2.000 Metern im mexikanischen Hochland zwischen Feldern und Pinienwäldern. Sie bildet das regionale Zentrum für die in den umliegenden Dörfern lebenden Tzeltal- und Tzotzil-Indianern, Abkömmlingen der Maya. Wir können z.B. die Dörfer San Juan Chamula und Zinacatán besuchen. Zu Pferd, mit dem Bus oder dem Auto können Sie weitere Dörfer im Umland besuchen, wie zum Beispiel Tenejapa. Hier ist die Kultur der Maya noch besonders lebendig und Sie sollten dies bei einem Besuch respektieren.
Jedes Dorf hat eine eigene traditionelle Blumentracht, die das Stadtbild prägt. Besonders deutlich wird das auf dem zentralen Markt und an der Kirche Santo Domingo, an der die Frauen die landwirtschaftlichen und handwerklichen Produkte der Umgebung anbieten. Ihre prächtigen Web- und Stickarbeiten, Silber- und Holzschnitzwerke sind in großer Auswahl zu erwerben.
Auch San Cristóbal selbst ist sehenswert: Hier gibt es ein reges Kulturleben und interessante Museen: z.B. das Forschungszentrum für die Mayakultur "Na Bolom" oder das Museum für Maya-Medizin, in dem Sie sich über die Heilkunst der Maya informieren können. Die Kathedrale von San Cristóbal ist sicher eine der Höhepunkte eines Stadtrundgangs aber auch die anderen Kirchen, die Märkte und der lebhafte Zócalo sind es wert, bei einem Spaziergang entdeckt zu werden.

Palenque, Tulúm & Playa del Carmen

Tag 17 San Cristóbal de las Casas – Agua Azul – Palenque (ca. 220 km / ca. 5 Std. Fahrtzeit)
Tag 18 Palenque
Tag 19 Palenque – Chetumal (ca. 390 km / ca. 6 Std. Fahrtzeit)
Tag 20 Chetumal – Tulum – Playa del Carmen (ca. 4 Std. Fahrtzeit)
Tag 21 Playa del Carmen – Cancún, Flug Cancún – Frankfurt
Tag 22 Ankunft Frankfurt


Agua AzulAuf dem Weg nach Palenque können wir die azurblauen Gewässer von Agua Azul und Misol-Ha besuchen und ein erfrischendes Bad in den Fluten nehmen. Über mehrere Kilometer erstrecken sich hier mehrstufige Wasserfälle, turbulente Strudel und ruhigere zum Baden geeignete Stellen. Gerade an den Wochenenden kann man hier viele Mexikaner beim Familienausflug treffen.
Die Ruinen von Palenque liegen im Dschungel unweit des gleichnamigen Ortes und Sie können sie einfach mit Colectivos erreichen. Die Anlage erstreckt sich über einen bewaldeten Berghang. Die Maya legten früher den Weg von unten nach oben, hin zum Templo de las Inscripciones und dem Palacio mit dem Grab des Maya-Herrschers Pakal, zurück. Das feucht-heiße Klima in Palenque führt aber dazu, dass die meisten Besucher lieber oben beginnen und den Weg bergab zurück legen. Am Ausgang können Sie dann noch ein interessantes Museum zur Geschichte der Maya besuchen.
Am darauf folgenden Nachmittag erreichen wir Chetumal.Strand Mexiko
Zum Abschluss Ihrer Reise durch Mexiko erwarten Sie an der Riviera Maya die malerischen Ruinen von Tulum, die direkt am türkisblauen Meer liegen.
Anschließend laden die feinsandigen Strände von Playa del Carmen zu einem erfrischenden Bad in der karibischen See ein. Dann heißt es Abschied nehmen von diesen zwei abwechslungsreichen und faszinierenden Ländern und wir fliegen ab Cancún zurück nach Frankfurt.

Allgemeine Hinweise zum Reiseverlauf
Djoser-Reisen laufen nicht nach einem festen, unflexiblen Reiseschema ab. Die Reiserouten unserer angebotenen Programme stehen fest, jedoch besteht an den einzelnen Aufenthaltsorten die Möglichkeit, verschiedene Ausflüge zu unternehmen, von denen einige in der o.g. Beschreibung aufgeführt sind. Ihre Reisebegleitung bietet Ihnen an den meisten Tagen ein Besichtigungsprogramm bzw. fakultative Ausflüge an. Die Teilnahme an den Angeboten ist jedoch nicht verpflichtend, denn Sie können Ihren Tagesablauf auch ganz individuell oder in kleinen Gruppen gestalten.

Das Djoser-Konzept, das Ihnen eine Kombination aus organisierter und individueller Reise bietet, kann nicht bei allen von uns angebotenen Reisezielen gleichermaßen gehandhabt werden. In einigen Ländern können durch politische, sicherheitstechnische oder infrastrukturelle Gegebenheiten Einschränkungen bzgl. einer individuellen Tagesgestaltung während Ihrer Reise bestehen. Auf Kuba ist das Djoser-Konzept nur eingeschränkt durchführbar, da es sowohl durch das politische System als auch durch die relativ enge Zeitplanung weniger Freiräume gibt. Nur wer die Reise mit der nötigen Gelassenheit angeht, wird die abenteuerlichen und eindrucksvollen Erlebnisse auch in positiver Erinnerung behalten.

Bitte berücksichtigen Sie, dass sich bei dem Charakter unserer Reisen und den örtlichen Gegebenheiten unerwartete Situationen ergeben können, wodurch es passieren kann, dass geplante Aktivitäten und Ausflüge nicht durchgeführt werden können oder verändert werden müssen.
Auch die Transporte, Unterkünfte und sonstige Beschreibungen des Reiseverlaufs können sich, beispielsweise jahreszeitlich bedingt, verändern. Der Gesamtzuschnitt der Reise bleibt aber in jedem Fall erhalten.

Anmerkung zu lokalen Reisebegleitern
Bei unserer Rundreise durch Kuba wird ein gesetzlich vorgeschriebener lokaler Reisebegleiter anwesend sein, der Deutsch oder Englisch spricht. Die Aufgabe der lokalen Reisebegleiter ist die reine Anwesenheit während der Reise durch das Land. Er wird nicht dafür bezahlt, Führungen in Monumenten zu machen oder Informationen über sein Land weiter zu geben.

Reiseverlauf

  • 11-11-2017Flug Frankfurt - Havanna, Ankunft Havanna / Kuba
  • 12-11-2017Havanna: Stadtrundgang
  • 13-11-2017Havanna: Stadtrundfahrt
  • 14-11-2017Havanna - Viñales
  • 15-11-2017Viñales
  • 16-11-2017Viñales - Cienfuegos
  • 17-11-2017Cienfuegos - Trinidad
  • 18-11-2017Trinidad: Stadtrundgang
  • 19-11-2017Trinidad - Santa Clara - Havanna
  • 20-11-2017Flug Havanna - Cancún, Cancún - Chichén Itzá / Mexiko
  • 21-11-2017Chichén Itzá - Mérida
  • 22-11-2017Mérida
  • 23-11-2017Mérida - Uxmal - Campeche
  • 24-11-2017Campeche - San Cristóbal de la Casas
  • 25-11-2017San Cristóbal de la Casas
  • 26-11-2017San Cristóbal de la Casas
  • 27-11-2017San Cristóbal de la Casas - Agua Azul - Palenque
  • 28-11-2017Palenque
  • 29-11-2017Palenque - Chetumal
  • 30-11-2017Chetumal - Tulum - Playa del Carmen
  • 01-12-2017Playa del Carmen - Cancún, Flug Cancún - Frankfurt
  • 02-12-2017Ankunft Frankfurt
Route Rundreise Kuba & Yucatán, 22 Tage

Termine|Preise

Abreisedaten 2017

Von - bis   Verfügbarkeit     Preis  
16 Dez - 06 Jan nicht mehr buchbar € 2.795,-

Abreisedaten 2018

Von - bis   Verfügbarkeit     Preis  
06 Jan - 27 Jan buchbar

Garantierte Abreise!

€ 2.695,- Jetzt buchen
07 Apr - 28 Apr nicht mehr buchbar

Garantierte Abreise!

€ 2.695,-

Leistungen

  • internationaler Flug mit Air Europa
  • Flug Havanna – Cancún mit Cubana oder mexikanischer Fluggesellschaft
  • Transport
  • Übernachtung in Hotels inkl. Frühstück
  • 5 Übernachtungen in „Casas particulares"
  • Stadtrundfahrt durch das moderne Havanna
  • Stadtrundgang durch das alte, koloniale Havanna und durch Trinidad
  • Wanderung durch das wunderschöne Viñales-Tal inkl. Guide
  • Besuch des monumentalen Che Guevara Mausoleums
  • deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung
  • lokaler deutschsprachiger Guide auf Kuba
  • in Deutschland zu entrichtende Flughafensteuer und -sicherheitsgebühr

Exklusive

Reiseversicherung, übrige Mahlzeiten, Touristenkarten € 25,- (wird automatisch für Sie in Rechnung gestellt, wenn nicht anders gewünscht), Eintrittsgelder, fakultative Ausflüge, Trinkgelder, persönliche Ausgaben

Änderungen vorbehalten.

Optionale Leistungen

Rail & Fly Ticket: € 75,-
Zubringerflüge:
mit Air Europa über Madrid auf Anfrage buchbar
ab München: € 50,-

Zusätzliche Übernachtungen auf Wunsch:

in Havanna ab € 25,- p.P. und Nacht im DZ in einer Casa Particular
ab € 37,- p.P. und Nacht im DZ in einem Hotel
in Playa del Carmen ab € 33,- p.P. und Nacht im DZ

Landprogramm

Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab €1.930,-.

Einzelzimmerzuschlag

€ 375,-.

Mindestteilnehmerzahl:

10 Personen

Hinweise:

Einreisebestimmungen: Reisepass, noch 6 Monate gültig bei Ausreise, Touristenkarte € 25,-, gültige Auslandskrankenversicherung (Bescheinigung in Spanisch)
 

Gruppengröße / Teilnehmerzahl

In unseren Gruppen reisen sowohl Einzelpersonen als auch Paare, Familien und Freunde gemeinsam. Alleinreisende sind herzlich willkommen und finden innerhalb unserer Gruppen schnell Anschluss. An einer Djoser-Reise nehmen maximal 20 Personen teil.

Praktische Infos

Unterkunft

Wir übernachten in bei unserer Kuba und Yucatán Rundreise sowohl in einfachen Mittelklassehotels als auch in sogenannten „Casas particulares". Die Hotels sind nahezu immer mit Dusche, WC und Klimaanlage oder Ventilator auf den Zimmern ausgestattet. Einige Hotels verfügen über einen Swimmingpool.
Die Hotels sind zum Teil zentral gelegen, so dass Sie die Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß erreichen können. Teilweise liegen die Hotels auch etwas außerhalb, für den Hin- und Rücktransfer in die Stadt steht uns entweder der Djoser-Bus zur Verfügung oder Sie können ein Nahverkehrsmittel oder ein Taxi nutzen.
Für 5 Übernachtungen sind wir zu Gast bei kubanischen Familien und übernachten in „Casas particulares". Übersetzt heißt das soviel wie 'Privathäuser', was auch praktisch so stimmt, denn Familien bieten Zimmer in ihren eigenen, privaten Wohnhäusern zur Miete an. Diese Zimmer sind einfach, aber immer liebevoll eingerichtet und sauber. Zu jedem Zimmer gehört ein privates Bad. Die Besitzer der „Casas particulares" sind meist sehr bemüht, ihren Gästen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und mit Sicherheit erhalten Sie ein noch authentischeren Einblick in das kubanische Leben.

Wenn Sie sicher gehen wollen, als Alleinreisender ein Einzelzimmer zu erhalten, können Sie dies im Voraus bei uns buchen und den entsprechenden Einzelzimmerzuschlag entrichten. Alternativ besteht für Alleinreisende die Möglichkeit, ohne Aufpreis ein halbes Doppelzimmer zu buchen.

Hier finden Sie eine Auswahl von Hotels und „Casas particulares", die wir i.d.R. während dieser Rundreise nutzen mit der Hotelbewertung von:

Viñales Casa Mayra y Pipi
Trinidad Hostal Media Luna
Chichén Itzá Hotel Dolores Alba Chichén Itzá
Mérida Hotel Reforma
Campeche Hotel Ocean View
San Cristóbal de las Casas Hotel Santo Tomas
Palenque Hotel La Cañada
Chetumal Hotel Marlon
Playa del Carmen Hotel Playa del Carmen

Einzelzimmerzuschlag

€ 375,-.

Fluginformationen

Für unsere 22-tägige Rundreise nach Kuba und Yucatán haben wir Flüge mit Air Europa für Sie reserviert. Der Flug von Havanna nach Cancún wird mit der Fluggesellschaft Cubana oder einer mexikanischen Fluggesellschaft durchgeführt.

Flugdauer

Frankfurt - Madrid ca. 2,5 Stunden
Madrid - Havanna ca. 9,5 Stunden
Cancún - Madrid  ca. 10 Stunden


Grundsätzlich gilt die Flüge betreffend, dass wir uns Änderungen vorbehalten. Die Flugzeiten können sich kurzfristig ändern. Genaue Informationen hierzu erhalten Sie ca. 10 - 14 Tage vor Reisebeginn zusammen mit den Flugtickets.

Landprogramm

Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab €1.930,-.

Transport

Im Land selbst nutzen wir die verschiedensten Verkehrsmittel, hauptsächlich steht uns ein gecharterter landestypischer Bus zur Verfügung. Fakultative Ausflüge unternehmen wir entweder mit dem Bus, dem Taxi oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln, um mehr von dem Leben im Land mitzubekommen.
Während der Fahrten werden regelmäßig Pausen gemacht, um die Beine auszustrecken oder Fotos zu machen.
 

Leistungen

  • internationaler Flug mit Air Europa
  • Flug Havanna – Cancún mit Cubana oder mexikanischer Fluggesellschaft
  • Transport
  • Übernachtung in Hotels inkl. Frühstück
  • 5 Übernachtungen in „Casas particulares"
  • Stadtrundfahrt durch das moderne Havanna
  • Stadtrundgang durch das alte, koloniale Havanna und durch Trinidad
  • Wanderung durch das wunderschöne Viñales-Tal inkl. Guide
  • Besuch des monumentalen Che Guevara Mausoleums
  • deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung
  • lokaler deutschsprachiger Guide auf Kuba
  • in Deutschland zu entrichtende Flughafensteuer und -sicherheitsgebühr

Ausflüge

Bei Djoser entscheiden Sie je nach Ihren Vorlieben, wie Sie Ihr Ausflugsprogramm auf Kuba gestalten möchten. Wer die Ursprünglichkeit und traditionelles Leben sucht wird in San Cristóbal de la Casas seine Erfüllung finden und wem der Sinn nach pulsierendem Leben und stetigem Wandel steht, für den ist die Hauptstadt Havanna mit der kolonialen Altstadt und dem regen Nachtleben das richtige.
Da Kuba und Yucatán über ein gutes öffentliches Verkehrssystem innerhalb der Städte verfügen, können Sie problemlos auf eigene Faust oder gemeinsam mit Mitreisenden Ihre Wunschbesichtigungen unternehmen. Weil wir die Eintrittsgelder für Sehenswürdigkeiten nicht mit einschließen, zahlen Sie vor Ort nur für die Dinge die Sie auch wirklich anschauen möchten.

Folgende Ausflüge sind bereits inklusive:

  • in Havanna unternehmen wir gemeinsam eine Stadtrundfahrt durch das moderne Havanna, die Sie u.a. zum Plaza de Revolucion, zum Malecón und zum Hotel Nacional bringt
  • bei einem Altstadt Rundgang durch das koloniale Havanna besuchen wir u.a. die Calle Obispo, den Parque Central und die Plaza de Armas
  • in Trinidad spazieren wir zusammen durch das verwinkelte, koloniale Zentrum
  • bei unserer Wanderung durch das wunderschöne Viñales-Tal, wo wir von einem lokalen Guide begleitet werden, passieren wir unzählige Tabakfelder und erhalten Einblick in das kubanische Landleben
  • in Santa Clara besuchen wir das eindrucksvolle Che Guevara Mausoleums und das angeschlossene Museum, in dem zahlreiche Gegenstände von Che ausgestellt sind


Während Ihrer Reise können Sie aus einer Vielzahl fakultativer, teilweise kostenfreier Ausflüge, je nach Ihren Vorlieben wählen. Um Ihnen einen Überblick zu verschaffen, haben wir Ihnen hier eine Auswahl zusammengestellt:

  • etwas außerhalb von Havanna können Sie das ehemalige Wohnhaus von Ernest Hemingway, die Finca Vigía, besuchen
  • erkunden Sie in der Bucht de Jagua die Stadt Cienfuegos und der in direkter Nähe zum Meer gelegene, im maurischen Stil erbaute Palacio del Valle
  • in Mérida können Sie einen Spaziergang zum Treffpunkt der Stadt - dem Zócalo - unternehmen und den Straßenmusikern beim Musizieren zu hören
  • ein möglicher Ausflug ab San Cristóbal de la Casas ist der Besuch der traditionellen Dörfer in der Umgebung z.B. San Juan Chamula mit seiner bekannten Kirche und dem bunten Markttreiben
  • unweit der Ortschaft Palenque liegen die berühmten Ruinenanlagen von Palenque, die von Ihnen besichtigt werden wollen

Reisedokumente

Sie benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach Ausreise gültig ist und noch über mindestens zwei freie Seiten verfügt. Visa sind nicht erforderlich. Für die Einreise nach Kuba benötigen Sie eine Touristenkarte, die Sie gegen eine Gebühr von € 25,- pro Person von uns erhalten. Die Touristenkarte berechtigt Sie zu einer Aufenthaltsdauer von 30 Tagen. Wir stellen für Sie die Touristenkarte entsprechend Ihrer Reisepassangaben aus. 

Die Bescheinigung über den Abschluss einer Auslandskrankenversicherung, die Kuba mit einschließt, ist ab dem 1. Mai 2010 Bedingung für die Einreise nach Kuba. Zur Nachweispflicht genügt eine Versicherungspolice, der Versicherungsschein oder die Versicherungskarte. Zusätzlich empfehlen wir eine Bescheinigung der Versicherung in spanischer Sprache (vor allem bei bereits länger bestehenden Versicherungen). Akzeptiert werden nur private Versicherungen und keine deutschen gesetzlichen oder US-amerikanische Versicherungen.                                                                                                                                                                                               Wenn Sie über Djoser das Komplettversicherungspaket buchen, bekommen Sie die Bescheinigung ca. vier Wochen vor der Abreise von der Versicherung zugeschickt.

Weitere Informationen zu Einreisebestimmungen und zur Sicherheit in Ihrem Reiseland finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Geld

Das für Touristen gebräuchliche Zahlungsmittel auf Kuba ist der Peso Convertible (CUC). 
Die mexikanische Währungseinheit ist der mexikanische Peso (MXN oder $ - nicht zu verwechseln mit dem US$), der aus 100 Centavos besteht. Erfragen Sie die aktuellen Wechselkurse bei Ihrer Bank oder hier.

Die Ausgaben für eine Woche Ihrer Reise belaufen sich auf ungefähr EUR 300,- pro Person für die Dinge, die nicht im Reisepreis enthalten sind wie Mahlzeiten, Eintrittsgelder und persönliche Ausgaben.

Im internationalen Tourismus ist es inzwischen überall üblich, Trinkgelder zu geben. Im Tourismus Beschäftigte sind auf Trinkgelder von unseren Reisenden angewiesen, da die regulären Arbeitslöhne generell niedrig sind. Das Trinkgeld ist ein fester Bestandteil ihres Einkommens.
Bei dieser Reise fallen je nach Gruppengröße durchschnittlich € 40,- p.P. an Trinkgeldern an. Bei kleineren Gruppen kann der Betrag entsprechend höher ausfallen.
Ihre Reisebegleitung (oder ein Reiseteilnehmer auf freiwilliger Basis) verwaltet die gemeinsame Trinkgeldkasse und zahlt an Hotelpersonal, Führer, Fahrer usw. die Trinkgelder, die den Gepflogenheiten des Gastlandes entsprechen.

Mahlzeiten

Bei den Übernachtungen in Hotels ist das Frühstück mit eingeschlossen. Bei anderen Mahlzeiten können Sie wählen, wo, wie und was Sie essen möchten. Sie können entweder mit der Gruppe essen, aber Sie haben auch die Freiheit, sich selbst irgendwo ein Restaurant auszusuchen. Daher sind diese Mahlzeiten auch nicht im Reisepreis enthalten.
In den meisten Hotels und „Casas particulares" können Sie neben einem Frühstück auch Ihr Abendessen zu sich nehmen. Die Reisebegleitung gibt Ihnen gerne Tipps für Restaurants und besondere Spezialitäten.

In größeren Städten wie z.B. in Havanna und in Mérida haben Sie die Wahl zwischen europäischen Mahlzeiten in eher luxuriösen Restaurants oder kleinen Cafés und Restaurants, in denen einfache, typische Mahlzeiten serviert werden. Generell können Sie davon ausgehen, dass ein von Kubanern bzw. Mexikanern beEssen Mexikosuchtes Restaurant auch gutes Essen bietet.
Ein besonderes Erlebnis auf Kuba sind die Abendessen in den unzähligen ‚paladares’ des Landes. Dies sind kleine private Restaurants für bis zu zwölf Personen. Als Speiseraum dient zumeist das Wohnzimmer der Familie. Ihr Reisebegleiter hat dafür sicher den einen oder anderen Tipp für Sie.
Kuba ist berühmt für seinen guten Kaffee und die Vielzahl an Rumvariationen, die Sie nicht zuletzt in vielen Cocktails wiederfinden. Der bekannteste unter ihnen ist der Mojito, ein erfrischendes Mixgetränk aus Eis, Limettensaft, Minzeblättern und viel Rum. In Mexiko werden viele Gerichte aus Mais und Bohnen hergestellt. Es gibt auch einige Gerichte, die inzwischen über die Landesgrenzen hinaus sehr beliebt sind wie z.B. Guacamole und Tortilla Chips. Ein typischer Schnaps aus Mexiko ist der Tequila und der Mezcal.
Gehen Sie auf eine kulinarische Entdeckungsreise und probieren Sie die vielfältigen Angebote an tropischen Früchten und Speisen aus den beiden Ländern aus.

Gesundheit

Sie sollten sich unbedingt rechtzeitig informieren welche Impfschutz- bzw. Prophylaxemaßnahmen für Ihre Reiseroute und Reisezeit sinnvoll sind.

Eine Impfberatung durch die Djoser-Mitarbeiter ist leider nicht möglich, da hierzu eine medizinische Ausbildung nötig wäre. Aus diesem Grund erhalten Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung einen Gutschein für ein kostenloses Informationsgespräch vom Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin, der in jeder BCRT-Reisepraxis eingelöst werden kann. Dabei können Sie mit einem ausgebildeten Fachmann abklären, welcher Impfschutz für die von Ihnen gebuchte Reise sinnvoll erscheint.
Gute Informationsmöglichkeiten bieten außerdem das Centrum für Reisemedizin, das Reisemedizinische Zentrum des Bernhard-Nocht-Instituts und das Robert Koch Institut.

Individuelle An- & Abreise

Verlängerung der Reise
Auf Wunsch können Sie Ihren Rückflug von Mexiko auf einen späteren Termin verschieben, sofern für den Termin Ihrer Wahl freie Plätze verfügbar sind. Wir prüfen dann, ob die Fluggesellschaft noch freie Plätze hat. Die Umbuchungskosten betragen € 50,- p.P.; in manchen Fällen wird von der Fluggesellschaft ein zusätzlicher Aufschlag berechnet.
Falls Sie eine Verlängerung im Reiseland selbst wünschen, können wir Ihnen das von der Gruppe zuletzt angesteuerte Hotel in Playa del Carmen entsprechend der Verfügbarkeit reservieren. Nicht in Anspruch genommene Leistungen der Gruppenreise, wie z.B. den Transfer zum Flughafen, müssen Sie in diesem Fall zusätzlich bezahlen und können ihn nach Absprache gern über uns arrangieren lassen.

Landprogramm
Diese Rundreise können Sie auch ohne Langstreckenflüge ab € 1.930,- buchen. Ob für Ihren Wunschtermin ein Hochsaisonzuschlag erhoben wird, können Sie im Büro erfragen. Wenn Sie selbstständig nach Kuba fliegen, treffen Sie Ihre Reisegruppe im ersten Hotel Ihrer Reise, das wir Ihnen in den Reiseunterlagen bekannt geben. Sollte Ihr individueller Flug zur selben Zeit wie der Ihrer Gruppe in Havanna eintreffen, können Sie die Gruppe auch gleich am Flughafen treffen, sollten uns darüber aber im Vorfeld informieren. Bei einer früheren Ankunft in Kuba buchen wir Ihnen auch gern vorab das erste Hotel der Rundreise sowie einen Transfer vom Flughafen zu Ihrem Hotel. Der Flug Havanna - Cancún ist im Landprogrammpreis enthalten.

Klima und Geografie

Klima
Das Klima in Kuba & Yucatán ist ganzjährig tropisch warm. An der Karibikküste liegt die durchschnittliche Tagestemperatur bei über 30°C, während sie sich im Hochland um angenehme 18-25°C bewegt. In der Nacht kann es in Höhen ab 1.500 Meter kühl werden.
Es werden zwei Jahreszeiten unterschieden: Die Trockenzeit reicht etwa von Dezember bis April und wird als Sommer bezeichnet. In den Bergregionen fallen in dieser Zeit kaum Niederschläge, aber an der Karibikküste müssen sie das ganze Jahr über mit Niederschlägen rechnen.
Die Zeit von Mai bis November wird Regenzeit bzw. Winter oder „Grüne Jahreszeit“ genannt. In dieser Zeit sorgen nachmittägliche Wolkenbrüche für Abkühlung, verursachen aber zum Teil schlammige Wege. In dieser Zeit sind meist deutlich weniger Touristen unterwegs als in der Trockenzeit und die Natur ist besonders üppig. Im Zeitraum zwischen Juni und November kann es vor allem an den Küsten zu tropischen Stürmen kommen. Jede Jahreszeit hat Vor- und Nachteile, grundsätzlich können Kuba und Mexiko aber ganzjährig gut bereist werden.

Angaben zu den durchschnittlichen Temperaturen, Sonnenstunden pro Tag und Niederschlagstagen pro Monat finden Sie hier:
Mérida
Havanna

Geographie
Kuba liegt südlich des nördlichen Wendekreises an der Öffnung des Golfs von Mexiko zum Atlantik. Die Hauptstadt Kubas, Havanna, liegt nur 170 km südlich vom US-amerikanischen Key West. Die Nordostküste grenzt an den Atlantik, die Südwestküste an das Karibische Meer. Kuba bildet zusammen mit Jamaika, Haiti, der Dominikanischen Republik und Puerto Rico die Gruppe der Großen Antillen. Der über 7.200 m tiefe Cayman-Graben zwischen Kuba und Jamaika bildet die natürliche Grenze zwischen der nordamerikanischen und der karibischen Erdplatte.
Kuba ist eigentlich eine Inselgruppe und umfasst mehr als 4.000 meist unbewohnte Korallenbänke und kleine Inseln. Die Hauptinsel ist knapp 1.300 km lang aber nur zwischen 30 und 190 km breit. An der Nordküste befinden sich feinsandige Strände, die Südküste hingegen ist felsiger und hat dunkleren Sand. Bewaldete Bergzüge machen ungefähr ein Viertel des kubanischen Festlandes aus. Die westliche Region von Pinar del Río bis zur Provinz Matanzas besteht aus sanften Hügeln und fruchtbaren Tälern. Die westliche Zentralregion hingegen ist relativ eben und von Sümpfen und Wasserläufen durchzogen. Im Südosten geht die leicht hügelige Landschaft in die rauhen Berge des Oriente über, die mit dem Pico Turquino (1.972 m), dem höchsten Berg Kubas, das höchste Gebirge des Landes bilden. Diese Gegend gilt auch als der wilde Osten Kubas, da hier durch die starken Niederschläge eine einmalige Vegetation entstanden ist.

Mexiko wird geprägt durch die Sierra Madre Occidental (Westliche Sierra Madre) und die Sierra Madre Oriental (Östliche Sierra Madre). Die beiden Gebirgszüge durchziehen das Land von Norden nach Süden und grenzen im Osten an den Golf von Mexiko und im Westen an den Pazifischen Ozean. Sie umschließen das zentrale Hochland Mexikos. Auch heute noch lebt hier fast die Hälfte aller Mexikaner, die sich vor allem auf die Hauptstadt konzentrieren. Südlich des Hochlandes bildet ein Vulkangürtel von über 1.000 Kilometern Länge den Abschluss des Hochlandes. Daran grenzen die kleinen Berge der Sierra Madre del Sur, an die sich nördlich die Halbinsel Yucatán anschließt. Östlich befindet sich das Bergland von Chiapas, das sich bis über die Grenze nach Guatemala erstreckt.

Zeitverschiebung
Die Zeitverschiebung zwischen Kuba und Deutschland beträgt MEZ - 6 Stunden, zwischen Mexiko und Deutschland MEZ - 7 Stunden.

Reisebegleitung

Diese Reise wird u.a. begleitet von...

Uta Oeding-Erdel

Schon seit frühester Kindheit war Uta viel mit ihrer Familie unterwegs gewesen. Ob im Auto, im Bus, im Zug oder im Flugzeug, die Neugier hinter die heimatliche Stadtgrenze zu schauen, hat sie schon damals in die weite Welt getrieben. Diese Neugier treibt sie auch heute an, offen und unvoreingenommen neue Ecken der Erde zu entdecken. Als Goldschmiedin interessiert sich Uta vor allem für die Handwerkskunst der Maya und Azteken; doch auch aus der neueren Geschichte fasziniert sie das Leben und die Arbeiten der Frida Kahlo. Erstmals in Kontakt mit der kubanischen Kultur kam Uta durch die Musik von Buena Vista Social Club. Früh zeichnete sich eine Leidenschaft der Salsa-Musik ab und noch heute liebt Uta den karibisch-kubanischen Flair auf der Insel und lässt sich gerne vom Kontrast zwischen alt und neu begeistern.

Das sind Utas ganz persönliche 5 Highlights der Reise:

  • in der Kirche von San Juan Chamula dem Christentum und den alten Bräuchen begegnen
  • auf dem farbenprächtigsten Friedhof Mexikos in Mérida spazierengehen
  • sich von Gerüchen, Farben und noch nie gesehenen Kuriositäten auf dem Markt von Umán faszinieren lassen
  • im Viñales-Tal durch die Kaffeeplantagen wanden
  • abends auf den Straßen von Trinidad Kubanern beim Salsa tanzen zuschauen


Das sagen Djoser-Reisende über Uta:
„Eindrucksvoll hat uns Uta die beiden Länder gezeigt! Eine tolle Reisebegleitung mit viel Engagement.“

FAQ

Haben die Hotels Swimmingpools?

Einige Hotels während der Reise verfügen über ein Swimmingpool.

Kann ich an einem Salsakurs teilnehmen?

Direkt zu Beginn der Reise können Sie in Havanna an einem Schnupperkurs im Salsatanzen teilnehmen.

Benötige ich besonderes Schuhwerk für diese Reise?

Während Ihrer Kuba & Yucatán Reise ist bereits eine leichte Wanderung durch das Viñales-Tal im Programm mit eingeschlossen. Auch an anderen Orten und besonders bei den Besichtigungen der Ruinennanlagen in Yucatán sollten Sie feste, gut passende und knöchelhohe Schuhe tragen. Sie benötigen aber nicht zwingend professionelle Wander- oder Trekkingschuhe.

Benötige ich ein Moskitonetz für diese Reise?

Nein, für die Kuba & Yucatán Reise brauchen Sie kein Moskitonetz.

Gibt es WLAN während der Reise?

Auf Kuba gibt es inzwischen in den meisten Hotels und auch auf vielen, öffentlichen Plätzen die Möglichkeit mit einer ETECSA-Internetkarte, die Sie in den meisten Hotels und in ETECSA-Geschäften käuflich erwerben können, ins WLAN zu gehen. In Mexiko ist es üblich, dass Sie in den Hotels kostenfreies WLAN nutzen können. Auf öffentlichen Plätzen gibt es in der Regel kein WLAN.

Welche Mahlzeiten sind im Preis mit inbegriffen?

Während dieser Tour ist das Frühstück in den Hotels mit inbegriffen. An den anderen Tagen entscheiden Sie selbst, wo und was Sie essen möchten und können so die landestypische Küche kennen lernen.

Welche Zahlungsmittel sind für diese Reise empfehlenswert?

Für Ihren Aufenthalt auf Kuba sollten Sie genügend Bargeld in Euros mitnehmen. USD sind nicht empfehlenswert, da eine hohe Kommission verlangt wird. Zusätzlich ist die Mitnahme einer Kreditkarte (Mastercard oder VISA Card, teilweise auch ec-Karte, keine US-Kreditkarten) zur Abhebung mit Geheimzahl sinnvoll. Durch das hohe Touristenaufkommen, kann es jedoch vor allem an Wochenenden immer wieder passieren, dass die Automaten nicht mehr über genügend Bargeld verfügen.
Sie können während der Reise Geld in den meisten Hotels, in Banken und in Wechselstuben tauschen. Ihre Reisebegleitung wird Ihnen dazu gerne Tipps geben.
In Mexiko können Sie auch Euros oder aber USD umtauschen. Ebenso ist es möglich, dass Sie mit Kreditkarte Geld abheben bzw. teilweise auch bezahlen. Karten mit dem Maestrozeichen müssen ggf. von Ihrer Bank freigeschaltet werden. 

Wie ist die Stromversorgung auf Kuba und in Mexiko?

Auf Kuba wird generell die Stromversorgung von 110 Volt und amerikanische Flachstecker verwendet. Allerdings verbreitet sich in den letzten Jahren immer mehr die 220 Volt Spannung und die europäischen Rundstecker. In Mexiko ist ebenfalls die Spannung von 110 Volt und die amerikanischen Flachstecker üblich. 

Fotos

Ihr Vorteil bei Djoser:

  • attraktive Einzelzimmerpreise
  • komfortabler Inlandsflug von Havanna nach Cancún
  • 5 Übernachtungen in den authentischen „Casas particulares"
  • deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung
  • zusätzlich ein lokaler deutschsprachiger Guide
  • viel Zeit in Havanna und in San Cristóbal um die Städte in Ruhe zu erkunden
  • die Highlights von Kuba und Yucatán in einer Reise
  • entspanntes Reisen im gecharterten, klimatisierten Reisebus

Sehen Sie auch...

Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH