Reise suchen

MIT DJOSER ERLEBEN SIE:

  • die imposante Tempelanlage von Angkor Wat
  • unberührte Landstriche in Laos
  • französische Kolonialarchitektur
  • traumhafte Strände in Kambodscha

Preis ab: € 2.695,-

Buchen Rückrufwunsch

Rundreise Laos & Kambodscha, 23 Tage

Die Laos und Kambodscha Rundreise beginnt in der einstigen Hauptstadt des laotischen Königreiches Luang Prabang. Besuchen Sie bei einer Bootsfahrt die heiligen Grotten von Pak Ou und den nahe gelegenen Kuang Si Wasserfall.
Durch traumhaft schöne Landschaften reisen wir über Vang Vieng in die charmante Hauptstadt Vientiane und entspannen auf Khong Island, einer kleinen Insel im Mekong.
Siem Reap in Kambodscha dient als Ausgangspunkt für unseren Besuch des sagenhaften Tempelkomplexes von Angkor Wat. Die Hauptstadt Phnom Penh wartet mit ihrem Tempel Wat Phnom und der legendären Silberpagode auf. Zum Abschluss der Rundreise finden Sie am Strand von Sihanoukville Ruhe und Erholung.
Alternativ bieten wir auch Reisen nach Thailand und Laos oder nach Vietnam und Kambodscha an.

Von Tag zu Tag

23 Tage Rundreise durch  Laos & Kambodscha

Luang Prabang

Tag 1        Flug Frankfurt - Luang Prabang
Tag 2        Ankunft Luang Prabang
Tag 3        Luang Prabang
Tag 4        Luang Prabang

Luang Prabang, die ehemalige königliche Hauptstadt, liegt eingebettet zwischen den beiden Flüssen Mekong und Khan. Durch die Reichtümer ihrer Vergangenheit ist die Stadt von der UNESCO in den Status eines Weltkulturerbes erhoben worden. Luang Prabang ist ohne Zweifel eine der schönsten Städte Südostasiens, umgeben von grünen Hügeln, Flüssen und tropischem Regenwald. Prächtige Tempel mit Hobelspandächern, die bis auf die Erde reichen, prägen das Bild, und die Einwohner erzählen, dass diese lang überhängenden Dächer die Flügel einer Henne darstellen sollen, die ihre Küken beschützt. Ebenfalls typisch sind die fein gearbeiteten Mosaiken und Holzschnitzereien, die Geschichten aus dem Leben Buddhas erzählen. Besuchen Sie auch den bunten, lebhaften Markt und probieren Sie unbedingt Tang aus dem Mekong frittiert mit Sesamkörnern, eine wahre Köstlichkeit! Verschiedene Ausflüge in die Umgebung bieten sich an und so können Sie einen Blick in den Alltag der fleißigen Fischer werfen und friedlich badende Wasserbüffel beobachten. Auch der Kuang Si-Wasserfall ist einen Besuch wert; eventuell können wir anschließend bei einigen kleinen Dörfchen der verschiedenen ethnischen Minderheiten Halt machen. Die heiligen Grotten von Pak Ou erreichen Sie nach einer zweistündigen Bootsfahrt durch traumhaft schöne Landschaften. In zwei großen Höhlen befinden sich zahllose Buddhastauen in allen denkbaren Größen und Formen, sie wurden von den Gläubigen gestiftet und aufgestellt, wo sich Platz bot.

Vang Vieng

Tag 5        Luang Prabang - Vang Vieng (ca. 230 km, ca. 8 Stunden)
Tag 6        Vang Vieng

Die Fahrt nach Vang Vieng führt uns durch eine hügelige Landschaft mit kleinen Dörfchen und es bestehen ausreichend Gelegenheiten, regelmäßig Halt zu machen. Um einen hautnahen Eindruck des dörflichen Lebens zu erhalten, können wir ein Hmong-Dorf aufsuchen. Die Gegend um Vang Vieng ist bekannt für ihre vereinzelten Grotten, Höhlen und steilen Klippen. Hier haben wir die Chance, uns bei einem Ausflug in die beeindruckende Tham Jang Tropfsteinhöhle, von wo aus Sie einen prächtigen Ausblick auf die umliegenden Berge haben, verzaubern zu lassen. Es bietet sich hier auch herrlich an, bei einem Trekking durch das Karstgebirge das wunderschöne Panorama zu genießen. Vang Vieng liegt in der Bucht des Nam Song-Flusses, sodass Sie hier prima am Ufer des Flusses entlang spazieren können, um die Ruhe und Unberührtheit zu genießen. Wer es etwas abenteuerlicher mag, kann eine Autoreifenfahrt im Wasser oder eine Kajakfahrt unternehmen, bevor wir unseren Weg nach Vientiane fortsetzen.

Vientiane und Savannakhet

Tag 7        Vang Vieng - Vientiane (ca. 160 km, ca. 6 Stunden)
Tag 8        Vientiane
Tag 9        Vientiane - Savannakhet (ca. 512 km, ca. 10 Stunden)

Die Hauptstadt Vientiane liegt in einer Bucht des Mekongs. Trotz Leuchtreklamen, Bars und einem regen Verkehr wirkt die Stadt auf uns eher wie ein ruhiger Ort mit provinzieller Atmosphäre. Die alten Kolonialgebäude prägen das Bild und beim Schlendern durch die hübschen Straßen entdecken Sie kleine Tempel und lebhafte Märkte. Schmuck, Stoffe, Handarbeiten und Antiquitäten, aber auch eine große Auswahl an modernsten Hifi-Geräten werden hier zum Verkauf angeboten. Besichtigen Sie das Pratuxai-Denkmal, die laotische Version des Triumphbogens, und verschiedene Tempel; beispielsweise Wat Sisaket mit seinen mehr als 6.800 Buddhastatuen, die in lauschigen kleinen Nischen sitzen. Auch der wunderschöne goldene Stupa Pha That Luang ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Zur Abwechslung kann man sich ab und zu in einem der vielen Lokale ausruhen und Kaffee trinken. Vielleicht hat der eine oder andere mal wieder Hunger auf ein Baguette mit Käse oder eine Pizza? Je nach Interesse der Gruppe können wir einen Ausflug zum Nam Ngum-Stausee unternehmen und auf einer kleinen Insel picknicken.
Bevor wir nach Khong Island reisen, übernachten wir in Savannakhet, ein geschäftiges Handelszentrum am Mekong, in dem viele unterschiedliche Bevölkerungsgruppen beheimatet sind.

Khong Island

Tag 10      Savannakhet - Khong Island (ca. 400 km, ca. 8 Stunden)
Tag 11      Khong Island
Tag 12      Khong Island - Wat Phou - Pakse (ca. 140 km, ca. 7 Stunden)

Unendliche Reisfelder und typische Pfahlbauten säumen unseren Weg nach Südlaos. Gegen Abend erreichen wir Khong Island, ein prächtiger Fleck im Mekong. Zu Fuß, per Schiff oder mit dem Fahrrad kann man die Flussufer, die saftig grünen Reisfelder und die kleinen Dörfchen und Tempel in seinem eigenen Tempo erkunden. Wir finden Wasserfälle und liebevoll angelegte Gemüsegärten vor und Sie werden merken, dass diese Umgebung eine unglaubliche Ruhe ausstrahlt. In einem Restaurant am Ufer des Mekong können wir uns niederlassen und den am Ort gebrannten, starken Schnaps Lào Láo kosten. Besonders die Bootsausflüge sind sehr zu empfehlen und so kann man am Fuße eines großen Wasserfalls nach Kambodscha rüberschauen. 
Unser Aufenthalt in Laos neigt sich dem Ende entgegen und wir begeben uns nach Pakse, um von dort aus nach Siem Reap zu fliegen. Unterwegs machen wir Halt bei den Ruinen von Wat Phou in der Provinz Champasak. Dieser hinduistische Tempel diente als Vorbild für Angkor Wat. 

Siem Reap (Angkor Wat)

Tag 13     Flug Pakse - Siem Reap (ca. 240 km, ca. 1 Stunde)
Tag 14     Siem Reap (Angkor Wat)
Tag 15     Siem Reap (Angkor Wat)
Tag 16     Siem Reap: Ausflug Preah Dak Dorf und Banteay Srei

Siem Reap ist der Ausgangspunkt für den kulturellen Höhepunkt unserer Rundreise. Angkor Wat, das größte sakrale Bauwerk der Welt und Herz des tausendjährigen Khmer-Zentrums in Kambodscha, erwartet uns. Dem hinduistischen Glauben nach war der König von Angkor ein Gott auf Erden, und seine Stadt und Bauwerke stellten das Universum im Kleinformat dar. Die drei Tage, die uns zur Verfügung stehen, werden wir voll ausnutzen, um diesen riesigen Tempelkomplex und die Gegend zu erkunden. Stehen Sie früh genug auf, um Angkor Wat bei Sonnenaufgang zu erleben, denn zu dieser Stunde kann man die besondere Atmosphäre am deutlichsten spüren. Per Moped mit oder ohne Chauffeur können wir auch die mystisch anmutenden Tempel von Bayon und die von mächtigen Baumriesen völlig überwucherten Ruinen von Tha Phrom entdecken.
Bevor wir die wunderschönen Reliefs der Apsara-Tänzerinnen bei Banteay Srei besichtigen, besuchen wir das Preah Dak Dorf und tauchen für einige Stunden in den Alltag der Bewohner ein. Während einer Ochsenkarrenfahrt durchstreifen wir die zwischen grünen Reis- und Getreidefeldern gelegene Siedlung.
Zum Mittagessen werden wir von einer freundlichen Familie eingeladen typisch kambodschanische Köstlichkeiten wie „Lok Lak“ - gebratenes Rindfleisch, welches mit einer pikanten Limetten-Pfeffersauce serviert wird - zu probieren. Gut gestärkt können wir im Anschluss verschiedenen Aktivitäten wie der Herstellung von Palmzucker oder dem Flechten von Körben, welche traditionell aus feingeschnittenem Bambus gefertigt werden, nachgehen.
Während eines Spaziergangs durch Siem Reap begegenen wir überall Mönchen mit safrangelben Roben, die ihren rituellen Aufgaben nachgehen. In der Umgebung Siem Reaps, auf den lebendigen Märkten und in den kleinen Bauerndörfern gibt es viel zu entdecken und je nach Interesse der Gruppe können wir am Abend eine klassische Tanzvorstellung der Apsara-Tänzerinnen besuchen.

Phnom Penh

Tag 17     Siem Reap - Phnom Penh
(ca. 320 km, ca. 6 Stunden)
Tag 18     Phnom Penh

Obwohl sich die Entwicklung zur typisch asiatischen Großstadt nicht aufhalten ließ, blieb Phnom Penh ein gewisser provinzieller Charme erhalten. Es bieten sich viele Möglichkeiten, die Stadt zu erkunden. Einen Besuch wert sind auf jeden Fall der Königspalast, die Silberpagode und das Nationalmuseum mit vielen wertvollen archäologischen Funden aus der Khmerzeit. Auch der alte Teil der Stadt lädt zu einem Spaziergang ein: vorbei am Wat Phnom gelangen Sie in den früheren europäischen Teil und durch Chinatown bis hin zum Königspalast. Besonders schön ist es, danach durch den neuen Teil westlich des Boulevard Achar Mean zu laufen. Eindrucksvoll und schrecklich zugleich sind das Tuol Sleng Holocaust Museum und die „Killing Fields“, die trotz der Erinnerung an diese schockierende Vergangenheit von vielen Besuchern nicht ausgelassen werden wollen.

Sihanoukville

Tag 19     Phnom Penh - Sihanoukville (ca. 230 km, ca. 4 Stunden)
Tag 20     Sihanoukville
Tag 21     Sihanoukville
Tag 22     Sihanoukville - Phnom Penh (ca. 230 km, ca. 4 Stunden), Flug Phnom Penh - Frankfurt
Tag 23     Ankunft Frankfurt


Sihanoukville, auch bekannt als Kompong Som, entstand in den 60er Jahren als Seehafen und besteht aus kleinen zerklüfteten Buchten, die zum Tauchen und Schnorcheln einladen. Entspannen Sie am ruhig gelegenen Sandstrand Ihres komfortablen Hotels oder erkunden Sie die einzelnen Buchten und einsamen Inseln mit einem Boot. Wer möchte, kann einen fakultativen Ausflug in den Ream Nationalpark unternehmen und dichte Mangrovenwälder mit dem Boot erforschen, bevor Sie nach einer unvergesslichen Indochina-Reise Ihren Rückflug nach Deutschland antreten.
 
Allgemeine Hinweise zum Reiseverlauf

Djoser-Reisen laufen nicht nach einem festen, unflexiblen Reiseschema ab. Die Reiserouten unserer angebotenen Programme stehen fest, jedoch besteht an den einzelnen Aufenthaltsorten die Möglichkeit, verschiedene Ausflüge zu unternehmen, von denen einige in der o.g. Beschreibung aufgeführt sind. Ihre Reisebegleitung bietet Ihnen an den meisten Tagen ein Besichtigungsprogramm bzw. fakultative Ausflüge an. Die Teilnahme an den Angeboten ist jedoch nicht verpflichtend, denn Sie können Ihren Tagesablauf auch ganz individuell oder in kleinen Gruppen gestalten.
Das Djoser-Konzept, das Ihnen eine Kombination aus organisierter und individueller Reise bietet, kann nicht bei allen von uns angebotenen Reisezielen gleichermaßen gehandhabt werden. In einigen Ländern können durch politische, sicherheitstechnische oder infrastrukturelle Gegebenheiten Einschränkungen bzgl. einer individuellen Tagesgestaltung während Ihrer Reise bestehen.

Bitte berücksichtigen Sie, dass sich bei dem Charakter unserer Reisen und den örtlichen Gegebenheiten unerwartete Situationen ergeben können, wodurch es passieren kann, dass geplante Aktivitäten und Ausflüge nicht durchgeführt werden können oder verändert werden müssen. Auch die Transporte, Unterkünfte und sonstige Beschreibungen des Reiseverlaufs können sich, beispielsweise jahreszeitlich bedingt, verändern. Der Gesamtzuschnitt der Reise bleibt aber in jedem Fall erhalten.

Anmerkung zu lokalen Reisebegleitern (,local guides’)

In Laos und Kambodscha werden, zusätzlich zu Ihrem Djoser Reisebegleiter, gesetzlich vorgeschriebene lokale englischsprachige Guides anwesend sein. Ihre Aufgabe ist die reine Anwesenheit während der Reise durch das Land. Sie sind nicht verpflichtet, Führungen in Monumenten zu machen oder Informationen über ihre Länder weiter zu geben. Einige der Guides haben jedoch Spaß daran, den Reisenden ihr Land näher zu bringen, andere nehmen lediglich ihre gesetzlich vorgeschriebene Aufgabe wahr.

Reiseverlauf

  1. Flug Frankfurt - Luang Prabang
  2. Ankunft Luang Prabang / Laos
  3. Luang Prabang
  4. Luang Prabang
  5. Luang Prabang - Vang Vieng
  6. Vang Vieng
  7. Vang Vieng - Vientiane
  8. Vientiane
  9. Vientiane - Savannakhet
  10. Savannakhet - Khong Island
  11. Khong Island
  12. Khong Island - Pakse
  13. Flug Pakse - Siem Reap / Kambodscha
  14. Siem Reap (Angkor Wat)
  15. Siem Reap (Angkor Wat)
  16. Siem Reap: Ausflug Preah Dak Dorf und Banteay Srei
  17. Siem Reap - Phnom Penh
  18. Phnom Penh
  19. Phnom Penh - Sihanoukville
  20. Sihanoukville
  21. Sihanoukville
  22. Sihanoukville - Phnom Penh, Flug Phnom Penh - Frankfurt
  23. Ankunft Frankfurt

Termine|Preise

Hier finden Sie eine Übersicht über die Abreisedaten und Preise für diese Reise. Der angezeigte Preis enthält, wo zutreffend, bereits den Hochsaisonzuschlag sowie ggf. einen Steuer- und Kerosinzuschlag.

Abreisedaten 2016

Datum   Verfügbarkeit     Preis  
28.10.2016
- 19.11.2016
buchbar € 2.795,- jetzt buchen
21.11.2016
- 13.12.2016

Weitere Informationen

Terminverschiebung vom 20.11.2016
8 Plätze verfügbar € 2.695,- jetzt buchen
18.12.2016
- 09.01.2017
buchbar € 3.095,- jetzt buchen

Abreisedaten 2017

Datum   Verfügbarkeit     Preis  
09.01.2017
- 31.01.2017
buchbar € 2.795,- jetzt buchen
23.01.2017
- 14.02.2017
nicht mehr buchbar € 2.795,-
13.02.2017
- 07.03.2017
buchbar € 2.795,- jetzt buchen
26.03.2017
- 17.04.2017
buchbar € 2.795,- jetzt buchen

Im Preis enthalten

  • internationaler Flug mit Vietnam Airlines
  • Flug Pakse - Siem Reap mit Cambodia Angkor Air oder Lao Aviation
  • Transport
  • Übernachtung in Hotels
  • Frühstück
  • Ausflug zum Wat Phou
  • Ausflug ins Dorf Preah Dak inkl. Ochsenkarrenfahrt und Mittagessen
  • Ausflug nach Banteay Srei
  • deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung
  • englischsprachige einheimische Guides
  • in Deutschland zu entrichtende Flughafensteuer und -sicherheitsgebühr

    Eintrittsgelder sind nicht inklusive.

Optionale Leistungen

Rail & Fly Ticket: € 75,-

Zusätzliche Leistungen auf Wunsch:

  • Übernachtung in Luang Prabang ab € 27,- p.P. und Nacht im Doppelzimmer
  • Übernachtung in Sihanoukville ab € 66,- p.P. und Nacht im Doppelzimmer
  • Privater Transfer Hotel Sihanoukville zum Flughafen Phnom Penh ab € 98,- bis 2 Personen

Einzelzimmerzuschlag:

€ 445,-

Mindestteilnehmerzahl:

9 Personen

Maximalteilnehmerzahl:

20 Personen

Hinweise:

Einreisebestimmungen: Reisepass, noch 6 Monate gültig bei Ausreise, Visum für Laos und Kambodscha (wird jeweils bei Einreise erteilt)
 

Praktische Infos

Transport

Für unsere 23-tägige Rundreise nach Laos & Kambodscha haben wir Flüge mit Vietnam Airlines für Sie reserviert. Der Zwischenflug von Pakse (Laos) nach Siem Reap (Kambodscha) wird mit Lao Aviation oder Cambodia Angkor Air durchgeführt.

Flugdauer:

Frankfurt - Hanoi  ca. 11 Stunden
Hanoi - Luang Prabang ca. 1 Stunde
Phnom Penh - Saigon ca. 45 Minuten
Saigon - Frankfurt ca. 12 Stunden


Grundsätzlich gilt betreffend der Flüge, dass wir uns Änderungen vorbehalten. Die Flugzeiten können sich kurzfristig ändern. Genaue Informationen hierzu erhalten Sie ca. 10 - 14 Tage vor Reisebeginn zusammen mit den Flugtickets.

Den größten Teil der Strecke legen wir, je nach Gruppengröße, mit landestypischen Bussen oder Minibussen/Vans zurück. Die Ausstattung der Busse entspricht nicht unbedingt europäischen Maßstäben. Während dieser Reise werden manchmal große Strecken zurückgelegt, weshalb wir unsere Tagesziele oftmals erst nach längerer Fahrtdauer erreichen. Wir können die Fahrten jedoch öfter einmal unterbrechen, um Pausen oder Fotostopps zu machen.
An den einzelnen Orten ist das Fahrrad häufig das beste Beförderungsmittel, um die Umgebung kennen zu lernen, falls die Sehenswürdigkeiten nicht zu Fuß erreicht werden können. In Kambodscha ist ein Moped mit Chauffeur ein ausgezeichnetes Verkehrsmittel.

Nach oben

Unterkunft

Während unserer Rundreise übernachten wir im Allgemeinen in Hotels oder Gästehäusern der 2-3*-Landeskategorie, nach Möglichkeit in zentraler Lage. In den Unterkünften sind Doppelzimmer mit eigener Dusche und WC reserviert. Wie in der Region üblich haben die Badezimmer ihren Ablauf in der Mitte des Zimmers. Alleinreisende teilen sich ein Zimmer mit einem Mitreisenden, sofern sie kein Einzelzimmer gebucht haben. Die Zimmer sind mit den notwendigen Dingen sowie einer Klimaanlage oder Ventilatoren ausgestattet.

Hier finden Sie eine Auswahl von Hotels, die wir i.d.R. während dieser Rundreise nutzen, mit der Hotelbewertung von:

Luang Prabang: Villa Banlao Hotel
Vang Vieng: Thavisouk Hotel
Vientiane: Lanexang Hotel
Siem Reap: Parklane Hotel
Phnom Penh: Diamond Hotel
Sihanoukville: Independence Hotel
Nach oben

Individuelle An- & Abreise

Verlängerung der Rundreise
Bis spätestens fünf Wochen vor Abreise können Sie Ihren Rückflug ab Phnom Penh auf einen späteren Termin verschieben, sofern Ihr Terminwunsch ein Flugtag der jeweiligen Fluggesellschaft ist und noch Plätze verfügbar sind. Die Umbuchungskosten betragen € 50,- pro Person; in manchen Fällen wird von der Fluggesellschaft ein zusätzlicher Aufschlag berechnet.
Auch ein Stopp in Saigon bzw. Hanoi auf dem Rückflug ist möglich.

Falls Sie eine Verlängerung in Sihanoukville wünschen, können Sie über Djoser das Gruppenhotel buchen. Der Preis für die zusätzlichen Übernachtungen und den Rücktransfer nach Phnom Penh entnehmen Sie bitte der Rubrik  'Leistungen'. Nicht in Anspruch genommene Leistungen wie z.B. den Transfer zurück nach Phnom Penh bzw. zum Flughafen müssen Sie in diesem Fall separat bezahlen.

Landprogramm
Diese Rundreise können Sie auch ohne Langstreckenflüge ab € 1.910,- buchen. Ob für Ihren Wunschtermin ein Hochsaisonzuschlag erhoben wird, können Sie im Büro erfragen.

Im Landprogramm ist der Flug von Laos nach Kambodscha enthalten. Wenn Sie selbstständig nach Luang Prabang fliegen, treffen Sie die Gruppe im ersten Hotel Ihrer Rundreise, welches wir Ihnen in den letzten Reiseunterlagen bekannt geben werden. Sollte Ihr individueller Flug zur selben Zeit wie der Ihrer Gruppe in Luang Prabang eintreffen, können Sie die Gruppe auch gleich am Flughafen treffen, sollten uns darüber aber im Vorfeld informieren. Bei einer früheren Ankunft in Laos buchen wir Ihnen auch gerne vorab das erste Hotel der Rundreise.

Nach oben

Mahlzeiten

Bei dieser Rundreise ist das Frühstück sowie das Mittagessen während des Ausflugs nach Preah Dak im Preis inbegriffen. Bei anderen Mahlzeiten können Sie wählen, wo, wie und was Sie essen möchten. Sie können entweder mit der Gruppe essen, aber Sie haben auch die Freiheit, sich selbst irgendwo ein Restaurant auszusuchen. Daher sind diese Mahlzeiten auch nicht im Reisepreis enthalten.
In den meisten Hotels können Sie neben einem Frühstück auch Ihr Abendessen zu sich nehmen. Die Reisebegleitung gibt Ihnen gerne Tipps für Restaurants und besondere Spezialitäten.

Reis ist das Grundnahrungsmittel in dieser Region. Auch für Süßspeisen, Kuchen und zur Herstellung von Wein wird Reis verwendet. Es gibt eine große Auswahl an schmackhaftem Fleisch und Gemüsegerichten, oft scharf und mit frischem Koriander oder Ingwer gewürzt. Curries, Suppen, chinesische, thailändische und indische Gerichte sind in Kambodscha ebenfalls weit verbreitet. Ein traditionelles Gericht in Kambodscha ist gedämpfter „Amok Fisch“, meist serviert in einem Förmchen aus Bananenblättern. Auffällig sind die Stangenbrote, die überall in Laos und Kambodscha gegessen werden. In einfachen kambodschanischen Restaurants ist es üblich, dass Tee zum Essen serviert wird. Weiterhin erhältlich sind Kaffee, Softdrinks, Mineralwasser, Soda und Bier. Am beliebtesten ist das in Kampong Som gebraute Angkor Bier. Auch importierter Wein wird in den Geschäften Phnom Penhs verkauft, ebenso wie oft recht preiswerte internationale Spirituosen. In den etwas größeren Städten beider Länder finden Sie Restaurants mit westlicher Küche (z. B. italienische oder französische).

Nach oben

Klima & Geografie

Laos
Im größten Teil des Landes herrscht heißes Tropenklima. Im Hochland ist es kühler. Während der Regenzeit von Mai bis Oktober ist es am heißesten und es herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit; die Trockenzeit dauert von November bis April. In dieser Zeit ist es tagsüber warm, die Nächte sind kühl.

Angaben zu den durchschnittlichen Temperaturen, Sonnenstunden pro Tag und Niederschlagstagen pro Monat finden Sie hier:
Luang Prabang
Vientiane

Kambodscha
Das Klima in Kambodscha wird vom Monsun bestimmt. Während der Regenzeit zwischen Mai und Oktober weht der Südwestmonsun und bringt dem Land große Mengen an Niederschlag. Die Luftfeuchtigkeit kann dann bis zu 90 % betragen. Die Trockenzeit dauert von November bis April. Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen schwanken zwischen 30 und 34 ° Celsius.

Angaben zu den durchschnittlichen Temperaturen, Sonnenstunden pro Tag und Niederschlagstagen pro Monat finden Sie hier:
Phnom Penh

Geografie
Laos, mit einer Gesamtfläche von 236.800 qkm, liegt auf der Halbinsel Hinterindien und gehört zum Subkontinent Südostasien. Im Norden grenzt es an China, im Osten an Vietnam, im Süden an Kambodscha und im Westen an Thailand und Myanmar. Das Land besteht zum Großteil aus Gebirge, Bergland und Hochebenen, eine Ausnahme bildet die Flussebene am Mekong entlang der Grenze zu Thailand. Teilweise ist das Land dicht bewaldet.

Kambodscha liegt in Südostasien und gehört zu der unter französischer Kolonialherrschaft zusammengefassten Region Indochina. Es grenzt an Vietnam, Laos und Thailand. Die kambodschanische Küste, der zahlreiche Inseln vorgelagert sind, erstreckt sich am Golf von Thailand über etwa 340 Kilometer und die Fläche des Landes beträgt 181.035 qkm - damit ist Kambodscha ungefähr halb so groß wie Deutschland.
Das Land besteht zu ca. 75% aus tropischem Regenwald; die fruchtbaren Ebenen werden von zahlreichen Flüssen durchzogen; die größten sind der Mekong und der Tonle Sap. Der See Tonle Sap, einst ein Meeresarm, ist der größte Binnensee Südostasiens. Im Nordosten liegen mehrere Hochplateaus.

Zeitverschiebung
Die Zeitverschiebung zwischen Laos bzw. Kambodscha und Deutschland beträgt MEZ +6 Stunden.

Nach oben

Reisedokumente

Sie benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach Ausreise gültig ist und noch über mindestens zwei freie Seiten pro Land verfügt.
Sowohl für Laos als auch für Kambodscha benötigen Sie ein Visum, welche Sie vor Ort beantragen.

Laos
Das Visum für Laos erhalten Sie am Flughafen in Luang Prabang. Es kostet US$ 31,- inkl. Bearbeitungsgebühr pro Person und Sie benötigen 1 Passbild (Stand März 2016). 

Kambodscha
Das Visum für Kambodscha beantragen Sie bei Ihrer Ankunft in Siem Reap am Flughafen. Bitte halten Sie dafür US$ 30,- pro Person in bar und 1 Passbild bereit (Stand März 2016).

Sind Sie kein deutscher Staatsbürger, sollten Sie sich wegen eventueller Besonderheiten an die entsprechenden Botschaften wenden.

Weitere Informationen zu Einreisebestimmungen und zur Sicherheit in Ihrem Reiseland finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes.

Nach oben

Gesundheit

Prinzipiell empfiehlt es sich - unabhängig vom Reiseziel - gegen Polio, Tetanus, Diphtherie und Hepatitis geimpft zu sein.
Darüber hinaus sollten Sie sich unbedingt rechtzeitig informieren, ob für Ihre Reiseroute und Reisezeit Infektionskrankheiten wie z.B. Malaria, Gelbfieber, Typhus etc. ein Risiko darstellen und welche Impfschutz- bzw. Prophylaxemaßnahmen für Ihre Reise sinnvoll sind.
Die Angaben zur Gesundheitsvorsorge unsererseits sind nur als Empfehlungen zu betrachten, dafür kann von Djoser Reisen verständlicherweise keine Haftung übernommen werden. Eine weiterführende Impfberatung durch die Djoser-Mitarbeiter ist leider nicht möglich, da hierzu eine medizinische Ausbildung nötig wäre.
Aus diesem Grund erhalten Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung einen Gutschein für ein kostenloses Informationsgespräch vom Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin, der in jeder BCRT-Reisepraxis eingelöst werden kann. Dabei können Sie mit einem ausgebildeten Fachmann abklären, welcher Impfschutz für die von Ihnen gebuchte Reise sinnvoll erscheint und welche weiteren Schutzmaßnahmen eventuell wichtig sind (z.B. Mückenschutz). Auf der Website des BCRT finden Sie auch eine Reisepraxis in Ihrer Nähe.
Selbstverständlich können Sie auch unabhängig davon auf allgemeine Informationen zur Reisemedizin zurückgreifen. Insbesondere Gesundheitsämter, Tropenmediziner oder die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bieten entsprechende Informationen an. Gute Informationsmöglichkeiten bieten außerdem das Centrum für Reisemedizin, das Reisemedizinische Zentrum des Bernhard-Nocht-Instituts und das Robert Koch Institut.
Falls Sie einen internationalen Impfpass haben, ist es ratsam, eine Kopie davon mitzunehmen.

Essen Sie nur Fleisch und Gemüse, das gut durchgekocht oder -gebraten ist. Vor allen sind Gerichte mit Fleisch betroffen, welche durch Parasiten Durchfall verursachen können. Vermeiden Sie gewaschene, ungekochte Lebensmittel wie Salate aber auch Eiswürfel. Trinken Sie nur abgekochtes Wasser, Kaffee oder Tee und Mineralwasser, das es überall zu kaufen gibt (auf Original-Verschluss der Flasche achten!). Vermeiden Sie hastiges Trinken von eisgekühlten Getränken. Auch Eis, das nicht verpackt ist, sollte nicht verzehrt werden. Außerdem empfehlen wir Ihnen, ein tropentaugliches Anti-Insektenmittel mitzunehmen.

Nach oben

Geld

In Laos bezahlt man mit Kip (LAK); € 1,- = ca. LAK 8.690,- (Stand März 2016). Die Währungseinheit in Kambodscha ist der Riel (KHR); US$ 1,-  = ca. KHR 4.200,- (Stand März 2016).
Alle Beträge wurden gerundet und sind Schwankungen unterworfen. Die aktuellen Umrechnungskurse können Sie z.B. hier erfahren.

Für diese Reise sollten Sie ca. US$ 300,- in bar mitnehmen. US$ lassen sich überall problemlos in die lokale Währung tauschen und in Kambodscha kann man auch direkt in US$ bezahlen. Außerdem können Sie zum Umtausch in Laos auch € in bar mitnehmen.
Ferner empfehlen wir Ihnen die Mitnahme einer ec- und Kreditkarte. An den ATM-Automaten können Sie sich so mit Bargeld in Landeswährung versorgen. 

Viele Banken haben die ec-Karte für Abhebungen im außereuropäischen Ausland gesperrt. Bitte setzen Sie sich diesbezüglich vor der Abreise mit Ihrer Bank in Verbindung.

Die Ausgaben für eine Woche Ihrer Reise belaufen sich auf ungefähr € 210,- pro Person für die Dinge, die nicht im Reisepreis enthalten sind wie Mahlzeiten, Eintrittsgelder und persönliche Ausgaben.

Trinkgeld
Im internationalen Tourismus ist es inzwischen überall üblich, Trinkgelder zu geben. Lokale Reisebegleiter, Busfahrer, Kofferträger und weitere im Tourismus Beschäftigte sind auf Trinkgelder von unseren Reisenden angewiesen, da die regulären Arbeitslöhne generell niedrig sind. Das Trinkgeld ist ein fester Bestandteil ihres Einkommens.

Unsere langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass eine gemeinsame Trinkgeldkasse sinnvoll ist. Wir bitten deshalb jeden Reiseteilnehmer, zu Beginn der Reise einen, auf der Grundlage vorheriger Erfahrungen basierenden Betrag in die Trinkgeldkasse einzuzahlen (dabei hängt der genaue Betrag von der tatsächlichen Gruppengröße ab). Die Beteiligung an der Trinkgeldkasse ist für unsere Gäste natürlich freiwillig.
Damit Sie sich eine ungefähre Vorstellung der zu erwartenden Ausgaben machen können, weisen wir jeweils im Last-Minute-Brief und an dieser Stelle auf den Betrag hin, der für die entsprechende Reise in die Trinkgeldkasse eingezahlt werden sollte. Bei dieser Reise fallen je nach Gruppengröße ca. € 40,- an Trinkgeldern an.

Der Reisebegleiter (oder ein Reiseteilnehmer auf freiwilliger Basis) verwaltet die gemeinsame Trinkgeldkasse und zahlt an Hotelpersonal, Führer, Fahrer usw. die Trinkgelder, die den Gepflogenheiten des Gastlandes entsprechen. Der Sinn dieser gemeinsamen Trinkgeldkasse besteht darin, dass eine Trinkgeldinflation verhindert, da unsere Reisebegleiter genaue Informationen haben, wem für welchen Service maximal welches Trinkgeld zusteht.

Die Trinkgeldkasse und damit auch die getätigten Ausgaben können von jedem Teilnehmer zu jedem Zeitpunkt der Reise eingesehen werden.

Der Anregung unserer Gäste, die Trinkgelder in den Reisepreis einzuschließen, können wir leider aus mehreren Gründen nicht nachkommen. Nicht in jedem Land können wir gewährleisten, dass diese Beträge auch an die entsprechenden Personen in der gewünschten Höhe ausgezahlt werden. Des Weiteren entspricht es unserer Philosophie, dass ein hohes Engagement und ein überdurchschnittlicher Einsatz durch ein angemessenes Trinkgeld gewürdigt werden sollte, damit unsere Gäste damit ihrer Zufriedenheit Ausdruck verleihen können.

Nach oben

Gepäck

Es ist für uns unmöglich zu sagen, was Sie während Ihrer Rundreise durch Laos und Kambodscha alles benötigen. Wir bieten Ihnen aber eine kleine Liste mit Dingen an, die Sie nicht vergessen sollten. Grundsätzlich möchten wir Sie jedoch darum bitten, Ihr Reisegepäck auf möglichst 12 - 15 kg zu beschränken (max. 20 kg Freigepäck sind für die Langstrecken- und Inlandsflüge gestattet). Dies empfiehlt sich vor allem, falls Sie vorhaben, sich mit einigen Souvenirs einzudecken. Außerdem ist es möglich, an vielen Stationen unserer Reise zu waschen, so dass Sie nicht ganz so viel Gepäck benötigen. Alle Gepäckstücke sollten mit Ihrem Namen versehen sein.
Im Hinblick auf den vorhandenen Gepäckstauraum im Bus ist es sowohl für Sie selbst als auch für Ihre Mitreisenden angenehmer, wenn Sie nicht allzu viel mitnehmen. Anstelle von sperrigen Schalenkoffern empfehlen wir eine leichte, aber reißfeste und abschließbare Reisetasche mit Schultergurt oder einen rahmenlosen Rucksack (ohne Tragegestell).
Wie überall in den Tropen und Randtropen gehört luftige Baumwollkleidung in das Gepäck: und dies am besten auch mit langen Armen bzw. mit langen Hosenbeinen oder Rock.

Checkliste Gepäck
• Reisepass
• Flugticket
• 2 Passfotos
• US$ 300,- in bar oder ec-/Kreditkarte
• Ihr persönliches Adressenverzeichnis
• Kopien wichtiger Dokumente
• Insektenschutzmittel
• kleiner Tagesrucksack/Tasche
• Reiseführer
• Kamera und Zubehör
• Sonnenschutz
• Sonnenbrille
• Handtuch/Badetuch
• feste Schuhe/Turnschuhe
• Sandalen
• Hut oder Kopfbedeckung
• Regenschutz (in der Regenzeit Hose und Jacke)
• Waschmittel
• Reiseapotheke (Medikamente/Pflaster/Desinfektion)
• internationaler Adapter

Elektrizität
Die Spannung in Laos bzw. Kambodscha beträgt 230 Volt / 50 Hz.
Sie treffen folgende Steckerformen an: Stecker-Typ A, C und G
Ein Adapter ist notwendig.

Telefonieren
Mit den modernen Kommunikationsmitteln ist man in den Ländern Laos und Kambodscha nicht immer erreichbar. Internetcafés sind aber weit verbreitet. Ob es möglich ist, mit dem Handy zu telefonieren, hängt von Ihrem Handy ab. Informieren Sie sich vor Antritt der Reise am besten bei Ihrem Provider.

Nach oben

Ihr Ansprechpartner

Ina Trujan


hat die Welt entdeckt: 1993
bei Djoser seit: Juli 2014

Ina ist schon weit gereist, verbrachte sie doch bereits in der elften Klasse sechs Monate Down Under. Nach dem Abitur stand ihre Welt alles andere als Kopf und sie entschied sich für eine Ausbildung zur Tourismuskauffrau.
Uns überzeugte sie durch ihre offene, interessierte sowie souveräne Art und wir schätzen uns glücklich, sie als Auszubildende bei uns zu haben - eine kompetente und ideenreiche Unterstützung für die jeweiligen Abteilungen!

liebstes Reiseziel / Ort und warum?:
"Polen ist für mich zweite Heimat und eines meiner liebsten Reiseziele zugleich. Schon als Kind haben meine Eltern mit mir sämtliche Gebiete in Polen bereist, aber am meisten beeindruckt hat mich die Hohe Tatra - die traumhafte Aussicht über die Gletscherseen ist einmalig."

Nach oben

Fotos

Reisebegleitung

Birgit Werchau
Seit über 20 Jahren arbeitet die quirlige Politikwissenschaftlerin & studierte Touristikerin nun schon mit viel Freude als Reisebegleiterin. Seit 1996 zählt sie zu unserem Djoser-Team. 2002 reiste sie das erste Mal privat nach Laos & Kambodscha und verliebte sich auf den ersten Blick in die freundlichen, ruhigen Menschen, die inspirirerenden Landschaften und die beeindruckenden Kulturmonumente. Seitdem ist sie jedes Jahr in den Wintermonaten für uns zwischen Luang Prabang und Sihanoukville unterwegs und freut sich darauf, ihre Begeisterung für die beiden Länder auf unsere Reisenden zu übertragen.




Das sind Birgits ganz persönliche 5 Highlights auf der Reise:

  • die Königsstadt Luang Prabang mit ihren UNESCO-Tempelanlagen
  • die inspirierende Inselwelt von Südlaos währen einer Schifffahrt auf dem Mekong
  • die ruhige, besinnliche Inselwelt von Khong Island
  • ein Essen bei dem Kinderschutzprojekt Friends in Phnom Penh, ein kulinarisches Highlight
  • die wunderbare Darstellung hinduistischer Mythologie am Banteay Srei-Tempel bei Angkor Wat


Das sagen Djoser-Reisende über Birgit:

„Die Informationen zu Land, Politik und Geschichte waren einmalig gut und in eine sehr interessante Form gebracht. Birgit hat viel Temperament und setzt es im Interesse der Gruppe ein!“

MIT DJOSER ERLEBEN SIE:

  • die imposante Tempelanlage von Angkor Wat
  • unberührte Landstriche in Laos
  • französische Kolonialarchitektur
  • traumhafte Strände in Kambodscha

Laos, Kambodscha & Vietnam