• Slide 1
  • Slide 2
  • Slide 3
  • Slide 4
  • Slide 5

    Rundreise Ecuador mit Kindern, 21 Tage

    Unsere Reise führt uns von Quito in den Norden Ecuadors. Wir stehen zur gleichen Zeit auf der Nord- und Südhalbkugel, besuchen den größten Indianermarkt Lateinamerikas in Otavalo und erholen uns in den heißen Quellen von Papallacta, bevor wir den Dschungel erwandern und dort Natur pur erleben. Baños lädt ein zu aktiven Unternehmungen. Über die koloniale Stadt Cuenca gelangen wir nach Guayaquil und erreichen schließlich den Strand von Puerto López. Die letzten Tage laden zum Entspannen ein. Auf der vorgelagerten Isla de la Plata, auch als "Klein-Galápagos" bekannt, haben wir die Möglichkeit verschiedene Tiere zu beobachten. Alternativ bieten wir eine Rundreise in ein Nachbarland des Andenstaates an: Peru 21 Tage mit Kindern. Oder Sie haben Lust die Tierwelt in Costa Rica zu erkunden? Auf unserer 15-tägigen Rundreise mit Kindern und auf unserer 20-tägigen Costa Rica Family Reise haben Sie Gelegenheit dazu!

    Reiseverlauf

    1. Flug München - Bogotá
    2. Ankunft Bogotá, Flug Bogotá - Quito, Ankunft Quito
    3. Quito
    4. Quito - Mitad del Mundo - Otavalo
    5. Otavalo
    6. Otavalo - Cayambe - Papallacta - Dschungellodge
    7. Dschungellodge: Bootsfahrt
    8. Dschungellodge: Dschungelwanderung
    9. Dschungellodge - Puyo - Baños
    10. Baños
    11. Baños
    12. Baños - Vulkan Chimborazo - Guamote
    13. Guamote - Ingapirca - Cuenca
    14. Cuenca
    15. Cuenca: Ausflug Las Cajas NP
    16. Cuenca - Guayaquil: Ausflug Kakaoplantage
    17. Guayaquil - Puerto López
    18. Puerto López
    19. Puerto López
    20. Puerto López - Guayaquil, Flug Guayaquil - Bogotá - München
    21. Ankunft München

    Persönlichen Reiseverlauf

    Reisebeschreibung

    Familien Rundreise Ecuador 21 Tage

    Quito & Otavalo

    Tag 1        Flug München – Bogotá
    Tag 2        Ankunft Bogotá, Flug Bogotá - Quito, Ankunft Quito
    Tag 3        Quito


    QuitoEinen überwältigenden Anblick bietet der Flug über die verschneite Spitze des Hausbergs von Quito, dem Vulkan Cotopaxi, bevor wir in der Hauptstadt Ecuadors landen. Und dann heißt es auch schon „¡Bienvenidos – Herzlich Willkommen!“.
    Am nächsten Morgen machen wir uns auf den Weg, die Stadt zu erkunden. Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder stilvoll in einer Kutsche – die koloniale Vergangenheit wird IhQuitonen hier auf Schritt und Tritt begegnen. Die alten Häuser und Kirchen haben viele spannende Geschichten aus einer längst vergangenen Zeit zu erzählen.
    Mit unserem Reisebegleiter besuchen wir die Plaza Grande, den Unabhängigkeitsplatz und den Platz San Franzisco. Hoch über der Stadt wacht die Engelsstatue „Virgen de Quito“ über die Bewohner. Ihr Reisebegleiter hält die besten Tipps für Sie bereit, wie Sie dort hingelangen können. Auch ein Ausflug zum Berg „Pichincha“ lohnt, um einen imposanten Ausblick auf die Stadt zu genießen.

    Tag 4        Quito - Mitad del Mundo - Otavalo
    Tag 5        Otavalo


    Mitad del MundoEinmal den Äquator entlang spazieren und sich in der Mitte der Welt befinden? Kein Problem! Am 'Mitad del Mundo', dem Denkmal für die 'Mitte der Welt', ist das möglich. Hier kann jeder selbst herausfinden, wie sich die Südhalbkugel der Erde von der Nördlichen unterscheidet und ob sich das Wasser tatsächlich einmal rechtsrum und einmal linksrum durch den Abfluss windet – eben je nachdem auf welcher Seite des Breitengrades Null man sich befindet. Weitere Experimente beweisen uns, dass wir uns am Äquator befinden. Dadurch, dass sich die Franzosen im Jahr 1736 vermessen haben, gibt es heute zwei Denkmäler, die den Mittelpunkt markieren.

    Von dort reisen wir nach Otavalo, der Ort ist bekannt für den Otavalogrößten Indianermarkt Lateinamerikas. Mehr als ein Drittel der fast 13 Millionen Einwohner Ecuadors sind indianischer Abstammung, und die bekanntesten Indianer sind zweifellos die Otavaleños. Sie bieten auf ihren Märkten traditionell gewebte Decken, Kleidung und authentische Keramik feil – ein Paradies, um schon nach den ersten Souvenirs zu stöbern und mit den Einheimischen zu feilschen.

    Dschungel

    Tag 6        Otavalo – Cayambe – Papallacta - Dschungellodge
    Tag 7        Dschungellodge: Bootsfahrt
    Tag 8        Dschungellodge: Dschungelwanderung


    DschungelHeute führt uns unsere Reise in den Dschungel. Doch bevor wir uns auf die Suche und Entdeckung von Tieren machen, halten wir auf dem Weg in Cayambe. Der kleine Ort ist vor allem durch den drittgrößten Berg Ecuadors bekannt, dessen Gipfel nur rund 4 km nördlich der Äquatorlinie liegt. Eine weitere Besonderheit des Ortes sind die süßen Leckereien „Bizcoches“, die wir probieren können.
    Durch reizvolle, saftig grüne Provinzen reisen wir in unserem Bus weiter ins Tiefland. Wir machen Halt an den Thermalquellen von Papallacta, wo wir ein wohlig warmes Bad nehmen oder einen Spaziergang am Fluss von Papallacta unternehmen können.

    Und dann geht es ab in den Dschungel bei Tena! Gegen Nachmittag erreichen wir unsere Lodge und haben schon jetzt die Möglichkeit Tiere zu entdecken. Am folgenden Tag unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem Rio Rodriguez zusammen mit einem DschungelNaturparkführer. Nicht vergessen dürfen wir die Badesachen, denn wir haben die Möglichkeit uns im kühlen Nass zu erfrischen. Auch der darauffolgende Tag wird spektakulär und lässt uns mehr über den Dschungel erfahren. Auf einer Wanderung lernen wir mehr über das Leben der Menschen vor Ort bei einer einheimischen Kichwa-Familie kennen und können das selbstgemachte Getränk Chicha probieren. Auch können wir uns in der Benutzung des Blasrohrs versuchen. Unser Naturparkführer erklärt uns die Landwirtschaft der Einheimischen und wir besuchen Felder, auf denen Bananenstauden und Yuca-Pflanzen wachsen. Eine Aufzucht-/Rettungsstation zeigt uns verletzte Tiere des Dschungel, die nach Heilung wieder ausgewildert werden. Voller Eindrücke schlafen wir noch eine weitere Nacht inmitten der Natur, bevor wir nach Baños aufbrechen.

    Baños

    Tag 9        Dschungellodge – Puyo - Baños
    Tag 10      Baños
    Tag 11      Baños


    ChimborazoAm heutigen Tag besuchen wir auf dem Weg nach Baños den Ort Puyo und besichtigen dort eine Balsaholzfabrik. Hier sehen wir nicht nur, wie das Holz verarbeitet wid, sondern können uns auch direkt mit Souvenirs eindecken. Kurz vor Baños halten wir am Pailon del Diablo – der Teufelspfanne. Ein imposanter Wasserfall erwartet uns! Wenn Sie sich zu dicht an die Wassermassen heranwagen, können Sie sehr nass werden, sodass Sie an Wechselkleidung denken sollten. Ein weiterer beeeindruckender Halt wird das Casa del Arbol sein. Ein Baumhaus mit einer Schaukel, die über dem Abgrund des Berges zu eindrucksvollen Fotos einlädt.
    Casa del Arbol
    In Baños haben wir zwei volle Tage Zeit, die Natur und die Freizeitaktivitäten in und um die Stadt zu nutzen. Für Abenteuerlustige bietet es sich an, raften zu gehen oder Canyoning auszuprobieren. Aber auch eine Fahrt mit dem Fahrrad oder ein Ausritt zu Pferd lassen sich prima organisieren. Erkunden Sie die Gegend zu Fuß oder genießen Sie die mineralhaltigen Thermalquellen - Baños hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Auch der Vulkan Tungurahua hat Baños bekannt gemacht. Er ist immer noch aktiv und in klaren Nächten bereitet es einen unvergesslichen Anblick, aus sicherem Abstand die glühende Lava zu beobachten, wie sie sich die Hänge entlang wälzt.

    Guamote

    Tag 12        Baños – Vulkan Chimborazo – Guamote
    Tag 13        Guamote – Ingapirca – Cuenca


    Frau in EcuadorAm Morgen statten wir dem eindrucksvollen Vulkan Chimborazo einen Besuch ab. Der inaktive Vulkan ist mit 6.268 m der höchste Berg in Ecuador und seine Spitze ist stets mit Schnee bedeckt. Unsere Fahrt geht weiter nach Guamote, wo wir eine Nacht bleiben werden. In dem kleinen Ort leben verschiedene indigene Völker als Teil einer Gemeinschaft zusammen. Während unseres Aufenthaltes bekommen wir Einblick in das Leben verschiedener Familien. Eine Schnitzeljagd durch Guamote bereitet sicherlichIndigene nicht nur unseren jüngeren Mitreisenden viel Spaß.

    Auf dem Weg nach Cuenca liegen die Ruinen von Ingapirca, wo wir einen Halt einlegen werden. Dies sind die größten Überreste des ehemaligen Inkareiches, die in Ecuador zu finden sind. Die eindrucksvollste Sehenswürdigkeit besteht hauptsächlich aus der ehemaligen Pyramide, die dem Sonnengott Inti geweiht ist. 

    Tag 14        Cuenca
    Tag 15        Cuenca: Ausflug El Cajas NP

    Obwohl Cuenca nach der Zahl der Einwohner die drittgrößte Stadt Ecuadors ist, hat es jedoch eher einen provinziellen Charakter. Die Ecuadorianer bezeichnen Cuenca als die schönste Stadt in ganz Ecuador und das hat seinen Grund! Die koloniale Atmosphäre ist erhalten geblieben durch die kleinen gepflasterten Sträßchen, die alten Kirchen und Plätze und die prächtigen Herrenhäuser mit den begrünten Patios. Der Blumenmarkt bei El Carmen ist sehr farbenprächtig und lohnt sich sicherlich genauso, wie ein Spaziergang entlang des Tomebamba Flusses. Erkunden Sie Cuenca mit einem der Hop-on Hop-off Busse, die Ihnen einen guten Überblick über die Stadt geben.
    Der Panamahut kommt doch aus Pana
    El Cajas Nationalparkma, oder? Die Antwort findet Sie in zahlreichen Manufakturen rund um die Stadt. Bei einem optionalen Ausflug können Sie die beiden Dörfer Gualaceo und Chordeleg besuchen, die besonders durch ihre zentralen Plätze begeistern.

    Von Cuenca unternehmen wir einen Ausflug zum El Cajas Nationalpark. Der im ecuadorianischen Hochland gelegene Park besticht durch seine einzigartige Landschaft, seine zahlreichen Seen und Lagunen und bietet ein Rückzugsgebiet für viele wilde heimische Tiere.

    Guayaquil & Puerto López

    Tag 16        Cuenca - Guayaquil: Ausflug Kakaoplantage
    Tag 17        Guayaquil – Puerto López
    Tag 18        Puerto López
    Tag 19        Puerto López
    Tag 20        Puerto López – Guayaquil, Flug
    Guayaquil - Bogotá - München
    Tag 21        Ankunft München


    GuayaquilDer folgende Tag führt uns vom Hochland Ecuadors zum Meer: Unser letzter Halt, bevor wir am Strand von Puerto López entspannen können, ist das am Rio Guayas gelegene Guayaquil, die größte Stadt des Landes. Noch heute zeugen grüne Landleguane, die man zu Hunderten in den Bäumen des Parque Seminorio antrifft, von vergangenen Zeiten, als hier nur Mangroven- und Schwemmland zu finden war.

    Die letzten Tage verbringen wir am Meer
    , Isla de la Platain dem kleinen Fischerort Puerto López, welcher direkt am Pazifik liegt. Neben zahlreichen Wasseraktivitäten können Sie einen Ausflug zur Isla de la Plata machen, auch als „Klein-Galápagos“ bekannt. Verschiedene Tölpelarten, wie der Blaufußtölpel, der Rotfußtölpel und der Nascatölpel sind hier beheimatet. Auch Robben können entdeckt und auf zahlreichen Wanderwegen die Insel erkundet werden. Oder Sie machen einen Ausflug auf einem Schiff und werden von Buckelwalen begleitet.

    Nach erlebnisreichen Tagen in Ecuador werden wir von Guayaquil nach Quito fliegen. Nach einer weiteren Nacht in Quito müssen wir nun endgültig Abschied nehmen vom kleinsten, aber vielfältigsten Land Südamerikas, um nach Deutschland zurück zu kehren.


    Bitte lesen Sie sich auch unsere generellen Hinweise zum
    Reisen auf andere Art aufmerksam durch.

    Termine|Preise

    2019

    Start - Ende
    Verfügbarkeit
     
     
    Preis
     
    Start - Ende
    31 Jul - 20 Aug
    Verfügbarkeit
    buchbar
    Preis
    € 2.195,-
    € 1.995,- (Kind bis 11 Jahre)

    Leistungen

    • internationaler Flug mit Avianca
    • Transport
    • Übernachtung in Hotels
    • Frühstück
    • Vollverpflegung in der Dschungellodge
    • Ausflüge lt Programm
    • deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung
    • in Deutschland zu entrichtende Flughafensteuer und -sicherheitsgebühr
       

    Exklusive

    Versicherungen, übrige Mahlzeiten, Eintrittsgelder, fakultative Ausflüge, Trinkgelder, persönliche Ausgaben

    Änderungen vorbehalten.

    Optionale Leistungen


    Rail & Fly Ticket:
    € 75,-
     

                    

    Landprogramm

    Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab € 1.690,-.

    Mindestteilnehmerzahl:

    10 Personen

    Hinweise:

    Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger: Reisepass, noch 6 Monate gültig bei Ausreise, Vorlage einer Reisekrankenversicherung bei Einreise



    Gruppengröße / Teilnehmerzahl

    In unseren Gruppen reisen mehrere Familien gemeinsam. Auch Alleinerziehende sowie Großeltern mit ihren Enkeln sind herzlich willkommen. An einer Djoser Family-Reise nehmen maximal 26 Personen teil.

    Praktische Infos

    Unterkunft

    Wir übernachten in zentral gelegenen Mittelklassehotels. Die Zimmer sind mit  Dusche und WC ausgestattet. Im Dschungel übernachten wir in kleinen Hütten. Die Mitnahme eines Moskitonetzes ist nicht notwendig. Die meisten Zimmer sind mit zwei etwa 1,4 m breiten Betten ausgestattet, die als Doppel- oder Dreibettzimmer genutzt werden, zum Teil gibt es Zweibettzimmer mit einem Zustellbett. Wenn Sie mit vier Personen reisen, buchen wir für Sie zwei Zimmer.

    Hier finden Sie eine Auswahl an Hotels, die wir in der Regel während dieser Rundreise nuten, mit der Hotelbewertung von:

    Quito: Fuente de Piedra
    Otavalo: Hotel Coraza
    Dschungel: Ruana Huasi
    Baños: Monte y Selva
    Cuenca: Hostal Posada del Angel
    Puerto López: Hotel del Pacifico

    Fluginformationen

    Fluggesellschaft

    Für unsere 21-tägige Family Reise nach Ecuador haben wir Flüge mit Avianca für Sie reserviert.

    Flugdauer

    München - Bogotá ca. 13 Stunden
    Bogotá - Quito   ca. 2 Stunden
    Guayaquil - Bogotá ca. 2 Stunden


    Der Abflug von München findet gegen Mitternacht statt, die Rückkunft in München am Nachmittag.

    Grundsätzlich gilt betreffend der Flüge, dass wir uns Änderungen vorbehalten. Die Flugzeiten können sich kurzfristig ändern. Die Flugtickets werden ca. 10 - 14 Tage vor Reisebeginn per E-Mail zugeschickt.

    Landprogramm

    Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge buchen ab € 1.690,-.

    Der übliche Flugplan ist wie folgt, Änderungen vorbehalten:

    Abreisedatum wählen

    • Flugnummer

      AV 055

      Flugstrecke

      München - Bogotá

      Abflug

      22:45 Uhr

      Ankunft

      03:45 Uhr *

    • Flugnummer

      AV8371

      Flugstrecke

      Bogotá - Quito

      Abflug

      06:42 Uhr

      Ankunft

      08:25 Uhr

    • Flugnummer

      AV8382

      Flugstrecke

      Guayaquil - Bogotá

      Abflug

      17:23 Uhr

      Ankunft

      19:13 Uhr

    • Flugnummer

      AV 054

      Flugstrecke

      Bogotá - München

      Abflug

      22:45 Uhr

      Ankunft

      17:30 Uhr*

    * Ankunft am nächsten Tag

    Transport

    Im Land selbst nutzen wir die verschiedensten Verkehrsmittel, hauptsächlich steht uns ein gecharterter landestypischer Bus zur Verfügung. Fakultative Ausflüge unternehmen wir entweder mit dem Bus, dem Taxi oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln, um mehr von dem Leben im Land mitzubekommen.
    Um die Unterkunft im Dschungel zu erreichen, fahren wir zunächst mit dem Bus und legen das letzte Stück in langen, schmalen Kanus über den Fluss zurück.
     

    Leistungen

    • internationaler Flug mit Avianca
    • Transport
    • Übernachtung in Hotels
    • Frühstück
    • Vollverpflegung in der Dschungellodge
    • Ausflüge lt Programm
    • deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung
    • in Deutschland zu entrichtende Flughafensteuer und -sicherheitsgebühr
       

    Ausflüge

    Bei Djoser entscheiden Sie je nach Ihren Vorlieben, wie Sie Ihr Ausflugsprogramm in Ecuador gestalten möchten. Wer Ruhe und Ursprünglichkeit sucht, wird diese bei Wanderungen im Hochland finden und wem der Sinn nach Moderne und Leben pur steht, für den sind Quito und die sportlichen Aktivitäten in Baños wie geschaffen.

    Da Ecuador über ein gutes öffentliches Verkehrssystem verfügt, können Sie problemlos auf eigene Faust oder gemeinsam mit Mitreisenden, Ihre Wunschbesichtigungen unternehmen. Weil wir die Eintrittsgelder für Sehenswürdigkeiten nicht mit einschließen, zahlen Sie vor Ort nur für die Dinge die Sie auch wirklich anschauen möchten. Einige Ausflugsorte liegen auf den Fahrtstrecken von Ort zu Ort oder sind etwas umständlicher zu erreichen. Deshalb sind sie Bestandteil Ihrer Reise und werden gemeinsam mit Ihrer Reisebegleitung besucht. Die Eintritte sind jedoch nicht eingeschlossen.

    Folgende Ausflüge sind bereits inklusive:

    • Spaziergang durch Quito
    • Ausflug zur Mitte der Welt "Mitad del Mundo"
    • Exkursionen in die einzigartige Regenwälder Ecaudors mit einem einheimischen Naturparkführer
    • Ausflug zum gigantischen Wasserfall Pailón del Diablo
    • Ein spannender Besuch auf einer Plantage, wo sich alles um den Rohstoff für die leckerste Süßigkeit der Welt dreht: Schokolade
    • Ausflug zur eindrucksvollen Inkastätte Ingapirca
    • Ausflug in den Nationalpark Las Cajas


    Während Ihrer Reise können Sie aus einer Vielzahl fakultativer, teilweise kostenfreier Ausflüge, je nach Ihren Vorlieben wählen. Um Ihnen einen Überblick zu verschaffen, haben wir Ihnen hier eine Auswahl zusammengestellt:

    • Besuch des spannenden Museums Inti Nan bei Mitad del Mundo
    • Ein entspanntes Bad in den Thermen von Papallacta
    • Hop-on Hop-off Bus in Cuenca
    • Besuch der Panamahufabriken in Cuenca
    • Ausflug zum Kratersee Laguna Cuicocha bei Otavalo
    • Ausflug zur Casa del Árbol mit ihrer riesigen Schaukel, die bis in den Himmel zu fliegen scheint
    • Bootsfahrt zur Isla de la Plata, auf der Sie zahlreiche Blaufußtölpel entdecken können

    Reisedokumente

    Sie benötigen einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach Ausreise gültig ist und noch über mindestens zwei freie Seiten verfügt. Jedes Kind benötigt einen eigenen Reisepass. Ein Visum ist nicht erforderlich.

    Kinder, die mit nur einem Elternteil oder OHNE Sorgeberechtigte reisen, benötigen eine von allen Erziehungsberechtigten unterzeichnete Reisevollmacht, da ihnen sonst die Ein- oder Ausreise verweigert werden kann.
    Bitte beachten Sie außerdem: Sollte Ihr Kind einen anderen Namen tragen als der mit dem Kind reisende Elternteil, so ist die Vorlage der Original-Geburtsurkunde beim Check-In am Flughafen sowie der Ausreisekontrolle notwendig.

    Seit dem 6. Februar 2017 ist die Vorlage einer Reisekrankenversicherung mit Gültigkeit für Ecuador für die gesamte Verweildauer per Gesetz vorgeschrieben.

    Sind Sie kein deutscher Staatsbürger, sollten Sie sich über eventuell abweichende Einreisebestimmungen mit der Botschaft in Verbindung setzen.

    Weitere Informationen zu Einreisebestimmungen und zur Sicherheit in Ihrem Reiseland finden Sie auf der Homepage des Auswärtigen Amtes.

    Geld

    Die Währung in Ecuador hieß bis zum Jahr 2000 Sucre. Allerdings wurde nach der Dollarisierung die alte Währung seit 2001 nach und nach aus dem Verkehr gezogen und im gesamten Land wird mittlerweile mit US-Dollar (USD) bezahlt. Die aktuellen Wechselkurse können Sie hier abfragen.

    Die Ausgaben für eine Woche Ihrer Reise belaufen sich auf ungefähr EUR 275,- pro Person für die Dinge, die nicht im Reisepreis enthalten sind wie Mahlzeiten, Eintrittsgelder und persönliche Ausgaben.

    Trinkgeld
    Im internationalen Tourismus ist es inzwischen überall üblich, Trinkgelder zu geben. Im Tourismus Beschäftigte sind auf Trinkgelder von unseren Reisenden angewiesen, da die regulären Arbeitslöhne generell niedrig sind. Das Trinkgeld ist ein fester Bestandteil ihres Einkommens. Bei dieser Reise fallen je nach Gruppengröße durchschnittlich € 30,- p.P. an Trinkgeldern an. Bei kleineren Gruppen kann der Betrag entsprechend höher ausfallen. Ihre Reisebegleitung (oder ein Reiseteilnehmer auf freiwilliger Basis) verwaltet die gemeinsame Trinkgeldkasse und zahlt an Hotelpersonal, Führer, Fahrer usw. die Trinkgelder, die den Gepflogenheiten des Gastlandes entsprechen.

    Mahlzeiten

    Bei dieser Reise sind das Frühstück und Vollpension im Dschungel im Preis inbegriffen. Bei anderen Mahlzeiten können Sie wählen, wo, wie und was Sie essen möchten. Sie können entweder mit der Gruppe essen, aber Sie haben auch die Freiheit, sich selbst irgendwo ein Restaurant auszusuchen. Daher sind diese Mahlzeiten auch nicht im Reisepreis enthalten.
    In den meisten Hotels können Sie neben einem Frühstück auch Ihr Abendessen zu sich nehmen. Die Reisebegleitung gibt Ihnen gerne Tipps für Restaurants und besondere SpezEssenialitäten.

    In größeren Städten wie z.B. in Quito, haben Sie die Wahl zwischen europäischen Mahlzeiten in eher luxuriösen Restaurants, aber Sie finden natürlich auch kleine Cafés oder Restaurants, in denen einfache, typische Mahlzeiten serviert werden. Die Hauptbestandteile der lokalen Küche sind Kartoffeln und Mais. Unbedingt probieren sollten Sie Ceviche, ein sehr schmackhaftes kaltes Fischgericht. Auch Suppen sind ein wichtiger Bestandteil der Mahlzeit. Am beliebtesten sind Hühner- oder Kartoffelsuppe. In verschiedenen Restaurants wird auch „cuy“ serviert: Meerschweinchen ist eine Spezialität, die noch aus der Zeit der Inkas stammt. Fast immer und überall gibt es auch aromatische Fruchtsäfte, von Papaya- bis hin zu Guanábanasaft.

    Gesundheit

    Sie sollten sich unbedingt rechtzeitig informieren welche Impfschutz- bzw. Prophylaxemaßnahmen für Ihre Reiseroute und Reisezeit sinnvoll sind.

    Eine Impfberatung durch die Djoser-Mitarbeiter ist leider nicht möglich, da hierzu eine medizinische Ausbildung nötig wäre. Aus diesem Grund erhalten Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung einen Gutschein für ein kostenloses Informationsgespräch vom Berliner Centrum für Reise- und Tropenmedizin, der in jeder BCRT-Reisepraxis eingelöst werden kann. Dabei können Sie mit einem ausgebildeten Fachmann abklären, welcher Impfschutz für die von Ihnen gebuchte Reise sinnvoll erscheint.
    Gute Informationsmöglichkeiten bieten außerdem das
    Centrum für Reisemedizin, das Reisemedizinische Zentrum des Bernhard-Nocht-Instituts und das Robert Koch Institut.

    Individuelle An- & Abreise

    Verlängerung der Reise
    Auf Wunsch können Sie Ihren Rückflug von Ecuador auf einen späteren Termin verschieben, sofern für den Termin Ihrer Wahl freie Plätze verfügbar sind. Wir prüfen dann, ob die Fluggesellschaft noch freie Plätze hat. Die Umbuchungskosten betragen € 50,- p.P.; in manchen Fällen wird von der Fluggesellschaft ein zusätzlicher Aufschlag berechnet.
    Falls Sie eine Verlängerung im Reiseland selbst wünschen, können wir Ihnen das von der Gruppe zuletzt angesteuerte Hotel in Quito entsprechend der Verfügbarkeit reservieren. Nicht in Anspruch genommene Leistungen der Gruppenreise wie z.B. den Transfer zum Flughafen müssen Sie in diesem Fall selbst organisieren und bezahlen.

    Landprogramm
    Diese Reise können Sie auch ohne Langstreckenflüge ab € 1.690,- für Erwachsene und ab € 1.590,- für Kinder unter 12 Jahren buchen. Wenn Sie selbstständig nach Ecuador fliegen, treffen Sie Ihre Reisegruppe im ersten Hotel Ihrer Reise, das wir Ihnen auf Ihrer persönlichen Mein Djoser-Seite bekannt geben. Sollte Ihr individueller Flug zur selben Zeit wie der Ihrer Gruppe in Quito eintreffen, können Sie die Gruppe auch gleich am Flughafen treffen, sollten uns darüber aber im Vorfeld informieren. Bei einer früheren Ankunft in Ecuador buchen wir Ihnen auch gern vorab das erste Hotel der Reise.

    Klima und Geografie

    Klima
    Es ist schwierig, eine allgemeine Aussage über das ecuadorianische Klima zu treffen, denn eigentlich werden Sie durch die verschiedensten Klimazonen reisen: An der Küste und im Dschungel ist es feucht und tropisch, während auf den Gipfeln der Anden das ganze Jahr hindurch Schnee liegt. Sie müssen in Ecuador in jedem Fall mit wechselndem Wetter rechnen. Im Dschungel und an der Küste liegt die Durchschnittstemperatur bei etwa 25 Grad. In der Sierra beträgt sie ca. 20 Grad, aber rechnen Sie hier mit kühlen Abenden und Nächten. Quito wird auch die „Stadt des ewigen Frühlings“ genannt, da die Temperaturen hier ziemlich konstant zwischen 20 und 25 Grad liegen. Im Dschungel fällt über das ganze Jahr verteilt Regen, in den übrigen Landesteilen regnet es meist zwischen Oktober und Mai. Das heißt aber nicht, dass Ecuador in dieser Zeit nicht gut zu bereisen ist, denn häufig fällt nur am frühen Nachmittag ein kurzer Schauer.

    Angaben zu den durchschnittlichen Temperaturen, Sonnenstunden pro Tag und Niederschlagstagen pro Monat finden Sie hier:
    Quito

    Geographie
    Ecuador liegt an der Nordwestküste von Südamerika auf dem Äquator zwischen den Breitengraden 1° 27’ Nord und 5° Süd. Die Grenzen bilden im Norden Kolumbien, im Osten und Süden Peru und im Westen der Pazifik. Ohne die Galápagosinseln ist Ecuador 270.670 qkm groß und damit der kleinste Andenstaat. Die
    Anden teilen das Festland in drei verschiedene Gebiete: Sierra (Hochland), Costa (Küstenregion) und Oriente (Amazonasbecken). Der höchste Berg Ecuadors ist der Chimborazo mit 6.310 Metern, gefolgt von Cotopaxi, Cayambe, Antisana, El Altar und Sangay. Der Galápagos-Archipel besteht aus 17 größeren und mehr als 100 kleineren Inseln. Sie liegen etwa 1.000 Kilometer vom Festland entfernt.

    Zeitverschiebung
    Die Zeitverschiebung zwischen Ecuador und Deutschland beträgt MEZ -7 Stunden.

    Reisebegleitung

    Diese Reise wird u.a. begleitet von...

    Sebastian Santa Maria
    Sebastian ist Ecuadorianer und der Guide für uns in Ecuador. Seit 2008 hat er sich voll und ganz dem Begleiten von Gruppen durch sein Heimatland Ecuador verschrieben.
    Er begeistert seine Gäste mit seinem Wissen über sein Land, die Liebe zur heimischen Kultur und Musik und seine Leidenschaft sein Land den Djoser Gästen nahebringen zu können.


    Das sind Sebastians ganz persönliche 5 Highlights der Reise:

    • Besuch der Mitte der Welt in der Nähe von Quito
    • Einmal in den Himmel schaukeln mit der Riesenschaukel in der Casa del Árbol bei Baños
    • Unterkunft und Übernachtung in Inti Sisa / Guamote
    • Die vier Welten Ecuadors: Dschungel, Anden, Pazikfikküste und die Galápagos-Inseln
    • Ein Spaziergang durch die engen, geheimnisvollen Gassen von Cuenca und Quito


    Das sagen Djoser-Reisende über Sebastian Santa Maria:

    „Sebastian ist als einheimischer die perfekte Begleitung durch Ecuador. Durch seine ruhige, umsichtige und begeisterungsfähige Art macht es besonders Spaß mit ihm gemeinsam sein Heimatland zu entdecken! "

    Nach oben

    FAQ

    Haben die Hotels Swimmingpools?

    Einige Hotels während der Reise verfügen über ein Swimmingpool.

    Benötige ich besonderes Schuhwerk für diese Reise?

    Während Ihrer Reise durch Ecuador haben Sie zahlreiche Möglichkeiten Wanderungen zu unternehmen. Der Schwierigkeitsgrad der Wanderungen ist unterschiedlich. Generell empfehlen wir Ihnen für alle Wanderungen feste, gut passende und knöchelhohe Schuhe.
    Des Weiteren sind Sandalen/Flip Flops für den Strand empfehlenswert.

    Benötige ich ein Moskitonetz für diese Reise?

    Nein, für die Reise nach Ecuador benötigen Sie kein eigenes Moskitonetz. Bei Bedarf sind Moskitonetze in der Dschungellodge vorhanden.

    Wie lang sind die Fahrzeiten und welche Höhen werden erreicht?

    Fahrzeiten
    Die Angaben über die Fahrzeiten sollen Ihnen einen Überblick über die Fahrstrecken geben und sind nicht festgeschrieben:

    Quito - Otavalo: ca 1,5 Stunden
    Otavalo - Tena: ca. 5,5 Stunden
    Tena - Baños: ca. 4,5 Stunden
    Baños - Guamote: ca. 3 Stunden
    Guamote - Cuenca: ca. 4,5 Stunden
    Cuenca - Guayaquil: ca. 4 Stunden

    Erreichte Höhen
    Quito: 2.850m
    Otavalo: 2.500m
    Papallacta Pass: 4.064m
    Tena: Tiefland - 600m
    Baños: 1.815m
    Cuenca: 2.600m
    Guayaquil: Küste

    Kann ich Probleme mit der Höhe bekommen?

    In der Regel haben die Gäste bei dieser Reise wenig Probleme mit der Höhe, auch wenn direkt bei Ankunft in Quito eine Höhe von 2.850 m erreicht wird. Vor allem zu Beginn raten wir Ihnen alles etwas langsamer anzugehen, viel zu trinken und auf die Ratschläge Ihrer Reisebegleitung zu achten. Bei dieser Tour wechseln sich Orte in höheren Lagen und im Tiefland ab.

    Welche Mahlzeiten sind im Preis mit inbegriffen?

    Während dieser Tour ist das Frühstück in den Hotels und die Vollverpflegung in der Dschungellodge mit inbegriffen. An den anderen Tagen entscheiden Sie selbst, wo und was Sie essen möchten und können so die landestypische Küche kennen lernen.

    Besuchen wir während der Rundreise durch Ecuador soziale Projekte?

    In Guamote übernachten wir in einer einfachen Unterkunft, der ein soziales Projekt angegliedert ist. Das Projekt 'Inti Sisa' bietet u.a. eine Kindertagesstätte und es werden Weiterbildungskurse für die einheimischen Indios angeboten.

    Djoser Fotos und Videos

    Chatten mit Djoser
    Go to top