Djoser-Reiseblog!

Djoser-Reiseblog!

Willkommen auf dem Djoser-Reiseblog!

Wir laden Sie herzlich ein, andere Reise-Interessierte an Ihren persönlichen Reiseerlebnissen teilhaben zu lassen und Ihren eigenen Beitrag in unserem Blog zu veröffentlichen. Selbstverständlich werden Sie als Autor unter Ihrem Beitrag genannt.

Als Dankeschön versenden wir für jeden veröffentlichten Blog-Beitrag einen Reisegutschein in Höhe von € 75,-.

  • Sand Sand Sand , dazwischen Felsen – Klingt eintönig? Ist es nicht!

    Sand Sand Sand , dazwischen Felsen – Klingt eintönig? Ist es nicht!

    Aber der Reihe nach. Wir waren am Tag zuvor in Windhoek mit unserem Safari-Truck aufgebrochen. Es rumpelte, polterte und schepperte an allen Ecken und Enden, sodass wir sicher waren: Mit dem Ding kommen wir auf diesen Strecken keine 100 Kilometer weit! Wie man sich doch täuschen kann.Wir waren sogar auf Pisten der Kategorie 2 (von 4!) unterwegs und zwar im positiven Sinn. Ein komfortableres, weiche...

    Mehr

  • Der berühmteste Vogel Islands

    Der berühmteste Vogel Islands

    Fast jeder Islandreisende hat den Wunsch Islands berühmtesten Vogel Lundy, wie ihn die Isländer nennen, zu erspähen. Bei uns als Papageientaucher bekannt, verbringt dieser einzigartige Vogel den ganzen Winter auf dem Meer. Im Frühling kommt er an Land um Eier zu legen und um den Jungen das Fliegen beizubringen. Jedoch stellt sich das Fliegen für den Lundy aufgrund seines an den Flügeln gemessen pro...

    Mehr

  • Das Geheimprojekt im serbischen Konjic

    Die Stadt Konjic liegt eine Stunde südwestlich von Sarajevo und beherbergt den historischen Tito Bunker, auch ARK (Atomska Ratna Komanda ), welcher in einem Bergmassiv 270 Meter unter der Erde versteckt ist. Der Bau dauerte über 25 Jahre von 1953 und 1979 und sollte dem ehemaligen jugoslawischen Staatspräsidenten Josip Broz Tito als Rückzugsort im Falle eines Atomkrieges dienen. Der Bau des Bunkers...

    Mehr

  • Die hybride Ausstellung der Galerie 11/07/95

    Die Galerie 11/07/95 in Sarajevo ist eine Ausstellung, die an das grausame Massaker in Srebrenica vom 11. Juli 1995 erinnern soll, bei welchem über 8000 Menschen, darunter Frauen und Kinder, ermordet wurden. Sie wurde am 12 Juli 2012 vom Team des Photographen Tarik Samarah eröffnet und soll in Form von 70 schwarzweiß Fotografien an die Dramatik des grauenhaften Ereignisses erinnern. Die Intention d...

    Mehr

  • Der größte See der Balkanhalbinsel

    Der Skutari See ist benannt nach der albanischen Stadt Shkodra, welche an der Südostspitze des Sees liegt, und stellt den größten See der Balkanhalbinsel dar. Mit einer Breite von 14 Kilometern und einer Länge von 48 Kilometern beheimatet er ca. 20 ausschließlich hier vorkommende Tier- und Pflanzenarten, wie beispielsweise den Skutari-Wasserfrosch, welcher eine besonders wichtige Rolle im lokalen Ö...

    Mehr

  • Das Mausoleum der serbischen Erzbischöfe

    Im 13. Jahrhundert erbaut, liegt das serbisch- orthodoxe Klosterpatriarchat von Peć am Fuße der Rugova-Schlucht. Es bildet das Mausoleum der serbischen Erzbischöfe und wird von insgesamt 24 Nonnen bewohnt. Die Ordensschwestern leisten soziale und humanitäre Hilfe für die serbischen Eklaven Osojane und Budisavci. Sie sind dem täglichen Stress ausgesetzt, die heilige Stätte und die kulturellen Güter...

    Mehr

  • Das exotische Paradies an der Beresina

    Das artenreiche Beresina Biosphärenreservat liegt 100 Kilometer nordöstlich der weißrussischen Hauptstadt Minsk und beherbergt mit einer Gesamtfläche von über 85.000 Hektar im Besonderen zahlreiche Nadelwälder sowie Niedermoore und Flussniederungen. Dichtbewachsende Wälder schmiegen sich an tiefe Sumpfgebiete sowie idyllische Seen und langläufige Wiesengebiete. Neben dem Fluss Beresina, welcher das...

    Mehr

  • Auf den Spuren des Erfinders Nikola Tesla

    Auf den Spuren des Erfinders Nikola Tesla

    Das Nikola Tesla Museum befindet sich in der serbischen Hauptstadt Belgrad und ist dem Physiker und berühmten Erfinder Nikolas Tesla gewidmet. Entworfen wurde es vom Architekten Dragiša Brašovan und 1929 erbaut. Die Ausstellung enthält die Urne Teslas und große Teile seines Nachlasses, beispielsweise persönliche Dokumente wie Manuskripte, wissenschaftliche Notizen und Kalkulationen sowie Diagramme,...

    Mehr

  • Wandern in Serbiens Nationalpark Tara

    Wandern in Serbiens Nationalpark Tara

    Der Nationalpark Tara im Westen Serbiens zeichnet sich besonders durch seine Fichtenwälder aus und gilt international als Paradies für eifrige Bergwanderer. Er liegt in Höhen von 1000 bis 2000 Metern und ist aufgrund seiner Vielfalt an seltenen Tierarten von besonderem wissenschaftlichen Interesse. Überaus beeindruckend sind die serbischen Braunbären, die mit viel Glück entdeckt werden können. Wege...

    Mehr

  • Die historische Brücke über dem Fluss Drina

    Vom Bauherr Mehmed Pascha konzipiert und zwischen den Jahren 1571 und 1577/78 errichtet, stellt die Mehmed-Paša-Sokolović-Brücke das Wahrzeichen der Stadt Visegrád dar. Die Brücke besitzt eine Länge von 180 Metern und wurde 2007 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Im Schatten ihrer außergewöhnlichen Schönheit liegt jedoch ein grausames Ereignis: 1992 fanden in Serbien ethnische Säuberungen statt, de...

    Mehr

Vorherige Seite <
1
...
...
...
Nach Oben