Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Rundreisen Mexiko

Auf unseren Reisen durch Mexiko erwartet Sie ein reizvoller Kontrast aus uralten Kulturen der Maya und Azteken, wunderschöner Landschaft, kolonialem Flair und weißen Sandstränden. Hat man eben noch die Pyramiden von Chichén Itzá bestaunt und dem geschäftigen Treiben am Zócalo von Mexiko-City zugesehen, so findet man sich im nächsten Moment mit einem kalten Getränk am Strand von Playa del Carmen wieder. Kommen Sie mit uns auf eine Reise durch Mexiko!

Mehr >

Alle Rundreisen Mexiko:

Mexiko erleben

Auf unseren Reisen durch Mexiko lernen Sie die atemberaubendsten Highlights des Landes kennen. Entdecken Sie uralte, überwucherte Ruinen in Palenque, sehen Sie sich die kolonialen und modernen Gebäude in Mexiko City an, bewundern Sie das Handwerk der indigenen Völker auf einem Markt in San Cristóbal de las Casas oder entspannen Sie im glasklaren Wasser am Strand von Playa del Carmen.

Entspanntes Reisen

Während unserer Rundreisen durch Mexiko übernachten wir in einfachen Mittelklassehotels. Für den Transport vor Ort steht uns ein eigener Bus zur Verfügung. Während der gesamten Rundreise steht Ihnen eine deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung mit Rat und Tat zur Seite.

Mit Djoser nach Mexiko

Djoser bietet Ihnen eine 16-tägige Rundreise durch Mexiko an, die Sie zu den Höhepunkten der Yucatán Halbinsel und Südmexikos bringt. Die 24-tägige Rundreise durch Mexiko, Guatemala und Honduras kombiniert die Highlights Mexikos mit der Schönheit Guatemalas und Honduras. Bei der 22-tägigen Rundreise durch Kuba und Yucatán verbinden Sie das lebensfrohe Kuba mit den Schätzen der Maya-Kultur auf der Halbinsel Yucatán.
Verbinden Sie auf einer Rundreise mit Djoser die perfekte Organisation und Sicherheit einer Gruppenreise mit viel individueller Freiheit vor Ort, die es Ihnen ermöglicht, Mexiko authentisch und auf Ihre ganz eigene Art und Weise kennenzulernen.

Nach oben

Länderinfo für Mexiko

  • Hauptstadt: Mexiko Stadt
  • Andere bekannte Städte in Mexiko: Playa del Carmen, Cancún, Palenque, San Cristóbal de las Casas
  • Einwohner: 120 Millionen
  • Sprache: Spanisch
  • Währung: Mexikanischer Peso
  • Beste Reisezeit: Dezember – März
  • Zeitverschiebung: MEZ -7 Std.Fläche: 1.972.550 km²
  • Fläche: 1.972.550 km²
  • Geographie: Mexiko liegt im Süden Nordamerikas und grenzt an die Vereinigten Staaten im Norden und Belize und Guatemala im Süden. Mexiko ist im Osten vom Karibischen Meer und im Westen vom Pazifik begrenzt. Das mexikanische Plateau nimmt etwa ein Drittel der Gesamtfläche ein. Der nördliche Teil Mexikos besteht aus Wüste oder Halbwüste und liegt auf 1500 – 1800 Metern Höhe. Der Süden weist mehr Vegetation auf und erreicht eine Höhe von 2000 – 2500 Metern.

Nach oben

Beste Reisezeit für Mexiko

Generell ist Mexiko ganzjährig bereisbar. Das Klima in Mexiko weist erhebliche Unterschiede auf. Dies liegt zum Teil an dem Einfluss der zwei Ozeane, von denen Mexiko umgeben ist. Durch die Gebirsgketten Sierra Madre Oriental und Sierra Madre Occidental können große Unterschiede innerhalb einer kurzen Entfernung entstehen. Die Reisen durch Mexiko enden in Yucatán, einem flachen Gebiet, in dem tropische Temperaturen herrschen. Während der Reise kommen wir auch in das bewaldetete Hochland, hier kann es abends auch sehr kühl werden. Die Regenzeit ist von Juni bis September. Der Vorteil an einer Reise zur Regenzeit ist, dass die Natur sich hier von Ihrer schönsten Seite zeigt. Außerdem gibt es häufig nur am Nachmittag und Abend kurze, heftige Regenschauer. Generell wird Dezember bis März als beste Reisezeit angesehen.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten für Mexiko

Metropole Mexiko Stadt

Die Millionenstadt Mexiko-City ist eine unbestrittene Metropole und die Hauptstadt Mexikos. Die Stadt ist eine Mischung aus spanischen Kolonialgebäuden, antiken Relikten aus der Zeit der Azteken und modernen Sehenswürdigkeiten. Am „Zócalo“, dem Hauptplatz, befindet sich der Nationalpalast mit Fresken des berühmten Malers Diego Rivera. Außerdem finden man auf dem Platz die aus dem 16. Jahrhundert stammende spanische Kathedrale – die eine der besten Beispiele der Churrigueresquearchitekur ist – sowie den aztekischen Templo Mayor. Vom Torre Latino Americana hat man den besten Überblick über die Stadt. Mexiko-City ist auch der Ausgangspunkt zu einer Exkursion zur mysteriösen Tempelanlage Teotihuacan, wo man die Ruinen der Pyramide des Mondes und der Sonne und den Quetzalcoatltempel besichtigen können, die seit 1987 auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes stehen.

Weltkulturerbe Chichén Itzá

Eine andere berühmte Ausgrabungsstätte und eines der modernen Sieben Weltwunder ist der Maya-Komplex Chichén Itzá, der seit 1988 auf der UNESCO-Weltkulturerbeliste steht. Die Anlage ist eine der am meist besuchten Ruinenstätten des Landes. Chichén Itzá war das Zentrum der Maya-Kultur auf der Yucatán Halbinsel und im Laufe der Zeit haben sich hier viele andere Völker niedergelassen. Der Komplex wurde in der Nähe von zwei Wasserhöhlen gebaut – sogenannten Cenotes – die die Stadt mit Wasser versorgten. Herausstechend ist die Pyramide „El Castillo“, die auch als Tempel von Kukulcan bekannt ist. Darüber hinaus bietet Chichén Itzá eine Reihe von Tempelruinen mit Pyramiden, Gräbern und sogar einem Sportplatz.

Buntes San Cristóbal de las Casas

Die Stadt San Cristóbal de las Casas liegt im Hochland von Chiapas und ist vor Allem für seine Kolonialgebäude bekannt. Die Mehrheit der Einwohner San Cristóbals besteht aus Nachfahren der Mayas. Auf dem Markt, auf denen die Einwohner ihre Stickereien und Holzschnitzereien anbieten, begegnet man vielen Tzeltal- und Tzotzilindianern in ihren bunten Kleidungen. Diese traditionelle bunt-fröhliche Kleidung steht im Kontrast zu der wuchtigen spanischen Architektur der Kirche Santo Domingo. Es gibt auch verschiedene Museen zu den unterschiedlichsten Themen in San Cristóbal: von der traditionellen Medizin über die Lacandone Indianer bis hin zur Schokolade. Von den Aussichtspunkten Cerro San Cristóbal und Cerro Guadalupe hat man einen atemberaubenden Ausblick auf die Stadt.

Die überwucherten Tempel von Palenque

Palenque ist eine Maya-Ausgrabungsstätte, die für seine sehr gut erhaltenen Reliefs und Inschriften in den Ruinen bekannt ist. Es wird geschätzt, dass nur ca. 10 % der Stätte bisher freigelegt werden konnten. Einige Highlights während des Besuchs sind der Tempel der Inschriften, das Grab des Priesterkönigs Pakal und der Königspalast. Auf allen dreien kann man noch gut Hieroglyphen erkennen. Nach der Tour lohnt sich ein Spaziergang durch den Dschungel, denn auch hier findet man noch überall überwucherte Ruinen.

 

Entspannen in Playa del Carmen

Ursprünglich war die Stadt ein Fischerdorf, doch dank seiner weißen Sandstrände mit Palmen wurde Playa del Carmen bald zu einer echten Touristenattraktion. Die Fußgängerzone im Herzen des Dorfes bietet Boutiquen, Souvenirläden, Restaurants und Bars. Darüber hinaus bietet die nähere Umgebung viele andere spannende Aktivitäten. So kann man Schnorcheln, mit Delfinen schwimmen, Hochseeangeln und anschließend den eigenen Fang zubereiten und alle anderen Arten von Wassersport betreiben. Von Playa del Carmen kann man außerdem auf einen Tagestrip auf die Insel Cozumel aufbrechen. Das Korallenriff vor der Insel gehört zu den größten der Welt. Außerdem finden Sie auf Cozumel auch einige kleine Maya-Ruinen.

Nach oben

Blog Rundreise Mexiko

Sightseeing-Marathon in Mexiko

Im Herbst 2014 führte mich mein Weg nach Mexiko. Da meine Reise "nur" ...

Mehr >

Sehen Sie auch...

Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Zuletzt angesehen

Keine Reisen.