Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Rundreise Portugal

Eine Besonderheit Portugals sind die teils doch recht weit entfernten Inseln, die zu Portugal gehören - so auch die Azoren. Die inmitten des Atlantik gelegenene Inselgruppe wird noch immer als Geheimtipp gehandelt. Beeindruckende Steilküsten, üppig bewachsene Krater, bunt schillernde Seen und heiße Quellen konkurrieren mit bezaubernden Dörfchen und einer facettenreichen, subtropischen Flora um die Gunst der Besucher.

Mehr >

Alle Rundreisen Portugal:

Djoser Aktiv:

Portugal erleben

Mit Djoser haben Sie die Möglichkeit, die zu Portugal gehörende Inselgruppe der Azoren zu entdecken, die nicht nur aufgrund ihrer abgelegenen Lage inmitten des Atlantik noch immer als Geheimtipp gehandelt wird.
Während unserer Rundreise auf den Azoren bereisen Sie die vier reizvollen Inseln Faial, Pico, São Jorge und São Jorge des insgesamt neun Inseln umfassenden Archipels.

Entspanntes Reisen

Während unserer Rundreise auf den Azoren übernachten Sie in charmanten, zentral gelegenen Mittelklassehotels, die teilweise mit einem Pool ausgestattet sind. Von Insel zu Insel gelangen Sie entweder mit der öffentlichen Fähre oder dem Flugzeug. Während der gesamten Rundreise steht Ihnen eine erfahrene Djoser-Reisebegleitung stets mit Rat und Tat zur Seite.

Mit Djoser nach Portugal

Djoser bietet Ihnen eine 10-tägige Rundreise auf die Azoren an. Auf dieser Rundreise werden Sie die Inseln Faial, Pico, São Jorge und São Miguel besuchen sowie den Vulkankrater Caldeira und den Vulcão de Capelinhos besichtigen können. Eindrucksvolle Landschaften und dunkelblau leuchtender Ozean erwarten Sie! Sie möchten gerne eine Aktiv-Reise in Portugal machen? Unsere 8-tägige Wanderreise auf Madeira entführt Sie in die atemberaubende Natur der Atlantikinsel und während unserer 9-tägigen Fahrradreise lernen Sie die liebliche Landschaft Zentralprotugals kennen!

Nach oben

Länderinfo Portugal

  • Hauptstadt: Lissabon
  • Andere wichtige Städte: Porto und Évora
  • Einwohner: 10,5 Millionen
  • Sprache: Portugiesisch
  • Währung: Euro
  • Zeitunterschied: MEZ – 1 Stunde
  • Fläche: 92.000 km²

Nach oben

Beste Reisezeit für Portugal

Die beste Reisezeit variiert je nach bereister Region. Für die portugiesischen Inseln ist der optimale Zeitraum von Juni bis September. Die Temperaturen liegen in dieser Zeit tagsüber bei angenehmen 25°C. Ab und zu können kräftige Regenschauer auftreten, denen die Inseln ihr saftiges Grün zu verdanken haben.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten auf den Azoren

Alle Inseln der Azoren sind vulkanischen Ursprungs, wovon die zahlreichen Vulkane, Krater und Geysire zeugen, welche die Landschaft des abgelegenen Archipels prägen.
Die Azoren sind ein wahres Naturparadies: zahlreiche verschiedene Blumen- und Pflanzenarten gedeihen auf dem fruchtbaren Boden und schaffen eine subtropisch anmutende Vegetation. Schluchten, Wasserfälle, Höhlen, Lagunen und wunderschöne Ausblicke über das Land und das Meer lassen vor allem das Herz von Naturliebhabern höher schlagen.
Aber auch die ruhigen, ursprünglichen Städte und kleinen, charmanten Dörfer auf den Inseln sind einen Besuch wert.

Faial

FaialFaial, die fünftgrößte Insel der Azoren, wird wegen der vielen blauen Hortensienhecken auch die „blaue Insel“ genannt. Sie spielte seit jeher eine besondere Rolle, ob als Zwischenstation der frühen Transatlantikflüge, als Zentrum für die Telekommunikation zwischen Europa und Amerika oder als wichtiger Yachthafen.
Horta, die einzige Stadt auf Faial, zählt zu den lebendigsten und reizvollsten Städten der Azoren. Bei einem Spaziergang durch die kleinen Gassen kann man die beeindruckende Architektur und schöne Ausblicke auf die Nachbarinsel Pico und manchmal sogar auf die Insel  São Jorge genießen.
Im berühmten, geschichtsträchtigen Hafen liegen bunte Yachten aus aller Welt, die hier während ihrer Überquerung des Atlantischen Ozeans vor Anker gehen.
Die Bucht von Horta und der Kanal zwischen Faial und Pico zieht viele Wassersportler wie Segler und Windsurfer an. Die zerklüftete Küste und die reiche Unterwasserwelt machen Faial außerdem zu einem hervorragenden Tauchgebiet.

Pico

Pico (auf deutsch „Gipfel“), die zweitgrößte Insel der Azoren, wurde nach dem gleichnamigen 2.351 m hohenPico Vulkan Pico benannt, dem auf der Insel gelegenen höchsten Berg Portugals. Schwefeldämpfe aus den Fumarolen am Gipfel zeugen davon, dass der Vulkan noch heute aktiv ist. In den letzten 500 Jahren ist der Pico vier Mal ausgebrochen und hat die Insel fast vollständig mit Lava übergossen. Das tiefschwarze Vulkangestein prägt das Landschaftsbild der Insel und dient den Bewohnern seit jeher als traditionelles Baumaterial. Hier findet man ganze Dörfer, die aus den dunklen Natursteinen gebaut wurden und denen farbigen Türen und Fensterrahmen ein besonderes Flair verleihen.
Bekannt ist die Insel Pico auch für sein einzigartiges Weinanbaugebiet, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Winzer bauen hier seit Jahrhunderten in mühevoller Handarbeit die Trauben für den berühmten Verdelho an, der bis an den russischen Zarenhof exportiert wurde.
Die Vulkan- und Weininsel Pico war auch lange Zeit die Insel der Walfänger. Seit 1983 wurde der Walfang auf den Azoren eingestellt und heute kann man in den Gewässern vor Pico wieder über 20 verschiedene Walarten beobachten. 

São Miguel

Ponta DelgadaSão Miguel, die größte und am dichtesten besiedelte Insel der Azoren, besticht durch ihre unvergleichliche landschaftliche Vielfalt: fruchtbares Weideland, dichte Wälder, Vulkane, heiße Quellen, Geysire, geheimnisvolle Kraterseen und schmucke Städtchen wechseln einander ab. Im Osten der Insel befindet sich das eindrucksvolle vulkanische Gebiet Lagoa de Furnas mit zahlreichen Thermalquellen und blubbernden Schwefelbrunnen. Im Westen lohnt ein Besuch der Kraterseen rund um Sete Cidades, die zu den größten Europas zählen und malerische Ausblicke bieten.
So spannend und verführerisch die Landschaft auch ist - Ponta Delgada, die Hauptstadt von São Miguel und einzig wirkliche Stadt des Archipels, bietet ebenfalls viele Sehenswürdigkeiten. Bei einem Bummel durch die kleinen Gässchen der Altstadt vorbei an Cafés und Restaurants, an Palästen und kleinen azorischen Häusern, an Parks und Gärten, an Kirchen und Museen, kann man diese lebendige Stadt zwischen Tradition und Moderne am Besten erkunden.

Nach oben

Blog Rundreise Portugal

Die Azoren, das unbekannte Paradies!

Tag 1 Flug via Lissabon nach Horta auf Faial, meine erste Azoreninsel!...

Mehr >

Sehen Sie auch...

Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Zuletzt angesehen

Keine Reisen.