Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Reise suchen

Rundreise Litauen

Litauen erwartet Sie mit offenen, herzlichen Menschen und kulturellen Highlights. Die Altstadt der Hauptstadt Vilnius ist sehr sehenswert und lädt zum Schlendern ein. Auch die auf einer Insel gelegene Wasserburg Trakai darf auf keiner Reise nach Litauen fehlen. An der Grenze zu Kaliningrad erleben Sie das Naturwunder der kurischen Nehrung in Nida. Thomas Mann geriet hier schon vor vielen Jahren ins Schwärmen!

Mehr >

Alle Rundreisen Litauen:

Djoser Aktiv:

Litauen erleben

Nur wenige Flugstunden entfernt erwartet Sie eines der schönsten Länder Osteuropas: das stolze, unabhängige Litauen mit seinen grünen Tälern, verwunschenen Seen, stillen Wäldern und weißen Dünen ist vor allem für Naturliebhaber ein lohnenswertes Reiseziel, doch auch an kulturellen Sehenswürdigkeiten hat die größte der drei baltischen Republiken viel zu bieten!
Eine der imposantesten Landstriche Europas ziert Litauens Ostseeküste: die Kurische Nehrung, eine vorgelagerte Landzunge mit hohen Wanderdünen und einsamen Küstenwäldern, ist ein wahres Vogelparadies und ließ auch schon Thomas Mann ins Schwärmen geraten.
Litauens barocke Hauptstadt Vilnius vereint mittelalterliches Flair mit einer lebendigen, kosmopolitischen Kulturszene. Die Altstadt zählt zu den größten und schönsten Osteuropas – doch auch im Rest des Landes gibt es viel zu entdecken, von der malerisch, auf einer Insel gelegenen Wasserburg Trakai zu dem legendären Berg der Kreuze.
Auf unseren Djoser Reisen durch das Baltikum haben Sie die Möglichkeit dieses faszinierende Land in Kombination mit den baltischen Staaten Lettland und Estland sowie den russischen Metropolen St. Petersburg und Moskau zu erleben.

Entspanntes Reisen

Wir übernachten in guten, meist zentral gelegenen Mittelklassehotels. Das Frühstück ist während der gesamten Rundreise inkludiert. Der Transport vor Ort erfolgt in unserem eigenen, klimatisierten Reisebus. So haben wir auch jederzeit die Möglichkeit,  Fotostopps und Pausen einzulegen. Die Straßenverhältnisse in allen baltischen Staaten sind gut, so dass die Fahrtzeiten moderat sind.
Während der gesamten Rundreise steht Ihnen eine deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung mit Rat und Tat zur Seite und wird Ihnen immer wieder hilfreiche Tipps zu Land und Leuten geben.

Mit Djoser nach Litauen

Auf sorgfältig ausgewählten Reiserouten verbindet Djoser die perfekte Organisation einer Gruppenreise mit ausreichend Zeit für individuelle Erkundungen vor Ort
Während unserer klassischen, 12-tägigen Baltikum Rundreise erleben Sie die Höhepunkte Litauens in Kombination mit den Nachbarstaaten Lettland und Estland.
Sie möchten noch zusätzlich die russischen Metropolen St. Petersburg und Moskau entdecken? Dann ist unsere 18-tägige Rundreise Baltikum & Russland genau das Richtige für Sie! Oder möchten Sie Litauen lieber aktiv erkunden? Werfen Sie doch einen Blick auf unsere Fahrradreise durch das Baltikum.

Nach oben

Länderinfo Litauen

  • Hauptstadt: Vilnius
  • Bevölkerung: 2,8 Millionen
  • Sprachen: Litauisch
  • Währung: Euro
  • Zeitunterschied: MEZ plus 1 Stunde
  • Fläche: 65.300 km²
  • Beste Reisezeit: Mai – September

Nach oben

Beste Reisezeit für Litauen

Die beste Reisezeit für Litauen liegt zwischen Mai und September, daher bieten wir unsere Reisen auch in diesem Zeitraum an.  Die baltischen Staaten haben ein maritimes Klima mit kalten Wintern und milden Sommern. Der Winter beginnt i.d.R. früh, im Normalfall Ende Oktober, und kann bis April dauern. In dieser Zeit liegt oft Schnee. Im Sommer erwarten Sie angenehme Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad. Niederschläge sind recht gleichmäßig über das ganze Jahr verteilt. 

Nach oben

Sehenswürdigkeite in Litauen

Litauen hat sowohl für Naturliebhaber als auch für Kulturinteressierte viel zu bieten. Der kleine Staat im Norden Europas erwartet Sie mit lebendigen Städten, ruhigen Fischerdörfern und einer ursprünglichen Landschaft.

Die Altstadt von Vilnius

VilniusLitauens barocke Hauptstadt Vilnius am Fluss Neris ist betörend schön.
Das „Rom des Ostens“ wird Vilnius aufgrund seiner mehr als 50 Kirchen auch genannt, so sieht man von fast jedem Platz der Stadt mindestens vier Kirchtürme. Die Altstadt der Kapitale zählt zu den größten Osteuropas und gleicht einem steinernen Lehrbuch der europäischen Architekturgeschichte: Gebäude der Renaissance und des Klassizismus wechseln sich mit Backsteingotik und Barock ab, daneben finden sich die Kuppeln der russisch-orthodoxen Kirchen und Gründerzeitbauten des Bürgertums. Neben der reichen Geschichte hat Vilnius auch eine lebendige und junge Kulturszene mit zahlreichen Veranstaltungen und Festen zu bieten, denn die Stadt war schon immer ein farbenfrohes Mosaik unterschiedlicher Nationen und Kulturen.

Die gotische Wasserburg Trakai

Die gotische Wasserburg aus rotem Backstein liegt verträumt Wasserburg Trakai
auf einer Insel im Galve-See und ist das Wahrzeichen des Landes.
Über eine lange Holzbrücke, von der sich schöne Fotoperspektiven ergeben, erreicht man die Burg mit ihren massiven Wachtürmen. Im Inneren befindet sich ein Historisches Museum, in welchem anhand von archäologischen Funden und vielseitigen Exponaten die Geschichte Litauens und die Restaurierung der Burg dokumentiert wird. Die Wasserburg entstand im 14. Jahrhundert und wurde während des Krieges mit Russland 1655 zerstört. Dank aufwendiger Restaurierungsarbeiten, die in den 1950er Jahren begannen, gehört die Burg heute zu den beliebtesten Ausflugszielen Litauens.

Die Kurische Nehrung

Kurische NehrungDie Kurische Nehrung zählt zu den imposantesten Landstrichen Europas: das ruhige Kurische Haff auf der einen und die raue Brandung der Ostsee auf der anderen Seite, dazwischen malerische Fischerdörfer, stille Kiefernwälder und scheinbar endlose Sanddünen. Die „Sahara Litauens“ ließ schon Thomas Mann ins Schwärmen geraten: „...Alles ist weglos, nur Sand, Sand und Himmel.“ Der Schriftsteller zählte zu den berühmtesten Feriengästen auf der Kurischen Nehrung – in seinem reetgedeckten Feriendomizil ist heute ein kleines Museum untergebracht. Von der ehemaligen Künstlerkolonie Nida ist es nur ein kurzer Fußmarsch zur Großen Düne mit sagenhaften Ausblicken über die einzigartige Landschaft dieser schmalen Halbinsel.

Nach oben

Sehen Sie auch...

Zuletzt angesehen

Keine Reisen.