Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Reise suchen

Region

Land

Reisedauer

Reisezeitraum

Preis

Rundreise Armenien

Armenien – das Land mit seiner traumhaften Landschaft aus Bergen, Ebenen und reißenden Flüssen ist die mutmaßliche Wiege des Christentums und darauf sehr stolz. Die Schlösser, Klöster und alten Steinkreuze auf den Hügeln erinnern an diese Vergangenheit und verleihen dem Land eine ganz besondere Atmosphäre.

Mehr >

Alle Rundreisen Armenien:

Armenien erleben

Zu den Füßen des Ararat gelegen empfängt Sie Armeniens Hauptstadt Eriwan und heißt Sie herzlich willkommen! Entlang atemberaubender Landschaften und schmucker Klöster in teilweise spektakulären Lagen verzaubern Sie die Idylle des Sewan-Sees.

Entspanntes Reisen

Auf unseren Rundreisen durch Armenien sind wir in einfachen Mittelklassehotels, die nach Möglichkeit über eine gute Lage verfügen oder sind in typischen Gästehäusern untergebracht. Während der gesamten Reise steht Ihnen eine deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung zur Verfügung, die Ihnen immer wieder nützliche Tipps zu Land und Leuten geben wird.

Mit Djoser nach Armenien

Djoser bietet eine 15-tägige Rundreise nach Armenien & Georgien an, die Sie neben den Highlights Armeniens auch zu den schönsten Orten Georgiens führt. Kombinieren Sie auf einer Rundreise mit Djoser die perfekte Organisation und Sicherheit einer Gruppenreise mit so viel individueller Freiheit wie möglich. So werden Sie Armenien auf Ihre ganz eigene Art und Weise kennenlernen.

Nach oben

Länderinfo Armenien

  • Hauptstadt: Eriwan
  • Andere berühmte Städte in Armenien: Goris, Sewan-See, Haghpat
  • Bevölkerung:  3 Millionen
  • Sprache: Armenisch
  • Währung: Dram
  • Beste Zeit: April bis September
  • Zeitverschiebung: MEZ +3
  • Fläche: 29.743 km²
  • Geographie: Armenien grenzt im Norden an Georgien, im Osten an Aserbaidschan, im Süden an den Iran und im Westen an die Türkei. Der Norden Armeniens besteht aus den zum Teil stark zerklüfteten Gebirgsketten des Kleinen Kaukasus, an den sich nach Süden das Armenische Hochland anschließt mit dem rund 1400 km² großen Sewan-See.




Nach oben

Beste Reisezeit für Armenien

Die beste Reisezeit erstreckt sich von April bis September. In Armenien herrscht im Allgemeinen ein kontinentales Klima. Die durchschnittlichen Temperaturen im Sommer liegen zwischen 25°C und 30°C. In den Nächten kühlt es gerade in den bergigen Regionen teils stark ab. Es ist daher ratsam, auch warme Kleidung einzupacken.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten in Armenien

Armenien – das Land mit seiner traumhaften Landschaft aus Bergen, Ebenen und reißenden Flüssen ist die mutmaßliche Wiege des Christentums und darauf sehr stolz. Die Schlösser, Klöster und alten Steinkreuze auf den Hügeln erinnern an diese Vergangenheit und verleihen dem Land eine ganz besondere Atmosphäre.

Historische Einflüsse

Landschaftsbild Armenien, DjoserDie Seidenstraße hatte einen großen Einfluss, wie Armenien heute ist, wenn es um Kultur und Geschichte geht. Im zweiten Jahrhundert v. Chr. war die Seidenstraße ein beliebter Handelsweg zwischen dem alten China und der westlichen Welt. Die Seidenstraße stellte auch sicher, dass verschiedene Kulturen miteinander in Berührung kamen. Es handelte sich also nicht nur um Güter, sondern auch um Religion und Philosophie. Darüber hinaus war Armenien das erste Land, das das Christentum als offizielle Religion anerkannte.


Kunstvolles Eriwan

Eriwan, Armenien, Djoser

782 v. Chr. wurde die Stadt Eriwan, eine der ältesten Städte der Welt, gegründet. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die Stadt im sowjetischen Stil komplett umgebaut. Die engen Straßen laden zum Schlendern ein, um auf versteckte Plätze zu stoßen. Sie sollten unbedingt einen Besuch in den Freiheitspark einplanen, wo Sie das Bild von "Mutter Armenien" zu sehen bekommen und zugleich einen wunderschönen Blick über die ganze Stadt haben. Der Platz der Republik, die Oper und die Kaskade sind weitere Sehenswürdigkeiten. Der Kunstliebhaber ist in Eriwan an der richtigen Stelle. Während des Wochenendes gibt es einige interessante Vintage Flohmärkte, wo Malerei, Antiquitäten, Edelsteine, Schmuck und vieles mehr zu finden sind.

Kloster Khor Virap

Khor Virap, Armenien, DjoserDas Kloster Khor Virap nahe der türkisch-armenischen Grenze bietet einen wunderschönen Ausblick auf den heiligen Berg Ararat. Khor Virap bedeutet die tiefe Grube auf armenisch, wo Gregor der Erleuchter 15 Jahre gefangen gehalten wurde. Durch eine steile Eisentreppe gelangen Sie hinunter in die Grube. Als der König krank wurde und ihm niemand helfen konnte, suchte er schließlich Hilfe von St. Greogorius. St. Gregor heilte ihn und aus Dankbarkeit bekehrte der König Armenien 301 n. Chr. zum Christentum.

 

 
Traumhafte NaturLandschaft Armeniens, Djoser

Die Straßen in Armenien führen Sie durch das weite Plateau des Berges Ararat. Gelegentlich gibt es einen Blick auf den herrlichen schneebedeckten Berg. Armenien hat noch vieles mehr zu bieten, schnell fließende Flüsse, Wasserfälle, Seen und Bergdörfer mit ihren Weingärten. Armeniens größter See, der Sevan-See liegt 1.914 m über dem Meeresspiegel. Unter dem Einfluss des Sonnenlichtes erscheint ein faszinierendes Spiel der Wasserfarbe.

Nach oben

Rezensionen Rundreise Armenien: 8,0

Reichhaltiges Programm, aber etwas (zu) viel Zeit im Bus. Se...
Reichhaltiges Programm, aber etwas (zu) viel Zeit im Bus. Sehr nette Reisebegleitung.

Name: Conni S.
Wertung: 8

Sehen Sie auch...

Zuletzt angesehen

Keine Reisen.