Afrika

Reiseblog: Afrika

Sie suchten nach Blogs:

Neue Suche

  • Die Skelettküste in Namibia

    Die Skelettküste in Namibia

    Namibia ist bekannt für seine endlosen Wüstenebenen. Ein Land, in dem es hauptsächlich warm und knochentrocken ist. Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Namibia hat auch eine gigantische Küstenlinie: Hier ist es zeitweise kalt, die Luft ist feucht und der Horizont besteht nicht aus Bergen, Kies und Sand, sondern aus einer berauschenden Brandung und hohen Sanddünen. Willkommen an der 'Skelettküste'...

    Mehr

  • Pinguine am Boulders Beach

    Pinguine am Boulders Beach

    Boulders Beach liegt bei Simons Town an dem bekannten Chapman’s Peak Drive, eine der schönsten Küstenstrecken der Welt. Ein Besuch des Boulders Beach kann deswegen mit einem Ausflug zum Tafelberg perfekt kombiniert werden. Dort erwartet Sie eine Brillenpinguine Kolonie von mehr als 3.000 Tiere. Der Zugang befindet sich im Besucherzentrum am Foxy Beach. Durch zwei Stege können Sie schlendern und die...

    Mehr

  • Der höchste Vulkan der Kapverdischen Inseln: Über der Lavakruste auf 2.829 Metern

    Der höchste Vulkan der Kapverdischen Inseln: Über der Lavakruste auf 2.829 Metern

    Ein Reisebegleiter berichtet: Unser Maskottchen Lucky ist an einem frühen Morgen im November aufgetaucht. Die Sonne ist gerade aufgegangen und der Nebel liegt noch in der Luft. Der Wind ist trübe, die Spitze weit oben. Auf vier Beinen läuft Lucky unbekümmert zwischen den kleinen Steinen und ermutigt uns mit seinem Bellen. „Unser Maskottchen", ruft Führer Antonita lachend und zeigt auf den kleinen H...

    Mehr

  • Die madagassische Küche

    Die madagassische Küche

    Stark beeinflusst von den französischen Siedlern auf der großen Insel, hat auch die madagassische Küche französische Einflüsse. Dies macht die kulinarischen Kreationen, im Vergleich zu anderen afrikanischen Küchen, mild und nicht ganz so scharf. Das Land hat nur begrenzte Ressourcen, schafft es aber trotzdem durch die vielen lokalen Gewürze einen feinen Geschmack zu kreieren. Das Grundnahrungsmitte...

    Mehr

  • Eine Azubine unterwegs in Südafrika

    Eine Azubine unterwegs in Südafrika

    Ja, ich weiß. Ich sehe ganz schön alt für eine Azubine aus. Nach vielen Jahren in einem technischen Beruf habe ich mich mit 40 Jahren dazu entschieden, aus meiner Leidenschaft fürs Reisen einen Beruf zu machen und Djoser gab mir die Chance dazu. Während unserer Ausbildung werden wir auf große Reise geschickt und so kam ich im Oktober 2019 für zwei Wochen nach Südafrika.   Die Fahrt von Kapstadts Fl...

    Mehr

  • Internationaler Tag der indigenen Bevölkerungsgruppen

    Internationaler Tag der indigenen Bevölkerungsgruppen

    Ob in der Arktis, Asien, Afrika, Südamerika oder gar Europa – auf der ganzen Welt finden wir indigene Bevölkerungsgruppen zu denen rund 370 Millionen Menschen zugeordnet werden. Mit circa 5000 verschiedenen Kulturen in über 90 Staaten machen die indigene Bevölkerungsgruppen ungefähr fünf Prozent der gesamten Weltbevölkerung aus. Von den weltweit 7000 gesprochenen Sprachen werden 4000 von indigenen...

    Mehr

  • Plastiktütenverbot in Tansania

    Plastiktütenverbot in Tansania

    Nach neuesten Berechnungen schwimmen weltweit rund 270.000 Tonnen Plastikmüll in unseren Meeren. Doch nicht nur im Wasser, auch auf dem Land sind die endlosen Müllberge zu einem existentiellen Problem geworden. Eine Kunststofftüte wird im Durchschnitt nur eine halbe Stunde lang genutzt – und bleibt nach ihrem Gebrauch zwischen 100 und 400 Jahre auf der Erde zurück. Kein Land kann sich von der gravi...

    Mehr

  • Wie mir der Nebel fast den Tafelberg vermieste

    Wie mir der Nebel fast den Tafelberg vermieste

    Nach der ersten Nacht in Kapstadt begrüßt mich die „Mother City“ mit einem strahlend blauem Himmel und einem grandiosen Ausblick auf den Tafelberg. Einfach gigantisch! Der Plan steht also fest: Heute geht’s zum berühmten Tafelberg. Doch nach dem Frühstück offenbart sich mir ein etwas anderer Anblick: Sind das etwa Wolken? Warum ist der Nebel so dicht? Hoffentlich verzieht er sich schnell, ich kann...

    Mehr

  • Afrika und doch ein wenig anders - Madagaskar

    Afrika und doch ein wenig anders - Madagaskar

    "Wir lagen vor Madagaskar und hatten die Pest an Bord". Wer kennt diese Verse nicht, und außer, dass wir im Fernsehen Filme über die Lemuren und Baobabs gesehen haben, wussten wir doch sehr wenig über dieses Land. Gleich zu Beginn unserer Rundreise sind wir überrascht, wie viel Reis hier angebaut und natürlich auch gegessen wird. Wie ein riesiger Patchwork Teppich liegen die Felder in unregelmäßig...

    Mehr

  • Vom Djoser Family-Reisenden zum Nationalparkbesitzer

    Na das wäre doch schön, denkt sich der 10-jährige Mauricio Otz, der mit Djoser Family und seiner Familie auf der 15-tägigen Namibia Rundreise gewesen ist. Die Weichen für diesen phantasievollen Beruf hat er auf jeden Fall schon richtig gestellt. Denn welches Kind im Alter von 10 Jahren kann schon von sich behaupten, im Etosha-Nationalpark auf der Pirsch nach wildlebenden Tieren gewesen zu sein? Wa...

    Mehr

Vorherige Seite <
1
Nach Oben