Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Reise suchen

Region

Land

Reisedauer

Reisezeitraum

Preis

Vietnam & Kambodscha Aktiv

Auf unserer Djoser-Rundreise entecken Sie Vietnam und Kambodscha mit dem Fahrrad von einer ganz anderen Seite. Tauchen Sie ein in das geschäftige Mekongdelta, das Ihnen einen Einblick in den Alltag der Vietnamesen gewährt und schließen so mit dem ein oder anderen Einheimischen Bekanntschaft, bevor das Weltkulturerbe Angkor Wat Sie zum Abschluss der Reise bezaubern wird.

Mehr >

Alle Rundreisen Vietnam & Kambodscha Aktiv:

Vietnam und Kambodscha aktiv erleben

Erleben Sie Vietnam und Kambodscha mal anders! Auf dem Fahrrad geht es über Wege - mal breite Straßen, mal schmale Pfade, die sich Radler und Mopedfahrer teilen. Die einsamen Strecken durch das Mekongdelta laden ein zum geruhsamen Radeln, abseits der Städte bleibt Zeit zum Eintauchen in das Alltagsleben und die beeindruckende Kultur – betrachten Sie die beiden Länder von ihrer unverfälschten Seite.

Entspanntes Reisen

Während der Aktivreise übernachten wir in meist zentral gelegenen Mittelklassehotels der 2-3 Sterne Landeskategorie. Besonders authentisch sind die Übernachtungen in Gästehäusern bei einheimischen Familien in Ben Tre, Vinh Long und Ong Ho. Es steht Ihnen eine englischsprachige Djoser-Reisebegleitung während der gesamten Reise mit Rat und Tat zur Seite, welche Ihnen immer wieder nützliche Tipps zu Land und Leuten geben wird.

Mit Djoser nach Vietnam und Kambodscha

Auf unserer 18-tägigen Fahrradreise durch Vietnam und Kambodscha können Sie die beiden Länder aus einer ganz anderen Perspektive kennenlernen. Sie möchten Vietnam und Kambodscha auch ohne Fahrrad erleben? Unsere 22-tägige Vietnam Rundreise und 27-tägige Vietnam und Kambodscha Rundreise bringen Sie zu den Höhepunkten der Länder. Kombinieren Sie auf einer Rundreise mit Djoser die perfekte Organisation und Sicherheit einer Gruppenreise mit viel individueller Freiheit vor Ort, die es Ihnen ermöglicht, Vietnam und Kambodscha auf Ihre ganz eigene Art und Weise kennenzulernen.
Sie möchten mit Ihren Kindern verreisen? Werfen Sie doch mal einen Blick auf unsere Djoser Family-Reisen nach Vietnam!

Nach oben

Länderinfo Vietnam und Kambodscha

  • Hauptstädte: Hanoi, Phnom Penh
  • Andere berühmte Städte: Saigon, Hoi An, Siem Reap
  • Sprache: Vietnamesisch, Khmer
  • Währungen: Dong, Kambodschanischer Riel
  • Zeitunterschied: MEZ +6
  • Beste Reisezeit: November bis März
  • Geographie: Vietnam wird auch als „Bambusstange mit zwei Reisschalen“ beschrieben: Im Norden und Süden liegen zwei fruchtbare, reisliefernde Flussdeltas, dazwischen als Verbindung ein schmales, eher karges, von Wald und Gebirge geprägtes Gebiet. Kambodscha grenzt an Thailand, Laos und Vietnam. Etwa 75 % der Landesfläche besteht aus tropischem Regenwald. Im Binnenland von Kambodscha liegt der größte Süßwassersee Südostasiens, der Tonle Sap. Weiterhin zählen zu Kambodscha zahlreiche vorgelagerte Inseln mit kilometerweiten Stränden.

Nach oben

Beste Reisezeit für Vietnam und Kambodscha

Der länglichen Form Vietnams und den unterschiedlichen Höhenlagen ist es geschuldet, dass das Klima in verschiedenen Teilen des Landes sehr unterschiedlich ist. Somit können Sie jederzeit nach Vietnam reisen, denn sollte es an einem Ort kühl und regnerisch sein, so ist es das im nächsten noch lange nicht! Packen Sie daher Kleidung für warme und kalte Tage ein!
Kambodscha weist ein tropisches Klima auf. Während der Sommermonate Juni bis September herrscht Regenzeit. Die Trockenzeit gilt als beste Reisezeit, daher empfehlen wir Ihnen, die beiden Länder zwischen November und März zu bereisen.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten in Vietnam und Kambodscha

Vietnam, das Land der atmosphärischen Märkte, der grandiosen Tempel und der bewegten Geschichte lockt mit zahllosen Eindrücken. Lassen Sie sich vom Handel im Mekongdelta in den Bann ziehen und fühlen Sie sich von der Herzlichkeit der Menschen willkommen. Kambodschas Aushängeschild ist der gewaltige Tempelkomplex von Angkor Wat und die vermutlich am häufigsten besuchte Stätte des Landes, aber es gibt noch so vieles mehr zu entdecken.

 

Saigon

Saigon Stadt, Vietnam, Djoser ReisenAus Saigon wurde nach der Wiedervereinigung von Nord- und Südvietnam im Jahr 1976 Ho Chi Minh City. Dennoch nennen die Einheimischen sowie große Unternehmen ihre Stadt gerne noch Saigon. Jetzt ist die Stadt das Zentrum der vietnamesischen Industrie, des Handels und der internationalen Kommunikation. Heute finden Sie noch Gebäude der damaligen französischen und amerikanischen Einflüsse. Beispiele für die typisch französische Architektur sind die Post, das Rathaus und die Kathedrale Notre Dame. Darüber hinaus sind die ca. 5 Millionen Roller in der Stadt eine Attraktion für sich. Das chinesische Viertel von Cholon ist wegen der schönen Tempel und lebhaften Märkte lohnend. Von Saigon aus können Sie auch leicht Sehenswürdigkeiten außerhalb der Stadt wie die unterirdischen Tunnel in Cu Chi der ehemaligen Oppositionshochburg von Viet Cong oder die extravagante Kathedrale der Cao Dai-Sekte in Tay Ninh besuchen.

 

Mekongdelta

Tauchen Sie ein in dasMekong Delta landschaftlich überaus reizvolle Mekongdelta, der am dichtesten bevölkerte Teil Vietnams. Zahllose Kanäle und Seitenarme des Mekong machen dieses flache Gebiet äußerst fruchtbar. Wohin man schaut, sieht man die saftig grünen Reisfelder und Äcker mit Ananas, Kokospalmen, Bananenstauden, Erdnüssen und Tabak. Beobachten Sie, wie sich das tägliche Leben der Menschen, die in den einfachen Pfahlhütten am Fluss wohnen, abspielt. In der Stadt Can Tho können Sie sich morgens mit einem Boot über den Fluss zu einem der schwimmenden Märkte rudern lassen, wo Vietnamesen von Nah und Fern hinkommen, um frisches Obst, Gemüse und Fisch zu erstehen bzw. zu verkaufen.

 

Siem Reap

MarktSiem Reap ist eine Provinz im Nordwesten von Kambodscha. Die gleichnamige Stadt liegt nahe dem größten Süßwassersees Südostasiens, dem Tonle Sap. Neben dem Besuch der Tempelanlage Angkor gibt es auch in und um Siem Reap einiges zu entdecken, wie auf den lokalen Märkten: Neben Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch werden auch Stoffe, Kleidung, Schuhe und handgemachte Souvenirs angeboten. Der „Made in Cambodia“-Markt findet zweimal monatlich statt und bietet neben einer großen Auswahl an Waren, welche in Kambodscha hergestellt wurden, ein Unterhaltungsprogramm. Weiterhin können Sie einen Ausflug zu den schwimmenden Dörfern am Tonle Sap unternehmen. Während einer Bootstour erhalten Sie Einblicke in das traditionelle Leben der Bewohner. Um Ihren Abend gelassen ausklingen zu lassen, können Sie eine klassische Tanzvorstellung der Apsara-Tänzerinnen besuchen.

 

Angkor

Angkor WatAngkor ist das größte sakrale Bauwerk und gehört ferner zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten weltweit. Der Komplex ist ein Relikt aus der Blütezeit des Khmer-Reiches. Weltberühmt ist der Haupttempel Angkor Wat, das Mausoleum des Königs Suryavarman II. Doch auch weitere Tempel sind sehr sehenswert: Besuchen Sie ebenfalls den buddhistischen Tempel Angkor Thom Bayon mit seinen einmaligen Gesichtsskulpturen. Eindrucksvoll ist auch der Besuch des Tempels Ta Prohm, dessen historische Ruinen von riesigen Baumwurzeln umschlungen werden.

Nach oben

Vietnam - Die alte Dame vom Wasserberg

Ich kann mich noch genau erinnern: Es war meine erste Vietnam – Reise ...

Mehr >

Sehen Sie auch...

Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Zuletzt angesehen

Keine Reisen.