Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Reise suchen

Rundreisen Myanmar

Neben Yangon und der legendären Shwedagon-Pagode werden wir auf unseren Reisen durch Myanmar den Tempelkomplex von Bagan, die faszinierende Kyaikpun-Pagode in Bago, die U-Bein Brücke in Mandalay und den Goldenen Felsen von Kyaiktiyo besuchen. An der Küste von Ngwe Saung entdecken Sie weite, unberührte Sandstrände und malerische Buchten.

Mehr >

Alle Rundreisen Myanmar:

Djoser Junior:

Myanmar erleben

Mit Djoser nach Myanmar zu reisen, bedeutet, das Herz Südostasiens zu entdecken. Erst seit wenigen Jahren dem Tourismus zugänglich, ist Myanmar in seiner Authentizität und Einzigartigkeit kaum zu überbieten – sei es die größte Stadt des Landes, Yangon, mit ihrer berühmten Schwedagon-Pagode, die beeindruckende Vielfalt in und um Mandalay, der Inle-See oder die weitläufigen, spektakulären Ruinen von Bagan.
Entlang des Ayeyarwady-Flusses sind Myanmars bedeutendsten Städte entstanden: Bagan und Mandalay. Die alten Königsstädte liegen in Obermyanmar und sind die Anziehungspunkte für einen jeden Reisenden. Im tropischen Niedermyanmar, dem größten Reisanbaugebiet der Welt, besuchen wir Yangon, Myanmars heimliche Hauptstadt, Kyaiktiyo und seinen balancierenden Felsen, die Mon-Hauptstadt Mawlamyine am Delta des Saluen-Flusses sowie die goldene Schönheit Bago. Durch die Berge im Hochland Myanmars führt eine Bahnstrecke durch grüne Berglandschaften über die höchste Brücke des Landes, den Gokteik Viadukt.

Sie möchten gerne in der Familie mit Kindern reisen? Werfen Sie doch mal einen Blick auf unsere Djoser Junior-Reisen nach Myanmar!

Entspanntes Reisen

Wir übernachten auf unseren Rundreisen durch Myanmar in landestypischen Mittelklassehotels, die in der Regel zentral gelegen sind. Die meisten Hotels sind klimatisiert. Unsere deutschsprachigen Djoser-Reisebegleiter werden Ihnen während der Rundreise mit nützlichen Tipps zur Seite stehen und Ihnen die burmesische Kultur näherbringen.

Mit Djoser nach Myanmar

Auf sorgfältig ausgewählten Reiserouten führen wir Sie in drei einzigartigen Reisen zu den schönsten Plätzen Myanmars und lassen dabei immer ausreichend Spielraum für eigene Entdeckungen. Unser Klassiker ist die 17-tägige Rundreise durch Myanmar, auf der Sie die Highlights Yangon, Bagan, Mandalay und den Inle-See sehen werden. Sie möchten gerne noch ein paar Tage entspannen und die Seele baumeln lassen? Kein Problem! Auf unserer 21-tägigen Rundreise durch Myanmar ergänzen Sie Ihre Rundreise mit einigen Tagen am Traumstrand von Ngwe Saung. Sie möchten noch tiefer ins Detail gehen? Dann ist unsere 22-tägige Rundreise mit Sicherheit die richtige Wahl für Sie!
Sie möchten gerne in der Familie mit Kindern reisen? Werfen Sie doch mal einen Blick auf unsere Djoser Junior-Reisen nach Myanmar!

Nach oben

Länderinfo Myanmar

  • Hauptstadt: Naypyidaw
  • Andere berühmte Städte in Myanmar: Yangon, Mandalay, Bagan
  • Bevölkerung: 42,9 Millionen
  • Sprache: Birmanisch
  • Währung: Myanmarischer Kyat
  • Beste Zeit: November bis April
  • Zeitverschiebung: MEZ +4,5
  • Fläche: 678.500 km²
  • Geographie: Im Jahr 2005 wurde die Hauptstadt Myanmars in den Süden, nach Naypyidaw verlegt, damit sie zentraler im Land liegt. In Myanmar erstreckt sich ein halbmondförmiger Kranz von Bergen um die zentrale Ebene, während sich an den Ufern des Ayeyarwady-Flusses die Städte Bagan, Mandalay und Yangon entwickelt haben.

Nach oben

Beste Reisezeit für Myanmar

Als beste Reisezeit für Myanmar gelten die Monate November bis April. Anfang Mai wird es allmählich tropisch warm. In den Bergen ist es jedoch auch in dieser Zeit angenehm kühl. Der Monsun setzt im Mai ein, daher bieten wir während der Monsunzeit nur wenige Reisetermine an. Es kann in dieser Zeit am Nachmittag zu heftigen Schauern und Regenfällen kommen, dennoch lohnt sich eine Reise, da die Natur besonders dann sehr grün und üppig ist. Die kühle und trockene Jahreszeit ist zwischen November und April. Die Temperaturen sind in dieser Zeit sehr angenehm (25 bis 30°C). In den Bergen kann es dann auch nachts kalt werden.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten in Myanmar

Nach Myanmar zu reisen, ist wie in eine andere Zeit einzutauchen. Dem geneigten Reisenden zeigt sich das Land in all seiner Schönheit und außerhalb der großen Städte bezaubert seine Ursprünglichkeit. Die überbordende Vielfalt kultureller Höhepunkte nebst weiten grünen Landstrichen sowie die unvergleichliche Herzlichkeit seiner Bewohner, machen eine Reise nach Myanmar einzigartig. Unverzichtbar ist ein Besuch der archäologischen Stätten in Bagan, mit ihren tausenden Heiligtümern oder des Inle-Sees, dessen Klosterkultur und malerische Lage begeistern. Ein Aufenthalt in Ngwe Saung, am Golf von Bengalen gelegen, ist ein entspannender Abschluss einer großartigen Reise durch das Land der Tausend Pagoden.

Die Tempelstadt Bagan

Eine der HaupMyanmar Bagan Pagodetattraktionen Ihrer Rundreise nach Myanmar wird unbestritten Bagan sein, eine der ehemaligen Hauptstädte des Landes. Auf eine Fläche von 104 km² verteilen sich tausende Tempel und Pagoden - Zeugen der Blütezeit der burmesischen Geschichte. Am besten erkunden Sie den Tempelkomplex per Fahrrad, Pferdekutsche oder auch zu Fuß. Den aus der Ebene herausragenden Mount Popa erreichen Sie während eines organisierten Ausflugs. Besonders sehenswerte Heiligtümer Bagans sind der Ananda-Tempel, von dessen Spitze aus Sie den Sonnenuntergang genießen können, der höchste Tempel der Stadt Thatbyinnyu sowie der goldglänzende Stupa der Tan Kyi Paya-Pagode.
 

Wunderschöne Shwedagon-PagodeMyanmar Yangon Shwedagon Pagode

Wie unfassbar schön sie ist, die wohl großartigste aller Pagoden in Myanmar. Die Shwedagon-Pagode im Herzen Yangons ist ein Glanzstück unter den heiligen Stätten des Theravada-Buddhismus: Mit mehr Gold geschmückt, als die Bank von England besitzt und gekrönt von einem 76-karätigen Diamanten, der im Sonnenlicht glitzert. Doch nicht nur der Stupa selbst ist äußerst sehenswert, die umliegenden, kleinen Schreine und überall betenden Gläubigen gestalten den Besuch der Shwedagon-Pagode zu einem einzigartigen Höhepunkt Ihrer Rundreise in Myanmar.
 

MyanmarsMyanmar Inle See Einbeinruderer idyllischster Ort, der Inle-See

Über eine Fläche von 116 km² erstreckt sich der von Bergen umgebene Inle-See. Seine schwimmenden Gemüse- und Obstgärten, die auf Stelzen errichteten Dörfer des Volkes der Intha und die einzigartigen Einbeinruderer beeindrucken einen jeden Reisenden. Am Heck ihrer Boote balancierend, steuern sie das Paddel mit dem Bein und treiben so die Fische in ihre Bastreusen. Mit dem Boot befahren auch Sie den Inle-See und besuchen neben der Phaung Daw Oo-Pagode die Ruinen von Indein sowie das traditionelle Dorf Iwama und den florienden Markt.
 

Der weite Strand von Ngwe SaungMyanmar Ngwe Saung Strand

Einen großartigen Abschluss einer Myanmar-Reise bildet der Aufenthalt in Ngwe Saung, einem Strandort an der ca. 1.930 km langen Küstenlinie Myanmars. Nach eindrucksvollen Tagen, unzähligen kulturellen Highlights, Pagoden, Tempeln und unvergesslichen Begegnungen mit gastfreundlichen Burmesen, bietet unser komfortables Strandhotel Entspannung pur. Von Palmen gesäumt wird der endlos scheinende weiße Strand von Ngwe Saung, der zum Baden und ausgedehnten Spaziergängen einlädt.

Nach oben

Blog Rundreise Myanmar

Wer Myanmar besucht hat, behält es tief in seinem Herzen

Es gibt viele Länder auf der Welt, die ganz sicher eine Reise wert sin...

Mehr >

Rezensionen Rundreise Myanmar: 10,0

Es war einfach nur Klasse! Tolle Reisebegleitung, sehr enga...
Es war einfach nur Klasse! Tolle Reisebegleitung, sehr engagiert und umfassendes Wissen über das Land.

Name: Heike W.
Wertung: 10

Sehen Sie auch...

Zuletzt angesehen

Keine Reisen.