Deutscher ReiseVerband e.V.

IATA

TAS Touristik Assekuranzmakler und Service GmbH

Rundreise Seidenstraße

Während unserer Reise entlang der Seidenstraße scheint der Geist Marco Polos und Dschingis Khans wach zu werden. Schlendern Sie durch die Gassen Usbekistans entlang der alten Karawanenrouten, bewundern Sie prächtige Moscheen, bestaunen Sie Mausoleen und blicken Sie zu hohen Minaretten auf. Die atemberaubenden Landschaften entdecken Sie in den Gebirgsregionen des Tian Shan in Kirgistan und Kasachstan.

Mehr >

Alle Rundreisen Seidenstraße:

Seidenstraße erleben

Eine Reise mit Djoser entlang der Seidenstraße ermöglicht es Ihnen, vier zentralasiatische Länder miteinander zu kombinieren. Sie führt Sie zu den Höhepunkten Turkmenistans, Usbekistans, Kasachstans und Kirgistans. Seien es die Hauptstädte Aşgabat, Taschkent und Bischkek, die kulturellen Highlights von Buchara, Chiwa, und Samarkand oder aber auch die wunderschöne Natur um den Issyk-Kul See in Kirgistan und die Kolsai-Seen in Kasachstan  – die Reise entlang der uralten Handelsroute wird Sie begeistern!

Entspanntes Reisen

Während der Rundreise übernachten wir in einfachen Mittelklassehotels, die nach Möglichkeit über eine praktische Lage verfügen. Besonders authentisch sind Übernachtungen in Gästehäusern sowie eine Übernachtung in einem Jurtencamp. Um längere Strecken während der Reise zu überbrücken, nutzen wir lokale Fluggesellschaften. Es steht Ihnen eine deutschsprachige Djoser-Reisebegleitung während der gesamten Reise mit Rat und Tat zur Seite, welche Ihnen immer wieder nützliche Tipps zu Land und Leuten geben wird.

Mit Djoser entlang der Seidenstraße

Djoser bietet Ihnen eine 21-tägige Rundreise entlang der Seidenstraße an, die Sie zu den Höhepunkten Turkmenistans, Usbekistans, Kasachstans und Kirgistans führt.
S
ie genießen die perfekte Organisation einer Gruppenreise und haben dennoch an den einzelnen Orten immer wieder die Möglichkeit diese vier so verschiedenen Länder auf Ihre ganz individuelle Weise zu entdecken.

Nach oben

Länderinfo Seidenstraße

  • Hauptstädte: Aşgabat, Taschkent, Astana und Bischkek
  • Andere berühmte Städte: Almaty, Buchara und Samarkand
  • Sprache: turkmenisch, usbekisch, kirgisisch und kasachisch
  • Währungen: turkmenischer Manat, usbekischer und kirgisischer Som und kasachische Tenge
  • Zeitunterschied: Aşgabat & Taschkent MEZ +4, Bischkek MEZ +5, Almaty MEZ +6
  • Beste Reisezeit: März, April, Mai und September
  • Geographie: Die Seidenstraße war ursprünglich eine Handelsroute, die aus Europa und dem Nahen Osten bis nach China führte. Diese Straßen liefen durch eine Reihe von Ländern in Zentralasien, die wir auf dieser Reise besuchen. Die Route führt durch Flüsse, über Berge und entlang der legendären Stadt Samarkand. Diese Stadt war im Mittelalter eine der größten Städte der Welt.

Nach oben

Beste Reisezeit für die Seidenstraße

Die meisten Länder Zentralasiens verfügen über ein kontinentales Klima mit großen Temperaturunterschieden zwischen Sommer und Winter. Dass Wüste und Bergland auch von unterschiedlichen klimatischen Bedingungen geprägt sind, versteht sich von selbst. Die Temperaturen klettern im Sommer auf über 35°C, was durch die geringe Luftfeuchtigkeit meist als angenehm empfunden wird.
Die meisten Niederschläge fallen im Frühjahr und Spätherbst, sodass sich die Sommermonate von Mai bis September am besten für eine Rundreise eignen.

Nach oben

Sehenswürdigkeiten entlang der Seidenstraße

Djoser nimmt Sie mit auf eine kontrastreiche Reise durch Zentralasien entlang der Seidenstraße. Die Seidenstraße war einst eine beliebte Handelsroute zwischen dem alten China und der westlichen Welt. Neben dem Handel mit exotischen Waren wie Gewürzen und Seide, führte die Seidenstraße zu der Verbreitung verschiedenster Kulturen und Religionen.


Aşgabat

Die turkmenische Hauptstadt Aşgabat wird durch die Karakum-Ashgabat Sehenswürdigkeit, Turkmenistan
Wüste am Fuße des Kopet Dag-Gebirges umgeben. Im 19. Jahrhundert, nachdem die Stadt unter der Herrschaft des russischen Reiches war, begann sich die Stadt schnell zu entwickeln. Nach dem verheerenden Erdbeben im Jahre 1948 wurde die Stadt wieder aufgebaut. Museen, Parks und Paläste stellen sicher, dass es vieles in der Stadt zu tun und zu sehen gibt. Einen Besuch wert ist das „National Museum of History“. In diesem Museum können Sie sowohl archäologische Stätte als auch wie Gemälde, Skulpturen, Kleidung, Musik-instrumente, Waffen und Schmuck besichtigen.


Samarkand

Registan Platz in Samarkand, UsbekistanSamarkand ist mehr als 25 Jahrhunderte alt und damit eine der ältesten Städte der Welt überhaupt. Samarkand hatte eine zentrale Lage an der Seidenstraße und wurde 2001 zur Liste der UNESCO-Weltkulturerbe hinzugefügt. Sie wurde von Alexander dem Großen erobert, durch Dschingis Khan zerstört und von Timur Leng im 14. Jh. zu einer der schönsten Städte der Welt ausgebaut. Unter den außergewöhnlichen Sehenswürdigkeiten an der Seidenstraße ist der Registan-Platz mit seinen drei überaus beeindruckenden Gebäuden, den Medresen Ulughbek, Tella-kari und Schir-dar mit den dazu gehörigen Minaretten aus dem 15. und 17. Jh. ohne Übertreibung das größte Juwel Zentralasiens. Zweifellos zu den großartigsten Leistungen islamischer Architektur in Samarkand zählt die Große Moschee Bibi Hanim, die zu Beginn des 15. Jh. errichtet wurde und kolossale Abmessungen aufweist. Blau-goldene Ziegelornamentik verziert die riesige halbkugelförmige Kuppel.
 

Landschaft

Ein weiteres Highlight auf dieser Reise entlang der Seidenstraße
sind die vielfältigen Landschaftsverhältnisse die Sie durchqueren.
Der größte Teil der Fläche Usbekistans besteht aus Wüste. Kasachstan ist das größte Land in Zentralasien und dadurch auch in seiner Landschaft sehr vielseitig. Hier gibt es Wüste, Grasland aber auch Berge. Im Südosten des Landes findet man den Sharyn Canyon, den „kleinen Bruder“ des Grand Canyons und hiernach der zweitgrößte seiner Art. In Kirgistan deckt das Tian Shan-Gebirge rund 80 Prozent des Landes ab, weshalb das Land den Spitznamen „der Schweiz in Zentralasien“ trägt. Der Dschengisch Tschokusu ist mit 7439 m der höchste Berg des Landes. 

Nach oben

Blog Rundreise Seidenstraße

Die Seidenstraße: Eine Nacht im Jurtencamp in Tashrabat

Um 8:ooUhr morgens, nach einem guten Frühstück, verlassen wir Kochkor ...

Mehr >

Rezensionen Rundreise Seidenstraße: 9,0

Reisebegleitung gut, Unterkünfte Usbekistan sehr gut, Kirgis...
Reisebegleitung gut, Unterkünfte Usbekistan sehr gut, Kirgistan landesentsprechend in Ordnung, in China ungepflegt und schmutzig.

Name: Beate K.
Wertung: 9

Sehen Sie auch...

Wussten Sie schon...

Seit vielen Jahrhunderten besteht eine Verbindung zwischen China und Europa, die auf einem Austausch von Handelsgütern beruht. 

> Mehr dazu

Zuletzt angesehen

Keine Reisen.